Krienserinnen mit Instinkt zum Sieg

Die Krienserinnen besiegen die Young Boys mit 3:0. Damit bleiben sie NLA-Leader Zürich auf den Fersen.

Drucken
Teilen
Die Krienserin Lara Keller. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Die Krienserin Lara Keller. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

«Wir haben einen guten Lauf. Auch das Glück ist auf unserer Seite.» Lara Kellers Fazit fiel nach dem 3:0-Sieg gegen die Young Boys sachlich aus. Die Stürmerin des SC Kriens weiss, dass im Moment Dinge funktionieren, die letzte Saison noch schiefgingen. Aus elf Spielen resultierten neun Siege, verloren hat das Team von Trainer René Müller noch überhaupt nie.

In der NLA-Meisterschaft sind die Krienserinnen mit nur zwei Zählern Rückstand auf den FC Zürich auf dem zweiten Rang klassiert. Auch im Schweizer Cup mischen sie noch mit, im März 2012 steht der Viertelfinal in Yverdon auf dem Programm. Berauschend war die Darbietung gegen YB am Samstag zwar keineswegs - die Gäste hatten mindestens ebenso viel Ballbesitz wie der Gegner. Doch in den entscheidenden Momenten war Kriens abgezockt genug, um die Differenz zu schaffen.

Stephan Santschi

<em>Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag.</em>