Kriens-Luzern überrollt Endingen mit 40:19

Die NLA-Handballer des HC Kriens-Luzern haben gegen ein überfordertes Endingen einen 40:19-Kantersieg gelandet. Überragend die beiden Linkshänder Boris Stankovic (13) und Nicolas Raemy (10).

Drucken
Teilen
Auch der Krienser Daniel Fellmann trat eggen Endingen mit viel Entschlossenheit an. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)

Auch der Krienser Daniel Fellmann trat eggen Endingen mit viel Entschlossenheit an. (Bild: Pius Amrein/Neue LZ)

Der HC Kriens-Luzern spielte sich am Donnerstagabend gegen Schlusslicht Endingen ganz offensichtlich den Frust nach der Niederlage gegen Wacker Thun von der Seele. Der HCK schickte den überforderten Gast aus Endingen gleich mit einer 40:19-Packung nach Hause.

Dass der Sieg letztlich so hoch ausfiel, ist ein Spiegelbild der gezeigten Leistungen: Während das extrem junge Endinger Team mit vielen Eigenfehlern und Fehlzuspielen aufwartete, spielte der HCK aus einer soliden Deckung heraus und dominierte das Geschehen von der ersten Sekunde an.

Der HCK zog seine hohe Pace das während dem gesamten Spiel durch und liess bei den Endingern keine Sekunde einen Hoffnungsfunken glimmen, dass da etwas zu holen wäre. Dazu spielten die Zentralschweizer ihre Qualitäten schlicht zu seriös aus.

Stankovic und Raemy, die Krienser Linkshänder-Fraktion in abwechselnden Rollen Rückraum/Flügel, drückten dem Team vehement den Stempel auf. 23 Treffer wurden am Schluss von den beiden erzielt – notabene mehr als von der gesamten Endinger Mannschaft zusammen.

HCK/Benedikt Anderes/zim

HC Kriens-Luzern - TV Endingen 40:19 (20:9)

Krauerhalle Kriens. – 500 Zuschauer. – SR Sager/Styger. Spielverlauf: 3:0, 4:1, 5:2, 7:2, 9:3, 10:6, 15:6, 16:8, 18:8 (28.), 19:9, 20:9.

HC Kriens-Luzern: Schelbert/Aleksejev (ab 21.); Fellmann (1), Willisch (1), Hedin, Båverud (4), Steiger, Raemy (10), Beljanski, Nyffenegger (3), Baviera (1), Hess (3), Stankovic (13/5), Petrig (4).

TV Endingen:Rosenberg/Kropf; Stefan Huwyler (4), L. Riechsteiner, C. Riechsteiner (3/1)Simon Huwyler, Lier (2), Pejkovic (2), Schubnell, Tosic (7), Knecht (1), Jozipovic, Biljali.

Bemerkungen: Kriens ohne Schmid (verletzt). J.P. Chenet Best Player: Stankovic (HC Kriens), Tosic (Endingen).