JUNIOREN-CUPSPIEL: Fünf junge Weltmeister auf der Allmend

Am Samstag treffen die U18-Junioren des FC Luzern/Kriens im Cup-Viertelfi­nal auf den FC Basel (14 Uhr). Die Basler treten dabei mit fünf aktuellen U17-Weltmeistern an.

Drucken
Teilen
Anton Schwingruber ehrt Haris Seferovic und Joel Kiassumbua. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Anton Schwingruber ehrt Haris Seferovic und Joel Kiassumbua. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Als «Dessert» der Herbstsaison kommt es bei den U18-Junioren am kommenden Samstag auf dem Kunstrasen Allmend-Süd zum Cup-Viertelfinal-Schlager FC Luzern/ Kriens U18 gegen den FC Basel.

FCB-U18-Trainer Remo Gaugler darf stolz sein, gleich fünf Weltmeister in seinen Reihen zu wissen. Granit Xhaka, Janick Kamber, Kofi Nimeley, Roman Buess und Robin Vecchi haben in Nigeria massgeblich zum grössten Erfolg eines Schweizer Fussball-Nationalteams beigetragen.

Ob beim FC Luzern Weltmeister-Goalie Joel Kiassumbua oder Michael Räber im Tor steht, ist noch ungewiss, schreibt der FC Luzern in einer Medienmitteilung.

get