Linienrichter nach Prügel-Attacke klinisch tot

Holland ist nach einer Gewalttat im Amateurfussball geschockt. Ein 41-jähriger Linienrichter gilt nach einer schweren Prügel-Attacke durch drei junge Spieler aus Amsterdam als klinisch tot.

Drucken
Teilen
Im Fokus: Schiedsrichter (Symbolbild Keystone).

Im Fokus: Schiedsrichter (Symbolbild Keystone).

Die 15- und 16-Jährigen waren am Montag unter dem Verdacht der schweren Körperverletzung festgenommen worden. Sie sollen dem ehrenamtlichen Linienrichter am Sonntag nach einem Spiel in Almere bei Amsterdam gegen den Kopf geschlagen und getreten haben, sodass dieser schwere Hirnverletzungen erlitt.

"Er flüchtete, doch die Burschen liefen ihm hinterher und misshandelten ihn weiter", sagte ein Polizeisprecher. Einige Stunden später sei er zusammengebrochen und in ein Spital gebracht worden. Die Polizei schliesst weitere Festnahmen nicht aus.

si