HCK bindet Raemy für zwei weitere Jahre

Der HC Kriens-Luzern kann weiterhin auf die Dienste von Talent Nicolas Raemy zählen. Der 19-jährige Luzerner Nationalspieler verlängerte seinen Vertrag mit den Kriensern vorzeitig um zwei Jahre.

Drucken
Teilen
Nicolas Raemy gehört zu den talentiertesten Schweizer Handballern. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Nicolas Raemy gehört zu den talentiertesten Schweizer Handballern. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Nicolas Raemy wird im Sommer 2012 seine Maturaprüfungen absolvieren und ordnet dieser Ausbildung vorerst seine Aktivitäten im Nationalteam unter. Danach will Raemy auf die Karte Handball setzen. Eine wichtige Rolle spielt dabei auch sein Engagement auf Clubebene. Der Buchrainer gilt national als eines der gefragtesten Talente überhaupt.

Raemy stammt aus der Nachwuchsabteilung von Borba Luzern und der SG Pilatus Handball und stiess in der Saison 2010/11 zum Kader der Zentralschweizer. Schon in seiner ersten Saison absolvierte er 32 NLA-Spiele. Inzwischen hat er sich längst in die Stammformation gespielt und setzt dabei seine Grundgeschwindigkeit, das grosse Wurfrepertoire und sein Spielverständnis ebenso ein wie seine jugendliche Unbekümmertheit.

Raemy gewann mit der Schweizer U19-Auswahl im Sommer 2011 die Bronzemedaille bei der offenen EM in Göteborg und wurde dort als «Most valuable Player» des Turniers gewählt.

Benedikt Anderes/HCK/zim