Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

SC Bern gegen Genève-Servette HC

National League

Bern
0
0
0
0
SC Bern
Genève
2
2
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
Bern:
 / Genève:
7'
Bozon
10'
Völlmin
22:24
Verabschiedung
Ich bedanke mich an dieser Stelle für Ihre Aufmerksamkeit beim Auftakt in die Playoffs. Ich freue mich, Sie am Dienstag wieder begrüssen zu dürfen!
22:23
Ausblick
Genf feiert damit einen nicht unverdienten Sieg zum Auftakt in die Playoffs, verteidigte man doch leidenschaftlich und besass unterm Strich gar die besseren Möglichkeiten. Bern muss sich vor dem ersten Auswärtsspiel in Genf etwas einfallen lassen.
22:20
Fazit
Es war zu Spielbeginn zu merken, dass die Genfer Playoffs schon vor ein, jag gar zwei Wochen begonnen hatten. So stellte man die Berner mit ihrem aggressivem und geradlinigen Spiel vor einige Probleme ging in der 7. Minute folgerichtig in Front. Nach einem Missverständnis in der Berner Defensive hatte man beim 0:2 das Glück des Tüchtigen. Obwohl der Favorit danach besser wurde, konnte sich Servette nach dem ersten Drittel über eine verdiente Führung. Im Mitteldrittel war das Heimteam besser, erspielte sich einige Topchancen, scheiterte jedoch mehrmals am starken Mayer oder dem eigenen Umvermögen. So führte Genf auch nach 40 Minuten mit zwei Toren Vorsprung. 
So war Bern vor dem letzten Drittel richtig gefordert. Doch auch in den letzten 20 Minuten wollte dem Favoriten zu wenig gelingen und wenn man sich dann mal eine Chance erspielt hatte, bedeutete ein überragender Mayer jeweils Endstation. So halfen den Mutzen auch zwei Genfer Strafen kurz vor Schluss nicht mehr, beraubte man sich doch mit einem Wechselfehler gleich selbst der letzten Chance.
60
22:20
Spielende
Dann ist das Spiel aus! Servette überrascht zum Auftakt der Playoffs und gewinnt in Bern mit 2:0!
60
22:18
Noah Rod verpasst bei fünf gegen fünf Feldspielern das 0:3. Trifft statt dem leeren Kasten nur das Gehäuse!
60
22:17
Die Strafe gegen Mayer ist abgelaufen. Servette dürfte der Sieg hier nicht mehr zu nehmen sein!
59
22:16
95 Sekunden stehen noch auf der Uhr, da erreicht Winnik einen Befreiungsschlag nicht mehr und es kommt zu einem Icing. Genoni hat sein Tor derweil wieder verlassen.
59
22:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für (SC Bern)
Das gibt es doch nicht: Bern unterläuft ein Wechselfehler, das Powerplay ist damit also zu Ende. So raubt sich Bern wohl allen Chancen, hier nochmals ins Spiel zu kommen.
59
22:14
Romy kann bei sechs Bernern gegen vier Genfer befreien. 1:57 steht noch auf der Uhr.
58
22:13
Die Strafe gegen Fransson ist abgelaufen, Genoni hat seinen Kasten verlassen.
58
22:12
Timeout SC Bern
Kari Jalonen nimmt nun auch sein Timeout. Genoni kehrt jedoch wieder aufs Eis zurück.
58
22:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Robert Mayer (Genf-Servette)
Es wird wieder diskutiert. Ein Slapshot von Mursak knallt Mayer an die Maske. Bern drückt anschliessend weiter, deshalb zieht der Genfer Keeper seinen Schutz ab. Das hat eine weitere Strafe zur Folge. Fransson darf jedoch in sieben Sekunden wieder zurückkehren.
57
22:08
Der Druck des SCB steigt hier immer weiter, Robert Mayer erwischt hier aber einen absoluten Sahnetag! Servette kriegt die Scheibe einfach nicht aus der Zone, schliesslich holt Rüfenacht im hohen Slot zum Slapshot aus, der Genfer Keeper ist aber schnell unten, kann den Puck im Nachfassen dingfest machen.
56
22:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für Johan Fransson (Genf-Servette)
Nachdem Bieber die Scheibe vors Tor bringt und Rüfenacht den Abpraller nicht verwerten kann, klärt Fransson. Seine Klärung fliegt jedoch direkt ins Netz, zieht so eine Strafe wegen Spielverzögerung nach sich.
55
22:06
Servette ist übrigens wieder komplett. So langsam läuft dem SCB hier die Zeit davon.
54
22:05
In Unterzahl kann Richard alleine auf Genoni losziehen. Sein Gegenspieler bleibt jedoch dran und hindert den Genfer Topscorer, der Genoni mit einem Trick schon fast auf (oder in) die Knie gezwungen hatte, im letzten Moment am Abschluss.
53
22:04
Im Powerplay braucht Bern Zeit, um sich positionieren. Nach über einer Minute wird dann Bieber wunderschön im Slot freigespielt, doch Mayer ist abermals Endstation!
52
22:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Winnik (Genf-Servette)
Winnik hatte vor diesem Einsatz eine hitzige Diskussion mit McSorley und holt sich nun prompt eine Strafe. Ob er da ein wenig übermotiviert war? Stockschlag lautete das Verdikt.
52
21:59
Heisser Ablenker vor Mayer! Ein scharfes Zuspiel in die Mitte lenkt Bieber einfach mal in Richtung Kasten ab. Der hätte wohl gepasst, Mayer reagiert jedoch klasse, lenkt den Puck mit der Stockhand neben den Kasten.
50
21:58
Wenn Servette mal in die Offensive geht, kommt man gar zu besseren Chancen als Bern. So legt Tömmernes nach einem schönen Vorstoss ab und Winnik hat zentral vor dem Kasten freie Schussbahn. Deshalb hat Genoni aber auch freie Sicht und ist bei diesem Handgelenksschuss sicher zur Stelle.
49
21:53
Es ist hier wahrlich das immer gleiche Bild: Bern überspielt mit Mühe das Genfer Forechecking und wenn man mal in die offensive Zone kommt, spielt sich das Geschehen mehrheitlich an der Band an. Kommen die Genfer dann an die Scheibe, wird diese rigoros aus der Zone spediert. Dabei agieren die Grenats so geschickt, dass es kaum einmal zu einem Icing führt.
47
21:51
Aus dem nichts hat Servette in der Person von Jaqcuemet plötzlich die Vorentscheidung auf dem Stock! Wunderschön zieht Winnik an seinen Gegenspielern vorbei, legt blind in den Slot ab. Die Direktabnahme fliegt dann aber direkt in den Fanghandschuh Genonis!
46
21:49
Schon wieder sind weitere zwei Minuten verstrichen, ohne das Bern hier zu einer nennenswerten Chance gekommen wäre. Doch solange es hier nur 0:2 steht, reicht auch ein Tor in der 59. Minute, um hier nochmals ranzukommen.
44
21:47
Doch trotz dieser Szene laufen die ersten Minuten in diesem Abschnitt im Sinne der Genfer. Man schafft es weiterhin den SCB in Zweikämpfe an der Bande zu verwickeln.
42
21:46
Erstmals wird es hier vor Mayer gefährlich. Ebbet bleibt mit einem ersten Versuch in den Schlittschuhen eines Genfers hängen, sein zweiter Versuch kann Mayer dann nur abprallen lassen, die Scheibe dann aber gleich selbst hinters Tor befördern.
21
21:45
Das Bern gegen Genf einen Rückstand aufholen kann, hat man diese Saison übrigens schon bewiesen. Im Januar drehte man einen 1:4-Rückstand und gewann schliesslich nach Verlängerung mit 5:4.
41
21:44
Beginn 3. Drittel
Die letzten 20 Minuten laufen!
21:29
So schlimm ist es zwar nicht - von Bern muss aber mehr kommen!
21:26
Fazit 2. Drittel
Servette kann auch nach 40 Minuten auf das Break hoffen. Bern konnte in diesem Mitteldrittel phasenweise zwar mächtig Druck erzeugen, kam besonders um die 30. Minute herum zu einigen Top-Möglichkeiten, scheiterte aber immer wieder an Mayer, dem eigenen Unvermögen oder wie kurz vor Drittelsende in der Person von Andersson am Aluminium. Servette verteidigt hier jedoch weiter sehr herzhaft, lässt wenig Hochkaräter zu und hatte selbst auch die eine oder andere gute Möglichkeit. So steht Bern vor einer schweren Aufgabe in den letzten 20 Minuten. Will man hier den Fehlstart noch abwenden, muss noch etwas mehr kommen!
40
21:26
Ende 2. Drittel
Das Drittel endet torlos. Servette führt auch zur zweiten Pause mit 2:0 in Bern!
39
21:23
Das Geschehen scheint sich vor den Toren etwas beruhigt zu haben, doch dann klingelt es plötzlich am Gehäuse! Andersson zog hier einfach mal ab, scheitert mit seinem Schuss weit von Rechts draussen am Aussenpfosten!
38
21:19
Sciaroni wirkt nach einem harten Check von Noah Rod etwas benommen. Pfiffe gellen durch die Arena. Der Genfer Captain ging hier hart zu Werke, der Check war jedoch gegen die Schulter. Sciaroni knallte danach mit dem Kopf ans Plexiglas. Nach kurzem Applaus für den Verletzten regt sich das Publikum hier darüber auf, dass die Schiedsrichter den Check von Rod nicht ahnden.
37
21:16
Eine kurze Verschnaufpause jetzt, wo das Spiel ohne wirklich nennenswerte Chance Hin und Her wobt. Allgemein gilt es hier zu sagen, dass die Partie intensiver geworden ist, sich harte Checks, kleine Diskussionen und sonstige Nebenschauplätze gehäuft haben. Besonders McSorley ist mit den Entscheidungen der Schiedsrichter in diesem Drittel nicht wirklich zufrieden.
36
21:14
Plötzlich hat Romy hier das 0:3 auf dem Stock! Am rechten Pfosten wird er wunderschön von Tömmernes freigespielt. Die nahe Ecke ist offen, doch Genoni ist mit seiner Fanghand zur Stelle. Starke Parade, doch bringt Romy den Puck hier unter die Latte, wäre Genf nun am Jubeln.
34
21:10
Schuss um Schuss, Chance um Chance erspielen sich die Berner nun. Mursak zielt nach einer tollen Kombination, Moser legte wunderschön direkt in den Lauf ab, alleine im Slot über das Tor. Davor kam Scherwey zu einer Topchance, als er nach einem Distanzschuss gleich zweimal zum Nachschuss ansetzen konnte.
32
21:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Rubin (Genf-Servette)
Es folgt gleich die nächste Strafe. Rubins Stock landet im Duell mit Grassi zwischen dessen Beinen. Da hilft es auch nichts mehr, dass der Genfer seinen Stock loslässt. Das 1:2 liegt hier langsam aber sicher in der Luft!
31
21:07
Der Druck steigt in den letzten Sekunden der Strafe gegen Mercier mächtig an. Mayer hält nach einem Schuss von Arcobello sowie im anschliessenden Gewühl aber dicht!
30
21:05
Schon wieder ist die Hälfte der Überzahl vorbei und Berns Versuche führen einfach nicht zum Erfolg. So hat Scherwey im hohen Slot nach einer feinen Kombination die Chance zu einem Slapshot, trifft den Puck aber nicht wunschgemäss und sein Schuss fliegt weit am Tor vorbei.
29
21:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jonathan Mercier (Genf-Servette)
Bern kriegt die Chance im Powerplay den Anschluss herzustellen. Arcobello verkauft einen grenzwertigen Stockeinsatz von Mercier sehr stark, sodass der Genfer wegen Hakens vom Eis muss. McSorley macht seinen Frust freien Lauf, proklamiert gestenreich eine Schwalbe!
27
21:00
Es kommt Tempo ins Spiel! Tanner Richard mit einer feinen Einzelaktion und der perfekten Ablage für Mercier. Dessen Slapshot fliegt in Richtung rechtes Eck, Genoni ist aber mit einem so starken wie sehenswerten Reflex zur Stelle!
26
20:58
Was für eine Aktion von Jan Mursak! Einer tollen Einzelaktion blieb die Krönung verwehrt. Mit tollem Tempo ist er da von drei Genfern nicht aufzuhalten, steht am Ende vor Mayer, legt sich den Puck auf die Backhand, scheitert jedoch am Genfer Keeper, hatte da am Ende wohl auch nicht mehr die volle Kontrolle über seinen Abschluss.
25
20:55
Servette stellt den Favoriten mit ihrer Arbeit ohne Puck weiterhin vor grosse Probleme. So bleibt es weiterhin dabei, dass der SCB hier nicht in die gefährlichen Positionen kommt. Ausserdem gelingt es den Calvinstädtern hier immer wieder mit geschickten Unterbrüchen kein Rhythmus aufkommen zu lassen.
23
20:54
Ein Rauen geht durchs Stadion. Aus einem Bully in der eigenen Zone geht es schnell, Krueger jagt einem Steilpass hinterher, kommt kurz vor der Grundlinie zum Abschluss, Mayer ist jedoch hellwach, macht die nahe Ecke zu und lässt so keine Lücke offen, die der aufgerückte Verteidiger aus diesem Winkel hätte ausnutzen können.
22
20:50
Auf Teufel komm raus ist Bern jetzt hier nicht aus der Garderobe gekommen, so hatte man das Gros an Spielanteile, der erste Abschluss gehört aber wieder den Genfer. Der Schuss von Kast war aber wohl eher dazu da, einen ersten Unterbruch zu bekommen, als Genoni wirklich in Bedrängnis zu bringen.
21
20:50
Beginn 2. Drittel
Die Mannschaften sind zurück auf dem Eis. Wie reagiert Bern auf den Fehlstart?
20:33
Fazit 1. Drittel
Servette ist nach seinem Endspurt in der Qualifikation bereits seit zwei Wochen im Playoff-Modus, der SC Bern war dies noch nicht. Die Grenats starteten aggressiv und mutig, stellte den SC Bern mit gutem Forechecking und geradlinigem Spiel vor grosse Probleme. Nach sieben Minuten brachte Bozon die Genfer folgerichtig in Führung. Beim 0:2 durch Völlmin war dann auch viel Glück dabei, lenkte Andersson dessen Schuss doch blöd ins eigene Tor ab. Bern war in der Folge bemüht, blieb bis auf eine Grosschance von Sciaroni aber zu harmlos.
20
20:32
Ende 1. Drittel
Dann erklingt die Sirene. Genf führt zur ersten Pause verdient mit 2:0!
20
20:32
19 Sekunden vor Ende dieses Drittel kehrt Moser aufs Eis zurück.
19
20:31
Mursak trägt die Scheibe mit viel Tempo aus der eigenen Zone, kann dann gar gefährlich losziehen, wird am Ende aber entscheidend zur Seite abgedrängt, kommt nicht zum Abschluss.
18
20:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Moser (SC Bern)
Etwas Verwirrung auf dem Eis. Die Unparteiischen zeigen einen hohen Stock an, doch kein Spieler fühlt sich verantwortlich. Der Captain muss aber, nach einem missglückten Versuch Winnik den Stock zu heben und so seinen Gegenspieler im Gesicht trifft, in die Kühlbox.
18
20:28
Mit grossem Einsatz wehren sich die Genfer, lassen sozusagen nichts zu und überstehen diese Unterzahl schadlos.
17
20:27
Servette verteidigt sehr kompromisslos, fackelt nicht lange um die Scheibe jeweils zu klären. So haben die Mutzen Mühe, sich in der Zone zu installieren.
16
20:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Völlmin (Genf-Servette)
Kann der SCB nun im Powerplay reagieren? Völlmin muss nach einem Haken für zwei Minuten raus.
14
20:23
Erstmals in dieser Partie läuft das Spiel längere Zeit ohne Unterbruch. Und dem SCB dürfte nicht passen, wie dies aussieht, hat man doch Mühe, sich in den Slot zu kombinieren. Immer wieder wird das Heimteam in Bandenduelle verwickelt, die zurzeit die Gäste klar dominieren.
12
20:20
Das hätte das Anschlusstor sein müssen! Die Scheibe prallt für die Genfer Defensive etwas unglücklich von der Bande ab. So genügt ein einfacher Querpass der Berner und der aufgerückte Sciaroni steht im Slot alleine vor Mayer. Der Genfer Keeper verschiebt sich aber blitzschnell und verhindert so, dass die Direktabnahme ihren Weg ins Tor findet!
11
20:19
Nun ist Bern doch kurz geschockt. Rod kommt nach einem weiteren schnellen Gegenstoss links vor dem Tor zum Abschluss, trifft jedoch nur die Fanghand von Genoni!
10
20:17
Tor für Genf-Servette, 0:2 durch Mike Völlmin
Der Fehlstart für Bern ist perfekt! Genoni geht aus dem Tor, die Scheibe ist eigentlich unter Kontrolle, doch dann bleibt man an der blauen Linie hängen. VÖLLMIN zieht dann einfach mal ab, und der eigene Verteidiger Andersson lenkt den Schuss ins eigene Tor ab!
9
20:16
Der SCB ist um eine schnelle Reaktion bemüht, kann die Genfer auch gleich ein erstes Mal unter Druck setzen. Der Aussenseiter arbeitet in dieser Startphase jedoch sehr konzentriert, drückt die Berner immer wieder an die Bande und lässt so nichts zu!
7
20:11
Tor für Genf-Servette, 0:1 durch Tim Bozon
Kaltstart für den Favoriten! Servette spielt das Powerplay schön aus. Am Ende legt Winnik im Slot sehenswert auf die Seite ab. Dort hat BOZON die grosse Chance, bleibt im ersten Versuch noch am Schoner hängen, stochert die Scheibe dann aber unter Genonis Bein durch über die Linie! Nach Studium der Videobilder wird das Tor dann offiziell gegeben!
7
20:10
Videobeweis in Bern
Servette spielt ein gutes Powerplay, und Bozon stochert die Scheibe nach einer feinen Kombination über die Linie. Die Schiedsrichter überprüfen nun, ob der Puck zu keinem Zeitpunkt blockiert war.
6
20:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Eric Blum (SC Bern)
Servettes guter Start wird hier mit einer Chance im Powerplay belohnt. Richard provoziert, in dem er die Scheibe an der Bande gut behauptet hatte, einen Haken von Eric Blum.
5
20:05
Die Startphase dürfte die, in weissen Leibchen spielenden Genfer zufrieden stellen. Bern hat Mühe, sich in der offensiven Zone festzusetzen und Servette setzt mit seinen schnellen Gegenstössen erste Nadelstiche.
3
20:03
Es wird schnell klar, auf was man sich hier einstellen kann. Der SCB ist gleich einmal bemüht, Druck aufzusetzen, Servette versucht diesen mit einem langen Pässen zu umspielen. Noah Rod kommt nach einem ersten erfolgreichen Versuch halbrechts zum Abschluss, Genoni zuckt jedoch nur mit der Schulter, wehrt diesen ersten Versuch so problemlos ab.
2
20:01
In dieser Startphase kommt wenig Spielfluss auf. Ein Genfer Befreiungsschlag ins Netz und ein Offside der Gäste sorgen für zwei schnelle Unterbrüche.
1
19:59
Spielbeginn
Die Scheibe ist im Spiel, die Playoffs haben offiziell begonnen!
19:56
Gleich geht´s los
In der PostFinance Arena ist alles für einen stimmungsvollen Auftakt in die Playoffs angerichtet! Die Fans sorgen hier auf jeden Fall für eine würdige Stimmung!
19:52
Die Aufstellungen
Auch ein Blick auf die Absenzen spricht für die Berner, kann man doch aus dem vollen Schöpfen, ist der Ausländer Boychuck heute doch überzählig. Anders sieht es bei den Genfern aus, fehlen mit Lance Bouma und Tommy Wingels doch unter anderem zwei Ausländer verletzt.
19:45
Duell der Gegensätze
Das Duell zwischen dem SC Bern und Servette verspricht so Einiges. Es dürfte spannend zu sehen sein, welches Team nach zuletzt unterschiedlichen Wochen besser im Strunk ist. Ist es der Sieger der Qualifikation, der seit Anfangs Februar nur noch "Testspiele" für die Playoffs bestreiten konnte? Oder sind es die Genfer, die dank drei Siegen aus den letzten drei Spielen und einer mitreissenden Finalissima gegen den ZSC als Achter in die Playoffs rutschte? Auch das Duell der beiden Trainer, mit einem ruhigen und stets coolen Finnen auf der einen und einem aufwühlenden, von den Emotionen lebender Kanadier auf der anderen Seite?
19:43
Der Countdown läuft
19:16
Auftakt in eine klare Serie?
Bern gegen Servette in den Playoff ist wahrlich keine Neuheit. Seit 2003 treffen diese beiden Teams nun im siebten Duell in den Playoffs aufeinander, die bisherigen sechs endeten allesamt mit einem Sieg des SC Bern. Nach zwei knappen Serien in den Jahren 2010 und 2013, als sich die Mutzen jeweils im Spiel 7 durchsetzten, hatte der Favorit im letzten Jahr bei einem souveränen 4:1 keine Probleme mit den Genfern. Anhand der diesjährigen Spiele (Bern gewann drei der vier Aufeinandertreffen, im November unter anderem deutlich mit 7:0) scheint ein ähnlicher Ausgang verständlich.
19:15
Begrüssung
Herzlich Willkommen zum Auftakt der Playoffs. Im ersten Spiel dieser Viertelfinalserie empfängt der SC Bern den Genève-Servette HC.

Aktuelle Spiele

19.03.2019 20:00
HC Davos
HC Davos
6
3
2
1
HC Davos
ZSC Lions
ZSC Lions
1
0
1
0
ZSC Lions
Beendet
20:00 Uhr
21.03.2019 20:00
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
0
Genève-Servette HC
SC Bern
Bern
3
1
0
1
1
SC Bern
Beendet
20:00 Uhr
n.V.
SCL Tigers
SCL Tigers
4
2
1
1
SCL Tigers
Lausanne HC
Lausanne
2
0
1
1
Lausanne HC
Beendet
20:00 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
1
0
0
1
ZSC Lions
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
4
2
0
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
20:00 Uhr
HC Davos
HC Davos
1
0
0
1
HC Davos
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
0
1
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
20:00 Uhr

Spielplan - 1. Viertelfinals

09.03.2019
SC Bern
Bern
0
0
0
0
SC Bern
Genève-Servette HC
Genève
2
2
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
EV Zug
Zug
3
2
0
1
EV Zug
HC Lugano
Lugano
2
1
0
1
HC Lugano
Beendet
20:00 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
1
1
0
0
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
5
2
1
2
SCL Tigers
Beendet
20:00 Uhr
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
1
0
0
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
20:00 Uhr
12.03.2019
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
0
Genève-Servette HC
SC Bern
Bern
3
1
1
0
1
SC Bern
Beendet
20:00 Uhr
n.V.
HC Lugano
Lugano
1
0
1
0
HC Lugano
EV Zug
Zug
5
1
3
1
EV Zug
Beendet
20:00 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
0
0
0
0
SCL Tigers
Lausanne HC
Lausanne
3
1
2
0
Lausanne HC
Beendet
20:00 Uhr
26.03.2019
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
2
1
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
20:00 Uhr
EV Zug
Zug
3
0
2
1
EV Zug
Lausanne HC
Lausanne
1
0
1
0
Lausanne HC
Beendet
20:00 Uhr
11.04.2019
SC Bern
Bern
1
1
0
0
SC Bern
EV Zug
Zug
4
0
2
2
EV Zug
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.