Kevin Constantine nicht mehr Ambri-Trainer

Ambri setzt Constantine als Cheftrainer ab. Der Nachfolger heisst Serge Pelletier.

Merken
Drucken
Teilen
12. Niederlage im 14. Spiel: Kevin Constantine muss gehen. (Bild: Keystone)

12. Niederlage im 14. Spiel: Kevin Constantine muss gehen. (Bild: Keystone)

Nur 2 Siege in 14 Spielen waren zu wenig. Ambri-Piotta hat Kevin Constantine als Cheftrainer abgesetzt und ihn durch den früheren Ambri-Coach Serge Pelletier ersetzt.

Der Verwaltungsrat des HC Ambri-Piotta traut es Kevin Constantine nicht mehr zu, den negativen Trend des Saisonauftakts zu stoppen - und hat deswegen am Montag Konsequenzen gezogen. Der Kanadier, seit zwei Jahren im Amt, ist ab sofort nicht mehr Cheftrainer der Tessiner. Er soll dem Verein aber in einer anderen Funktion erhalten bleiben.

Zum neuen Headcoach bestimmt der Verwaltungsrat Serge Pelletier, der Ambri schon in den Jahren 2003 bis 2005 trainiert hatte. Pelletier wird am Dienstagvormittag das erste Training leiten und am Abend im Heimspiel gegen Biel an der Bande stehen.

jvf