Handball EM-Qualifikation: Länderspiel findet in Schaffhausen statt in Zug statt

Das Handball-Länderspiel zwischen der Schweiz und Nordmazedonien findet nicht in der Bossard Arena statt, weil diese zu gross ist.

Pascal Linder
Drucken
Teilen
Solche Bilder sind heute undenkbar: Ausverkaufte Bossard Arena bei einem Handball-Länderspiel.

Solche Bilder sind heute undenkbar: Ausverkaufte Bossard Arena bei einem Handball-Länderspiel.

Bild: Philipp Schmidli (Zug, 12.Juni 2019)

Im Rahmen der EM-Qualifikation hätte am 07.November das Handball- Länderspiel zwischen der Schweiz und Mazedonien in der Zuger Bossard Arena stattfinden sollen. Das Heimspiel der Männer-Nationalmannschaft wird aufgrund der neuen Vorgaben des Bundes in die in die BBC Arena nach Schaffhausen verlegt. Dies schreibt der Schweizerische Handball-Verband (SHV) in einer Mitteilung.

Eine Durchführung der Begegnung in einer grossen Arena ist für den SHV unter den neuen Umständen – Verbot von Veranstaltungen mit mehr als 50 Zuschauern – nicht mehr sinnvoll, heisst es in der Mitteilung weiter. Der SHV habe sich für Schaffhausen entschieden, weil dort die strengen Vorgaben und Schutzmassnahmen am einfachsten umgesetzt werden könnten. Unter anderem, weil sowohl das Heimteam, als auch das Gastteam in Schaffhausen direkt neben der Arena untergebracht werden können – es sind keine Transfers nötig.

Es erfolgt eine Rückabwicklung der im Vorverkauf abgesetzten Tickets; die Beträge werden den Käuferinnen und Käufern vollständig zurückerstattet, schreibt der Verband.

Aktuelle Nachrichten