KRIENS-LUZERN - SG GC AMICITIA 40:29: Krienser Sieg im Handball-Schweizercup

Der HC Kriens-Luzern bleibt (vorerst) letzter Zentralschweizer Vertreter im Schweizercup. Im Sechzehntelsfinale bezwangen die Krienser den B-Ligisten SG GC Amicitia standesgemäss mit 40:28.

Drucken
Teilen
Der Krienser Thomas Hofstetter. (Archivbild Boris Bürgisser/NLZ)

Der Krienser Thomas Hofstetter. (Archivbild Boris Bürgisser/NLZ)

 Ohne über sich hinaus wachsen zu müssen sorgten die Innerschweizer nach 15 Minuten für klare Verhältnisse: Nach dem 13:4 nach 15 Minuten schwand beim Gegner auch der letzte Funke Hoffnung. Was blieb war ein Schaulaufen der Krienser, die zum zweiten Mal innert Wochenfrist die 40-Tore-Marke knackten und mit dem Vorstossen in die Achtelsfinals ihr Ziel klar erreichten.

Um es vorwegzunehmen: Gefahr, das Spiel gegen den zwar bemühten, aber doch überforderten Gegner GC Amicitia zu verlieren, bestand für den HC Kriens-Luzern in keiner Phase des Spiels. Nicht mal ansatzweise. 
Dazu nahmen die Zentralschweizer den Auftritt in der im Prinzip leeren Saalsporthalle zu ernst. Dazu aber war auch der Gegner zu limitiert in seinen Möglichkeiten.

Der HCK wird das Cupabenteuer nach diesem Kurzeinsatz vorerst für kurze Zeit ad acta legen. Zufrieden – denn andere NLA-Teams sind entweder bereits ausgeschieden oder kamen am Cupwochenende nur knapp weiter. Mit Altdorf (gegen den 1. Ligisten Chenois) schied am Sonntag ein anderer Innerschweizer aus. Borba Luzern steht am Mittwoch abend als David gegen Goliath Kadetten Schaffhausen im Einsatz. Nächster Cuptermin nach Terminplan ist der Mittwoch 9.12.2009.

Benedikt Anderes / HCK

SG GC Amicitia 2 - HC Kriens-Luzern 28:40 (13:21)
Saalsporthalle Zürich, 50 Zuschauer. SR Bernet/Wick.

Spielverlauf: 1:4, 3:8, 4:13, 6:17, 10:19, 13:21; 16:25, 17:28, 18:31, 20:33, 24:35, 28:40

SG GC Amicitia Zürich: Sigrist/Schöpfer; Baviera, Färber, Freivogel (5), Grafi, Grundböck (5), Hofer, Maros (8), Ramadani (3), Stebler (3), Kietzmann (4).

HC Kriens-Luzern: Schelbert/Portmann (ab 15.)/Hodel; Zimmermann (4), Podvrsic (4), Stankovic (6), Hofstetter (4), Bislimi (1), Yalciner (5), Mitrovic, Steiger (9), Nyffenegger (4), Willisch (3).

Bemerkungen: Kriens ohne Schlegel und Schmid (rekonvaleszent). 
Strafen: GC Amicitia 4, HC Kriens-Luzern 5 x 2 Minuten plus rote Karte gegen Bislimi (Wegschlagen eines Getränkebidons...)