Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LAUFSPORT: Kanton Zug zu Gast am Stadtlauf

Der Kanton Zug ist Gast am 37. Luzerner Stadtlauf. Unter dem Motto «Zuger Chriesisturm» überrascht Zug mit einer nicht alltäglichen Vorstellung als «Chriesi-Kanton».
Am 37. Luzerner Stadtlauf werden rund 13'500 Teilnehmer erwartet. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Am 37. Luzerner Stadtlauf werden rund 13'500 Teilnehmer erwartet. (Bild: Boris Bürgisser / Neue LZ)

Der Kanton Zug präsentiert das traditionelle Rennen mit Leitern in Luzern. Zudem werden rund 1000 Zugerinnen und Zuger in verschiedenen Kategorien am Lauf teilnehmen.

Neu: Nettolaufzeit für alle Kategorien

In sämtliche Kategorien wird ab diesem Jahr die Nettolaufzeit, also die effektiv gelaufene Zeit zwischen Start- und Ziellinie gemessen. Für grosse Kategorienfelder stellt dies einen Mehrwert dar: Nun lässt sich auch ohne Startgedränge eine schnelle Zeit laufen. Für die Rangierung der Top-Ten pro Kategorie zählt bei allen Einzelstarts allerdings die Reihenfolge beim Zieleinlauf.

Das grösste Laufsportfest der Zentralschweiz

Der 37. Luzerner Stadtlauf findet am Samstag 3. Mai 2014 statt. Es werden gegen 13‘500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet. Der Luzerner Stadtlauf ermöglicht das Jogging-Erlebnis auf Strecken von 660m bis 5,6km und ist offen für Einzelläufer, Firmengruppen, Familien, Schulklassen und Kinder. Das breite Kategorienangebot trägt dazu bei, dass beim Luzerner Stadtlauf alle ihren Platz finden.

Der Startgeld-Erlös des Solidaritätslaufs 2014 kommt der geschützten Werkstätte Wärchbrogg zugut. Das Geld fliesst in das Projekt Quai4, welches ab Frühling 2014 realisiert wird und für 20 Menschen mit Beeinträchtigung einen Arbeitsplatz anbietet.

Der erste Startschuss zum 37. Luzerner Stadtlauf fällt 14.30 Uhr, die internationale Elite startet um 20.36 Uhr.

Hinweis: Alle Infos und Anmeldung auf www.luzernerstadtlauf.ch

Kirschen-Tradition aus dem 17. Jahrhundert

Die «Zuger Kirschen Kultur» ist nachweislich rund 400 Jahre alt, die Stadtzuger Bräuche (Chriesigloggä, Chriesisturm, Chriesimärt) rund ums «Chriesi» sind wohl die ältesten der Schweiz. Seit 1870 wird der Zuger Kirsch in die ganze Welt exportiert und festigt so den ausgezeichneten Ruf der Zuger Kirschenprodukte. Der ursprüngliche Brauch des «Chriesisturms» geht wohl bis ins 17. Jahrhundert zurück. Sobald die Kirschen im Frühsommer reif waren, wurde mittags um 12 Uhr die grösste Glocke der Kirche St. Michael geläutet. Daraufhin ging der traditionelle «Chriesisturm» los. Alle Zugerinnen und Zuger hatten auf dieses Zeichen hin das Recht, mit Leitern, Haken, Krätten und Rückkörben bewaffnet auf die Allmend zu eilen, um dort selber Kirschen zu pflücken. Mit dem Schwinden der Kirschbäume ging der Brauch ein, wurde aber 2009 durch die IG Zuger Chriesi wiederbelebt.

Urs Niedermann, Medienverantwortlicher Luzerner Stadtlauf

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.