Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

SC Bern gegen EHC Biel-Bienne

National League

Bern
2
0
2
0
SC Bern
Biel-Bienne
4
2
1
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
20:00 Uhr
Bern:
33'
Scherwey
37'
Rüfenacht
 / Biel-Bienne:
6'
Rajala
7'
Kärki
22'
Rajala
59'
Riat
60
22:41
Verabschiedung
Wir sind gespannt und werden auch am Donnerstag wieder LIVE berichten. Wir freuen uns auf dann. Vielen Dank für das Interesse und auf Wiederlesen...
60
22:40
Ausblick
Viel Zeit zum Durchatmen bleibt nicht. Am Donnerstag steht in Biel die zweite Partie auf dem Programm. Das Spiel beginnt logischerweise wieder bei 0:0 und sollte Biel verlieren, wäre das heutige Break auch "nichts" mehr wert. Andererseits ist der Druck nun klar auf den Schultern des SCB, denn ein 0:2 in der Serie wäre schon eine grosse Hypothek!
60
22:37
Fazit
Der EHC Biel verdient sich das heutige Break mit einer starken ersten Spielhälfte. Phasenweise spielte er den SCB gar an die Wand. Doch der SCB wär nicht der SCB, wenn er sich nicht ins Spiel hätte beissen können. Fiel das 1:3 noch aus heiterem Himmel, befeuerte das 2:3 dieses Spiel erst so richtig. Doch der Ausgleich wollte nicht mehr fallen und so darf man Toni Rajala und Jonas Hiller getrost als Matchwinner eines starken Kollektivs bezeichnen. Der SCB muss sich vorwerfen lassen, dass er phasenweise von der Rolle war und sozusagen erst nach dem 1:3 ins Spiel gefunden hat.
60
22:13
Zusammenfassung
Trotz gutem Start in die Partie geriet der SC Bern schon in der Startphase vorentscheidend in Rückstand. Das 0:2 nach 20 Minuten entsprach zu diesem Zeitpunkt dem Gezeigten und als die Bieler im Mitteldrittel gar noch nachlegen konnte, musste einem angst und bange werden um den SC Bern.

 
Nach dem Timeout von Kari Jalonen besserte sich die Leistung des Heimteams drastisch und es kam gar auf 2:3 heran. Am Schluss drückten die Berner vehement auf den Ausgleich, der jedoch nicht mehr fallen wollte. Im Gegenteil, Damien Riat begrub die Hoffnungen dann noch definitiv mit dem Empty-Netter.
60
22:12
Spielende
Toni Rajala verpasst wiederum den dritten Treffer. Macht nichts, sagen sich die Bieler, denn sie feiern mit der Schlusssirene den Auswärtssieg!
60
22:10
SC Bern ohne Torhüter
Leonardo Genoni ist nach dem Gegentreffer wieder aufs Eis gekommen, jetzt geht er wieder auf die Bank...
59
22:08
Empty Net Goal für EHC Biel-Bienne, 2:4! Damien Riat trifft ins leere Tor
Mark Arcobello mit dem uninspirierten Querpass, der abgefangen wird! Biel fährt den Konter, den Damien Riat mit dem Empty-Netter abschliesst!
58
22:07
SC Bern ohne Torhüter
Leonardo Genoni geht vom Eis. Bern spielt nun "all-in"!
58
22:06
Die Zeit läuft, es verbleiben noch 120 Sekunden...
57
22:05
Die Heimfans der heute 16'343 anwesenden Zuschauer peitschen ihre Farben nach vorne! Sie wollen heute noch zwei Treffer ihres Klubs sehen!
56
22:02
Jonas Hiller wird nun (mindestens) im Minutentakt mit Schüssen eingedeckt. Das Heimteam hat in der "Torschuss-Wertung" mittlerweile die Führung übernommen. Auf dem Skoreboard sieht es aber (noch) anders rum aus!
55
22:01
Untersander mit einem verdeck abgegebenen Schuss von der Blauen Linie - daneben!
53
21:59
Robbie Earl mit dem Break-away. Dann passt er auf Julian Schmutz, dessen Abschluss gerade noch geblockt wird.
53
21:57
Die Gäste sind hier klar im Verteidigungsmodus und scheuen sich auch nicht vor unerlaubten Befreiungsschlägen!
51
21:56
Die Hälfte des dritten Abschnitts ist bereits vorüber! Man hat das Gefühl, dass der Ausgleich in der Luft liegt...
50
21:55
Big Save, Jonas Hiller! Mark Arcobello legt zur Mitte, wo Simon Moser perfekt ablenkt! Doch der Bieler Keeper fährt blitzschnell seine Fanghand aus! Wow!
