Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Linder mit Hattrick und Furrer zum ersten Mal

731 Laufbegeisterte haben am 3. Sempacherseelauf mit Start und Ziel in Sursee teilgenommen. Die Tagessiege gingen an den Sarner Philippe Linder und die Rickenbacherin Veronika Furrer.
Philippe Linder aus Wilen bei Sarnen. (Bild: Kurt Grüter)

Philippe Linder aus Wilen bei Sarnen. (Bild: Kurt Grüter)

1089 Läuferinnen und Läufer beherrschten am Samstag die Laufwege in Sursee und rund um den Sempachersee. Egal ob am Halbmarathon oder Paarlauf über 21,1 km, am Erlebnislauf über 7 km oder am Stadtlauf über 0,7 bis 1,9 km – alle waren mehr oder weniger schnell rennend unterwegs.

Dritter Sieg für Philippe Lindner

Philippe Linder aus Wilen bei Sarnen. (Bild: Kurt Grüter)

Philippe Linder aus Wilen bei Sarnen. (Bild: Kurt Grüter)

Im Halbmarathon der Männer war der 34-jährige Philippe Linder erneut eine Klasse für sich und feierte bei der dritten Austragung seinen dritten Sieg. „Heute war mir die gelaufene Zeit völlig egal. Ich wollte nur eines: meinen dritten Sieg. Deshalb startete ich verhalten und lief einfach in der Spitzengruppe mit. Bei Rennhälfte forcierte ich das Tempo und war sofort allein. In der Folge lief ich den Sieg ohne Probleme nach Hause.“ Im Ziel betrug sein Vorsprung auf den ersten Verfolger Martin Christen (Schötz) über zwei Minuten. Der Zuger Michael Eggenberger wurde Dritter.

Erster Sieg für Veronika Furrer

Veronika Furrer aus RIckenbach (LU). (Bild: Kurt Grüter)

Veronika Furrer aus RIckenbach (LU). (Bild: Kurt Grüter)

Bei den Frauen feierte die 22-jährige Rickenbacherin Veronika Furrer ihren ersten bedeutenden Sieg. Entsprechend strahlte sie am Ziel. „Ich habe mich über die gesamte Distanz super gefühlt. Die Stimmung entlang der Strecke war grossartig. Vor allem im Städtchen Sempach herrschte Hühnerhaut-Feeling. Jetzt freue ich mich einfach über meinen ersten grossen Sieg.“ Knapp 50 Sekunden hinter der Siegerin erreichte Karin Hansen Zimmermann (Nottwil) das Ziel als Zweite, 100-km-Schweizermeisterin Daniela Sommer (Sempach) wurde Dritte.

Kurt Grüter

Rangliste 3. Sempacherseelauf in Sursee (21,1 km)

Männer: 1. Philippe Linder (Wilen bei Sarnen) 1:12.22,3. 2. Martin Christen (Schötz) 2.07,7. 3. Michael Eggenberger (Zug) 2.35,0. 4. Patrick Jaberg (Steffisburg) 2.37,0. 5. Isidor Christen (Buchrain) 4.57,2. 6. Marcel Knaus (St. Gallen) 5.39,6. 7. Mathias Kunz (Neuenkirch) 6.15,3. 8. Walter Duss (Kriens) 6.22,1. 9. Andreas Brunner (Sursee) 6.28,0. 10. Daniel Hug (Bottmingen) 6.40,3. 556 Klassierte.

Frauen: 1. Veronika Furrer (Rickenbach LU) 1:27.58,9. 2. Karin Hansen Zimmermann (Nottwil) 46,9. 3. Daniela Sommer (Sempach) 1:14,4. 4. Regula Wüest (Grosswangen) 2.22,1. 5. Daniela Getzmann (Malters) 2.22,2. 6. Simone Evans (Cham) 2.47,0. 7. Sarah Bleisch (Luzern) 3.01,4. 8. Yvonne Glur (Brittnau) 3.11,6. 9. Barbara Reifler (Frauenfeld) 3.26,0. 10. Manuela Jenny (Luzern) 4.23,4. 175 Klassierte.

Hier geht es zu den Gesamtergebnissen des Sempachersee-Halbmarathon 2012.

Philippe Linder. (Bild: Kurt Grüter)
Veronika Furrer. (Bild: Kurt Grüter)
Läuferfeld der U16-Mädchen. (Bild: Kurt Grüter)
Bild: Kurt Grüter
Philippe Linder (links) und Patrick Jaberg. (Bild: Kurt Grüter)
Bild: Kurt Grüter
Bild: Kurt Grüter
Bild: Kurt Grüter
Flavio Rieder. (Bild: Kurt Grüter)
Beat Germann. (Bild: Kurt Grüter)
Flavio Christian Hunkeler. (Bild: Kurt Grüter)
Bild: Kurt Grüter
Bild: Kurt Grüter
Bild: Kurt Grüter
Bild: Kurt Grüter
Bild: Kurt Grüter
Roman Wyss. (Bild: Kurt Grüter)
Sandro Petrillo. (Bild: Kurt Grüter)
18 Bilder

3. Sempacherseelauf

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.