HC Ambri-Piotta gegen EV Zug

National League

Ambri-Piotta
1
0
0
1
0
HC Ambri-Piotta
Zug
2
1
0
0
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
Ambri-Piotta:
43'
Nättinen
 / Zug:
20'
Zehnder
22:49
Auf Bald!
Das war's von uns. Ich hoffe dir hat das Spiel auch so gut gefallen und wünsche dir noch ein schönes Restwochenende.
22:48
Ausblick
Für den HCAP geht es voraussichtlich am Dienstag gegen Lausanne weiter. Der EVZ reist dann am Donnerstag nach Zürich zu den Lions.
22:15
22:14
Fazit
Nach einem eher schwachen ersten Drittel, das Zug durch ein Powerplaytor in der 20. Minute für sich entscheidet, nimmt das Spiel Fahrt auf.
Das Mitteldrittel ist geprägt von vielen Chance, unfassbar starken Paraden der beiden Goalies, vielen Strafen und auch einiges an Emotionen. Das es auch nach 40 Minuten nur 0:1 steht, ist den beiden grandios auftretenden Torhütern zu verdanken.
Im letzten Drittel gleicht Ambri dann mit einem Powerplaytor von Juluis Nättinen aus. Auch im letzten Drittel geht es munter hin und her, nur weitere Tore wollen einfach nicht fallen.
So sichern sich beide Teams zumindest einen Punkt und es geht in die Overtime. Auch in dieser lässt sich keiner der beiden Riesen im Tor bezwingen. Dass Penaltyschiessen muss also entscheiden. In diesem zeigen sich die Zuger abgeklärter, drei ihrer Schützen treffen, während bei der Jungs aus Ambri-Piotta die Nerven flattern. So sichert sich Zug den Extrapunkt. Mit ihrer Leistung dürften sie aber trotzdem nicht übermässig zufrieden sein, nur ein Tor gelang ihnen an diesem Wochenende in 125 Minuten. Die Männer von Luca Cereda werden wohl ebenfalls etwas hadern. Sie wurden für ihre kämpferische Leistung nur mit einem Punkt belohnt und ziehen an diesem Wochenende die zweite Niederlage nach Überstunden ein.
60
22:12
Spielende
Das war's, drei Zuger treffen, die Ambri Schützen bleiben alle glücklos. Zug sichert sich so den Extrapunkt.
22:12
Penalty: Carl Klingberg (EV Zug) trifft
22:11
Penalty: Matt D'Agostini (HC Ambri-Piotta) verschiesst
22:11
Penalty: Jan Kovář (EV Zug) trifft
22:10
Penalty: Julius Nättinen (HC Ambri-Piotta) verschiesst
22:10
Penalty: Lino Martschini (EV Zug) verschiesst
22:10
Penalty: Brian Flynn (HC Ambri-Piotta) verschiesst
22:09
Penalty: Sven Senteler (EV Zug) trifft
22:09
Beginn Penaltyschiessen
22:06
Wenn wir uns die herausragenden Leistungen der beiden Goalies an diesem Abend nochmals vor Augen führen, dürfte dies ein langes Penaltyschiessen werden.
22:04
Ende der Overtime
Kurz vor Schluss hat Ambri nochmals eine Chance. Doch sie stellen sich zu kompliziert an und die Zeit läuft von der Uhr. Das Publikum in der Valascia ist trotzdem sehr zufrieden mit der Leistung seiner Schützlingen und erhebt sich zur Standing Ovation.
64
22:02
D'Agostini kurvt mit der Scheibe vor den Slot und versucht es dann aus der Drehung, auch dieser Schuss wird pariert.
63
22:00
Du weisst wohl was jetzt kommt. Zug kontert Ambri aus und Zehnder hat die nächste Möglichkeit auf das Gamewinning-Goal, doch wieder heisst es Endstation Ciaccio.
62
21:59
Schlumpf spielt Senteler mit einem herrlichen Pass frei. Der kann alleine auf Ciaccio skaten, doch der Abschluss endet wie so oft an diesem Abend in Ciaccios Fanghandschuh.
