Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HANDBALL: Spono-Präsident Urs Wey: «Wie ein Schlag ins Gesicht»

Die zweite Equipe der Spono Eagles verliert in Stans mit 19:28 und befindet sich weiterhin in akuter Abstiegsgefahr. Zu schaffen macht Präsident Urs Wey auch eine Niederlage auf juristischem Parkett.
Interview Stephan Santschi
Urs Wey, Präsident Spono Eagles: «Wir haben keinen Protest eingelegt, wie das gewisse Leute in Stans vielleicht denken. Das macht der Verband in so einer Angelegenheit automatisch.» (Bild: PD)

Urs Wey, Präsident Spono Eagles: «Wir haben keinen Protest eingelegt, wie das gewisse Leute in Stans vielleicht denken. Das macht der Verband in so einer Angelegenheit automatisch.» (Bild: PD)

Urs Wey, Spono Eagles II verlor am Samstag in Stans deutlich mit 19:28. Ihr Fazit?

Wir haben nicht so diszipliniert und kämpferisch gespielt wie eine Woche davor, als wir Zug II bezwungen haben. Wir wussten aber schon vor der Saison, dass wir nicht zu den Top-Teams der SPL2 zählen werden. Nun setzen wir alles daran, einen Abstieg zu verhindern.

Sie ärgern sich auch über eine juristische Niederlage. Stans hatte Ende Januar in Nottwil eine inaktive Spielerin auf dem Matchblatt an falscher Stelle eingetragen, was laut Reglement eine Forfait-Niederlage zur Folge hat. Nun hat Stans erfolgreich rekurriert. In einem Schreiben an den zuständigen Richter reagierten Sie frustriert.

Für jene, die das Reglement befolgen, ist das ein Schlag ins Gesicht. Es geht mir hier um den Grundsatz. Wir haben ein Reglement, und dieses gilt es einzuhalten. Ich frage mich, welche Konsequenzen das für die Zukunft hat, wenn die Disziplinarkommission des SHV das eigene Wettspielreglement ignoriert.

Stans gewann dieses Spiel klar mit 27:18. Wäre eine Forfait-Niederlage nicht ein unverhältnismässig harter Entscheid? Schliesslich war besagte inaktive Spielerin verletzt, hatte ein Arztzeugnis und sass nur zur moralischen Unterstützung auf der Bank.

Für einen Penalty hätte sie durchaus auf den Platz kommen können. Verstehen Sie mich nicht falsch: Wir haben keinen Protest eingelegt, wie das gewisse Leute in Stans vielleicht denken. Das macht der Verband in so einer Angelegenheit automatisch. Eine Forfait-Niederlage wäre hart, ja, aber so ist nun mal das Reglement. Ich vergleiche das mit dem Strassenverkehr: Wenn ich in der 80-er-Zone mit 120 km/h unterwegs bin und das Billett abgeben muss, kann ich mich nicht damit rechtfertigen, dass ich niemanden gefährdet habe.

Was entgegnen Sie Kritikern, die sagen, dass Nottwil halt nicht alles Geld in die SPL1-Auswahl stecken sollte?

(schmunzelt) Denen entgegne ich, dass in der Schweiz mit Brühl, Zug und den Spono Eagles genau drei Vereine wirklich nachhaltig in den Nachwuchs und die Ausbildung junger Spielerinnen investieren. Unsere SPL2-Auswahl ist ein Ausbildungsgefäss.

Trotzdem: Während die erste Mannschaft in der SPL1 die Tabelle anführt, befindet sich die SPL2-Equipe in Abstiegsgefahr. Weshalb?

Wir hatten ein paar schwächere Jahrgänge, das kann es geben. Darüber hinaus verliessen uns im letzten Sommer mehrere Spielerinnen aus beruflichen Gründen oder altersbedingt. Zudem haben wir aufgrund der Verletzungssorgen der letzten Saison heuer ein grösseres SPL1-Kader. Im Nachhinein beurteilt, hätten wir dies anders handhaben können. Mit einem grösseren SPL2-Kader, gespickt mit Spielerinnen, welche SPL1-Niveau haben, jedoch nur sporadisch in der SPL1 eingesetzt werden. Dies entspricht aber nicht unserer Philosophie. Wir wollen letztlich unsere Spielerinnen weiterentwickeln.

Interview Stephan Santschi

stephan.santschi@luzernerzeitung.ch

Frauen, SPL2

Abstiegsrunde: Stans – Spono Eagles 28:19 (13:9). Brühl – Goldach-Rorschach 21:26 (13:14). LK Zug – ATV/KV Basel 24:19 (10:9).

Rangliste: 1. LK Zug II 16/26. 2. Brühl St. Gallen II 16/20. 3. Stans 16/12. 4. Goldach-Rorschach 16/10. 5. Spono Eagles II 16/10. 6. ATV/KV Basel 16/8.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.