Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

LÄUFE: Annatina Bühler verteidigt Leadertrikot

Bei strahlendem Sonneschein startete das Teilnehmerfeld in Buchrain zur dritten Etappe der GO-IN6WEEKS. Bei den Frauen gewann Yvonne Kägi aus Ebikon, bei den Männern siegte David Rüedlinger aus Luzern.
Leaderin Annatina Bühler und Leader David Rüedlinger (Bild: PD)

Leaderin Annatina Bühler und Leader David Rüedlinger (Bild: PD)

Leaderin Annatina Bühler und Leader David Rüedlinger (Bild: PD)

Leaderin Annatina Bühler und Leader David Rüedlinger (Bild: PD)

Auf der mehrheitlich flachen und 9.0 Kilometer langen Strecke setzte sich David Rüedlinger (Luzern) mit 18 Sekunden Vorsprung vor Lukas Metzger (Luzern) durch. Bei den Frauen ging der Tagessieg an Yvonne Kägi (Ebikon). Daniela Matter (Sursee) holt in der Gesamtwertung auf.

Früh setzte sich das Spitzenduo mit Egon Auchli (Engelberg) und David Rüedlinger vom Rest des Feldes ab. Auf der zweiten Streckenhälfte musste Auchli für den schnellen Start büssen und Rüedlinger ziehen lassen. Letzterer konnte das Anfangstempo bis ins Ziel durchziehen. 18 Sekunden Vorsprung auf Lukas Metzger (Luzern, Rang 2) und Ruben Beledo (Luzern, Rang 3) reichten für den deutlichen Tagessieg. Egon Auchli erreichte das Ziel mit 45 Sekunden Rückstand als Achter. Der komfortable Vorsprung von David Rüedlinger in der Gesamtwertung beträgt bereits über eine Minute auf Pedro Carvalho Cardoso (Ruswil). Dritter ist Klaas Puls (Zofingen).

Annatina Bühler noch knapp vorne

Die 5000m-Spezialistin Yvonne Kägi unternahm in Buchrain einen Formtest vor dem Beginn der Bahnsaison. Mit einem Start-Ziel-Sieg distanzierte sie ihre Konkurrentinnen deutlich. Spannend verlief das Rennen der Verfolgerinnen. Die Zweite der Gesamtwertung Daniela Matter (Sursee) blies kurz nach dem Start zum Angriff auf die Führende Annatina Bühler (Sursee). Die entstandene Lücke von 18 Sekunden konnte Bühler nicht mehr schliessen und lief hinter Matter auf Platz drei der Tageswertung. Damit konnte Bühler das Leadertrikot um 14 Sekunden verteidigen.

Hinweis: Die Rangliste

Noch drei Läufe

Sechs Etappen führen die Volksläufer im Frühling 2014 jeden Mittwochabend auf eine neue Strecke im Kanton Luzern. Es stehen noch drei Läufe aus.

  • 14. Mai Dagmersellen: Die Königsetappe mit dem Aufstieg zum Chrüzberg und der Aussicht auf das Wiggertal und das Luzerner Hinterland. Distanz: 10.4 km
  • 21.Mai Pfaffnau: In den hintersten Winkeln des Kantons Luzern gibt es die schönsten Laufstrecken. Einen weiteren Beweis erbringt Pfaffnau. Distanz: 9.2 km
  • 28. Mai Buttisholz: Zum Abschluss empfäng der Gustisberg die Läuferinnen und Läufer. Der Aufstieg wird belohnt von der Aussicht über den Sempachersee. Distanz: 9.2 km

Unter dem Motto «nach der Arbeit zum gemeinsamen Laufen mit Gleichgesinnten» werden den Teilnehmern Läufe in der Luzerner Natur geboten. Die Läufe führen grösstenteils über Naturwege und bieten eine attraktive Abwechslung zur Trainingsrunde zuhause. Infos: www.6weeks.ch

red

Start zur dritten Etappe in Buchrain. (Bild: PD)

Start zur dritten Etappe in Buchrain. (Bild: PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.