Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

EV Zug gegen Lausanne HC

National League

Zug
3
0
2
1
EV Zug
Lausanne
1
0
1
0
Lausanne HC
Beendet
20:00 Uhr
Zug:
22'
Klingberg
32'
Zgraggen
43'
Lammer
 / Lausanne:
35'
Bertschy
22:28
Verabschiedung
Ich bedanke mich an dieser Stelle für die Aufmerksamkeit und wünsche noch einen schönen Abend. Bis Donnerstag!
22:25
Ausblick
Bei Lausanne war heute nicht alles schlecht, im letzten Drittel wurde man aber in allen Belangen dominiert. So ist am Donnerstag im ersten Heimspiel eine Reaktion gefordert!
22:19
Fazit
Nach einem ersten Drittel, in dem Torchance rar gesät waren und das Spiel lediglich von seinem Tempo lebte, ging es im Mitteldrittel so richtig los. Zug durfte im Powerplay beginnen und drückte, traf sehenswert zur Führung. Der Gast aus Lausanne hatte in der Folge aber seine beste Phase, erspielte sich mehr Chancen und hätte den Ausgleich verdient gehabt. Auch nach dem 2:0 durch Zgraggen powerte Lausanne weiter und traf schliesslich hochverdient zum Anschluss, roch noch vor Drittelsende am Ausgleich. 
 
Es war eine Pause zur Unzeit für die Löwen. Zug war im letzten Drittel gewillt, sich den Sieg zu verdienen und begann enorm druckvoll, zwangen die Lausanner gleich zu drei Icings in den ersten drei Minuten. So erzwang man das 3:1 richtiggehend und agierte in der Folge schlicht zu souverän. Mit einem sehr offensiven und aggressiven Forechecking stellt man die Waadtländer vor grosse Probleme und liess keinen Zweifel mehr am Ausgang dieser Partie aufkommen.
60
22:16
Spielende
Als die Uhr dann endlich stimmt, ist das Spiel vorbei, bevor es wieder wirklich begonnen hatte. Zug gewinnt hier verdient mit 3:1!
60
22:15
Das Spiel ist eigentlich gelaufen, es sind nur noch wenige Sekunden zu spielen. Die Uhr spielt aber etwas verrückt und plötzlich stehen wieder 20 Minuten auf der Uhr, so dauert das hier eine ganze Weile.
60
22:14
Lausanne gewinnt das Bully, Junland zieht schnell ab. Anschliessend klärt Alatalo und es kommt zu einem weiteren Icing. 10 Sekunden werden hier aber nicht mehr reichen...
60
22:10
Leichte Verwirrung auf dem Eis. Das Spiel wurde unterbrochen, die Uhr lief jedoch zu lange weiter. Dies muss jetzt wieder angepasst werden. Es bleiben 19,7 Sekunden auf der Uhr.
59
22:09
Zug macht das weiterhin sehr gut, hält die Scheibe auch in dieser Phase weit vom eigenen Tor weg.
58
22:09
Zurkirchen geht zwei Minute vor Ende des Drittels raus. Lausanne braucht noch zwei Tore, schoss in diesem Abschnitt aber erst zweimal aufs Tor!
57
22:07
Lammer hat die Entscheidung auf dem Stock, kommt mit viel Tempo zwischen zwei Lausannern durch. Aus vollem Lauf scheitert er an Zurkirchen, via dessen Schoner prallt die Scheibe aber nochmals an sein Bein und kullert von der knapp am Tor vorbei!
56
22:05
Lausanne läuft hier nun langsam aber sicher die Zeit davon. Und es kommt weiterhin kaum etwas in der Offensive!
55
22:03
Erst in den letzten Sekunden dieser Überzahl läuft die Scheibe gut. Nach einigen schnellen Fehlpässen versucht es Suri, halbrechts vor dem Tor freigespielt, mit einem One-Timer. Zurkirchen hat aber gute Sicht, kann dieses Geschoss abwehren und seine Vorderleute erledigen den Rest.
54
22:01
Es dauert dieses Mal länger, bis sich Zug in der Lausanner Zone installieren kann. Als es dann endlich gelingt, folgt aber ein Fehlpass und Lausanne kann wieder befreien.
53
22:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Loïc In-Albon (Lausanne HC)
Diese ist jetzt fällig. Etwas unglücklich aber komplett korrekt muss In-Albon wegen Beinstellens vom Eis.
52
21:58
Wow, was für ein Antritt von Martschini. Da holt er von hinter dem eigenen Tor Schwung und nimmt Tempo auf. Mit einer schnellen Wend lässt er Partanen ins leere laufen, wird eigentlich von dssen Stock gelegt. Weil die Unparteiischen davor aber auf Offside entschieden haben, wird diese starke Szene nicht mit einem Powerplay belohnt.
50
21:57
Von Lausanne kommt hier weiterhin viel zu wenig. Man kommt hier kaum einmal gescheit in die Zuger Zone, bleibt auch immer wieder in der neutralen Zone hängen.
49
21:53
So wie die Partie im Moment läuft, dürfte hier nicht mehr viel schief gehen. Ein Zwei-Tore-Vorsprung ist aber gefährlich, deshalb macht Zug auch weiter Druck. Albrecht sorgt dabei mit einem schönen Trick, als er seinen Gegenspieler stehen lässt und hinters Tor ziehen kann, für ein Kabinettstückchen. Sehenswert, aber am Ende brotlos.
47
21:50
Erstmals in diesem Drittel spielt sich das Geschehen vor, oder besser gesagte neben Stephan ab. Die Waadtländer werden immer wieder an die Bande gedrängt, lassen aber nicht locker. Nach einem etwas glücklichen Pass via Bande zieht Nodari direkt ab, doch auch bei diesem Schuss wirft sich ein Zuger in den Weg.
45
21:48
Vom Druck und der Zielstrebigkeit, das Lausanne noch vor der Pause an den Tag gelegt hat, ist jetzt nichts mehr zu sehen. Es spielt nur noch Zug, die Gäste können sich kaum einmal in der Offensive zeigen.
43
21:46
Tor für EV Zug, 3:1 durch Dominic Lammer
So ist das 3:1 die logische Konsequenz! Der grosse Druck des EVZ wird belohnt, hatte man bei diesem Tor doch sehr viel Glück. LAMMERS Schuss wird von einem gegnerischen Stock abgelenkt und wird für Zurkirchen zum unhaltbaren Lop, senkt sich aus hohem Bogen ins Tornetz!
43
21:45
Es wird ein drittes Icing provoziert und bei Zug kommt die 3. Linie zum Einsatz. Für Lausanne spielen noch immer die Spieler der 1. Linie...
42
21:42
Im Vergleich zum Ende des Mitteldrittels sind die Zuger wieder viel aktiver, zwangen die Gäste bereits zu zwei Icings und sind Dauergast in der offensiven Zone.
41
21:42
Beginn 3. Drittel
Das letzte Drittel läuft!
21:24
Fazit 2. Drittel
Zug nutze die unnötige Strafe gegen Junland mit der Schlusssirene gnadenlos aus. Nach einem Bilderbuch-Powerplay traf Klingberg technisch hochstehend per Backhand. In der Folge erspielte sich Lausanne leichte Vorteile, kam zu den besseren Chancen. Doch war es Jesse Zgraggen der mit einem Geschoss von der blauen Linie auf 2:0 erhöhte. Die Gäste steckten aber weiter nicht auf und kamen dank einer Koproduktion der auffälligen Vermin und Bertschy zum hochverdienten Anschluss. So ist vor dem letzten Drittel noch alles offen...
40
21:24
Ende 2. Drittel
Dies gelingt dann auch souverän und so steht es nach 40 Minuten 2:1.
39
21:20
Lausanne sucht hier noch den Ausgleich, Zug versucht das Geschehen zu beruhigen und den Vorsprung in die Pause zu retten. Genazzi sorgte nach einem schnellen Vorstoss mit seinem Handgelenksschuss dafür, dass Stephan abermals eingreifen musste.
38
21:19
Kleine Metzelei zwischen Diaz und Zangger. Wer hat angefangen? Spielt keine Rolle. Nach kurzer Diskussion werden die beiden potentiellen Streithähne auch sogleich getrennt.
37
21:18
Druckphase der Gäste! Bertschy ist kaum zu bremsen, kurvt durch die Zone und spielt kurz vor der Grundlinie einen Querpass. Partanen verpasst diesen in der Mitter nur knapp.
36
21:15
Dieses Tor war wichtig und geht komplett in Ordnung. Lausanne kreierte in diesem Drittel mehr Möglichkeiten und hat nach diesem Treffer Lunte gerochen.
35
21:13
Tor für Lausanne HC, 2:1 durch Christoph Bertschy
Jetzt belohnt sich Lausanne für den Aufwand. Vermin behält im Gewühl die Übersicht, findet aus der Drehung die Schaufel von BERTSCHY, der ins halbleere Tor zum Anschluss trifft. Die Unparteiischen schauen sich das Tor nochmals an, da Stephan jedoch nicht behindert worden war, zählt der Treffer.
34
21:10
Das ist für Lausanne natürlich bitter, hatte man in diesem Drittel doch gefühlt mehr vom Spiel. Zuger Effizienz sorgt hier aber für die Heimführung.
32
21:08
Tor für EV Zug, 2:0 durch Jesse Zgraggen
Etwas gegen den Spiel verlauft legt der EVZ hier nach: ZGRAGGEN kommt an der blauen Linie zum Abschluss, trifft seinen Slapshot perfekt, sodass die Scheibe an Freund und Gegner via Innenpfosten den Weg ins Netz findet!
30
21:03
Leone mit einem gefährlichen Querpass von der linken Seite. Der Puck geht durch den Slot, doch sowohl Freund und Feind verpassen.
28
21:02
So kommt man dann auch zur nächsten Chance: Diaz slapt die Scheibe aufs Tor, Zurkirchen sieht wenig und muss nach vorne prallen lassen. Gleich zwei Zuger stehen bereit, haben aber gegen den sich auf die Scheibe schmeissenden Zurkirchen das Nachsehen.
27
21:00
Seit dem Führungstor ist Lausanne hier die klar aktivere Mannschaft- Erstmals können sie sich nun wieder einmal etwas in der Offensive festsetzen, setzen den Gegner unter Druck.
25
20:56
Die Gäste haben gut auf diesen Rückstand reagiert und kommen, nachdem Diaz die Scheibe nicht kontrollieren konnte, durch Froidevaux zur nächsten Chance. Da war er aber wohl etwas überrascht, zielt nahe vor dem Tor genau auf Stephan und lässt diese gute Chance liegen.
23
20:54
Lausanne ist um eine schnelle Reaktion bemüht und kommt beinahe im Gegenzug zu einer ersten guten Chance. Stephan behält im Gewühl aber die Übersicht.
22
20:53
Powerplay-Tor für EV Zug, 1:0! Carl Klingberg trifft
Zug zeigt Lausanne, wie man Powerplay spielt! Druckvoll setzen sie sich fest, lassen einfach nicht locker. Am Ende ist Klingberg im Slot freigespielt und trifft auf tolle Vorlage von Martschini aus der Drehung per Rückhand unter die Latte. Sehenswerter Treffer!
21
20:51
Beginn 2. Drittel
Dieses läuft jetzt.
20
20:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jonas Junland (Lausanne HC)
Mit der Schlussirene hatte sich Junland noch zu einem Crosscheck hinreissen lassen. So startet Zug im Powerplay ins nächste Drittel
20:33
Fazit 1. Drittel
In den ersten 20 Minuten muss nicht alles aufgedeckt werden, es hätte aber durchaus etwas mehr sein können. Bei all diesem offensiven Potenzial dieser beiden Teams blieben klare Chance doch erstaunend selten. Die Partie war dennoch kurzweilig, ging es doch mit hohem Tempo ordentlich hin und her. Auf den entscheidenden Metern ging aber beiden Mannschaften die letzte Präzision ab, weshalb es folgerichtig beim 0:0 nach 20 Minuten geblieben ist.
20
20:31
Ende 1. Drittel
Dann ist dieser erste Abschnitt auch schon vorbei. Da ist definitiv noch Luft nach oben vorhanden...
19
20:29
Mit einem torlosen Startdrittel war hier eigentlich nicht zu rechnen. Es zeichnet sich hier aber langsam ab, beide Teams scheinen hier nicht mehr gewillt das letzte Risiko für einen Treffer in diesem Abschnitt einzugehen.
18
20:29
Gerade wieder so ein Beispiel. Da können die Zuger mit Drei gegen Zwei kontern. Der Pass von der Mitte aus dem linken Flügel ist aber zu ungenau und die Lausanner können eingreifen.
17
20:22
Zug versucht nach der überstandenen Strafe wieder vor dem gegnerischen Tor Druck auszuüben, bisher fehlt es aber an der letzten Präzision.
15
20:21
So übersteht Zug diese Unterzahl, bis auf einen Slapshot von der blauen Linie in den Magen von Stephan, problemlos.
14
20:19
Eine Minute ist überstanden und Zug befördert den Puck jeweils so schnell aus der Zone, wie sie Lausanne rein getragen hat.
13
20:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jesse Zgraggen (EV Zug)
Nach einem ebendieser schnellen Gegenstösse hakt Zgraggen bei seinem Gegenspieler ein, der seinen Stock dabei aus den Händen verliert. So ist die erste Strafe Tatsache.
11
20:15
Das Tempo dieser beiden Teams ist sehr hoch. Es geht immer wieder rasant hin und her. Die jeweilige Defensive zeigt sich aber konzentriert, lassen bisher wenig zu.
9
20:14
Nächste gute Szene des Heimteams. Da wechselt Lausanne zur Unzeit und Klingberg hat nach einem öffnenden Pass aus der eigenen Zone nur noch Grossmann vor sich. Nach einer Körpertäuschung zieht er ab, Zurkirchen wehrt jedoch mit der Stockhand ab.
8
20:10
Da fehlte nicht viel und McIntyre könnte Zug in Führung bringen! Das Zuspiel von Lammer kommt ihm aber auf den Fuss, so kann der Center die Scheibe aus kürzester Distanz nicht in Richtung Tor befördern und die Lausanner Defensive klärt in Extremis.
6
20:07
Ein sehr flüssiger Start in dieses Spiel. Beide Teams kommen dabei aber kaum zu einem Abschluss. Trotz attraktivem Tempo ist ein ansatzloser Schuss von Moy an die Schulter von Stephan erst der dritte Schuss aufs Tor in dieser Partie (deren zwei von Lausanne).
4
20:04
Das Heimteam ist in dieser Startphase aktiver. Flynn kurvt da schön durch die Zone durch. Seinen zügigen Querpass wird im Slot aber von seinem Mitspieler nicht rechtzeitig erreicht.
2
20:02
Eine knappe Minute ist gespielt, als Zurkirchen erstmals eingreifen muss. Suri war da kaum zu bremsen, kam bedrängt zum Abschluss, findet jedoch keine Lücke beim Lausanner Keeper.
1
20:02
Spielbeginn
Los geht´s mit dem ersten Spiel in diesem Halbfinal!
19:36
Blickt man auf das Lineup des EV Zug fällt die Rückkehr Carl Klingberg auf. Der Schwede hatte seit dem 1. Playoff-Spiel verletzt gefehlt gehabt. Noch nicht wieder einsatzfähig ist sein Landsmann Dennis Everberg. Livio Stalder, der in der Viertelfinal-Serie nur in zwei Spielen zum Einsatz kam, darf an seinem Geburtstag wieder auf dem Eis stehen, fungiert als siebter Verteidiger.  
19:32
Grosser Abwesender für Lausanne
Lausanne muss heute in der Offensive aber seinen wohl wichtigsten Spieler verzichten. Dustin Jeffrey war mit fünf Toren und zwei Vorlagen im Viertelfinale nach dem überragenden Joel Vermin (fünf Tore und vier Vorlagen) der auffälligste Löwe gewesen. Für ihn kommt heute Mika Partanen zu seinem Playoff-Debüt.  
19:15
Ein offensives Duell?
Zug ist in dieser Halbfinal-Serie wegen dem souveränen 4:0 gegen Lugano und dem 2. Platz in der Qualifikation wohl leichter Favorit. Schaut man sich aber die bisherigen Duelle dieser Saison an, führen die Waadtländer mit 3:1. Ebenfalls augenfällig ist dabei, dass den Löwen in beachtliche 15 Tore gelangen. Dies gegen die zweitbeste Defensive der Regular Season. Zuletzt zeigte sich diese aber etwas anfällig, in den Spielen 3 und 4 musste Stephan gegen die Luganesi jeweils viermal hinter sich greifen. Lausanne zeigte sich in der Serie gegen Langnau in der Hintermannschaft jedoch auch nicht immer sattelfest. Es könnte also eine durchaus torreiche Angelegenheit werden.
19:10
Frische gegen Rhythmus
Die Zuger sind nach dem Sweep gegen den HC Lugano seit Samstag vor einer Woche spielfrei und können dementsprechend ausgeruht in diesen Halbfinal starten. Lausanne hingegen war bis vergangenen Samstag gefordert, deklassierte die Tigers in der Belle aber gleich mit 8:1. Für EVZ-Keeper Stephan, der in der nächsten Saison in Lausanne spielen wird, ist die längere Pause aber definitiv ein Vorteil. In der Luzerner Zeitung erklärte er, in den "Playoffs selten so frisch" gewesen zu sein. Dennoch darf man gespannt sein, ob Lausanne den Rhythmus vom Samstag fortsetzen und die Zuger hier heute gleich einmal auf dem falschen Fuss erwischen kann.
19:10
Begrüssung
Herzlich Willkommen zum Auftakti in die Halbfinal-Serie zwischen dem EV Zug gegen den Lausanne HC.

Aktuelle Spiele

02.04.2019 20:00
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
1
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
HC Davos
HC Davos
5
1
2
2
HC Davos
Beendet
20:00 Uhr
04.04.2019 20:00
EV Zug
Zug
5
2
2
1
EV Zug
Lausanne HC
Lausanne
2
0
1
1
Lausanne HC
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
SC Bern
Bern
0
0
0
0
SC Bern
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
0
1
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
20:00 Uhr
HC Davos
HC Davos
3
1
1
1
HC Davos
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
20:00 Uhr
06.04.2019 20:00
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
0
0
0
0
EHC Biel-Bienne
SC Bern
Bern
1
1
0
0
SC Bern
Beendet
20:00 Uhr

Spielplan - 1. Halbfinale

09.03.2019
SC Bern
Bern
0
0
0
0
SC Bern
Genève-Servette HC
Genève
2
2
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
EV Zug
Zug
3
2
0
1
EV Zug
HC Lugano
Lugano
2
1
0
1
HC Lugano
Beendet
20:00 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
1
1
0
0
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
5
2
1
2
SCL Tigers
Beendet
20:00 Uhr
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
1
0
0
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
20:00 Uhr
12.03.2019
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
0
Genève-Servette HC
SC Bern
Bern
3
1
1
0
1
SC Bern
Beendet
20:00 Uhr
n.V.
HC Lugano
Lugano
1
0
1
0
HC Lugano
EV Zug
Zug
5
1
3
1
EV Zug
Beendet
20:00 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
0
0
0
0
SCL Tigers
Lausanne HC
Lausanne
3
1
2
0
Lausanne HC
Beendet
20:00 Uhr
26.03.2019
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
2
1
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
20:00 Uhr
EV Zug
Zug
3
0
2
1
EV Zug
Lausanne HC
Lausanne
1
0
1
0
Lausanne HC
Beendet
20:00 Uhr
11.04.2019
SC Bern
Bern
1
1
0
0
SC Bern
EV Zug
Zug
4
0
2
2
EV Zug
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.