LANGLAUF: Stefanie Arnold setzt sich in Szene

Am vergangenen Wochenende wurden in Campra im Kanton Tessin zwei Swiss-Cup-Rennen ausgetragen. Stefanie Arnold, SC Unterschächen, erzielte dabei ein Spitzenresultat.

Drucken
Teilen
Stefanie Arnold wusste am vergangenen Wochenende zu überzeugen. (Bild: Martin Arnold (Campra, 25. Februar 2017))

Stefanie Arnold wusste am vergangenen Wochenende zu überzeugen. (Bild: Martin Arnold (Campra, 25. Februar 2017))

Am vergangenen Samstag bestritten die Damen in Campra ein Massenstart-Rennen in klassischer Technik über 5 Kilometer. Die Swiss-Ski-B-Kader-Athletin Stefanie Arnold aus Unterschächen erreichte bei den Frauen den 6. Schlussrang. Ihre Klubkollegin Céline Arnold lief in der Kategorie U 18 auf den 14. Platz.

Ebenfalls für den SC Unterschächen stand bei den Herren Aaron Briker im Einsatz, der in der Kategorie U 18 über 10 Kilometer den 24. Rang belegte.

Céline Arnold kann sich steigern

Am Sonntag wurde dann ein Einzelstart-Skating-Rennen ausgetragen, bei dem die Frauen 7,5 und die Männer 10 Kilometer zurückzulegen hatten. Bei harten und damit sehr schnellen Bedingungen vermochte sich vor allem Stefanie Arnold sehr gut in Szene zu setzen. Die Urnerin musste sich in der Endabrechnung nur von der Weltcup-erfahrenen Seraina Boner geschlagen geben. Eine markante Steigerung zum Vortag gelang auch Céline Arnold mit einem sehr guten 8. Rang sowie Aaron Briker, der bei starker Konkurrenz den beachtenswerten 17. Platz eroberte. (ma)