Kriens bezwingt GWD Minden

Beim Viking Cup im norwegischen Stavanger hat der HC Kriens-Luzern in seiner zweiten Partie den deutschen Bundesliga-Aspiranten GWD Minden mit 29:28 (16:14) bezwungen.

Drucken
Teilen
Kriens Marko Vukelic bei einem Spiel in der Krauerhalle in Kriens. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Kriens Marko Vukelic bei einem Spiel in der Krauerhalle in Kriens. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Der HCK zeigte am zweiten Turniertag eine beherzte Teamleistung und reagierte damit gut auf die Niederlage des Vortages. In einem engen Spiel wurde der HCK bis in die Schlusssekunden des Spiels gefordert und erkämpfte sich schliesslich den Sieg mit 29:28 (16:14).

Aus Krienser Sicht erfreulich war der Auftritt von Okan Yalciner, der sich nach seiner Ellbogenverletzung im Sommer in Schritten wieder an sein normales Leistungsvermögen herantastete und nach guten Deckungsauftritten jetzt mit vier Toren auch in der Offensive eine wichtige Rolle im Spiel gegen die deutsche Mannschaft einnahm.

Benedikt Anderes/HCK

HC Kriens-Luzern - GWD Minden 29:28 (16:14)
Stavanger Idrettshall, 150 Zuschauer.

Spielverlauf: 1:0, 2:2, 5:4, 8:8, 11:12, 16:14; 18:17, 20:18, 21:22, 23:23, 27:26.

HC Kriens-Luzern: Schelbert / Aleksejev; Portmann, Hess, Hofstetter (4), Podvrsic (5), Schmid (4), Stankovic (7/5), Steiger (2), Vukelic (3), Willisch, Yalciner (4), Zimmermann, Lingg.

Bemerkungen: Kriens-Luzern ohne Nyffenegger, Raemy und Schlegel.