Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LEICHTATHLETIK: Géraldine Frey kürt sich zur Sprintkönigin

2016 ist das Jahr von Géraldine Frey. Die 19-jährige Zugerin holt sich die Junioren-Meister-Titel über 60, 100 und 200 Meter.
Stefanie Barmet
Géraldine Frey (rechts) siegt überraschend über 200 Meter. (Bild: HansPeter Roos)

Géraldine Frey (rechts) siegt überraschend über 200 Meter. (Bild: HansPeter Roos)

Stefanie Barmet

2016 stand Géraldine Frey an Schweizer-Junioren-Meisterschaften gleich dreimal zuoberst auf dem Podest. Nach Gold über 60 Meter in der Halle Ende Februar konnte sie vor einer Woche in Langenthal sowohl das Rennen über 100 wie auch über 200 Meter souverän für sich entscheiden. «Die Titel über 60 und 100 Meter wollte ich unbedingt gewinnen, derjenige über 200 Meter war jedoch überraschend.»

Bei ihrem Wechsel vom Wasserball und dem Geräteturnen zur Leichtathletik sei der Sprint von Anfang an das gewesen, was sie am besten konnte. Inzwischen geniesst der Sport einen extrem hohen Stellenwert im Leben der 19-Jährigen. «Zuerst kommen die Schule, Freunde und die Familie. Aber gleich danach folgt die Leichtathletik, wofür ich auf vieles verzichte.»

Anfang Jahr stand die Bestzeit der Zugerin noch bei 11,99 Sekunden, diejenige über 200 Meter bei 25,46 Sekunden. 2016 steigerte sie sich auf 11,81 und 24,50 Sekunden. Damit knackte sie über 100 Meter den Zuger Rekord von 11,98 Sekunden. Die angestrebte Limite für die Junioren-Weltmeisterschaften verpasste sie lediglich um eine Hundertstelsekunde. «Das war das grösste Ärgernis der vergangenen Saison. Ich bin überzeugt, dass ich eine Zeit unter 11,80 Sekunden in den Beinen gehabt hätte, jedoch spielte das Wetter nicht mit.» Wegen des knappen Verpassens ihres Ziels Trübsal zu blasen, würde nicht zur 19-Jährigen passen. «Für einmal war das Glück nicht auf meiner Seite, beim nächsten Mal sieht es wieder anders aus.»

Als Erfolgsfaktoren für ihren Leistungssprung nennt Géraldine Frey in erster Linie den Spass am Training. «Wenn man die richtigen Leute um sich herum hat und gerne ins Training geht, stellt sich der Erfolg von allein ein.» Zum Umfeld zählt das Trainerduo Cyrill Arnet und Petra Zimmermann, das seine Athleten langfristig und behutsam aufbaut. Einmal pro Woche leitete Ex-Sprint-Nationaltrainer Lucio Di Tizio ein Techniktraining. «Das half mir extrem, meinen Laufstil zu verbessern.» Das Faszinierende am Sprint sei die Tatsache, dass alles zum selben Zeitpunkt zusammenspielen müsse. «Fehler kosten Zeit. Zudem ist der 100-Meter-Sprint die Königsdisziplin der Leichtathletik. Vor dem Start bin ich extrem nervös und versuche, diese Nervosität in positive Energie umzuwandeln. Das Gefühl nach einem guten Rennen im Ziel ist mega cool und macht glücklich. Dann weiss man, wofür man trainiert.» Als Stärke bezeichnet sie die Startphase. «In der Mitte und hinten raus habe ich noch viel Verbesserungspotenzial.»

Mit Ehrgeiz und Lebensfreude

2017 locken mit den U-23-Europameisterschaften neue Ziele. «Ich möchte mich sowohl mit der Staffel wie auch im Einzel für diesen Grossanlass qualifizieren.» Voraussichtlich ist dafür eine Zeit von 11,85 Sekunden gefordert – eine Limite, die Géraldine Frey in dieser Saison bereits zweimal unterboten hat. Langfristig möchte sie sich für das nationale Staffelprojekt der Aktiven empfehlen und so einmal an Europa- und Weltmeisterschaften teilnehmen oder vielleicht sogar an Olympischen Spielen starten.

Géraldine Frey beschreibt sich selbst als lebensfreudig und ehrgeizig, Eigenschaften, die ihr sowohl im Sport wie auch in der Ausbildung zugutekommen. «Ich hatte keine Mühe, Sport und Matura unter einen Hut zu bringen.» Nach einem Zwischenjahr strebt sie ein Medizin- oder Sportstudium an.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.