61
21:57
Hofmann entwischt seinen Bewachern nach einem Pass von Kovar und kann das Spiel entscheiden. Ciaccio bleibt aber der Fels in der Brandung und pariert auch diesen Hochkaräter.
61
21:57
Beginn der Overtime
60
21:55
Ende 3. Drittel
Es kommt zur Overtime! Nättinen sichert Ambri mit seinem zweiten Tor im zweiten Spiel so zumindest einen zweiten Punkt an diesem Wochenende. Auch dieses Tor gelingt im Powerplay. Bei fünf gegen fünf wollen einfach keine Goals fallen.
60
21:54
Captain Bianchi setzt seine Kraftreserven nochmals frei und prüft Hollenstein nach einem Sprint auf der Stockhandseite.
59
21:53
Zwerger will heute Nichts gelingen. Zu zweit gegen einen Zuger fahren die Hausherren Richtung Hollenstein. Doch Zwergers Idee mit dem Querpass auf D'Agostini ist zu durchsichtig und kann geklärt werden.
58
21:51
Eine Verlängerung scheint sich langsam abzuzeichnen. Die Messe ist aber noch lange nicht gelesen, die Gäste hatten soeben einen vielversprechend Angriff.
57
21:49
Müller kommt mit viel Tempo ins Zuger Drittel gefahren und schliesst gefährlich ab. Aber Hollenstein ist auch hier zur Stelle.
56
21:48
Konterchance für die Hausherren. Aber Horansky scheint auf dem Weg die Scheibe zu vergessen und die Möglichkeit ist vorbei.
55
21:46
Das Boxplay der Leventiner macht weiterhin einen sattelfesten Eindruck und Ciaccio zeigt immer noch eine sackstarke Partie. Gleich zweimal lässt er Kovar verzweifeln. Auch diese Powerplaymöglichkeit geht ohne Tor vorüber.
53
21:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Noele Trisconi (HC Ambri-Piotta)
Trisconi ist der Adressat der achten Strafe gegen Ambri.
53
21:44
Eine Strafe gegen Trisconi wird angezeigt. Die Zuger sind nun zu sechst unterwegs und lassen die Tessiner für einige Zeit laufen.
52
21:44
Die Scheibe kommt von Alatalo zu Hofmann, der Schuss des Zuger Topscorers ist aber viel zu hoch angesetzt und landet im Nirgendwo.
51
21:42
Das Powerplay bringt so gar keine Gefahr. Ambri agiert die meiste Zeit zu umständlich und bringt das Boxplay der Gäste so nicht in Nöten. Der EVZ ist wieder komplett.
49
21:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Carl Klingberg (EV Zug)
Klingberg muss wegen einer Torhüterbehinderung auf die Strafbank.
47
21:35
Sven Leuenberger auf Yannick-Lennart Albrecht und der schiesst ein weiteres Mal auf den Ambri Kasten. Ciaccio behält auch hier die Überhand.
46
21:32
Die beiden Mannschaften schenken sich gar nichts. Um jeden Zentimeter wird gekämpft. Erst gerade verstricken sich die Spieler in einen gut 15-sekündigen Fight um die Scheibe an der Bande.
43
21:30
Powerplay-Tor für HC Ambri-Piotta, 1:1! Julius Nättinen trifft
Beim zweiten Mal klappt's! Nättinen postiert sich wieder auf der rechten Seite und erhält den Puck. Der Finne haut direkt drauf und trifft in die obere Torecke. Hollenstein hat bei diesem Geschoss nicht den Hauch einer Chance. Der Neuzugang trifft also auch in seinem zweiten Spiel für Ambri.
43
21:28
Auch Hollenstein mit einer Topparade. Nättinen steht auf der rechten Seite und schliesst direkt ab, doch Hollenstein verschiebt wie der Blitz und wehrt ab.
43
21:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick-Lennart Albrecht (EV Zug)
42
21:28
Ambri übersteht auch diese doppelte Überzahl. Sie dürfen sich bei Damiano Ciaccio bedanken.
