" preserve="preserve">" preserve="preserve">" preserve="preserve">" preserve="preserve">" preserve="preserve">
Lausanne HC gegen HC Davos

National League

Lausanne
4
1
2
1
Lausanne HC
HC Davos
3
1
1
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne:
13'
Jäger
28'
Malgin
31'
Ķēniņš
46'
Gibbons
 / HC Davos:
3'
Nygren
26'
Palushaj
50'
Baumgartner
22:21
Auf Bald!
Das war es von unserer Seite. Wir hoffen es hat dir gefallen und wünschen dir noch einen ganz schönen Sonntag.
22:06
Ausblick
Am kommenden Dienstag reisen die Waadtländer nach Zürich und fordern die ZSC Lions heraus. Für Davos geht es erst am Freitag weiter, sie fahren erneut in die Westschweiz zu Fribourg Gotteron.
21:53
Fazit
Im letzten Drittel erhöht Gibbons mit etwas Glück auf 4:2. Die Bündner müssen nun einem zwei Tore Rückstand hinterher rennen. Benjamin Baumgartner gelingt mit dem dritten Powerplaytreffer zwar noch der Anschluss, in den Schlussminuten agieren die Gäste aber nicht entschlossen genug und kreieren zu wenige brenzlige Szenen vor Stephan. Schlussendlich sind 23 Schüsse aufs Tor von Tobias Stephan halt etwas zu wenig, wenn man sich selber vier Tore fängt. 
Lausanne gewinnt so auch sein zweites Spiel an diesem Wochenende mit 4:3, während die Davoser nach zwei Spielen noch ohne Punkte dastehen.
21:53
60
21:53
Spielende
Das Spiel ist aus. Der LHC gewinnt bereits zum zweiten Mal an diesem Wochenende mit 4:3.
60
21:52
Die Gäste können sich nicht nachhaltig im Angriffsdrittel festsetzen.
60
21:51
Aeschlimann macht einem sechsten Feldspieler Platz.
59
21:51
Noch sticht es nicht, das vierte Powerplay der Bündner. Immerhin können  sie sich jetzt in der Zone festsetzen, noch etwa eine Minute in Überzahl bleibt ihnen.
58
21:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Aurélien Marti (Lausanne HC)
Dann wird es doch noch gefährlich vor dem Lausanner Tor. Marti schiesst die Scheibe dann aus dem Spielfeld raus und muss darum auf die Strafbank.
57
21:47
Noch etwas mehr als drei Minuten bleiben den Gästen. Bislang tauchen sie aber noch zu selten vor Stephan auf. Die Lausanner halten das Geschehen geschickt von ihrem Tor fern.
56
21:46
Turunen erhält die Scheibe im hohen Slot und setzt seinen Schuss nur knapp neben das Tor.
54
21:44
Wohlwends Jungs können sich bei den Gastgebern im Drittel formieren und spielen die Scheibe lange hin und her ohne aber in den Abschluss zu gehen. Schlussendlich versucht es Nygren, doch der Schuss bleibt beim eigenen Mann hängen.
53
21:42
Bertschy erobert die Scheibe energisch hinter dem Davoser Tor. Kienzle kann ihm den Puck aber wieder abluchsen und befreit dann etwas überhastet.
51
21:40
Vom Gegentreffer zeigen sich die Waadtländer gar nicht beeindruckt. Sie sorgen schon gleich wieder für Betrieb vor dem gegnerischen Tor. Die Gäste aus dem Landwassertal können lange nur zuschauen, bis sie mit etwas Glück befreien.
50
21:38
Powerplay-Tor für HC Davos, 4:3! Benjamin Baumgartner trifft
Die Erfolgsgeschichte des Bündner Powerplays geht weiter! Knapp 30 Sekunden vor Ablauf des Überzahlspiels lässt Stephan eine Lücke beim nahen Pfosten offen. Benjamin Baumgartner macht diese aus und erzielt so den Anschlusstreffer.
