Curling

Ausgeglichenes Spiel: Weisslingen Pesavento unterliegt Stäfa 2 nur knapp

Am Montagabend fanden die Spiele der Kantonal Zürcher Curling Superliga in Küsnacht statt. Es traf Weisslingen gegen Stäfa 2 aufeinander.

Marianne Flotron
Drucken
Teilen
Ronny Müller (ZH-Crystal) zeigt, wo er den gespielten Stein gerne platziert hätte.

Ronny Müller (ZH-Crystal) zeigt, wo er den gespielten Stein gerne platziert hätte.

Marianne Flotron

Der Beginn des Spieles war ausgeglichen, erst im fünften End übernahm Stäfa 2 das Zepter und zog bis zum Schluss auf 7 zu 5 davon. Wallisellen 1 gab den Sieg erst mit dem letzten Stein von Gegenskip Pescia (Limmattal) aus den Händen. Der benötigte Doppeltakeout gelang nicht optimal und erlaubte Limmattal einen gestohlenen Stein zum 5 zu 5. Dübendorf 3 entschied das Spiel ebenfalls erst in den letzten Ends. Zuvor war die Partie gleichmässig und Uitikon-Waldegg Greiner konnte sogar im vierten End ein Dreierhaus schreiben.

Doch bereits im nächsten End gaben die Dübendorfer diese zurück und buchten anschliessend nochmals sieben Steine zum Endresultat von 12 zu 6. Wallisellen 2 Schaller traf auf Uitikon-Waldegg EDOX Moser und schrieb gesamthaft nur zwei Steine. Team Moser ihrerseits buchte abwechslungsweise einen oder zwei Steine und sollte lautete das deutliche Schlussresultat 2:10. Dübendorf 1 F. Attinger und Zürich Haller liessen keine grossen Häuser zu, regelmässig konnten die Mannschaften jeweils nur einen Stein schreiben.

Erst im achten End gelang es Zürich, zwei Steine zu stehlen und somit den Sieg nach Hause zu bringen (5:4). Küsnacht Degunda besiegte Stäfa 1 Zürrer knapp mit ebenfalls 5:4. Auch dieses Spiel war sehr ausgeglichen und wurde erst im letzten End entschieden. Dübendorf 2 W. Attinger musste zweimal ein Dreierhaus des Gegners, Grasshopper Albrecht, aufholen. Mit dem letzten Stein im letzten End konnte Dübendorf 2 das Unentschieden retten (7:7).

Wetzikon Hauser startete gut in das Spiel und es brauchte einige Zeit, bis der Gegner Zürich Crystal Brügger zu ihrem Rhythmus fand. Es entstand ein spannendes Spiel, in welchen die Punkte abwechselnd verteilt wurden, zum Schluss lautete das Resultat 6 zu 6. Die Spiele der Kantonal Zürcher Superliga finden jeweils Montag statt. Der genaue Spielplan sowie die Resultate können unter hier abgerufen werden.

Resultate 11. Runde

Resultate: Weisslingen Pesavento: Stäfa 2 Knobel 5:7, Wallisellen 1 Wüest: Limmattal Pescia 5:5, Dübendorf 3 Baumann: Uitikon-Waldegg Greiner 12:6, Wallisellen 2 Schaller: Uitikon-Waldegg EDOX Moser 2:10, Dübendorf 1 F. Attinger: Zürich Haller 4:5, Küsnacht Degunda: Stäfa 1 Zürrer 5:4, Dübendorf 2 W. Attinger: Grasshopper Albrecht 7:7, Wetzikon Hauser: Zürich Crystal Brügger 6:6

Rangliste: 1. Limmattal Pescia 19/88/49, 2. Zürich Haller 18/75/43, 3. Dübendorf 2 W. Attinger 17/88/52, 4. Grasshopper Albrecht 16/94/47, 5. Uitikon-Waldegg Greiner 13/73/41, 6. Dübendorf 1 F. Attinger 12/71/42, 7. Wallisellen 1 Wüest 12/63/38, 8. Uitikon-Waldegg EDOX Moser 11/68/42, 9. Zürich Crystal Brügger 11/68/41, 10. Dübendorf 3 Baumann 10/73/44, 11. Stäfa 1 Zürrer 9/60/37, 12. Küsnacht Degunda 8/57/40, 13. Stäfa 2 Knobel 7/49/35, 14. Wallisellen 2 Schaller 6/60/37, 15. Weisslingen Pesavento 4/62/40, 16. Wetzikon Hauser 3/48/38