Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HANDBALL: Kalte Dusche für Altdorf

Das Gastspiel des KTV Altdorf in Stäfa endet mit einer deutlichen 31:37-Niederlage. Defensiv brachten die Urner diesmal nicht viel auf die Reihe.
Urs Hanhart
Erzielte gegen Stäfa sieben Treffer: Marius Kasmauskas. (Bild: Urs Hanhart (Altdorf, 9. September 2017))

Erzielte gegen Stäfa sieben Treffer: Marius Kasmauskas. (Bild: Urs Hanhart (Altdorf, 9. September 2017))

Urs Hanhart

urs.hanhart@urnerzeitung.ch

Nach dem Überraschungscoup vor Wochenfrist gegen den Tabellendritten Möhlin sind die Altdorfer bereits wieder auf dem Boden der Realität gelandet. Bei ihrem Abstecher an die Zürcher Goldküste waren sie weit davon entfernt, dem Ranglistensechsten Lakers Stäfa Paroli zu bieten, geschweige denn Punkte zu entreissen. Immerhin sah es zunächst so aus, als könnte die KTV-Truppe nahtlos an den Möhlin-Exploit anknüpfen. Die Gäste starteten gut und lagen nach fünf Minuten bereits mit zwei Toren Vorsprung in Führung. Allerdings erwies sich das Ganze nur als Strohfeuer.

Den Urnern unterliefen in der Folge zahlreiche Fehlwürfe und unnötige Ballverluste, wogegen die Platzherren viel konzentrierter zur Sache gingen und die Schwächephase resolut ausnutzten. Mitte der ersten Halbzeit lag Stäfa bereits vorentscheidend mit 14:6 in Front. Diesen grossen Abstand konnten die Urner bis zur Pause nur geringfügig auf sechs Längen (20:14) verringern. Hauptursache war eine schwache Darbietung der Abwehrkette. Zudem erwischten die beiden Altdorf-Keeper Jan Dittli und Christian Arnold einen denkbar schlechten Tag. In der ersten Halbzeit parierten sie fast keinen gegnerischen Wurf.

Von Schlumpf und Brunner abgeschossen

Nach dem Seitenwechsel gelang insbesondere Amrein und auch der Angriffskette eine deutliche Steigerung. Dadurch schafften es die Altdorfer, kurzzeitig nochmals einen Hoffnungsschimmer zu erzeugen. Das Polster der Gastgeber schmolz relativ schnell auf drei Längen zusammen. Doch ab der 37. Minute beim Stand von 21:18 gab der Tabellensechste wieder Gegensteuer und schaukelte die Partie gekonnt über die Runden.

Als Matchwinner für Stäfa durfte sich Rückraumhüne Ramon Schlumpf feiern lassen, der das Kunststück fertigbrachte, bei allen seinen zwölf Abschlüssen zu reüssieren. Eine eindrückliche Effizienz legte auch Nicola Brunner an den Tag, der neun von zehn Würfen ins Ziel brachte. Von solchen Topquoten konnten die Urner Offensivleute diesmal nur träumen. Bester Skorer war einmal mehr Spielertrainer Mario Obad mit neun Torerfolgen bei 14 Anläufen. Trotz dieser Niederlage konnte der KTV Altdorf seinen neunten Tabellenplatz verteidigen. Allerdings ist die Lage weiterhin sehr unbequem, da die fünf Verfolger den Gelb-Schwarzen allesamt sehr dicht im Nacken sitzen. Zudem müssen die Urner am kommenden Samstag vor heimischer Kulisse gegen den souveränen Tabellenführer Basel antreten.

Männer, NLB

18. Runde: Lakers Stäfa – KTV Altdorf 37:31. Solothurn – STV Baden 19:23. Möhlin – SG Horgen 29:27. Siggenthal/Vom Stein Baden – Stans 28:27. Biel – SG Yellow/Pfadi Winterthur 26:25. Kadetten Espoirs Schaffhausen – Steffisburg 29:30.

Rangliste: 1. RTV Basel 17/32. 2. STV Baden 18/30. 3. Möhlin 18/23. 4. Solothurn 18/21. 5. Kadetten Espoirs Schaffhausen 18/21. 6. Lakers Stäfa 18/20. 7. Biel 18/17. 8. SG Yellow/Pfadi Winterthur 18/15. 9. KTV Altdorf 18/13. 10. Siggenthal/Vom Stein Baden 18/13. 11. Stans 18/12. 12. Steffisburg 18/12. 13. Birsfelden 17/11. 14. SG Horgen 18/10.

Lakers Stäfa – KTV Altdorf 37:31 (20:14)

Frohberg. – SR Anthamatten, Wapp. – Stäfa: Frei, von Wyl; Valentakovic (4), Ardielli (2), Schlumpf (12), Vernier (1), Madsen (3), Schwander, Brunner (9), Piske (3), Yada (3), Zimmermann, Hara, Barth. – Altdorf: Amrein, Dittli; Betschart, Kasmauskas (7), Szabo (1), Koljanin, Vorobjovas (1), Aschwanden (3), Wyss (4), Ledermann, auf der Maur (3), Obad (9), Munzert (3).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.