Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KORBBALL: Fides Ruswil legt einen Zacken zu

Der erneute Innerschweizer Meistertitel ist Neuenkirch wohl nicht mehr zu nehmen. Während Fides Ruswil voll punktet, kann sich Buochs etwas Luft nach hinten verschaffen.
Ruedi Vollenwyder
Die Buochser, hier mit Ruedi Barmettler (am Ball), marschieren trotz der hohen 4:13-Niederlage gegen Fides Ruswil in Richtung direkten Ligaerhalt. (Bild: Eveline Beerkircher (Luzern, 28. Januar 2018))

Die Buochser, hier mit Ruedi Barmettler (am Ball), marschieren trotz der hohen 4:13-Niederlage gegen Fides Ruswil in Richtung direkten Ligaerhalt. (Bild: Eveline Beerkircher (Luzern, 28. Januar 2018))

Ruedi Vollenwyder

regionalsport@luzernerzeitung.ch

Die Übermannschaft der KR Neuenkirch liess auch in der vorletzten Spielrunde nichts anbrennen. Der hohe Favorit deklassierte seine Gegner Boswil (16:2), Schwyz (19:5) und Rickenbach LU (13:1) jeweils mit Korbwürfen im zweistelligen Bereich. «Es ist schon frustrierend, wenn man im wahrsten Sinne des Wortes gegen die grossen Neuenkircher Spieler so untendurch muss», tönte es aus dem Lager des Tabellenletzten Rickenbach.

Die nächsten Verfolger Menznau (2.) und Wikon (3.) kamen diesmal ohne Punktverlust über die Runden. Genau so wie Fides Ruswil, das nach einer harzigen Vorrunde nur sechs Zähler erobern konnte. «Die magere Vorrundenvorstellung ist bei uns seit Jahren reine Kopfsache», begründet der 26-jährige Matthias Egli, der letzten Sommer erstmals im NLA-Team von Neuenkirch mitspielen durfte, die triste Vorrundenbilanz. Doch dann legte Fides Ruswil «einen Zacken» zu. Das seit fünf Jahren praktisch in der gleichen Besetzung spielende Ruswiler Team kam zum Rückrundenbeginn so richtig in die Gänge. «Das 8:8-­Remis gegen Menznau und der 10:6-Sieg über Wikon löste den Knoten und gab uns einen positiven Kick», nennt Egli den Grund zur Leistungssteigerung.

Diesen positiven Kick nahm Fides Ruswil auch mit ins «Spiel der Runde» gegen das drittletzte Buochs. Die Nidwaldner hatten gegen die gut verteidigenden und offensiv treffsicheren Ruswiler keine Siegchance: 4:13 lautete das klare Verdikt, zu dem Spielmacher Matthias Egli für Ruswil gleich sieben Körbe beisteuerte. Buochs-Trainer Patrick Zemp kennt die Ursache dieser Schlappe: «Die mangelhafte Abwehrarbeit. Wir kassieren viel zu viele einfache Körbe.» Eine verbesserte Abwehrarbeit war dann im direkten Abstiegsduell gegen Boswil mitverantwortlich, dass sich Buochs dank einem 8:3-Sieg nach hinten etwas Luft verschaffen konnte. Die Buochser sind nun drei Spiele vor Turnierende auf gutem Weg, die nervenaufreibenden Auf-/Abstiegsspiele (Ränge 9 und 10) zu umschiffen. «Wir glauben daran, dass wir ohne diese Zusatzrunde den Ligaerhalt schaffen können», gibt sich Trainer Patrick Zemp optimistisch.

Für Fides Ruswil, das nach dem 7:3-Sieg über Boswil gegen Schlusslicht Rickenbach nur hauchdünn mit 11:10 das Punktemaximum holte, liegt noch eine Verbesserung auf den 4. Schlussrang drin. Matthias Egli locker: «Wir nehmen in der Schlussrunde, ohne Sorgen nach hinten, Spiel für Spiel. In diesen soll zum Abschluss die Freude am Korbball absolute Priorität geniessen.»

Männer, 1. Liga

5. Spieltag: Menznau – Rickenbach 7:4. Boswil – Neuenkirch 2:16. Willisau – Schwyz 4:4. Wolhusen – Wikon 3:11. Buochs – Fides Ruswil 4:13. Schwyz – Menznau 5:7. Rickenbach – Neuenkirch 1:13. Willisau – Wolhusen 0:7. Fides Ruswil – Boswil 7:3. Buochs – Wikon 7:13. Neuenkirch – Schwyz 19:5. Rickenbach – Fides Ruswil 10:11. Menznau – Wolhusen 7:5. Boswil – Buochs 3:8. Wikon – Willisau 10:5.

Rangliste (alle 15 Spiele): 1. Neuenkirch 30 Punkte. 2. Menznau 27. 3. Wikon 21. 4. Wolhusen 17. 5. Fides Ruswil 15. Willisau 13. Schwyz 11. 8. Buochs 8. 9. Boswil 5. 10. Rickenbach 3

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.