Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

HC Davos gegen EV Zug

National League

HC Davos
1
0
0
1
HC Davos
Zug
5
1
2
2
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos:
47'
Ambühl
 / Zug:
14'
Everberg
29'
Senteler
37'
Simion
51'
Martschini
60'
Suri
22:06
Somit verabschiede ich mich aus der Vaillant Arena und wünsche Ihnen noch einen schönen Abend!
22:04
Aussicht
Beide Teams stehen am Freitag wieder im Einsatz. Zug trifft daheim auf die Tigers aus Langnau und Davos muss in Genf gegen Servette ran.
22:04
Fazit 3. Drittel
Das letzte Drittel ist spielerisch mit Abstand das Beste - beide Mannschaften agieren ziemlich befreit, da man sich wohl bereits mit dem Resultat abgefunden hat. Ambühl profitiert in der 47. Minute von einem Fehler in der Zuger Defensive und trifft eiskalt zum 1:3. Doch nur wenige Zeigerumdrehungen später macht es ihm Martschini gleicht und trifft ebenfalls nach einem HCD-Fehler zum entscheidenden 4:1 für den EVZ. Suri erhöht kurz vor dem Ende noch auf 5:1 und  untermauert damit seinen Status als bestes Auswärtsteam und die Davoser zuhause weiterhin die mit Abstand schlechteste Bilanz aufweisen.
60
22:03
Spielende
Die Partie ist aus, der HCD wird erneut zu Hause deklassiert und verliert 1:5 gegen den EVZ.
60
22:00
Tor für EV Zug, 1:5 durch Reto Suri
Jetzt wird es aber noch brutal: Suri verwertet 39 Sekunden vor dem Ende eine Chance noch zum 5:1, das ähnelt schon dem Spiel vom letzten November...
59
21:59
Noch 120 Sekunden auf der Matchuhr!
57
21:55
Die Teams lassen die Zeit runterlaufen, da scheint nun endgültig die Luft raus zu sein.
56
21:54
Die letzten fünf Spielminuten sind angebrochen.
55
21:53
Kein gutes Powerplay der Hausherren und somit ist Zug wieder komplett.
53
21:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brian Flynn (EV Zug)
Flynn holt sich noch eine Strafe für übertriebene Härte ab - kommt noch ein klein wenig Spannung in die Partie oder sehen wir den nächsten Shorthander?
51
21:44
Tor für EV Zug, 1:4 durch Lino Martschini
Beinahe eine Kope des 1:3 durch Ambühl: Lindgren verliert an der blauen Linie den Puck, Martschini läuft alleine auf Senn los und lässt diesem - wie vor wenigen Minuten sein Gegenüber - keine Chance und entscheidet das Spiel wohl definitiv!
49
21:41
Pestoni hat 2:3 auf dem Stock, vergibt die gute Möglichkeit aber fahrlässig.
48
21:39
Den HCD freut's
47
21:38
Tor für HC Davos, 1:3 durch Andres Ambühl
Keimt da Hoffnung auf? Alatalo verliert im Spielaufbau die Scheibe, Ambühl läuft alleine auf das Tor, zieht auf links und versenkt den Puck mit all seiner Routine im hohen Eck! Aeschlimann bleibt absolut chancenlos.
46
21:35
Energieanfall von Reto Suri, der sich die Scheibe an der Grundlinie schnappt, praktisch ohne Gegenwehr über das ganze Feld läuft und sogar noch zum Abschluss kommt - die Scheibe zwar neben dem Tor, aber da hat die HCD-Defensive geschlafen.
44
21:29
Es ist wahrlich kein Leckerbissen, der den Fans nun geboten wird. Viele Unterbrüche und kaum Torchancen - haben sich beide Teams bereits mit dem Resultat angefreundet?
42
21:29
Aeschlimann im Tor der Zuger ist im übrigen seit über 100 Minuten ohne Gegentor geblieben - schafft er den Shutout?
41
21:28
Beginn 3. Drittel
Das letzte Drittel läuft - können sich die Davos aufraffen oder fahren die Zuger den Sieg problemlos nach Hause?
21:10
Fazit 2. Drittel
Im Mittelabschnitt zeigt sich den mässig erschienenen Fans ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang: man versucht es, aber nicht allzu agressiv und das Spiel ist nicht hochkarätig. Dennoch gibt es einige Chancen auf beiden Seiten, die aber oftmals kläglich liegen gelassen werden. So schien es auch in der 29. Minute, als Senteler an Senn scheitert, der Treffer aber nachträglich nach intensiver Videoanalyse doch gegeben wird. Simion trifft noch vor der Sirene per Shorthander zum 0:3 und so ist die Partie nach 40 Minuten bereits vorentschieden.
40
21:09
Ende 2. Drittel
40 Minuten sind vorbei und die Gäste führen mit 3:0 gegen den Vorletzten.
39
21:07
Die letztn zwei Minuten des Mitteldrittels sind angebrochen.
37
21:05
Unterzahl-Tor für EV Zug, 0:3! Dario Simion trifft
Früher hat er für den HCD getroffen, jetzt schiesst er ein Tor gegen seinen Ex-Club und dass noch in Unterzahl - Höchstrafe für die Bündner!
36
21:03
Leuenberger und du Bois zurück - damit jetzt fünf gegen vier.
36
21:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für David McIntyre (EV Zug)
Nun kommt das Powerplay für die Hausherren, nachdem sich McIntyre nicht im Griff gehabt hat.
34
20:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sven Leuenberger (EV Zug)
...und Leuenberger sitzt wegen übertriebener Härte in der Kühlbox. Weiter geht es also mit vier gegen vier.
34
20:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Félicien du Bois (HC Davos)
Je eine Strafe wird ausgesprochen. Bei du Bois ist das Verdikt Stockschlag...
34
20:57
Endlich! Emotionen! Nachdem Leuenberger bei Senn nachgestochert hat, eilen dem Keeper die Spieler zu Hilfe und verteilen artig Schläge - vielleicht tut dies dem laschen Spiel gut!
34
20:55
Nun haben sich wieder die Innerschweizer im gegnerischen Drittel festgesetzt.
32
20:54
Die Blau-Gelben sind bemüht, so schnell wie möglich den Anschlusstreffer zu erzielen, die Zuger warten aber geduldig auf ihre Konterchancen mit den schnellen Stürmern.
31
20:50
Nun ist bereits mehr als die Hälfte dieser Parte absolviert und wie so oft in dieser Saison liegt der HC Davos in Rücklage. Ob man ausgerechnet gegen die beste Auswärtsmannschaft der Liga noch aufholen wird, bleibt zu bezweifeln.
29
20:48
Tor für EV Zug, 0:2 durch Sven Senteler
Nach langer Analyse entscheiden die Schiedsrichter auf Tor! Die Scheibe hat die Linie wohl knapp überquert, bevor Senn seinen Schoner dahinter gebracht hat und so trifft Senteler auf Pass von Zehnder!
29
20:46
Videobeweis
War die Scheibe von Senteler im Tor? Die Schiris schauen sich das ganze noch auf Video an...
29
20:42
Senteler wird im Slot angespielt, doch der Stürmer der Innerschweizer lässt die gute Möglichkeit liegen - tolle Parade von Senn!
27
20:40
Jetzt haben die Gäste wieder etwas mehr vom Spiel, doch wie so oft ist man im Angriff nicht konsequent genug, um sich zwingende Chancen erspielen zu können.
25
20:38
Die grosse Ausgleichschance: Meyer läuft nach einem Konter solo auf Aeschlimann zu, doch erneut bleibt der Zuger Sieger in einem direkten Duell.
24
20:35
Das Bild ist ein Ähnliches wie im ersten Durchgang, beide Teams versuchen es zwar, aber nicht wirklich mit viel Überzeugung und so sind die beiden Torhüter weiterhin unterbeschäftigt.
23
20:31
Marc Aeschlimann schiesst und Sandro Aeschlimann pariert! Der HCD startet etwas besser in dieses Drittel.
21
20:31
Beginn 2. Drittel
Der Mittelabschnitt ist in vollem Gange!
20:14
Fazit 1. Drittel
Ein ziemlich ausgeglichenes erstes Drittel, das die Zuschauer in der Vaillant Arena zu sehen bekommen. Beide Mannschaften gehen nicht mit enorm viel Elan in die Partie und so fehlt der nötige Biss für ein wirklich gutes Spiel. Dennoch führen die Gäste nach 20 Minuten, weil Everberg seine Farben in der 14. Minute mit einem Backhandschuss in Führung bringt.
20
20:13
Ende 1. Drittel
Die ersten 20 Minuten sind vorbei - Davos 0, Zug 1.
19
20:10
Heinen zurück auf dem Eis.
18
20:09
Die erste Minute der Überzahl verstreicht ohne einen Torschuss, der HCD spielt ein sehr gutes Boxplay.
17
20:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Oliver Heinen (HC Davos)
Kurz vor Ende der ersten 20 Minuten gibt es das erste Powerplay, nachdem Heinen seinen Stock zu fest eingesetzt hat.
16
20:05
Seit langem mal wieder eine Chance für die Hausherren durch Captain Ambühl. Der Routinier bringt den Puck aus kurzer Distanz aber nicht an seinem künftigen Teamkollegen Aeschlimann vorbei.
14
20:03
Tor für EV Zug, 0:1 durch Dennis Everberg
Wie aus dem Nichts gegen die Gäste in Führung! Zgraggen spielt einen eigentlich zu weiten Pass in den Slot, Everberg kratzt sich aber die Scheibe noch, hat Zeit sie zu kontrollieren und lupft sie herrlich über den Schoner von Senn - 0:1!
13
20:00
Die Zuger haben Tempo aus ihrem Spiel genommen und lassen die Bündner aufbauen, doch die nehmen es auch eher gemütlich und deshalb plätschert die Partie etwas vor sich hin.
11
19:59
Bereits mehr als die Hälfte des ersten Drittels ist bereits vorbei in diesem flüssigen Spiel mit wenig Unterbrechungen. Strafen und Tore: Fehlanzeige!
10
19:58
Dann eben mal aus der Distanz: Alatalo knallt das Spielgerät an die Torumrandung!
9
19:57
Spielersch sind die Gäste leicht überlegen, in der Offensive fehlt aber ein wenig die Kreativität, um die gut organisierte Verteidigung der Bündner zu überwinden.
7
19:55
Und plötzlich läuft Enzo Corvi mutterseelenallein auf Aeschlimann zu, doch mit seinem Backhandschuss in die weite Ecke scheitert er am EVZ-Keeper!
7
19:52
Bisher ein unterhaltsames Spiel, das einige Halbchancen auf beiden Seiten zu bieten hat, doch es fehlen die Hochkaräter und die dazugehörigen Tore.
5
19:49
Der Favorit aus Zug setzt sich ein erstes Mal im Drittel der Davoser fest - Gilles Senn muss aber nicht eingreifen, denn die Stürmer finden keinen Weg zum Abschluss.
3
19:48
Die Stimmung im Stadion ist einigermassen gut, denn der Fanblock des Heimteams feuert ihr Team an. Ansonsten sind die Sitzplätze sehr rar besetzt, liegt wohl an den aktuellen Leistungen der Bündner.
2
19:47
Beide Teams bereits mit einiger Möglichkeit, doch weder Simion für Zug, noch Ambühl für den HCD konnten die Scheibe im Eckigen unterbringen.
1
19:45
Spielbeginn
Die Partie in Davos läuft!
17:29
So starten die Gastgeber
17:28
Schiedsrichter
Geleitet wird die heutige Partie von den beiden Offiziellen Stricker und DiPietro - Cattaneo und Progin fungieren als Linesmen zur deren Unterstützung.
17:25
Head-to-Head
Fünmal sind sich die beiden Teams in dieser Saison bereits gegenüber gestanden. Das erste Duell ging noch knapp an den HC Davos, danach siegte immer der EV Zug. Besonders in Erinnerung wird beiden Teams das Spiel 02.11. geblieben sein, als die Innerschweizer den HCD mit 8:1 in der Vaillant Arena vorführten - sieben verschiedene Torschützen liessen sich in die Skorerliste eintragen. Ein solches Debakel wollen die Bündner heute um jeden Preis verhindern.
17:21
Formstand
Die Hausherren sind in einer miserablen Form. Seit dem 5:1 Sieg zuhause gegen die Tigers Ende Januar, haben die Davos vier Partien in Serie verloren, darunter zuletzt auch gegen die Emmentaler in der Ilfishalle. Heute soll endlich wieder ein Sieg her und dies ausgerechnet gegen das stärkste Auswärtsteam der Liga.
 
Beim EVZ ist es derweil eine Achterbahnfahrt. Seit sechs Spielen wechseln sich Sieg und Niederlage jeweils ab, zuletzt siegte man im eigenen Stadion 3:0 gegen die Lions - folgt also heute eine Niederlage?
17:07
Ausgangslage
Was in den letzten Jahren meist ein Spitzenkampf war, ist heute - gemäss Rangliste - eine klare Angelegenheit. Der EVZ liegt mit nur zwei Punkten Rückstand auf den Leader Bern auf Rang zwei der National League. Die Playoffquali ist nur noch Formsache: neun Spiele vor Ende der regulären Saison haben die Innerschweizer 23 Punkte Vorsprung auf das neunplatzierte Lugano - mit einem Sieg heute wäre man also nur zwei Punkte von der endültigen Qualifikation entfernt.
 
Der HCD hat derweil die Playoffs bereits länger abgeschrieben. 28 Zähler haben die Bündner Rückstand auf den rettenden achten Rang, es geht also nur noch darum, sich für die Playouts in Form zu bringen.
17:03
Herzlich willkommen zur National League der 44. Runde zwischen dem HC Davos und dem EV Zug.

Aktuelle Spiele

16.02.2019 19:45
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
2
1
0
HC Fribourg-Gottéron
EHC Biel
Biel
2
1
1
0
EHC Biel
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Lausanne HC
Lausanne
2
1
0
1
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
3
0
2
1
SCL Tigers
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
1
0
1
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
17.02.2019 15:45
HC Lugano
Lugano
0
HC Lugano
Genève-Servette HC
Genève
0
Genève-Servette HC
15:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
0
ZSC Lions
SC Bern
Bern
0
SC Bern
15:45 Uhr

Spielplan - 44. Spieltag 44

21.09.2018
EHC Biel
Biel
3
1
2
0
EHC Biel
Genève-Servette HC
Genève
0
0
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
1
0
1
0
HC Ambri-Piotta
EV Zug
Zug
2
0
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
1
0
HC Fribourg-Gottéron
Lausanne HC
Lausanne
5
0
2
3
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
3
1
1
1
HC Lugano
HC Davos
HC Davos
1
0
1
0
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
5
1
2
2
SCL Tigers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
2
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
1
0
0
1
0
ZSC Lions
SC Bern
Bern
2
0
0
1
1
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
22.09.2018
EV Zug
Zug
6
4
1
1
EV Zug
HC Lugano
Lugano
5
2
3
0
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
3
1
1
1
Genève-Servette HC
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
2
1
1
0
HC Davos
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
1
3
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
1
1
0
0
Lausanne HC
EHC Biel
Biel
4
0
1
3
EHC Biel
Beendet
19:45 Uhr

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.