Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

KOMMENTAR: Vertragsverlängerung mit Petkovic: Ein lernfähiger Verband

Sportredaktor Christian Brägger zur Vertragsverlängerung mit Vladimir Petkovic.
Christian Brägger (Bild: pd)

Christian Brägger (Bild: pd)

Wie war Anfang 2016 doch unnötig Unruhe entstanden. Damals, als sich der Fussballverband und Nationaltrainer Vladimir Petkovic nicht einig wurden über die Modalitäten der Vertragsverlängerung. Image und Teamspirit litten.

Inzwischen hat vor allem der Fussballverband dazugelernt. Mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung erstickt er einen potenziellen Unruheherd im Keim, insbesondere trägt er aber die uneingeschränkte Wertschätzung gegenüber Petkovic nach aussen. Das sind starke Signale. Auch weil es keine Ausstiegsklausel gibt, sollte sich die Schweiz nicht für die WM 2018 qualifizieren. Es gab Zeiten, da waren die Nationalspieler eine Horde Einzelkämpfer. Selbst der Verband funktionierte nicht als Einheit. Oder es haperte beim Trainer. Heute sind diese Zeiten ganz weit weg.

Christian Brägger

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.