41
21:26
Martschini beweist Übersicht und spielt den Querpass auf Hofmann. Der schiesst direkt über das Tor. Doch die Gefahr ist noch nicht vorbei. Hofmann erhält aus ähnlicher Position die nächste Abschlussmöglichkeit, Ciaccio bleibt mit einem Supersave der Sieger in diesem Duell. Blitzschnell verschiebt er und lässt dem Stürmer den Jubel im Hals stecken.
41
21:25
Beginn 3. Drittel
Noch etwas mehr als 20 Sekunden doppelte Überzahl für den EV Zug.
21:08
Fazit 2. Drittel
Im Mitteldrittel entdeckt Ambri-Piotta dann auch noch den Vorwärtsgang. Die Folge davon ist ein munteres Drittel mit Chancen auf beiden Seiten, vielen Strafen und auch einiges an Emotionen. Sowohl Zug, als auch Ambri können je über 90 Sekunden in doppelter Überzahl agieren. Ein Tor will keiner Equipe gelingen, dies liegt auch an den Torhütern Ciaccio und Hollenstein, die beide ein starkes Spiel zeigen. Kurz vor Schluss gerät Ambri wegen einem hohen Stock von Fora und einem unnötigen Foul von D'Agostini erneut in eine doppelte Unterzahl. Sie retten sich in die Pause, dürfen aber auch noch zu Beginn des dritten Drittels für einige Sekunden nur zu dritt starten.
21:07
40
21:06
Ende 2. Drittel
Ambri rettet sich vorerst in die Pause.
40
21:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matt D'Agostini (HC Ambri-Piotta)
D'Agostini hantiert total unnötig mit seinem Stock an Diaz rum und wird auf die Strafbank geschickt. Erneute doppelte Überzahl für Zug.
40
21:04
Diaz und Martschini wechseln die Seite und am Schluss versucht sich McLeod im Abschluss. Aber auch er scheitert an Damiano Ciaccio.
39
21:02
Hofmann schiesst von der blauen Linie scharf zur Mitte, dort kann Zehnder noch gefährlich ablenken. Wie sein Gegenüber zeigt auch Ciaccio eine tadellose Leistung und bewahrt sein Team vor einem grösseren Rückstand.
39
21:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Michael Fora (HC Ambri-Piotta)
Die nächste Strafe. Abwehrchef Fora sammelt sie wegen einem hohen Stock.
38
20:59
Kurz vor Schluss des Powerplays probierts Matt D'Agostini noch mit einem Direktschuss. Hollenstein hat freie Sicht und pariert den Abschluss ohne Probleme. Danach geraten Schlumpf und Kostner noch kurz aneinander.
38
20:59
Jetzt kommen die Leventiner endlich mal ins Angriffsdrittel. Dann verliert Kneubühler die Scheibe aber viel zu einfach gegen Schlumpf.
37
20:57
Ambri schafft es nicht, sich im gegnerischen Drittel zu installieren. Das Heimteam steht sich mit schlechten Pässen und Puckannahmen selber im Weg. Nur noch 50 Sekunden Überzahlspiel verbleiben.
36
20:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Kovář (EV Zug)
Was für ein munteres Spiel. Der nächste Zuger wandert für ein Beinstellen in die Kühlbox.
36
20:55
Zug übersteht die Unterzahl. Flynn hat kurz vor Ende des Powerplays eine weitere Topchance, trifft aber nur ins Aussennetz.
35
20:54
Nächste gute Parade von Hollenstein gegen Nättinen. Der erhielt von D'Agostini den Puck auf der rechten Seite.
34
20:53
Herrlich gespielt von Ambri, über D'Agostini und Flynn kommt die Scheibe zu Müller im Slot. Der schliesst direkt ab, aber Luca Hollenstein lässt sich nicht bezwingen.
34
20:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sven Leuenberger (EV Zug)
Ambri kann jetzt für 1:30 Minuten zu fünft gegen drei Zuger spielen.
33
20:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Carl Klingberg (EV Zug)
Ambri übersteht die doppelte Überzahl und holt sogar noch eine Strafe heraus.
32
20:49
Martschini mit der nächsten Chance. Zuerst rutscht Fora am Puck vorbei, dann legt sich Ngoy auf den Boden und versucht erfolglos zu Blocken. Erst bei Ciaccios Fanghandschuh ist Schluss. Das ist eine starke Partie vom Torhüter bisher.
32
20:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brian Flynn (HC Ambri-Piotta)
Flynns Stock landet in Kovars Gesicht. Ambri ist für 1:33 Minuten nur noch zu dritt.
31
20:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Müller (HC Ambri-Piotta)
Müller muss schon zum zweiten Mal an diesem Abend auf die Strafbank.
31
20:45
Pfostenschuss Carl Klingberg! Der Schwede wird schön im Slot angespielt und setzt das Ding dann backhand an den Pfosten.
30
20:44
Der EVZ bringt die Scheibe nicht aus dem eigenen Drittel. Ambri nimmt sich dann mit einem Abseits den Wind selber aus den Segeln.
28
20:42
Jetzt wird dem Publikum aber etwas geboten fürs Geld. Auch Ambri-Piotta scheint das Offensivspiel für sich entdeckt zu haben. D'Agostini mit dem Pass in den Slot, dort kommt Zwerger an den Puck und entscheidet sich falsch. Statt einfach draufzuhauen will er den Puck an Hollenstein vorbeischieben, doch der fährt den Blocker aus.
27
20:40
McLeod mit einem Pass zum Zungenschnalzen in die Mitte. Ciaccio macht sich ganz gross und kann Bachofners Schuss mit dem Fanghandschuh noch parieren.
26
20:39
Geisser versucht es mit einer frechen Aktion, verliert dabei aber die Scheibe und Pezzulo macht sich in die Gegenrichtung auf. Hofmann eilt vorbildlich zurück und blockt den Schuss ab.
25
20:37
Ambri ist wieder vollzählig und versucht auf Angriff umzuschalten.
24
20:36
Nach etwas mehr als einer Minute steht das EVZ Powerplay, die Scheibe läuft gut aussen rum. Dann testen Hofmann und Diaz Ciaccio zweimal, aber ohne Torerfolg. Diaz Schuss streift dabei die Lattenoberkante.
22
20:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Müller (HC Ambri-Piotta)
Die Zuger dringen überfallartig ins Angriffsdrittel ein. Müller lässt gegen Alatalo den Stock stehen und kassiert eine zwei-Minuten Strafe.
21
20:33
Beginn 2. Drittel
Auf geht's mit Drittel Nummer zwei. Zug gewinnt das Bully doch der erste (ungefährliche) Torschuss kommt vom Heimteam.
20:19
20:15
Fazit 1. Drittel
Das erste Drittel des Gotthardderbys ist Geschichte. Der EVZ führt spielerisch die feinere Klinge und kommt zu mehr und klareren Chancen als sein Kontrahenten. Die Tessiner zeigen eine kämpferisch tadellose Leistung, wirken bis auf wenige Ausnahmen offensiv aber noch relativ harmlos. In der 19. Minute erhält das Team von Dan Tanges ein Powerplay und nur sechs Sekunden später erzielt Yannick Zehnder das 1:0 und belohnt so die Bemühungen der Zentralschweizer. Bei diesem Resultat bleibt es bis zur Drittelspause dann auch.
20
20:14
Ende 1. Drittel
Grassi und Zgraggen geraten sich nach der Sirene noch in die Harre, nichts Dramatisches allerdings.
20
20:12
Powerplay-Tor für EV Zug, 0:1! Yannick Zehnder trifft
Nur sechs Sekunden sind gespielt und schon schlägt es ein im Ambri Goal. Zehnder wird von Hofmann angespielt und versorgt die Scheibe mit einem trockenen Handgelenkschuss in den Maschen. Simion nimmt Ciaccio vor dem Tor noch geschickt die Sicht.
19
20:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Michaël Ngoy (HC Ambri-Piotta)
Ngoy kommt gegen Klingberg zu spät und muss kurz vor Drittelsende auf die Strafbank.