48
21:35
Turunen versucht den Pass durch die gefährliche Zone auf Corvi. Der Versuch wird allerdings abgefälscht und Davos muss neu aufbauen.
48
21:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christoph Bertschy (Lausanne HC)
Bertschy wandert wegen einem Crosscheck in die Kühlbox und ermöglicht den Gästen das vierte Powerplay.
47
21:32
Gleich die nächste Möglichkeit für Lausanne. Bozons Pass kommt scharf vors Tor, dort streckt sich Cory Emmerton aber vergeblich. Statt der Scheibe landet der Stürmer selbst im Tor.
46
21:30
Tor für Lausanne HC, 4:2 durch Brian Gibbons
Kenins braust in die Davoser Zone und legt für Gibbons ab. Dessen Hereingabe wird noch von einem Bündner Verteidiger abgelenkt und erwischt so Aeschlimann, der bei der Aktion auch nicht ganz glücklich aussieht.
45
21:27
Jetzt machen die Gastgeber wieder Druck, Bozon auf Cory Emmerton, der scheitert dann an Aeschlimann, genau so wie Maillard beim Abpraller.
43
21:26
Jäger vertändelt den Puck und die Davoser schalten schnell um. Meier kommt über die Seite und spielt in die Mitte auf Hischier, der Pass ist allerdings nicht ganz optimal und Hischier muss aus einem ungünstigen Winkel abschliessen.
42
21:23
Wieser hat die erste gute Möglichkeit in diesem Drittel. Zuerst lässt er Genazzi gekonnt aussteigen, beim Schuss mangelt es dann aber an Präzision, der zischt nämlich am Tor vorbei.
41
21:23
Beginn 3. Drittel
21:07
Fazit 2. Drittel
Die Hausherren kommen besser aus der Kabine und fordern Aeschlimann gleich mehrmals. Zuerst jubeln darf allerdings der HCD, Palushaj trifft im zweiten Überzahlspiel der Bündner zum zweiten Powerplaytor. Nur zwei Minuten später stellt sich Denis Malgin dann dem Lausanner Publikum vor. Die Leihgabe der Toronto Maple Leafs stellt den Spielstand nach einem Supersolo auf Unentschieden. Dann können die Waadtländer die Partie sogar komplett drehen, Kenins verwertet einen Abpraller. Somit muss der HCD mit einem Tor Rückstand ins letzte Drittel starten.
21:06
40
21:06
Ende 2. Drittel
40
21:04
Die Davoser schiessen sich fast selber ins Bein. Barandun kann einen unpräzisen Rückpass nicht kontrollieren, Cory Conacher reagiert blitzschnell, scheitert mit seinem Versuch jedoch an Aeschlimann.
39
21:02
Hänggi fängt die Scheibe ab, sein Versuch irgendwelche Gefahr vor Stephan zu kreieren misslingt dem Neuling dann aber.
37
21:00
Die Gastgeber setzen sich im Angriffsdrittel fest. Die Bündner sind zu passiv und können nicht befreien. Aeschlimann wird immer wieder gefordert.
36
20:59
Stopp will einen Angriff aus dem eigenen Drittel auslösen. Allerdings war ein Mitspieler etwas zu ungestüm und der Versuch wird wegen eines Abseits abgebrochen.
36
20:58
Kenins Handgelenkschuss landet im Fangnetz hinter dem Tor. Es geht per Bully weiter.
35
20:57
Maillard zieht nach einem Scheibengewinn durch und lässt sich den nächsten Schuss aufs Davoser Tor notieren.
34
20:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Aaron Palushaj (HC Davos)
So gewonnen schon zerronnen. Palushaj wird auf die Bank geschickt.
34
20:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Malgin (Lausanne HC)
Malgin bringt Corvi mit einem Beinstellen zu Fall. Kann Davos seine perfekte Statistik in Überzahl fortsetzen?
34
20:52
Wieser spielt den Puck scharf vors Tor von Stephan. Danach verschwindet die Scheibe irgendwo im Menschenhaufen, der sich dort gebildet hat. Die Refs unterbrechen die Partie und es geht mit einem Bully weiter.
32
20:51
Davos also zum ersten Mai in diesem Spiel in Rückstand, wie gehen die Bündner damit um?
31
20:50
Tor für Lausanne HC, 3:2 durch Ronalds Ķēniņš
Gärtner ist bereits wieder auf dem Eis, aber der LHC spielt den Puck immer noch gefährlich rund ums Davoser Tor rum. Genazzi zieht ab und Aeschlimann kann die Scheibe nicht kontrollieren. Ronalds Kenins reagiert am schnellsten und kann den Abpraller einschieben.
30
20:48
Denis Malgin ist weiterhin sehr aktiv. Diesmal stellt er Aeschlimann mit seinem Handgelenkschuss aber vor keine wirklichen Probleme.
29
20:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Guerra (HC Davos)
Francesco Gärtner muss die Notbremse ziehen, um den eigentlich schon entwischten Lausanner noch stoppen zu können.
28
20:44
Tor für Lausanne HC, 2:2 durch Denis Malgin
Herzlich willkommen zurück, Denis Malgin! Der NHL-Crack erhält die Scheibe in der Mittelzone und tanzt sich magistral durch den Davoser Abwehrblock um danach die Scheibe backhand in den Netzhimmel zu hängen, ein super Tor!
26
20:41
Powerplay-Tor für HC Davos, 1:2! Aaron Palushaj trifft
Auch das zweite Powerplay sitzt! Lindgren spielt in die Ecke zu Turunen, der finnische Neuzugang mit einem Flippass auf Palushaj. Der US-Amerikaner kann unbedrängt abschliessen und trifft zum 2:1. Stephan kann zwar noch verschieben, kommt aber trotzdem zu spät.
25
20:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Guillaume Maillard (Lausanne HC)
Die Refs wollen eine Behinderung von Mailland gesehen haben.
25
20:39
Die Bündner werden in ihren Angriffsbemühungen wegen eines Icings gestoppt. So geht es mit einem Bully vor dem eigenen Tor weiter.
24
20:37
Lausanne versucht sich in der gegnerischen Zone festzusetzen. Das klappt aber nicht wie gedacht. Aber auch die Davoser kommen mit ihrem Konterversuch nicht weit. Momentan schleichen sich bei beiden Teams einige Fehler ein.
22
20:34
Da fehlte nicht viel für das 2:1. Stoop verliert gegen Emmerton den Puck. Maillard nimmt die Scheibe mit und spielt sie zurück auf Cory Emmerton, der vors Tor gelaufen ist. Sandro Aeschlimann kann den Schuss des Lausanners noch an den Pfosten lenken.
21
20:33
Malgin ist gegen Corvi aufsässig und schnappt diesem den Puck weg. Weiter geht es mit einem Pass auf Kenins, der versuchts alleine statt die Scheibe zurück zu Malgin zu passen und haut den Puck über das Tor.
21
20:32
Beginn 2. Drittel
Wir starten ins Mitteldrittel. Gelingen den Lausannern auch heute wieder 4 Tore wie gestern gegen Bern?
20:17
Die Gäste erwischen klar den besseren Start in die Partie. Wie ein Föhnsturm brausen sie teilweise über die Romands hinweg und bringen diese mehrmals in Bedrängnis. Nygren trifft dann im Powerplay zur verdienten Führung. Von den Gastgebern sah man lange nichts. Doch dann erhalten sie ein Powerplay ausgesprochen und Ken Jäger verwertet die erste nennenswerte Lausanner Chance zum Ausgleich. Danach bekommen die Zuschauer in der Vaudoise Arena ein ausgeglichenes Spiel zu sehen. Mit dem 1:1 Unentschieden geht es dann auch in die erste Drittelspause.
20:16
20
20:14
Ende 1. Drittel
Kenins provoziert nochmals einen Abpraller bei Sandro Aeschlimann. Der Abpraller kann befreit werden und wird zur Vorlage für Wieser. Der Davoser, der frisch von der Strafbank kam, kann so Stephan in letzter Sekunde seinerseits noch mit einem Schuss testen.
19
20:13
Malgin auf Barberio und der mit dem Schuss von der Blueline, doch Aeschlimann lenkt das Ding neben das Tor und seine Kollegen können in der Folge befreien.
18
20:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc Wieser (HC Davos)
Wieser hängt beim Bandenkampf bei Christoph Bertschy ein und reisst diesen so aufs Eis. Überzahlspiel Nummer zwei für Lausanne!
17
20:09
Baumgartner spielt mit einem langen Pass Hischier an. Der erreicht das Spielgerät und will es zu Baumgartner durchstecken, was allerdings misslingt.
16
20:08
Youngster Ken Jäger testet Aeschlimann erneut. Diesmal kann der Goalie mit seinem Blocker abwehren.
15
20:06
Ambühl checkt Heldner ins Lausanner Tor hinein. Der Kasten wird so aus seiner Verankerung gerissen und es gibt einen kurzen Unterbruch.
13
20:03
Powerplay-Tor für Lausanne HC, 1:1! Ken Jäger trifft
Auch die Gastgeber gleichen in ihrem Überzahlspiel rasch aus! Ken Jäger wird im hohen Slot schön angespielt und der ehemalige Davoser zielt die Scheibe genau zwischen den Pfosten und Aeschlimanns Fanghandschuh. Mark Barberio und Cory Conacher lassen sich noch je einen Assist gutschreiben.
12
20:02
Davos schnappt sich gleich nach dem Bully die Scheibe und Nygren kann für sein Team bereits ein erstes Mal befreien.
12
20:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lukas Stoop (HC Davos)
Stoop mit einem Check auf offenem Eis, dafür muss er wegen übertriebener Härte auf die Strafbank.
12
20:00
Lausanne fängt die Scheibe im gegnerischen Drittel ab und bringt sie vors Tor. Dort lenkt sie Magnus Nygren noch gefährlich für seinen eigenen Schlussmann ab.
10
19:57
Frehner mit einem satten Check hinter dem gegnerischen Tor. Symptomatisch für das bisher Gezeigte, wie schon gestern kommen die Lausanner nicht wirklich ins Spiel und lassen sich vom Gegner auf der Nase rumtanzen.
8
19:55
Tolle Kombination von Wohlwends Jungs! Ambühl zieht zwei Verteidiger auf sich und spielt dann den Puck per Backhand auf Corvi, der legt zurück auf Guerra und der Verteidiger mit der nächsten Prüfung für Stephan.
7
19:54
Die Gäste aus dem Landwassertal bringen die Lausanner mit ihrem aggressiven Forechecking immer wieder in Verlegenheit. Die Startminuten gehören ganz klar den Berglern, die nur so übers Eis stürmen.
6
19:53
Aeschlimann unternimmt einen riskanten Ausflug hinters eigene Tor, Nygren bügelt den Fehler seines Goalies aus.
5
19:51
Barberio auf Malgin und der sucht den Querpass zu Conacher, doch Barandun passt auf und fängt den Pass ab. Dann suchen die Gäste sogleich wieder den Vorwärtsgang und bringen die Romands schon wieder in Nöte. Palushaj scheitert nur knapp an Stephan.
3
19:49
Powerplay-Tor für HC Davos, 0:1! Magnus Nygren trifft
Davos braucht nur wenige Sekunden um in diesem Powerplay bereits in Führung zu gehen. Corvi legt zurück auf Nygren und der erwischt Stephan an Freund und Feind vorbei auf der Fanghandseite.
3
19:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Cory Emmerton (Lausanne HC)
Emmerton muss wegen haken auf die Strafbank.
3
19:47
Pfostenschuss Davos! Die  Bündner setzen sich schön durch, Baumgartner hat nach einem Pass von Luca Hischier das leere Tor vor sich und schiebt den Puck bloss an den Pfosten.
1
19:46
Die Davoser versuchen sogleich ihren ersten Angriff einzuleiten. Bei der roten Linie ist aber schon Ende Gelände. Die Bündner bleiben aber weiter in Puckbesitz und so kommen sie doch noch zum ersten Torschuss der Partie. Baradun gab diesen ab.
1
19:45
Spielbeginn
19:40
Schiedsrichter
Marc Wiegand und Manuel Nikolic leiten das Spiel heute. Die Linienrichter sind Steve Dreyfus und Flavio Ambrosetti.
19:29
Was erwartet uns im Mitteldrittel?
Im gestrigen Spiel zogen die Lausanner ein schwaches erstes Drittel ein. Doch dann legten sie los wie die Feuerwehr. 4 Tore schenkten sie den Bernern im Mitteldrittel ein und stellten so ihren Sieg sicher. Und die Davors? Die erinnern sich wohl nur ungern an ihr letztes 2. Drittel zurück. Denn in Genf kassierten sie gleich drei Tore im Mitteldrittel und erzielten selber kein einziges. Es waren die entscheidenden drei Tore bei der 2:5 Niederlage.
19:27
Aufstellung HC Davos
Beim HCD herrscht aktuell Verteidigermangel. Du Bois, Paschoud und Buchli fehlen verletzt, Sven Jung sitzt eine Sperre ab und Oliver Heinen befindet sich vorsorglich in der Quarantäne.
19:19
Aufstellung Lausanne HC
Bei Lausanne hütet im Vergleich zu gestern Tobias Stephan das Tor, Luca Boltshauser nimmt auf der Spielerbank Platz. Ausserdem fehlt Topscorer Josh Jooris, der im Spiel gegen den SC Bern nur das erste Drittel absolviert hatte.
19:16
Direktbegegnungen
Die Lausanner warten schon seit geraumer Zeit auf einen Sieg gegen die Davoser, der letzte Erfolg stammt vom 8. Februar 2019. Vergangene Saison gewannen Wohlwends Mannen alle vier Spiele gegen die Westschweizer, wobei drei der vier Partien nur mit einem Tor Unterschied endeten.
19:16
Formstand HC Davos
Die Bündner haben erst ein Saisonspiel hinter sich. Auch damals ging es in den französisch sprechenden Teil der Schweiz. Die beschwerliche Reise nach Genf hat sich allerdings nicht gelohnt, 2:5 verloren die Bergler in der Fremde. Da der HCD seinen Cup-Sechzehntelfinal erst am 14. Oktober hat, ist das Spiel gegen Servette der bislang einzige Ernstkampf dieser Spielzeit. In den acht Testspielen erzielte man eine ausgeglichene Bilanz und gewann vier Spiele.
19:15
Formstand Lausanne HC
In der bisherigen, zugegeben noch sehr jungen, Saison ist die einzige Konstante bei den Romands die Inkonstante. Auf einen 5:2 Sieg gegen die SCL Tigers im ersten Spiel folgte eine 0:6 Klatsche gegen die Bieler. In der Bundeshauptstadt gestern zogen die Waadtländern ein ganz schwaches erstes Drittel ein und hatten Glück, nur mit 0:1 im Rückstand zu liegen. Im Mitteldrittel überfuhren sie den SCB dann mit gnadenloser Effizienz und erzielten gleich vier Tore. Diese reichten dann für den 4:3 Sieg. Mit zwei Siegen aus drei Spielen rangiert Lausanne aktuell auf Rang vier.
18:53
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen bei uns, schön hast du reingeklickt. Hier erfährst du in den nächsten Stunden alles zur NLA-Partie zwischen dem Lausanne HC und dem HC Davos. Das Spiel beginnt um 19:45.

Aktuelle Spiele

23.10.2020 19:45
EV Zug
Zug
8
3
3
2
EV Zug
ZSC Lions
ZSC Lions
2
0
1
1
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
1
1
1
1
HC Lugano
HC Davos
HC Davos
3
0
1
2
0
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
Lausanne HC
Lausanne
3
0
2
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
0
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
0
2
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
SCL Tigers
SCL Tigers
2
1
1
0
0
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
SC Bern
Bern
6
0
4
2
SC Bern
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
0
0
0
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 2. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr