HANDBALL: Bittere Niederlage für die Krienser Handballer

Die NLA-Handballer des HC Kriens-Luzern haben gegen St. Otmar St. Gallen klar mit 23:33 (12:13) verloren. Es war das letzte Heimspiel dieser Saison.

Drucken
Teilen
Pascal Willisch (HC Kriens). (Archivbild Roger Zbinden/Neue LZ)

Pascal Willisch (HC Kriens). (Archivbild Roger Zbinden/Neue LZ)

Die NLA-Handballer des HC Kriens-Luzern verloren am Freitag das Heimspiel in der Krauerhalle gegen St. Otmar St. Gallen mit 23:33 (12:13). Mit sechs Toren lag der HCK bereits in der ersten Spielhälfte hinten.

«Auf dem Weg ins Verderben blieb beim HCK die Leidenschaft in der Abwehr nach dem Seitenwechsel in der Kabine», schreibt der HC Kriens in einer Mitteilung. Auch nach der Pause kam das Krienser Team nicht so richtig in Fahrt. Gleich nach der Pause kassierte der HCK weitere drei Tore. «Was fehlte, war der fighting spirit in der Deckung», wie es in der Mitteilung weiter heisst. Die Folge: Ein «Tag der offenen Türen», der dem Gast einige Tore ermöglichte.

Mit dem Sieg spielte sich Otmar definitiv in den Europacup. «Kriens hingegen schloss mit einer weiteren bitteren Niederlage das Heimspiel-Pensum der Finalrunde ab», so der HCK weiter.

Das Spiel in der Krienser Krauerhalle zig rund 800 Besucher an.

sab

HC Kriens-Luzern - TSV St. Otmar St. Gallen 23:33 (12:13)

Krauerhalle, 800 Zuschauer. SR Baumann/Cristallo.

Spielverlauf: 1:0, 2:1, 2:4, 4:4, 4:9, 6:11, 11:11, 12:12, 12:13; 12:16, 14:18, 16:18, 17:23, 29:24, 21:26, 21:32, 23:32, 23:33.

HC Kriens-Luzern: Schelbert (bis 19. und ab 51.)(/Hodel; Steiger (3/1), Schlegel (4), Nyffenegger (2), Stankovic (3), Yalciner (1), Bislimi (1), Zimmermann (4), Podvrsic (1), Hofstetter (4).

TSV St. Otmar St. Gallen: Han/Isenrich; Engeler (2), Christen (3), Pfründer (3), Bächtold (1), Wild (1), Liniger (6), Usik (5/1), Gunzinger, Friede (6), Keel, Geisser, Hojc (6).

Bemerkungen: Hodel hält 2 Penalties, Stankovic scheitert mit Penalty an Han. Kriens ohne Schmid (rekonvaleszent) und Willisch (Rückenprobleme).

J.P. Chenet Best Player Award: Michael Schlegel (HC Kriens) und Nejc Hojc (St. Otmar).