17
20:09
Auch Ambri mit etwas Betrieb vor Hollenstein. Nach einem Zusammenspiel mit Nättinen zieht Grassi ab, kein schlechter Versuch.
16
20:06
Eine Topchance für Gregory Hofmann. Zug kommt mit viel Tempo in die Ambri Zone und der Topscorer wird in der Mitte angespielte. Er versucht die Scheibe an Ciaccio vorbei zu spedieren, doch der Goalie fährt sein Bein aus und durchkreuzt den Plan.
14
20:05
Albrecht mit dem nächsten Abschluss auf Ciaccios Kasten. Doch der Ambri Schlussmann hat mit dem unplatzierten Schuss keine Probleme.
13
20:03
Hollenstein wird von Brian Flynn über den Haufen gefahren, Absicht kann man dem Center keine unterstellen. Eine kleine Rudelbildung gibt es trotzdem, allerdings nichts Bösartiges.
12
20:00
Grosse Chance für den EVZ. Simion wird auf der rechten Seite fantastisch angespielt. Ciaccio kann dessen Schuss mit dem Schoner noch abwehren. Die Zuger setzen nach und halten die Scheibe in der gefährlichen Zone, bis Bianchi endlich befreien kann.
11
19:59
Nättinen schnappt sich die Scheibe und versucht zu kontern. Claudio Cadonau passt aber auf und drängt den Finnen geschickt vom eigenen Tor ab.
10
19:58
Leuenberger gibt einen verdeckten Schuss ab. Der Puck wir noch abgefälscht und schlittert nur knapp am Tor vorbei. Ciaccio war schon in die andere Seite unterwegs.
9
19:57
Die vierte Ambri-Sturmlinie kann für etwas Entlastung sorgen und hält das Spielgerät vom eigenen Kasten fern.
7
19:54
Die Zentralschweizer erhöhen den Druck und kommen immer besser ins Spiel und sorgen für Gefahr vor Ciaccio. Zuerst sorgt die vierte Zuger Formation für Gefahr, ein wenig später ist es Geisser, der die Scheibe quer vors Tor legt aber noch keinen Abnehmer findet.
6
19:52
Die Gäste schalten sich in den Angriff ein. Simion und Hofmann spielen sich hinter dem Tor die Scheibe schön hin und her. Am Schluss versucht es Hofmann aus spitzem Winkel. Ciaccio pariert und Fischer schlägt den Abpraller weg.
5
19:51
Thürkauf ist zurück, weiter geht's mit fünf gegen fünf. Der HCAP konnte mit diesem Überzahlspiel gar nicht auftrumpfen. Die beste Chance in diesen zwei Minuten hatte Senteler für den EVZ.
4
19:50
Nach einem herrlichen Zuspiel kommt Senteler zur Chance einen Shorthander zu erzielen. Doch er verzieht und die Scheibe landet neben dem Tor.
3
19:48
50 Sekunden sind in diesem Powerplay bereits vorbei. Viel ist aber noch nicht passiert. Ambri hat jetzt immerhin ein Bully vor Hollenstein rausholen können.
3
19:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Calvin Thürkauf (EV Zug)
Der Nordamerika-Rückkehrer muss wegen einem Haken auf die Strafbank. Powerplay für die Biancoblu.
2
19:45
Matt D'Agostini luchst seinem Gegenspieler die Scheibe in der neutralen Zone ab und kann sofort aufs Tor ziehen. Hollenstein kann parieren und es kommt zum Bully, welches gleich die nächste gefährliche Situation mit sich bringt.
1
19:44
Spielbeginn
Los geht's. Das Heimteam gewinnt das erste Bully.
19:29
Schiedsrichter
Noch der Vollständigkeit halber: Die Schiedsrichter für die heutige Partie sind Michael Tscherrig und Nicolas Fluri. Als Linienrichter sind Thomas Wolf und Roman Betschart unterwegs.
19:27
Kommt es zum Ketchup-Effekt?
Wenn wir uns die bisherigen Resultate anschauen wird klar, dass uns heute wohl kein Spiel mit allzu vielen Toren erwartet. Der EVZ schiesst im Durchschnitt zwei Tore pro Spiel. Offensiv noch schwachbrüstiger sind die Jungs aus der Valascia, die in fünf Spielen erst sechs Mal ein Tor bejubeln konnten. Während die Zentralschweizer auch erst acht Gegentore erhalten haben, mussten die Schlussmänner von Ambri schon 15 Mal hinter sich greifen. Es wäre zu hoffen, dass heute der Knoten in den Offensivabteilungen platzt und wird einige Tore zu sehen bekommen.
19:25
Aufstellung EV Zug
Auch bei den Zugern wird der Goalie rotiert. Genoni nimmt nach der Niederlage von gestern heute auf der Bank Platz.
19:15
Nättinen stellt sich vor
Der finnische Neuzugang weckte in der Leventina grosse Erwartungen und sollte den in die NHL abgewanderten Dominik Kubalik ersetzen. Umso bitterer, dass er die ersten Spiele verletzungsbedingt nicht mittun konnte. Gestern war es dann soweit, der finnische Flügel gab endlich sein Debüt und traf sogar noch zur zwischenzeitlichen 2:1 Führung. Heute tritt er ein erstes Mal vor den Ambri-Tifosi auf.
19:08
Aufstellung HC Ambri-Piotta
Bei Ambri gibt's einen Goaliewechsel. Damiano Ciaccio erhält heute den Vorzug vor Conz.
19:01
Direktbegegnungen
Im Head to Head hat der EVZ die Nase klar vorne. In der letzten Saison gewann er drei der vier Spiele (3:4, 5:1 und 3:1). Der HCAP konnte nur am 8. Dezember einen 3:2 Sieg nach Verlängerung feiern. Was aus Ambri-Sicht aber positiv stimmen dürfte, ist, dass dieser Sieg in der Valascia errungen wurde.
18:59
Formstand EV Zug
Den Zentralschweizern gelang ein hervorragender Start in die aktuelle Spielzeit. Nach den ersten drei Spielen und drei Siegen (3:2 gegen die Lakers und Lugano und 2:1 gegen Bern) standen mit neun Punkten das Maximum auf dem Konto. Der Schein trügt allerdings ein wenig, denn die Spiele waren immer sehr knapp und wurden auch mit etwas Glück gewonnen. Erst gestern ging der EVZ ein erstes Mal in der noch jungen Saison als Verlierer vom Feld. Offensiv harmlose Zuger bissen sich am Abwehrriegel des Lausanner HC die Zähne aus und verloren mit 0:3. Nach der Niederlage rutsche man auch in der Tabelle ab und steht neu auf Rang vier.
18:54
Formstand HC Ambri-Piotta
In der Valascia wird man mit dem Start in die neue Saison nicht vollständig zufrieden sein. Nach fünf Partien haben die Leventiner erst vier Zähler auf dem Konto. Neben der ärgerlichen Overtime-Niederlage gestern gegen die SCL Tigers gab es nur noch im Spiel gegen Genf, das Ambri 3:2 gewann, Punkte. Die restlichen Partien gingen alle teilweise deutlich verloren (0:2 gegen den SCB, 0:3 im Derby gegen Lugano und 1:5 gegen die SCRJ Lakers). Damit rangieren die Tessiner auf dem neunten Zwischenrang. Heute gegen den EVZ sollten also dringend wieder Punkte gesammelt werden, was allerdings kein einfaches Unterfangen sein wird.
18:53
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen bei uns, schön hast du reingeklickt. Hier erfährst du in den nächsten Stunden alles zur NLA-Partie zwischen dem HC Ambri-Piotta und dem EV Zug. Das Spiel beginnt um 19:45.
18:50

Aktuelle Spiele

27.10.2020 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
0
EHC Biel-Bienne
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
0
Genève-Servette HC
SC Bern
Bern
0
SC Bern
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
HC Ambri-Piotta
ZSC Lions
ZSC Lions
0
ZSC Lions
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
0
Lausanne HC
HC Lugano
Lugano
0
HC Lugano
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
0
SCL Tigers
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
0
HC Fribourg-Gottéron
19:45 Uhr

Spielplan - 3. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr