" preserve="preserve">" preserve="preserve">" preserve="preserve">" preserve="preserve">" preserve="preserve">
SC Bern gegen Genève-Servette HC

National League

Bern
7
3
3
1
SC Bern
Genève
0
0
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
Bern:
10'
Blum
11'
Berger
18'
Scherwey
28'
Haas
33'
Rüfenacht
38'
Muršak
45'
Bieber
 / Genève:
60
22:31
Verabschiedung

Hiermit verabschiede ich mich und wünsche Ihnen einen angenehmen Restabend. Vielen Dank fürs Mitfiebern!

60
22:22
Fazit

Die Genfer begannen gut in die Partie und setzten die Hausherren immer wieder durch aggressives Forechecking unter Druck. Durch dumme Strafen und unnötige Fehler im Spielaufbau gerieten die Adler jedoch unter Druck. Der SC Bern derweil nutzte seine Überzahlsituationen eiskalt aus und führte nach dem 1. Drittel bereits mit 3:0.

Nachdem die Genfer die Partie im ersten Drittel noch mehr oder weniger ausgeglichen gestalten konnten, hagelte es im Mittelabschnitt haufenweise Strafen. Über 120 Strafminuten mussten die beiden Unparteiischen aussprechen. Die Mutzen nahmen in einem turbulenten Zeitpunkt das Zepter des Spiels in die Hand und waren fortan spielbestimmend. Nach einem turbulenten und strafenreichen Mittelabschnitt führte der SCB bereits mit 6:0.

Die Partie war im Schlussdrittel bereits entschieden und Bieber setzten mit einem weiteren Powerplay-Treffer den Schlusspunkt in einer durchaus ereignisreichen, unterhaltsamen und langen Partie.

60
22:20
Spielende

Aus und Vorbei! Nach einer gefühlten Ewigkeit ist die Partie in Bern dann doch noch zu Ende. Der SC Bern schlägt die Adler aus Genf gleich mit 7:0.

 

 

59
22:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Rubin (Genf-Servette)

Rubin darf wegen Stockschlags nochmals auf der Strafbank Platz nehmen. Sinnbildlich für die Partie, dass die Genfer das Spiel in Unterzahl beenden werden.

59
22:15

Die letzte Minute in einer turbulenten und ereignisreichen Partie läuft. Die Genfer sind froh, wenn sie dann das Eis endlich verlassen dürfen.

58
22:14

Der SCB kann die Überzahl für einmal nicht ausnutzen und die Genfer sind komplett

56
22:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Rüfenacht (SC Bern)

Rüfenacht muss wegen der Auseinandersetzung mit Richard für 2 Min. raus. 

56
22:10
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Tanner Richard (Genf-Servette)

Richard verteilt einen Faustschlag gegen Rüfenacht und muss wegen übertriebener Härte auf die Strafbank. Powerplay für die Mutzen.

56
22:08

Wir sind in den letzten 5 Minuten des Spiels und der SC Bern ist drauf und dran hier den höchsten Saisonsieg in der laufenden Meisterschaft zu realisieren.

54
22:07

Die Mutzen haben es nicht mehr eilig und Wechseln in aller Ruhe durch. Die Genfer haben sich bereits aufgegeben und laufen nur noch der Scheibe hinterher.

53
22:06

Die Berner wollen es zu schön machen. Haas, Sciaroni und Scherwey ziehen gleich zu dritt auf Mayer los und schaffen es die Scheibe nicht im Tor unterzubringen.

51
22:04

Mursak läuft kurz durch die zwei Genfer Verteidiger hindurch und probiert es mit einem Slapshot von der blauen Linie. Die Scheibe fliegt aber weit am Tor von Mayer vorbei.

49
22:02

Das Spiel plätschert nun ein wenig vor sich hin. Die Genfer scheinen nicht gewollt zu sein, Genoni's Abend noch zu vermiesen und hier einen Ehrentreffer zu erzielen.

47
22:00

Die Genfer also haben nun wieder einen Rückfall und stehen nach der Nati-Pause bereits wieder mit dem Rücken zur Wand.

45
21:57
Tor für SC Bern, 7:0 durch Matthias Bieber

Moser, Arcobello und Bieber zeigen wie es geht: Moser tankt sich durch zwei Genfer durch und passt zu Arcobello, welcher die Scheibe direkt auf Bieber's Schaufel im Slot spielt. Bieber haut dann das Ding mit einem One-Timer ins Netz.

44
21:56
Timeout Genf-Servette

McSorley provoziert die Zuschauer, nimmt ein Timeout und gibt keinerlei Anweisungen. Das Spiel läuft nach dem kurzen Unterbruch nun wieder weiter.

