HANDBALL: Lubomir Svajlen neuer Goalietrainer in Kriens

Der frühere Slowakische Nationaltorhüter Lubomir Svajlen wird ab August neuer Goalietrainer bei den NLA-Handballern des HC Kriens-Luzern.

Drucken
Teilen
Lubomir Svajlen im Juni bei einem Spiel mit der Nationalmannschaft in Spanien. (Bild: Keystone)

Lubomir Svajlen im Juni bei einem Spiel mit der Nationalmannschaft in Spanien. (Bild: Keystone)

Dies geht aus einer Medienmitteilung der HS Kriens-Luzern hervor. Svajlen, der zuletzt Assistent von Goran Perkovac im Schweizer Handball-Nationalteam und Torhütertrainer bei Frauen-Schweizermeister LK Zug war, wird sich in Kriens nicht nur um die Torhüter des NLA-Teams kümmern, sondern auch die Torhüter der SG Pilatus Handball gezielt auf kommende Aufgaben vorbereiten. Damit würde die organisatorisch engere Zusammenarbeit des Nachwuchsfördergefässes mit dem NLA-Team des HC Kriens-Luzern bereits konkrete Synergien schaffen.

Der 49-jährige Svajlen, Vater des Rückraumspielers Michal Svajlen bei Pfadi Winterthur, hat selber eine grosse Karriere als Torhüter hinter sich. Der gebürtige Slowake nahm 1992 mit der damaligen Tschechoslowakei an den Olympischen Sommerspielen in Barcelona teil.

Unter anderem spielte Svajlen mit dem ungarischen Spitzenclub Fotex Vezprem in der Champions League. Bis 2008 war er in der Schweiz als Torhüter bei Stäfa und GC Amicitia selber aktiv, bevor er Ende 2008 vom Leistungssport zurücktrat und seither an seiner Trainerlaufbahn arbeitet.

pd/kst