49
21:54
Auf Zusammenspiel von Mursak und Ebbett kommt Grassi gleich zu zwei Abschlussversuchen vor Jonas Hiller. Der Bieler Keeper kann die Scheibe jedoch blockieren.
49
21:52
Biel lässt sich mal wieder in der offensiven Zone blicken, sucht verständlicherweise jedoch eher den sicheren Pass als den vierten Treffer.
47
21:51
Wir sehen ein sehr flüssiges Drittel. Wir haben bereits wieder knapp sieben Minuten gespielt und allzu viele Unterbrüche haben wir noch nicht gesehen!
46
21:49
André Heim lenkt einen Schuss von Yanick Burren nur Zentimeter am Tor von Jonas Hiller vorbei.
44
21:48
Eric Blum mit einem weiteren Scheibenverlust. Mike Künzle kann jedoch daraus keinen Profit ziehen.
43
21:47
Biel checkt nun wieder etwas weiter vorne vor. Die Gäste wollen die Scheibe weit weg von ihrem Tor halten.
42
21:46
Rajala mit einem guten Rush und dem cleveren Pass, doch Diem verfehlt das Tor deutlich.
42
21:45
Das Heimteam startet aktiv ins Drittel, lässt die Scheibe gut laufen und bewegt sich auch schneller als der Gegner.
41
21:44
Beginn 3. Drittel
Ob dem SCB noch der Ausgleich (oder gar noch mehr?) gelingen wird, werden wir in den kommenden 20 Minuten erfahren!
40
21:28
Zusammenfassung 2. Drittel
Der SCB hatte auch zu Beginn des Mitteldrittels Mühe und so konnte der EHC Biel gar noch auf 0:3 davonziehen. Weiterhin war keine Besserung in Sicht, weshalb sich Kari Jalonen nach 27 Minuten gezwungen sah, sein Timeout zu ziehen. Es wurde zunächst etwas besser, ehe dann gar noch zwei Tore gelangen, die das Spiel für den letzten Abschnitt wieder deutlich offener macht. Bricht hier der EHCB noch ganz ein?
40
21:26
Ende 2. Drittel
Eine Sekunde später ist dann auch das Drittel vorüber, SC Bern 2, EHC Biel 3!
40
21:25
SC Bern komplett
Der SCB gewinnt das Bully und ist sogleich wieder komplett.
40
21:24
Michael Hügli nochmals mit einer guten Chance für die Gäste. Die Uhr zeigt noch drei Sekunden in diesem Drittel an.
38
21:23
Jason Fuchs sieht den mutterseelenalleine vor Leonardo Genoni stehenden Damian Brunner, welcher direkt abzieht, das Tor aber knapp verfehlt. Das muss das 2:4 sein!
38
21:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alain Berger (SC Bern)
Alain Berger mit etwas zu aggressive Forechecking - Powerplay EHC Biel!
37
21:19
Powerplay-Tor für SC Bern, 2:3! Thomas Rüfenacht trifft
Ja ist denn das die Möglichkeit? Calle Andersson bringt die Scheibe aufs Tor, Thomas Rüfenacht lenkt diese unhaltbar zwischen Schoner und Fanghand von Jonas Hiller hindurch ins Tor!
36
21:18
Ebbett mit dem Fehler, der um ein Haar zum Konter für Biel geführt hätte!
36
21:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Maurer (EHC Biel-Bienne)
Bern mit einem guten Vorstoss, doch Marco Maurer verhindert mit einem Stockschlag eine gute Chance fürs Heimteam - Powerplay SC Bern!
35
21:16
Rajala mit dem Schuss aus dem Slot - daneben! Der Finne ist heute sowas von heiss!
34
21:14
Riesenchance für Marco Maurer, doch er bleibt an Leonardo Genoni hängen - wörtlich genommen.
33
21:12
Tor für SC Bern, 1:3 durch Tristan Scherwey
Da ist der erste Berner Treffer - und er fällt aus heiterem Himmel! Tristan Scherwey lenkt vor dem Tor einen Schuss von Adam Almquist ab, Jonas Hiller ist machtlos!
33
21:10
Marco Pedretti gewinnt die Scheibe gegen Calle Andersson, verfehlt das Tor allerdings alleine vor Leonardo Genoni!
32
21:10
Wieder ein Fehlpass von Eric Blum. Die Bieler können den Gegenzug aber nicht sauber zu Ende spielen.
32
21:08
Die Scheibe liegt vor Jonas Hiller, die Berner stochern nach. Doch alle (!) fünf Bieler versammeln sich ums Tor herum und verteidigen diese heroisch.