44
21:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jack Skille (Genf-Servette)

Skille muss wegen Hakens für 2 Min. auf die Strafbank. Powerplay für den SCB.

44
21:52

Die beiden Trainer Jalonen und McSorley scheinen die richtigen Worte in der Kabine gefunden zu haben. Die beiden Mannschaften für einmal diszipliniert und es wurden noch keine Strafen ausgesprochen. Unglaublich!

42
21:49

Beide Mannschaften nun wiedereinmal komplett und wir haben 5 Mutzen gegen 5 Adler auf dem Eis!

41
21:47
Beginn 3. Drittel

Nach bereits über 120 Strafminuten im Mittelabschnitt geht es nun weiter mit dem dritten Drittel! Das Spiel läuft.

40
21:35
reines Chaos in Bern

 

40
21:30
Fazit 2. Drittel

Endlich! Nach einer gefühlten Ewigkeit ist auch der Mittelabschnitt Geschichte und die Berner führen verdient mit 6:0 gegen die Adler aus Genf. Nach diversen Provokationen, Schlägereien und Unsportlichkeiten wurden nicht weniger als 25 Strafen (!) ausgesprochen. Wegen den unzähligen Strafen und Unterbrüchen herrschte lange Zeit reine Verwirrung in der PostFinance-Arena. Fakt bleibt: Der SCB führt in einem unkämpften, von Strafen geprägten Spiel absolut verdient mit 6:0 nach 2 Dritteln.

40
21:29
Ende 2. Drittel
39
21:28

Beide Mannschaften nun wieder komplett und es kann mit 5 gegen 5 für die letzte Minute weitergehen.

38
21:25
Tor für SC Bern, 6:0 durch Jan Muršak

Wieder Tor! Auch dieses Powerplay nützen die Berner eiskalt aus. Wieder ist es Arcobello, der Mursak im Slot bedient. Mursak haut die Scheibe aus dem Handgelenk an Mayer vorbei und es steht bereits 6:0 für die Hausherren.

37
21:23

Es ist zur Zeit absolut unmöglich die Übersicht zu haben. Das Spiel immer wieder wegen Auseinandersetzungen der beiden Teams unterbrochen.

37
21:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Winnik (Genf-Servette)

wegen unsportlichen Verhalten erhält Winnik gerade nochmals 2 Minuten obendrauf. Powerplay also für die Mutzen!

37
21:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Winnik (Genf-Servette)

Nun muss auch noch Winnik wegen Stockschlags in die Kühlbox.

37
21:19

Die Genfer können bislang noch keine gute Möglichkeiten verzeichnen und spielen ein zu kompliziertes Powerplay.

36
21:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für Gaëtan Haas (SC Bern)

Haas kassiert wegen Stockschlag eine kleine Strafe und muss deshalb in die Kühlbox. Powerplay für Genf-Servette!

34
21:16
Strafenfestival

Aufgrund der erneuten Tumulte und Handgreiflichkeiten rund um Genoni's Gehäuse müssen erneut diverse Spieler in die Kühlbox. Aktuell 4 Berner und 3 Genfer auf den Strafbanken

34
21:15
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Thomas Rüfenacht (SC Bern)
34
21:15
Disziplinarstrafe (10 Minuten) für John Fritsche (Genf-Servette)
34
21:15
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Eliot Berthon (Genf-Servette)
34
21:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Henrik Tömmernes (Genf-Servette)
34
21:14
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Andrew Ebbett (SC Bern)
34
21:12

Wieder geraten die beiden Mannschaften aneinander. Diesmal heissen die beiden Streithähne Ebbet und Berthon.

33
21:05
Tor für SC Bern, 5:0 durch Thomas Rüfenacht

Die Hausherren zeigen sich weiterhin sehr effizient in Ihrem Powerplay! Rüfenacht bekommt das Zuspiel von Arcobello und zieht mit einem Handgelenkschuss ab. Mayer hat keine Abwehrchance und ist erneut geschlagen.

30
21:01
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Mike Völlmin (Genf-Servette)
31
21:00
Die Schlägerei im Video

 

30
21:00
Disziplinarstrafe (10 Minuten) für Daniel Vukovic (Genf-Servette)
31
21:00

Aufgrund der Schlägerei werden diverse Spieler in die Kühlbox geschickt. Nach einigen Minuten geht es nun mit 5 Berner gegen 4 Genfer weiter! Powerplay für den SC Bern!

30
20:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc Kämpf (SC Bern)
30
20:58
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Alain Berger (SC Bern)
30
20:58
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Justin Krueger (SC Bern)
30
20:55
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Tim Bozon (Genf-Servette)

auch Bozon muss für übertrieben Härte aufgrund der Schlägerei in die Kühlbox.

30
20:55
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Daniel Rubin (Genf-Servette)

Rubin verliert die Nerven und Checkt Blum knallhart gegen den Rücken und kassiert verdient eine Strafe.

30
20:52

Schlägerei im Drittel der Berner. Blum wird von Rubin unnötig in den Rücken gecheckt, dieser revanchiert sich umgehend und es entsteht eine Rangelei um Genoni's Gehäuse.

29
20:50
Tor für SC Bern, 4:0 durch Gaëtan Haas

Haas wird von Mursak an der blauen Linie bedient und zieht sofort ab. Die Scheibe fliegt an Mayer's Schulter vorbei und zappelt im Netz! 4:0 für den SC Bern also.

28
20:49

Bislang kein gutes Powerplay der Berner und noch keine Abschlussmöglichkeiten für die Hausherren.

27
20:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Robert Mayer (Genf-Servette)

Mayer befördert die Scheibe aus dem Spielfeld und erhält dafür eine 2 Min. Strafe. Die Strafe wird abgesessen von Berthon.

26
20:43

Bern weiterhin die bessere Mannschaft im 2. Drittel. Den Genfern gelingen kaum offensive Aktionen.

24
20:42

Mursak, Almqvist und Ebbet spielen die Gäste im eigenen Drittel schwindlig. Gekonnt lassen sie die Scheibe im eigenen Drittel zirkulieren und lassen die Genfer laufen.

23
20:38

Die Genfer sind sichtlich bemüht und scheinen sich in der Pause ein wenig erholt zu haben. Sie probieren weiter Bern früh zu stören und so die Mutzen zu Fehler zu zwingen.

22
20:36

Gleich eine Grosschance für die Berner nach nur wenigen Sekunden im 2. Drittel! Berger kommt nach dem Bully an die Scheibe und kann alleine auf Mayer's Gehäuse losziehen und probiert es mit einem Handgelenkschuss. Doch Mayer ist hellwach und pariert souverän.

21
20:33
Beginn 2. Drittel

Auf geht's! Das Mitteldrittel läuft!

20
20:19
Fazit 1. Drittel

Die Genfer begannen gut in die Partie und setzten die Berner früh im eigenen Drittel unter Druck. Durch dumme Strafen schlugen sich die Genfer jedoch selbst, welche die Mutzen eiskalt ausnutzten. Somit führen die Berner verdient mit 3:0 nach dem 1. Drittel. Die Genfer müssen sich steigern, wollen Sie hier ihren ersten Auswärtssieg einfahren.

20
20:18
Ende 1. Drittel

Keine weiteren Tormöglichkeiten. Die Unparteiischen bitten zum Pausentee.

19
20:15

Arcobello erkämpft sich an der Bande die Scheibe und versucht Blum anzuspielen. Dieser haut aber über die Scheibe und es entsteht keine Gefahr für Mayer im Tor der Adler.

18
20:14
Tor für SC Bern, 3:0 durch Tristan Scherwey

Tristan Scherwey wird im Slot mustergültig von Sciaroni angespielt und versenkt die Scheibe im oberen Eck. Mayer steht auf verlorenem Posten. Bereits 3:0 für die Stadtberner nach nur 18 Minuten.

17
20:11

Die Genfer sind sichtlich geschockt und bringen nun kaum ein Bein vors Andere. Die Berner spielen derweil ihr schnelles Spiel.

16
20:09

Die Strafe verstreicht ohne grosse Möglichkeiten für die Gäste. Die Mutzen also wieder komplett.

13
20:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Adam Almqvist (SC Bern)

Adam Almqvist legt Antoinetti nicht regelkonform und muss dafür zwei Minuten auf die Strafbank. Powerplay für die Genfer!

11
20:05
Tor für SC Bern, 2:0 durch Alain Berger

Alain Berger steht goldrichtig und wird von Kämpf bedient. Berger lässt sich nicht zweimal bitten und hat keine Mühe die Scheibe hinter Mayer in den Maschen zu versenken.

10
20:03
Tor für SC Bern, 1:0 durch Eric Blum

Eric Blum zieht ab und trifft zur Führung. Hat Mursak die Scheibe noch abgelenkt? Die Schiedsrichter schauen sich das Ganze noch einmal im Video an, um zu überprüfen, ob Mursak den Torhüter behindert. Nach langem Videostudium entscheiden die Schiedsrichter auf Tor. Torschütze ist Eric Blum, Mursak hat die Scheibe nicht mehr abgelenkt.

9
19:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tanner Richard (Genf-Servette)

Tanner Richard legt einen Berner und muss für Haken auf die Strafbank.

8
19:54

Den Mutzen gelingt es sich im Drittel der Adler festzusetzen. Sciaroni tankt sich durch zwei Genfer hindurch und kommt zu einem gefährlichen Abschluss vor Mayer. Die Scheibe verfehlt jedoch sein Ziel.

6
19:52

Die Genfer stören die Hausherren weiterhin im eigenen Drittel sehr früh. Das Spiel bislang sehr flüssig und es gibt kaum Unterbrüche.

5
19:51

Mercier mit einer verdeckten Schussabgabe von der blauen Linie. Die Scheibe zischt aber am Gehäuse von Genoni vorbei.

4
19:49

Gute Chance für Rüfenacht im Slot! Er wird von Mursak mustergültig bedient, Mayer pariert aber souverän.

2
19:47

Die Genfer beginnen druckvoll und setzen die Mutzen früh im eigenen Drittel unter druck.

1
19:45
Spielbeginn

Das Spiel läuft!

19:23
Aufstellung HC Genf-Servette

 

19:14
Aufstellung SC Bern

 

19:09
HC Genf-Servette

Die Genfer auf der anderen Seite beendeten in der letzten Meisterschaftspartie in einer unglaublichen Spiel gegen den HC Ambri-Piotta ihre Niederlagenserie und schlugen die Tessiner schlussendlich mit 6:4. Jedoch verloren die Adler bislang jedes ihrer sechs Auswärtsspiele, erzielten lediglich neun Tore und mussten 25 Gegentore hinnehmen. Können sich die Romands nach der Nati-Pause nun steigern?

19:07
SC Bern

Die Stadtberner konnten die letzten beiden Saisonspiele für sich entscheiden. Nach einem Auswärtssieg in Rapperswil bodigten die Mutzen den aktuellen Leader der Liga auswärts in Biel mit 2:3. Vor allem in der PostFinance-Arena scheinen die Hauptstädter nahezu unbesiegbar: In den insgesamt sieben Spielen vor heimischen Publikum erzielte die Jalonen-Truppe nicht weniger als 26 Tore und feierte bereits vier Shootouts.

19:05
Ausgangslage

Die Nationalmannschaftspause ist zu Ende und es steht heute eine weitere Runde der Regular Season in der National League an. Der SC Bern und der HC Genf-Servette stehen sich heute bereits zum zweiten Mal in der laufenden Meisterschaft gegenüber. Betrachtet man die aktuelle Form der beiden Mannschaften, scheint die Ausgangslage klar zu sein. Die Hausherren gewannen bereits sieben von ihren acht Heimspielen in der PostFinance-Arena, während dessen sich die Gäste aus Genf mit dem Siegen auf fremden Eis noch etwas schwertun: Alle sechs Auswärtsspiele gingen bislang verloren.

18:52
Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen zur National-League-Partie zwischen dem SC Bern und dem HC Genf-Servette.

Aktuelle Spiele

24.11.2018 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
0
2
0
EHC Biel-Bienne
EV Zug
Zug
3
0
1
2
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
1
1
0
HC Ambri-Piotta
Lausanne HC
Lausanne
1
0
1
0
Lausanne HC
3. Drittel
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
2
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Genève-Servette HC
Genève
5
2
2
1
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
6
2
1
3
SC Rapperswil-Jona Lakers
HC Lugano
Lugano
3
1
1
1
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
25.11.2018 15:45
ZSC Lions
ZSC Lions
1
1
0
0
ZSC Lions
HC Davos
HC Davos
5
3
0
2
HC Davos
Beendet
15:45 Uhr

Spielplan - 18. Spieltag

21.09.2018
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
1
2
0
EHC Biel-Bienne
Genève-Servette HC
Genève
0
0
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
1
0
1
0
HC Ambri-Piotta
EV Zug
Zug
2
0
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
1
0
HC Fribourg-Gottéron
Lausanne HC
Lausanne
5
0
2
3
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
3
1
1
1
HC Lugano
HC Davos
HC Davos
1
0
1
0
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
5
1
2
2
SCL Tigers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
2
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
1
0
0
1
0
ZSC Lions
SC Bern
Bern
2
0
0
1
1
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
22.09.2018
EV Zug
Zug
6
4
1
1
EV Zug
HC Lugano
Lugano
5
2
3
0
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
3
1
1
1
Genève-Servette HC
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
2
1
1
0
HC Davos
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
1
3
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
1
1
0
0
Lausanne HC
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
1
3
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr