«Leichter Druck» bei Titelverteidiger Schurtenberger

Drucken
Teilen

Luzerner Kantonales Malters sei gerüstet für das grosse Fest, teilten die Organisatoren gestern mit. OK-Präsident Guido Keller hofft auf 6000 Schwingfans auf dem Areal, die Oberei-Arena bietet Platz für gut 5000 Zuschauer. Einige wenige Sitzplatztickets sind an der Tageskasse (Sonntag ab 6 Uhr geöffnet) noch erhältlich. «Wir sind bereit. Nun hoffen wir einfach, dass das Wetter mitspielt», meldet Guido Keller.

Im Sägemehl sind alle Augen auf die schlagkräftige Luzerner Fraktion um Sven Schurtenberger, Joel Wicki, René Suppiger und Erich Fankhauser gerichtet. Insbesondere Schurtenberger gehört als Titelverteidiger zu den Topfavoriten. Im ersten Gang trifft der Schwinger aus Buttisholz auf Remo Käser. Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Neueidgenossen.

Käser: «Schurtenberger ist nur schwer zu bezwingen»

Mit Blick auf das Duell gegen den Berner, sagt Schurtenberger: «Ich werde mir sicher noch einmal seine Gänge des Eidgenössischen anschauen, damit ich nicht überrascht werde.» Als Sieger des Luzerner Kantonalen 2016 verspüre er «einen leichten Druck», befindet der 25-Jährige. «Bisher konnte ich in dieser Saison noch nicht richtig überzeugen. Aber meine Planung ist auch auf das Teilverbandsfest und das Unspunnen ausgelegt.» Zum Auftakt der Kranzfestsaison holte Schurtenberger am Zuger Kantonalen mit Rang 3b den Kranz.

Remo Käser begegnet dem Luzerner Schurtenberger jedenfalls mit Respekt. «Sven hat gerade im letzten Jahr gegen meinen Klubkameraden Matthias Sempach gezeigt, dass er ein sehr starker Schwinger und nur schwer zu bezwingen ist.»

Nebst den Luzerner Favoriten werden auch renommierte Innerschweizer Gäste dabei sein. So etwa Andreas Ulrich aus Gersau, der am letzten Sonntag am Schwyzer Kantonalen in Arth triumphierte und seine starke Frühform unter Beweis stellte. Chancen auf den Siegermuni Dimitri haben auch die arrivierten Spitzenschwinger Bruno Nötzli (Pfäffikon SZ) und Andi Imhof (Attinghausen). Gemeldet sind neun Eidgenossen.

Nebst dem Luzerner Kantonalen stehen am Sonntag zwei andere Kranzfeste auf dem Programm. In Weiach findet das Zürcher Kantonale statt, in Tramelan das Bern-Jurassische. Letzteres dürfte vor allem auf einen Zweikampf zwischen Matthias Sempach und Christian Stucki hinauslaufen. (cza)

Luzerner Kantonales

Malters. Programm. Heute, 11.00: Öffnung Festwirtschaft. – 14.00: Malterser Schnupperschwingen. – 15.00: Talkrunde und Autogrammstunde mit Joel Wicki, Nadine Fähndrich (Weltcup-Langläuferin), Thomas Sutter (Schwingerkönig 1995). – 11.00–20.00: Besichtigung Gabentempel.

Sonntag. 6.00: Öffnung der Kassen. – 7.45: Anschwingen. – 10.15: Sonntagsstille. – 10.40: Fortsetzung Schwingen. – 11.30: Mittagspause. – 13.15: Fortsetzung Schwingen. – 15.15: Offizieller Festakt. – 17.00: Schlussgang.

Favoriten: Sven Schurtenberger (Sieger 2013, 2016), Joel Wicki, René Suppiger, Philipp Gloggner (2012), Erich Fankhauser (2015), Andreas Ulrich, Andi Imhof, Remo Käser.