Kriens-Luzern überholt den BSV

Dank eines 32:27-Heimsieges gegen Fortitudo Gossau verdrängt Kriens-Luzern den punktgleichen BSV Bern Muri vom 4. Platz.

Drucken
Teilen
Der Luzerner Andraz Podvrsic (Bild: Keystone)

Der Luzerner Andraz Podvrsic (Bild: Keystone)

Handball. Die Kadetten Schaffhausen fertigten den RTV Basel zu Hause 43:26 ab und feierten im 15. Saisonspiel den 15. Erfolg. Auch der erste Verfolger, Wacker Thun, hatte gegen das ersatzgeschwächte GC Amicitia die Partie von A bis Z unter Kontrolle und kam zu einem 35:29-Heimsieg. Somit liegen die Berner Oberländer weiterhin acht Punkte hinter den Kadetten.

Kriens-Luzern schaffte gegen Fortitudo früh die Vorentscheidung; nach 19 Minuten führten die Gastgeber 13:6. Überragender Mann mit elf Toren war Rückraumspieler Daniel Baverud. Der auf diese Saison verpflichtete Schwede überzeugte erstmals restlos.

Endingen gelang es auch gegen St. Otmar St. Gallen (28:32) nicht, die ersten Punkte in dieser Saison zu holen. Raphael Liniger steuerte zwölf Treffer zum Sieg der Gäste bei.

Resultate: Kriens-Luzern - Fortitudo Gossau 32:27 (21:11). Pfadi Winterthur - BSV Bern Muri 27:25 (11:12). Wacker Thun - GC Amicitia Zürich 35:29 (21:14). Endingen - St. Otmar St. Gallen 28:32 (11:15). Kadetten Schaffhausen - RTV Basel 43:26 (23:10).

Rangliste: 1. Kadetten Schaffhausen 30. 2. Wacker Thun 22. 3. Pfadi Winterthur 21. 4. Kriens-Luzern 19. 5. BSV Bern Muri 19. 6. St. Otmar St. Gallen 16. 7. Lakers Stäfa 14. 8. GC Amicitia Zürich 12. 9. RTV Basel 11. 10. Fortitudo Gossau 8. 11. Suhr-Aarau 8. 12. Endingen 0. (Si)

Der Luzerner Andraz Podvrsic (Bild: Keystone)

Der Luzerner Andraz Podvrsic (Bild: Keystone)