Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HANDBALL: Besiegt Altdorf den Fasnachtsfluch?

In der närrischen Zeit haben die Altdorfer traditionell Mühe, auf Touren zu kommen. Ausgerechnet jetzt treffen sie auf einen hochkarätigen Gegner, den TV Möhlin.
Die offensiven Qualitäten von Marko Koljanin werden gegen Möhlin wieder gefragt sein.Bild: Urs Hanhart (25. September 2016)

Die offensiven Qualitäten von Marko Koljanin werden gegen Möhlin wieder gefragt sein.Bild: Urs Hanhart (25. September 2016)

Urs Hanhart

urs.hanhart@urnerzeitung.ch

Dem Fanionteam des KTV Altdorf steht eine ungemein schwere Aufgabe bevor. Am Samstag um 17 Uhr gastiert es beim Tabellendritten TV Möhlin (Steinli-Halle). Die Aargauer befinden sich schon seit geraumer Zeit auf einem wahren Höhenflug. Sie haben in den vergangenen Wochen eine eindrückliche Erfolgsserie hingelegt. Von den letzten fünf Spielen konnten sie deren vier ganz deutlich für sich entscheiden. Lediglich das Kantonalderby gegen Baden ging hauchdünn mit 29:30 verloren.

Auch die Heimbilanz von Möhlin ist sehr eindrücklich. Von den bisherigen vor heimischem Publikum ausgetragenen Partien haben die Aargauer lediglich jene gegen die beiden Kantonsrivalen Baden und Leader Endigen knapp verloren. Alle anderen Gegner wurden zum Teil regelrecht vom Platz gefegt.

Altdorf hat Selbstvertrauen getankt

Allerdings brauchen sich die Altdorfer keineswegs zu verstecken. Nach den beiden knappen Siegen gegen Horgen und Steffisburg reisen sie mit gestärktem Selbstvertrauen ins Aargauerland. Die Rückkehr von Topskorer Marko Koljanin ins Team hatte zuletzt wahre Wunder bewirkt. Jedenfalls konnte die Offensivabteilung wieder deutlich an Durchschlagskraft zulegen.

Gegen Möhlin wird von ihr ohnehin eine Topleistung erforderlich sein, wenn etwas Zähl­bares herausschauen soll. Der Tabellendritte verfügt nämlich über eine der sattelfestesten Defen­siven der Liga. Zudem hat Möhlin mit Rok Jelovcan einen der besten Keeper zwischen den Pfosten. Vor Wochenfrist gegen Steffisburg parierte er nicht weniger als 43 Prozent der auf sein Gehäuse abgefeuerten Bälle.

Möhlin hegt Revanchegelüste

Die Platzherren dürften hoch motiviert ins Duell mit den Urnern steigen. Einerseits geht es für sie darum, den Podestplatz zu verteidigen, und andererseits haben sie noch eine Scharte auszuwetzen. Im Hinspiel, das Anfang Oktober ausgetragen wurde, zog Möhlin überraschend mit 30:34 den Kürzeren. Damals verlief die Begegnung bis zur 40. Minute ausgeglichen. Dank eines starken Endspurts setzten sich die Urner dann aber relativ deutlich durch.

Herausragende Akteure in den Reihen der KTV-Truppe waren die beiden Flügelspieler Ivan Fallegger und Fabian auf der Maur sowie Kreisläufer Yannick Drollinger. Dieses Trio glänzte mit einer hervorragenden Chancenverwertung. Man darf gespannt sein, ob sie auch auswärts an diese Leistung anzuknüpfen vermögen. Von Möhlin ist wohl ein offensives Feuerwerk zu erwarten. Altdorf muss im Vergleich zum Match gegen Steffisburg auch im Defensivbereich wieder zulegen.

Ein ganz spezielles Augenmerk gilt es auf Möhlins überragenden Akteur Marcus Hock zu richten. Der wurfgewaltige Rückraumhüne ist der eigentliche Überflieger der Nationalliga B. Er hat bereits 142 Tore geworfen, was einen Schnitt von 8 Treffern pro Spiel ergibt, und führt die Skorerliste mit einem gewaltigen Vorsprung an.

Und da wäre noch die Fasnacht. In den letzten Jahren konnte der KTV Altdorf den Spielplan meistens so anlegen, dass er in der närrischen Zeit nicht antreten musste. Dies aus gutem Grund, denn im Kader figurieren auch einige aktive Fasnächtler, denen es aus verständlichen Gründen jeweils schwerfällt, die volle Leistung abzurufen. Ein kleines Handicap, das am Samstag vielleicht das Zünglein an der Waage spielen könnte.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.