Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HANDBALL: KTV Altdorf weiterhin unter Druck

Im vorletzten Spiel der NLB-Hinrunde steht dem KTV Altdorf eine äusserst schwierige Aufgabe bevor. Die Urner wollen den eindrücklichen Höhenflug des HC Horgen stoppen.
Urs Hanhart
Will mit dem KTV Altdorf weg vom Tallenende: Sebastian Munzert (am Ball). (Bild: Urs Hanhart (4. November 2017))

Will mit dem KTV Altdorf weg vom Tallenende: Sebastian Munzert (am Ball). (Bild: Urs Hanhart (4. November 2017))

Urs Hanhart

urs.hanhart@urnerzeitung.ch

Der KTV Altdorf befindet sich noch immer tief im Tabellenkeller der NLB, der zweithöchsten Schweizer Liga. Heute Abend (Spielbeginn 18.30) gastieren die auf dem drittletzten Tabellenplatz liegenden Urner beim HC Horgen, der in den letzten Spielen für Furore gesorgt hatte. Nach einem völlig missglückten Saisoneinstieg mit sechs Niederlagen in den ersten sieben Runden setzten die Züricher ab Mitte November zu einem wahren Höhenflug an. Mit Siegen in Serie kletterte Horgen in der Tabelle von einem Abstiegsplatz auf die siebte Position nach oben.

Torhüter Crippa als starker Rückhalt

Die Zürcher bezwangen kürzlich sowohl Siggenthal (31:25) als auch die SG Yellow/Pfadi (29:23) deutlich. Gegen diese beiden Mannschaften zogen die Altdorfer ihrerseits den Kürzeren. In der aktuellen Verfassung gehört die Truppe vom Zürichsee bestimmt zu den schwierigsten Gegnern, auf die man derzeit in der zweithöchsten Spielklasse treffen kann. Massgeblichen Anteil am eindrücklichen Höhenflug hat Horgen-Keeper Alessandro Crippa, der sich derzeit in absoluter Hochform befindet. In den letzten vier Begegnungen parierte er durchgehend fast die Hälfte der gegnerischen Torwürfe. Für ­einen Schlussmann ist das eine sensationelle Erfolgsquote.

Die Gastgeber haben auch im Angriff einen absoluten Ausnahmekönner in ihren Reihen: Ma­thias Müller. Der Offensivmann feierte bislang 80 Torerfolge. Mit einem Schnitt von 7 Treffern pro Spiel figuriert der Zürcher an dritter Stelle der NLB-Torschützenliste, unmittelbar vor dem Altdorfer Spielertrainer Mario Obad, der mit 79 Toren die vierte Position einnimmt.

Sich Luft im Abstiegskampf verschaffen

Durch den vor Wochenfrist errungenen ersten Heimerfolg ­dieser Saison gegen Biel (32:30) konnten die Altdorfer ihre un­gemütliche Tabellenlage nur unwesentlich verbessern. Die Urner brauchen dringend weitere Punkte, um sich mehr Luft zum Abstiegsstrich verschaffen zu können. Der Vorsprung auf den ­Tabellenvorletzten Steffisburg beträgt nur gerade zwei Zähler.

Interessanterweise müssen die Urner zum Abschluss der Hinrunde ausgerechnet gegen die Berner Oberländer antreten. ­Dieses Kellerduell wird somit zu einem sogenannten Vier-Punkte-Spiel, in dem es für beide Teams um extrem viel geht. Nach oben ist für die KTV-Truppe in den verbleibenden zwei Hinrundenspielen vor der Winterpause nicht mehr viel möglich.

Anschluss an das hintere Mittelfeld herstellen

Die Mannschaften auf Positionen 9 (SG Yellow/Pfadi), 10 (Birsfelden) und 11 (Siggenthal) haben allesamt bereits drei Punkte Vorsprung auf Altdorf. Aber immerhin winkt den Gelb-Schwarzen die Chance, mit einem Über­raschungssieg in Horgen den Anschluss an das hintere Mittelfeld zu bewerkstelligen.

Männer, NLB

12. Runde. Heute: HC Horgen – KTV Altdorf (18.30, Sporthalle, Waldegg).

Rangliste (alle 11 Spiele): 1. RTV Basel 11/22 (353:268). 2. Möhlin 11/18 (281:248). 3. STV Baden 11/16 (342:309). 4. Solothurn 11/14 (289:260). 5. Lakers Stäfa 11/14 (345:334). 6. Kadetten Espoirs SH 11/11 (320:316). 7. Horgen 11/10 (308:328). 8. SG Yellow/Pfadi Winterthur 11/10 (271:304). 9. HS Biel 11/9 (301:288). 10. Birsfelden 11/9 (295:305). 11. Siggenthal/Vom Stein 11/9 (255:276). 12. Altdorf 11/6 (293:313). 13. Steffisburg 11/4 (251:306). 14. Stans 11/2 (261:310).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.