HC Kriens spielt im ersten Testpiel remis

Der HC Kriens-Luzern hat im ersten Testspiel im Rahmen der Vorbereitung gegen den österreichsichen Vizemeister A1 Bregenz nach einer harten Trainingswoche und zum Beginn der Intensivwoche ein 25:25 Unentschieden geholt.

Drucken
Teilen

In Bregenz arbeitete der HCK in einer ersten Partie daran, die neuen Formationen einzuspielen. Dabei lieferten mit Daniel Båverud und Bojan Beljanski (je 6 Tore) zwei der Neuzugänger bereits eine eindrückliche Visitenkarte ab. Bester Skorer der Zentralschweizer war Linkshänder Boris Stankovic mit 7 Toren.

In Bregenz traf der HCK übrigens auf den neuen Club von Andraz Podvrsic. Er stan dbei Brengenz im Einsatz und erzielte 2 Tore.

A1 Bregenz (AUT) – HC Kriens-Luzern 25:25 (10:11)

Bregenz, 150 Zuschauer.

Spielverlauf: 2:2, 4:2, 5:4, 7:7, 8:10, 10:11; 10:13, 14:14, 16:17,

Bregenz: Aleksic/Schippl; Günther, Wassel (1), Harrich, Klopcic (1), Podvsric (2), Günther, Arnaudovski (3), Wagesreiter (2), Watzl (1/1), Frühstück (2), Mayer (3), Baljic (7), Lamprecht (3), Spiegel, Spieler.

HC Kriens-Luzern: Aleksejev (1.-17. und 31.-47.)/Schelbert; Båverud (5), Beljanski (5), Fellmann, Hedin (1), Hess (1), Nyffenegger (1), Petrig (2/1), Schmid (2), Stankovic (7/3), Steiger, Lengacher.

Bemerkungen: Kriens ohne Baviera und Raemy (mit U19-Auswahl in Katar) und Willisch. Strafen: Bregenz 3, HC Kriens-Luzern 4 x 2 Minuten.


Benedikt Anderes / HC Kriens