31
21:07
Mark Arcobello mit einem guten Abschluss, dann trifft Thomas Rüfenacht die Scheibe beim Nachschuss nicht richtig - keine Gefahr fürs Gehäuse von Jonas Hiller.
30
21:06
Wiederum liegt eine Scheibe unkontrolliert vor Leonardo Genoni. Damien Brunner verpasst das Tor jedoch knapp.
29
21:05
Der SCB kann das Spiel nun etwas beruhigen, zu behaupten, dass er im Spiel stattfindet wäre dann aber doch übertrieben!
27
21:03
Timeout SC Bern
Kari Jalonen hat genug gesehen, er nimmt seine Auszeit und redet auf seine Mannen ein!
27
21:01
Anssi Salmela mit dem perfekten Zuspiel auf Toni Rajala, der seinen dritten Treffer am heutigen Abend nur hauchdünn verpasst! Es ist Leonardo Genoni zu verdanken, der mit einem Big Save pariert! Der SCB gleicht im Moment einem Häufchen Elend!
25
20:59
Lattenschuss SC Bern
Daniele Grassi verzögert geschickt und zieht dann aus dem Handgelenk ab: Lattenschuss! Sogleich kommt es zum Konter für den EHC Biel, doch Dominik Diem ist dabei ebenfalls nicht erfolgreich!
24
20:58
SC Bern komplett
Das Powerplay der Gäste kann nicht überzeugen. Der SCB ist bereits wieder komplett.
22
20:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Adam Almquist (SC Bern)
Nächster Scheibenverlust im Spielaufbau, welcher zur Strafe gegen Adam Almquist führt - Powerplay EHC Biel!
22
20:55
Tor für EHC Biel-Bienne, 0:3 durch Toni Rajala
Eric Blum mit der Scheibe am Stock, doch diese holpert ihm davon. Toni Rajala nimmt diese dankend entgegen, prescht vor und Wrrums! Er zimmert die Scheibe direkt ins Lattenkreuz!
22
20:55
EHC Biel komplett
Das Berner Powerplay kann weiterhin nicht überzeugen. Biel ist wieder komplett.
22
20:53
Andrew Ebbett passt auf Mark Arcobello im Slot, doch dieser verpasst. So kommt Ramon Untersander von der Blauen Linie zum Abschluss - kein Problem für Jonas Hiller.
21
20:52
Beginn 2. Drittel
Die Protagonisten sind zurück im Rink. Das Spiel kann mit noch 67 Sekunden Berner Powerplay weitergehen...
20
20:35
Zusammenfassung 1. Drittel
Der SC Bern begann die Partie etwas besser, doch gleich mit der ersten richtigen Chance gingen die Gäste aus Biel in Führung. Im Powerplay konnten die Seeländer dann nur 93 Sekunden gar noch nachlegen und fortan spielte eigentlich nur noch der "Aussenseiter". Auch das Schussverhältnis von 12:16 untermauert, dass die Bieler mehr vom Spiel hatten. Bern muss sich hier etwas einfallen lassen, auch wenn Biel dieses Tempo wohl nicht über 60 Minuten oder mehr so gehen kann.
20
20:33
Ende 1. Drittel
Die Bieler spielen eine aggressive Box. Bern hat zwar viel die Scheibe, hat jedoch nie genug Zeit die Scheibe kontrolliert und überlegt weiterzuspielen. Dann unterbricht die Sirene das Spielgeschehen vorerst.
20
20:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anssi Salmela (EHC Biel-Bienne)
Die Berner jetzt mit etwas Zeit und Druck in der Offensivzone, dann holt Thomas Rüfenacht geschickt eine Strafe gegen Anssi Salmela raus - Powerplay SC Bern!
19
20:29
Die Berner können wieder eine Scheibe in der eigenen Zone nicht kontrollieren. Dann kommt Damien Brunner zum Abschluss, doch Leonardo Genoni ist hellwach.
18
20:27
Die Bären beissen sich im Moment richtig die Zähne aus. Man hat das Gefühl, die Bieler sind einfach überall.
16
20:26
Die Gäste spielen das sehr abgeklärt! Offensiv können sie immer wieder wirbeln und defensiv machen sie immer alle Räume und Passwege zu.
15
20:25
Der SCB hat das Spiel nun etwas stabilisieren können, doch defensiv ist der SCB nun wirklich verunsichert. Zurecht fragen sich die Berner Fans Folgendes:
13
20:22
EHC Biel komplett
Die zweite Hälfte des Berner Überzahlspiels ist dann nicht mehr ganz so druckvoll. Der EHCB ist wieder komplett!
