Leichtathletik

Kambundji erbt EM-Bronze

Mujinga Kambundji gewinnt nachträglich Bronze über 60 m an den Hallen-Europameisterschaften 2017 in Belgrad. Die Medaillenzeremonie geht am Dienstagabend beim Meeting in Bellinzona über die Bühne.

Drucken
Teilen
Mujinga Kambundji darf sich freuen: Sie erbt EM-Bronze über 60 m

Mujinga Kambundji darf sich freuen: Sie erbt EM-Bronze über 60 m

KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Die in Belgrad zweitplatzierte Ukrainerin Olessja Powch wurde im August 2017 des Dopings überführt und für vier Jahre gesperrt. Nach ihrer Niederlage im Berufungsverfahren vor dem CAS strich der Weltverband ihre Resultate ab dem 15. Juni 2016. European Athletics passte die Ranglisten an, auch jene der Hallen-EM 2017.

Mujinga Kambundji darf sich erstmals eine Medaille von der Hallen-EM umhängen lassen. Bereits hat sie Bronzemedaillen von den Hallen-Weltmeisterschaften 2018 (60 m), den Europameisterschaften 2016 (100 m) und den Weltmeisterschaften 2019 (200 m).