Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

SC Bern gegen EV Zug

National League

Bern
0
0
0
0
SC Bern
Zug
3
0
1
2
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
Bern:
 / Zug:
35'
Martschini
43'
Thiry
59'
Widerström
22:05
Vielen Dank für das Interesse am heutigen Abend und auf Wiederlesen!
22:03
Der SC Bern verliert erst zum vierten Mal in dieser Saison ein Heimspiel. Die Mutzen haben aber ihre grösste aktuelle Schwäche nicht verbergen können: die Torproduktion. Nach dem mickrigen Törchen gestern ist heute kaum Gefahr vor Tobias Stephan kreiert worden, entsprechend hat der EVZ-Goalie einen ruhigen Abend verbracht.
22:02
22:02
Fazit 3. Drittel
Die starke Blockarbeit von Thiry wird zu Beginn des Drittels doppelt belohnt. Nebst dem verhinderten Torschuss kann er gleich alleine auf Genoni losziehen und trifft zum 0:2. Der SCB kann nie offensiv wirkliche Akzente setzen oder längere Druckphasen aufbauen. Als Genoni schon 2:30 Minuten vor Schluss für einen sechsten Feldspieler vom Eis geht, macht Haas mit einem höchst unglücklichen Empty Netter ins eigene Tor alles klar. Der EVZ ist neuer Leader!
60
22:01
Spielende
Der EV Zug gewinnt den Spitzenkampf in Bern und ist neuer Leader!
59
21:58
Empty Net Goal für EV Zug, 0:3! Pontus Widerström trifft ins leere Tor
Widerström kämpft den Puck raus, Haas will ihn wieder holen. Dabei rutscht er ihm vom Schläger und in Richtung das eigene leere Tor. Der Berner versucht den Puck noch einzuholen, aber er erzielt ein höchst unglückliches Eigentor zur definitiven Entscheidung!
58
21:57
Zgraggen wirft sich vor Arcobello in die Schussbahn und lenkt entscheidend ab. Die Zuger verteidigen mit allen Mitteln!
58
21:56
Genoni geht schon 150 Sekunden vor Schluss vom Eis für einen sechsten Feldspieler!
57
21:55
Mit dem Stock interveniert Stephan erfolgreich! Wichtige Aktion vom Zuger Goalie, der Puck wird rausgespielt.
57
21:55
Arcobello gewinnt das Bully, Alatalo verliert gar noch den Stock. Doch die Berner können den Puck nicht im Offensivdrittel halten.
56
21:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabian Schnyder (EV Zug)
16 Sekunden können die Berner nun in doppelter Überzahl agieren! Schnyder leistet sich ein Beinstellen im Angriff, wenig geschickt vom EVZ-Captain.
56
21:52
Suri befreit für die Zuger, die Hälfte der Strafe gegen Senteler ist schon vorbei.
55
21:51
Timeout SC Bern
Jetzt hat Kari Jalonen genug zugeschaut und nimmt sein Timeout. Findet er die richtigen Worte und Spielzüge für einen Powerplay-Treffer?
55
21:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sven Senteler (EV Zug)
Alles richtig gemacht vom SCB, der Puck kommt noch auf den zweiten Pfosten zum aufgerückten Blum. Dort nimmt Senteler die Strafe in Kauf und verhindert damit den Anschlusstreffer.
54
21:49
Alatalo hat aufgepasst und den Puck in die Tiefe von Arcobello abgefangen. Die Berner müssen wieder hinten starten.
53
21:47
Bern rennt an und trifft das Tor einfach nicht! Gestern nur ein Treffer, heute kaum Torgefahr.
52
21:47
Die fünf Berner stehen sehr tief in der Box und igeln sich ein vor Genoni. Gleichzeitig ist es in wichtiger Shift der Zuger, die Zeit verstreicht.
51
21:46
Suri dreht alleine seine Kurve, gleich zwei Mal hinter dem Berner Tor durch.
50
21:43
Zug macht es geschickt, nimmt kaum Risiko in der Angriffsauslösung und lässt sich nicht durch die vorcheckenden Berner verunsichern.
49
21:40
Die Schiedsrichter gehen noch das Video konsultieren in Bezug auf die Szene des Schusses von Arcobello. Der Puck war an der Latte, aber nicht hinter der Linie.
48
21:40
Chaos im Slot vor Stephan! Rüfenacht hat den Anschlusstreffer auf dem Schläger, schiebt aber am Tor vorbei!
47
21:39
Frech von Arcobello, der lange zögert und Anstalten auf einen Querpass macht, aber Stephan in der nahen Ecke versucht zu erwischen.
46
21:37
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Johann Morant (EV Zug)
Morant erwischt Rüfenacht halbwegs von hinten in Bandennähe. Der Berner windet sich am Boden, der Zuger verschwindet mit einem Lachen in Richtung Strafbank. Martschini sitzt für ihn die kleine Strafe ab.
45
21:35
Mit der Hand nimmt Krueger den Puck aus der Luft runter. Die Schiedsrichter unterbrechen, er machte dies ausserhalb seiner Defensivzone.
44
21:34
Die Berner nehmen klar mehr Risiko in der Vorwärtsbewegung.
43
21:33
43
21:33
Tor für EV Zug, 0:2 durch Thomas Thiry
Thiry leistet erfolgreiche Blockarbeit und kann alleine auf Genoni losziehen. Von der Spielerbank kommend, reicht es Rüfenacht nicht mehr. Thiry bringt den Puck irgendwie auch am Goalie vorbei!
42
21:31
Sciaroni hat bei den Mutzen einen kurzen Einsatz gehabt. Der 13. Stürmer war noch nicht viel auf dem Eis.
41
21:31
Beginn 3. Drittel
Es geht weiter. Wann trifft der SCB?
21:15
21:12
Fazit 2. Drittel
Der erste Teil des Mitteldrittels verläuft noch relativ ruhig, die Berner haben kurze Druckphasen. Dann kommt Feuer ins Spiel, erste Strafen folgen. Lino Martschini nutzt ein Powerplay für den Führungstreffer, weil Moser in Unterzahl den Schläger verloren hat und kurze Zeit die Zuteilung in der Berner Box nicht stimmte. Danach ist wieder Härte Trumpf, kleinere Schlägereien und etliche Provokationen folgen.
40
21:11
Ende 2. Drittel
Es geht in die zweite Pause nach einem turbulenten, wilden Drittel.
39
21:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für Santeri Alatalo (EV Zug)
Nur kurz, aber Alatalo hat seinen Stock eingesetzt und kassiert für das Haken zwei Minuten aufgebrummt.
38
21:06
Moser ist richtig heiss, der SCB-Kapitän bringt viel Feuer rein. Suri befreit für die Zuger, die in dieser Unterzahl mächtig unter Druck geraten sind.
37
21:05
Ein Berner verliert den Stock, macht noch einen Check ohne Schläger. Dann flüchtet er auf die Spielerbank, die nächste Keilerei liegt in der Luft.
36
21:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Rüfenacht (SC Bern)
Rüfenacht hat sich auch geprügelt und muss in die Kühlbox.
36
21:03
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Dario Simion (EV Zug)
Der Zuger kassiert zwei kleine Strafen. Der Auslöser der Keilerei ist eine Aktion von Everberg gegen Genoni, die aber unbestraft bleibt.
35
21:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Arcobello (SC Bern)
Arcobello reklamiert bei Tscherrig heftigst und wird dafür auf die Strafbank geschickt. Das ist die Chance für den EVZ zum Doppelschlag!
35
21:00
35
20:59
Powerplay-Tor für EV Zug, 0:1! Lino Martschini trifft
Drei Mal hat Martschini probiert, erst dann trifft er! Zuvor hat Moser erfolgreich geblockt und dabei den Schläger verloren. Bei der Koordination, wer den Schützen blocken soll, geniesst Martschini zu viel freies Eis. Sein Slapshot trifft Simion als Bein, der Puck ist für Genoni so unhaltbar.
35
20:56
Suri "arbeitet" ein wenig, das Berner Publikum schreit auf. Tore sind weiter keine gefallen, aber Emotionen sind drin!
33
20:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Zachary Boychuk (SC Bern)
War das Absicht oder nicht? Boychuk muss wegen eines Stockhaltens raus, aber es scheint als hätte der Zuger bei ihm eingehängt. Zwei Minuten werden ausgesprochen gegen den Berner.
33
20:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominic Lammer (EV Zug)
Über den rechten Flügel tankt sich Moser durch und weicht auch einem Check geschickt aus. Er spielt danach zur Mitte, wo Lammer Boychuk nur regelwidrig in Schach halten kann.
32
20:49
Kleines Zwischenhoch der Zuger, nach dem Gerber den Puck an Martschini verlor und dieser sofort Zehnder bediente. Genoni ist auch hier Herr der Lage.
30
20:49
Suri gibt mit Ablauf der Strafe den Puck nochmals aufs Tor. Dort fehlt ein Zuger im Slot und Genoni blockiert das Spielgerät.
29
20:46
Der SCB hat letztmals am 24. November in Unterzahl ein Tor kassiert. Das ist überragend! Können die Zuger diese unglaubliche Serie beenden?
28
20:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniele Grassi (SC Bern)
Schnyder hat den Turbo gezündet. Von hinten schlägt Grassi mit dem Stock und kassiert zwei Minuten. Es gibt keinen Penalty, weil auch Kamérzin noch auf gleicher Höhe war.
28
20:43
Simion fährt Andersson von hinten in die Beine, es landen beide auf dem Eis. Es gibt keine Strafe gegen den Zuger, aber Andersson hält sich am Bein und humpelt in Richtung Spielerbank.
27
20:41
Boychuk mit einem Rempler gegen Morant im Laufduell, der sofort abbremst und den SCB-Ausländer provoziert. Strafen gibt es keine, das Spiel ist aber unterbrochen worden.
26
20:40
Stephan will hinter dem eigenen Tor mitspielen, passt aber direkt auf Bieber. Der reagiert blitzschnell und sucht Moser im Slot, doch Stephan kann den Puck gerade noch mit dem Schläger ablenken.
25
20:39
Frech versucht Rüfenacht Stephan den Puck am nahen Pfosten von der Grundlinie reinzuspitzeln. Zug hat nun Probleme, die Scheibe aus der eigenen Zone zu bekommen.
24
20:38
Blitzschnell schalten die Berner um, der Konter über den linken Flügel läuft. Heim schiesst am Tor vorbei!
23
20:35
Ein weiterer Check, der hart an der Grenze der Regularität war. Diesmal ist Stadler das Opfer.
22
20:34
Genoni sucht den Puck, weiss nicht wo er die Scheibe blockiert hat. Sie liegt irgendwie auf der Seite seiner Beinschoner.
21
20:33
Beginn 2. Drittel
Es geht weiter. Setzen sich weiterhin die Verteidigungsreihen durch?
20:15
Fazit 1. Drittel
Die Verteidigung ist Trumpf in den ersten 20 Minuten gewesen, wobei es der EVZ verpasst hat, ein 5-minütiges Powerplay zum Führungstreffer zu nutzen. Scherwey hatte Roe mit einem Check am Kopf erwischt und musste frühzeitig unter die Dusche. Die Berner haben generell ihre Checks konsequent fertig gemacht, während der EV Zug eher für die spielerischen Highlights sorgte. Senteler ist mit einer Direktabnahme an Genoni gescheitert, eine ähnliche Chance hat auf der Gegenseite Arcobello vergeben.
20:15
20
20:15
Ende 1. Drittel
Keine Tore sind gefallen im Startdrittel, jetzt ist Durchatmen angesagt.
19
20:12
Ein Sprint übers ganze Eis von Rüfenacht, welcher in der Mitte freies Eis hat. Moser spielt auch blind und mit der Rückhand vom rechten Flügel rein, doch die Vorlage ist etwas zu steil.
18
20:11
Noch ein Schlenzer von der blauen Linie, aber der Puck geht knapp am Tor vorbei.
17
20:09
Klasse von Stephan! Ebbett hat das Auge für Arcobello, spielt den genialen Pass diagonal durch die Box. Der Amerikaner nimmt die Vorlage direkt, doch Stephan verschiebt schnell genug.
16
20:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Pontus Widerström (EV Zug)
Im Slot, abseits des Geschehens, revanchiert sich Widerström für den Check zuvor an Gerber. Das entgeht den Schiedsrichtern nicht, der EVZ-Ausländer muss auf die Strafbank.
16
20:08
Im Laufduell ist Gerber gegen Widerström ohne Chance, doch der routinierte Verteidiger setzt den Körper geschickt ein.
15
20:06
Von hinter der blauen Linie "zwickt" Arcobello den Puck in Richtung Stephan, der damit für einmal etwas Arbeit erhält. Gefahr entsteht keine, weil die Zuger sehr kompakt sind und alles dicht machen.
14
20:04
Wieder rumpelt es! Berger macht den Check fertig, das Publikum hat am Einsatz seiner Lieblinge grösste Freude.
13
20:03
Grassi, welcher für Scherwey die Strafe abgesessen hatte, ist zurück auf dem Eis. Die Berner haben die fünfminütige Unterzahl überstanden.
12
20:02
Wieder scheitert Senteler an Genoni! Er ist von Schlumpf mustergültig angespielt worden, dort hatten die Berner ihn vergessen. Er schiesst Genoni aus einem Meter an.
11
20:01
Herrliches Dribbling von Suri, der noch quer auf Senteler spielt. Das Tor ist offen, doch der Zuger Angreifer bringt nicht genug Druck hinter den Puck. Genoni kann noch das Bein ausfahren und den Gegentreffer verhindern.
11
20:00
Berger passt auf und fängt den Querpass ab. Er kann für das Heimteam befreien und einen fliegenden Wechsel möglich machen.
10
20:00
Bei einem Weitschuss zeigt Genoni eine leichte Unsicherheit und lässt den Puck fallen. Leuenberger will nachsetzen, doch die Berner Verteidiger machen unsanft klar, dass ihr Torhüter nicht angegangen wird.
9
19:59
Unter lautem Pfeiffkonzert formieren die Zuger ihr Powerplay. Noch wird eine Lücke in der Berner Box gesucht.
8
19:58
Nun lässt es Gerber krachen gegen Everberg, doch der Check des Berners ist korrekt.
7
19:55
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Tristan Scherwey (SC Bern)
Roe wird von einem Berner bearbeitet und ist mit dem Körper tief, im gleichen Moment erwischt ihn Scherwey von der Seite am Kopf. Dafür muss der SCB-Vorkämpfer frühzeitig unter die Dusche. Er reklamiert kräftig und ungehalten bei den Schiedsrichtern, doch das Verdikt ist klar. Roe seinerseits sitzt benommen auf der Spielerbank.
7
19:53
Albrecht sorgt für Beschäftigung bei Genoni. Sein Handgelenkschuss ist für den SCB-Goalie kein Problem. Er lässt den Puck sicher in der Fanghand verschwinden.
6
19:52
Die Berner spielen tief, doch der EVZ gräbt den Puck sofort wieder aus.
5
19:50
Andersson bleibt beim Versuch eines öffnenden Passes hängen an Simion. Er klärt die Situation insofern, als dass er den Zuger in einen Bandenzweikampf verwickeln kann.
4
19:50
Starker Block von Roe beim Schussversuch von Krueger. Everberg kehrt von der Strafbank zurück, sofort sind die Zuger wieder im Angriff.
3
19:49
Der SCB tut sich schwer, seine Powerplay-Formation aufzustellen.
2
19:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dennis Everberg (EV Zug)
An der Bande läuft Everberg Almquist hinterher. Er fällt und hakt dann mit den Schlittschuhen in den Beinen des Berner Verteidigers ein. Das sorgt für ein Beinstellen und die erste Strafe des Abends.
1
19:45
Spielbeginn
Das Spiel läuft, das erste Bully ist ausgeführt.
19:18
19:17
Schiedsrichter
Geleitet wird der Spitzenkamp vom heutigen Abend von Mark Lemelin und Michael Tscherrig als Headschiedsrichter. Ihre Assistenten sind Franco Castelli und Dario Fuchs.
19:16
Direktduelle
In der laufenden Saison standen sich Bern und Zug drei Mal gegenüber. Zwei Mal hiess der Sieger SCB, das letzte Duell ging aber im Penaltyschiessen an die Zuger. Nach Punkten führt das Jalonen-Team mit 7:2.
19:14
Absenzen
Beim SC Bern steht heute Zach Boychuk im Line-Up. Das bedeutet, dass Jan Mursak nicht im Kader steht. Auf Zuger Seite wird sogar nur mit sechs Verteidigern agiert, weil Kapitän Raphael Diaz nach einem Check am gestrigen Abend vorsorglich für eine Partie gesperrt worden ist. Auch fehlt im Aufgebot David McIntyre.
19:13
Aufstellungen
19:12
Formstand
Die Form beider Teams könnte besser kaum sein. Die Berner haben von den letzten Spielen nur einmal verloren, zuletzt aber gegen ein stark dezimiertes Davos "nur" mit 1:0 gewonnen. Der EVZ seinerseits hat in den letzten zehn Spielen zwei Niederlagen kassiert, ist aber offensiv die stärkste Mannschaft der Liga und hat als einziges Team aktuell mehr als 100 Tore erzielt.
19:05
Ausgangslage
Es ist der Spitzenkamp des Schweizer Eishockey, da sich sowohl der SC Bern wie auch der EV Zug mit den Erfolgen zu Jahresbeginn von der Konkurrenz haben absetzen können. Hinter dem Duo folgt eine Lücke von elf Punkten und vieles deutet daraufhin, dass die Berner und die Innerschweizer den Qualifikationssieg untereinander ausmachen werden. Aktuell liegt ein hauchdünner Vorteil von einem Punkt auf der Seite des SCB.
19:04
Herzlich willkommen zum heutigen Spitzenspiel in der National League zwischen dem SC Bern und dem EV Zug.

Aktuelle Spiele

24.01.2019 19:45
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
0
Genève-Servette HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
3
1
1
0
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
0
1
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
0
0
0
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
25.01.2019 19:45
HC Lugano
Lugano
1
1
0
0
HC Lugano
Lausanne HC
Lausanne
2
0
0
2
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
1
1
1
SC Bern
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
0
0
0
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
1
2
1
ZSC Lions
EV Zug
Zug
3
0
3
0
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
n.V.

Spielplan - 35. Spieltag

21.09.2018
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
1
2
0
EHC Biel-Bienne
Genève-Servette HC
Genève
0
0
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
1
0
1
0
HC Ambri-Piotta
EV Zug
Zug
2
0
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
1
0
HC Fribourg-Gottéron
Lausanne HC
Lausanne
5
0
2
3
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
3
1
1
1
HC Lugano
HC Davos
HC Davos
1
0
1
0
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
5
1
2
2
SCL Tigers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
2
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
1
0
0
1
0
ZSC Lions
SC Bern
Bern
2
0
0
1
1
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
22.09.2018
EV Zug
Zug
6
4
1
1
EV Zug
HC Lugano
Lugano
5
2
3
0
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
3
1
1
1
Genève-Servette HC
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
2
1
1
0
HC Davos
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
1
3
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
1
1
0
0
Lausanne HC
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
1
3
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.