12
20:21
Das Powerplay des SCB lässt sich gut an, doch Jonas Hiller strahlt sehr viel Ruhe und Gelassenheit aus!
11
20:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathieu Tschantré (EHC Biel-Bienne)
Mathieu Tschantré mit einem Foulspiel abseits des Spielgeschehens, welches zwei Minuten wegen Behinderung zur Folge hat - Powerplay SC Bern!
10
20:18
Calle Andersson schlägt an der Scheibe vorbei, Dominik Diem kann dies beinahe zum dritten Treffer ausnutzen!
9
20:16
Nachdem die Berner eigentlich besser in die Partie gestartet sind, liegen sie jetzt trotzdem gleich mit zwei Längen hinten! Biel versucht gleich nochmals nachzulegen...
7
20:14
Powerplay-Tor für EHC Biel-Bienne, 0:2! Jarno Kärki trifft
Dann fällt das 0:2 doch noch! Anssi Salmela versucht es von der Blauen Linie, die Scheibe wird jedoch abgelenkt. Dann steht Jaro Kärki goldrichtig, er kann die Scheibe gar erst noch "büscheln" und dann hinter Leonardo Genoni im Netz versenken!
7
20:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Adam Almquist (SC Bern)
Der EHC Biel ist jetzt euphorisiert und sucht gleich das 2:0. Adam Almquist verhindert dies jedoch mit einem Haken - Powerplay EHC Biel!
6
20:10
Tor für EHC Biel-Bienne, 0:1 durch Toni Rajala
Marco Pedretti setzt Beat Gerber hinter dem Berner Tor unter Druck, Jarno Kärki reagiert blitzschnell und spielt die Scheibe vors Tor, wo Toni Rajala Leonardo Genoni keine Chance lässt!
5
20:07
Tristan Scherwey lässt Samuel Kreis schön aussteigen, sein Schussversuch aus guter Position stellt dann aber für Jonas Hiller kein Problem dar.
4
20:06
Jason Fuchs lässt Adam Almquist über rechts aussteigen. Sein Zuspiel findet dann aber Mitspieler Damien Brunner in der Mitte knapp nicht.
4
20:06
Die Gäste haben sich offensiv bisher noch nicht in Szene setzen können. Der SCB arbeitet seriös in die Defensive.
3
20:03
Die Berner mit der ersten Druckphase des Spiels. Doch Jonas Hiller behält die Übersicht nachdem Jan Mursak den Weg in den Slot gefunden hat.
2
20:02
Das Spiel beginnt gleich hart umkämpft. Beide Teams geben keinen Zentimeter Eis preis.
1
20:01
Spielbeginn
Die Scheibe läuft in der PostFinance-Arena...
19:55
Aufstellungen
Beim SC Bern steht heute wie erwartet Leonardo Genoni im Tor, sein Backup ist Pascal Caminada. Der SCB kann beinahe aus dem Vollen schöpfen, fehlen doch nur Marc Kämpf, Jérémie Kamerzin und Gaëtan Haas verletzungsbedingt. Colin Gerber, Zach Boychuck, Esbjörn Fogstad Vold, Sascha Rochow und Oliver Achermann sind überzählig.
Beim EHC Biel hütet Jonas Hiller das Tor, Ersatz ist Dennis Saikkonen. Dominik Egli, Elien Paupe und Marc-Antoine Pouliot sind verletzt, Jan Petrig, Ramon Tanner, Brett Cameron, Kristian Suleski, Matteo Maruccia, Noah Patenaude, Simon Wüest, Gilian Kohler und Yann Fèvre sind heute überzählig.
19:53
Ausgangslage
Wir haben es bereits angetönt: Aufgrund der Historie, der Erfahrung, der Saisonduelle sowie der abgeschlossenen Qualifikation geht der SC Bern als Favorit in dieses Duell. Es spricht nicht viel für den EHC Biel und das macht ihn umso gefährlicher. Vor allem die Frische dürfte für den "Aussenseiter" sprechen, denn der SCB musste im Viertelfinal nicht nur eine Partie mehr bestreiten, sondern sie standen insgesamt 118 Minuten mehr auf dem Eis als der heutige Gegner!
19:49
Head-to-head
Von bisher 62 Begegnungen konnte der "grosse" SC Bern 39 gewinnen, der "kleine" EHC Biel hingegen nur deren 23. Auch das Torverhältnis von gesamthaft 210:157 spricht eine deutliche Sprache zugunsten des Titelanwärters. Während Biel Ende September in Bern noch das erste Saisonduell für sich entscheiden konnte (5:2), gingen die drei darauffolgenden Duelle alle an den SCB (3:2 n. V., 3:0, 4:2).
19:45
Spielinfos
Die heutige erste Halbfinalrunde wird in der 17'031 Zuschauer fassenden Berner PostFinance-Arena ausgetragen. Der erste Scheibeneinwurf wird um 20:00 Uhr erfolgen. Geleitet wird die Affiche von den Unparteiischen Marc Wiegand und Mark Lemelin, welche assistiert werden von den beiden Linesmen Balazs Kovacs und David Obwegeser.
19:41
EHC Biel
Der EHC Biel seinerseits schloss die Regular Season auf Rang vier ab und qualifizierte sich so auch gleich für die Champions Hockey League der nächsten Saison. Die Ausbeute aus 50 Partien betrug 79 Punkte, gewonnen in 26 Siegen und 24 Niederlagen. Mit 149:138 wiesen die Bieler hinter dem HC Lugano und dem EV Zug die drittgefährlichste Offensive auf. Im Playoff-Viertelfinal schalteten die Seelänger in fünf Partien den HC Ambri-Piotta aus. Der Trainer des EHCB heisst Antti Törmänen, der Captain Mathieu Tschantré und der PostFinance Topskorer Jason Fuchs.
19:37
SC Bern
Der SC Bern schloss die Regular Season mit vier Punkten Abstand auf den EV Zug als souveräner Sieger ab. Aus den 50 Partien resultierten 34 Siege, 16 Niederlagen und 101 Punkte. Mit 143:99 wiesen die Bundesstädter das Beste Torverhältnis und die beste Defensive der Liga auf. Im Playoff-Viertelfinal schalteten die "Mutzen" in sechs hart umkämpften Spielen den Genève-Servette HC aus. Die ersten beiden Heimspiele gingen dabei verloren und mit 118 gespielten Minuten einer Partie stellte man auch einen Rekord auf Schweizer Eis auf. Geführt wird der SCB von Coach Kari Jalonen, Captain ist Simon Moser und Topskorer Mark Arcobello.
19:33
Begrüssung
Hallo und herzlich willkommen in den Halbfinals der höchsten Schweizer Eishockey-Liga, der National League! In unserem Duell bekommt es Qualifikationssieger SC Bern mit seinem Kantonsrivalen dem EHC Biel zu tun. Ausserdem treffen der EV Zug und der Lausanne HC in der anderen Vorschlussrunden-Serie aufeinander sowie der HC Davos und die SC Rapperswil-Jona Lakers im Playout-Final!

Aktuelle Spiele

02.04.2019 20:00
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
1
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
HC Davos
HC Davos
5
1
2
2
HC Davos
Beendet
20:00 Uhr
04.04.2019 20:00
EV Zug
Zug
5
2
2
1
EV Zug
Lausanne HC
Lausanne
2
0
1
1
Lausanne HC
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
SC Bern
Bern
0
0
0
0
SC Bern
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
0
1
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
20:00 Uhr
HC Davos
HC Davos
3
1
1
1
HC Davos
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
20:00 Uhr
06.04.2019 20:00
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
0
0
0
0
EHC Biel-Bienne
SC Bern
Bern
1
1
0
0
SC Bern
Beendet
20:00 Uhr

Spielplan - 1. Halbfinale

09.03.2019
SC Bern
Bern
0
0
0
0
SC Bern
Genève-Servette HC
Genève
2
2
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
EV Zug
Zug
3
2
0
1
EV Zug
HC Lugano
Lugano
2
1
0
1
HC Lugano
Beendet
20:00 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
1
1
0
0
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
5
2
1
2
SCL Tigers
Beendet
20:00 Uhr
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
1
0
0
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
20:00 Uhr
12.03.2019
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
0
Genève-Servette HC
SC Bern
Bern
3
1
1
0
1
SC Bern
Beendet
20:00 Uhr
n.V.
HC Lugano
Lugano
1
0
1
0
HC Lugano
EV Zug
Zug
5
1
3
1
EV Zug
Beendet
20:00 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
0
0
0
0
SCL Tigers
Lausanne HC
Lausanne
3
1
2
0
Lausanne HC
Beendet
20:00 Uhr
26.03.2019
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
2
1
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
20:00 Uhr
EV Zug
Zug
3
0
2
1
EV Zug
Lausanne HC
Lausanne
1
0
1
0
Lausanne HC
Beendet
20:00 Uhr
11.04.2019
SC Bern
Bern
1
1
0
0
SC Bern
EV Zug
Zug
4
0
2
2
EV Zug
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.