" preserve="preserve">" preserve="preserve">" preserve="preserve">" preserve="preserve">" preserve="preserve">
EV Zug gegen SC Rapperswil-Jona Lakers

National League

Zug
4
0
2
2
EV Zug
Rapperswil
3
1
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
Zug:
26'
McLeod
35'
Kovář
51'
Díaz
59'
Simion
 / Rapperswil:
5'
Sataric
32'
Moses
43'
Eggenberger
22:07
Herzlichen Dank
Das war es von meiner Seite von einer super Partie in Zug, die eigentlich zwei Sieger verdient gehabt hätte. Ich danke Euch allen ganz herzlich fürs Mitlesen und wünsche einen schönen Abend.
22:06
So geht es weiter
Die Rapperswil-Jona Lakers stehen bereits am Dienstag gegen den SC Bern wieder auf dem Eis. Für den EV Zug geht es erst am Freitag weiter, dann reist Lugano zum EVZ. An diesem Tag empfangen dann die Lakers den HC Ambri-Piotta.
22:03
Tabelle
Die Zuger schliessen mit diesem Sieg in der Tabelle zum Leader aus Lausanne auf. Die Lakers verlieren einen Rang an den HC Lugano.
22:01
Totomat
Neben diesem Spiel standen vier weiter Partien auf dem Programm. Lugano gewann im Tessiner-Derby mit 4:2, Davos unterlag Genf mit 2:5. Die SCL Tigers entführen mit einem 1:2 die Punkte aus Bern. Fribourg reüssiert gegen Biel mit 3:1.
22:00
Fazit zum dritten Drittel
Es waren die Gäste die hier besser ins Schlussdrittel starteten, dank einem Tor in Unterzahl lagen sie zum dritten Mal in Führung. In genau einer solchen Unterzahl erhielten sie dann später den neuerlichen Ausgleich. Das Spiel schien Kurs auf eine Overtime zu nehmen, als der EV Zug in Person von Dario Simion den Siegtreffer erzielen. Es ist eine sehr bittere Pleite für die beherzten Lakers. Dass die Wende im Schlussdrittel allerdings gelang, ist basierend auf der Schussstatistik verdient. Die Zuger haben hier deutlich aufgeholt, was verdeutlicht, dass sie im letzten Abschnitt etwas mehr von der Partie hatten.
60
21:59
Spielende
Dann ist das Spiel aus! Zug gewinnt nach dem sie drei Mal zurück lagen. Eine bittere Pleite für die SC Rapperswil-Jona Lakers.
60
21:58
Diaz blockt noch einen Schussversuch.
60
21:58
Nach einem Zuger Icing bleiben 19 Sekunden zu spielen.
60
21:58
Die Lakers agieren nun natürlich ohne Torhüter.
59
21:56
Tor für EV Zug, 4:3 durch Dario Simion
Die Zuger gehen 62 Sekunden vor dem Ende des Spiels erstmals in Führung. Kovar fährt in die Zone und spielt den Pass zur Mitte. Dort verpassen einige Spieler und dann kommt der Puck zu Dario Simion, der Bader aus kurzer Distanz zum 4:3 bezwingt.
59
21:55
Es geht mit einem Bully vor dem SCRJ-Tor weiter, die Lakers können allerdings befreien.
59
21:54
Time Out SC Rapperswil-Jona Lakers
Jeff Tomlinson nimmt sein Time Out. Er ist ehrlich zu seinen Spieler, er wollte seiner Top-Linie lediglich eine zusätzliche Pause geben.
59
21:53
Bader spielt mit und spitzelt einem Zuger einen Passversuch weg.
59
21:53
Die letzten 120 Sekunden sind angebrochen.
58
21:53
Das Spiel in Zug ist in diesem Schlussdrittel vor allem nochmals flüssiger geworden. Beide Defensiven stehen zurzeit aber sattelfest.
57
21:52
Es läuft auch im dritten Drittel ordentlich was in Zug.
56
21:51
Es sind die Lakers die für Gefahr sorgen. Moses läuft mit Tempo ins Angriffsdrittel, am Ende kommt Rowe mit Schwung von hinter dem Tor zum Abschlussversuch. Der Puck fliegt vor Hollenstein durch.
55
21:51
Noch etwas mehr als fünf Minuten sind zu spielen, gelingt noch einem Team ein weiteres Tor.
55
21:50
Nun bekunden die Gäste etwas Mühe. Zu oft verlieren sie den Puck bereits im Aufbauspiel.
54
21:49
Gleich wieder ist es Hofmann, dieses Mal hält Bader. Die Zuger suchen nun die erstmalige Führung.
53
21:48
Hofmann zieht los und versucht sich im Abschluss, es scheppert das Aluminium. Er hat den Pfosten getroffen.
52
21:46
Nach einem unerlaubten Befreiungsschlag kommt es zum Bully vor Hollenstein.
52
21:46
Die Lakers erhalten also zum zweiten Mal in Unterzahl ein Tor, da müssen sie sich etwas an der eigenen Nase nehmen.
51
21:44
Powerplay-Tor für EV Zug, 3:3! Raphael Díaz trifft
Die Entscheidung steht: Tor! Raphael Diaz wird als Torschütze ausgerufen. Hofmann brachte die Scheibe ursprünglich auf Bader. Mit vereinten Kräften konnten die Lakers in einer unübersichtlichen Aktion ein Tor verhindern. Diaz setzt aber nach und wird dafür belohnt, er drückt die Scheibe über die Linie.
51
21:41
Tor oder kein Tor?
Dann wird es unübersichtlich vor dem Tor von Bader. Die Zuger setzen nach, die Lakers legen sich mehrfach vor die Torlinie. Am Ende ist der Puck im Tor oder doch nicht? Die Schiedsrichter schauen sich das ganze am TV an...
51
21:41
Zug tut sich schwer, ins Drittel zu kommen.
50
21:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Roman Červenka (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Nun erhalten auch die Lakers eine Strafe für ein Vergehen beim Bully. Die Unparteiischen sind hier heute sehr kleinlich.
50
21:39
Nun ist Baders Reflex mit der Fanghand wirklich gefordert gewesen. Eine super Parade gegen Geisser.
50
21:38
Das Spiel läuft derzeit sehr flüssig, Bader blockiert eine Scheibe und sorgt wieder einmal für einen Unterbruch.
49
21:37
Angriff ist die beste Verteidigung, heisst es doch. Diesem Motto haben sich die Lakers derzeit angenommen.
48
21:36
Das Heimteam muss sich etwas einfallen lassen. Bislang schlagen sie aus den wenigen wirklich gefährlichen Toren schon viel Profit. Sie müssen definitiv in der Schlussphase zusetzten.
47
21:35
Zug setzt sich in der Angriffszone fest, Hofmanns Abschluss ist allerdings auch zu wenig gefährlich.
47
21:34
Es ist für den EVZ das erwartet schwierige Spiel, aber dass sie hier zurückliegen entspricht jedoch nicht den Erwartungen vor dem Spiel.
46
21:34
Auf der anderen Seite versucht sich mit Tobias Geisser ein Verteidiger, aber auch er scheitert am Torhüter.
46
21:32
Es sind die Gäste die weiterhin mehr Abschlüsse auf das gegnerische Tor bringen, Lehmann ist allerdings erfolglos.
45
21:32
So hat sich der EV Zug dieses Powerplay sicherlich nicht vorgestellt, anstelle in Front liegen sie danach in Rückstand.
44
21:31
Beinahe erzielt Eggenberger noch ein Tor in Unterzahl. Hollenstein verliert die Scheibe an der Bande. Der Stürmer nimmt ihm diese ab und zieht hinter dem Tor durch, im letzten Moment kann ihn Alatalo von der Scheibe trennen.
44
21:30
Zgraggen versucht das, Bader bleibt in diesem Duell aber Sieger.
43
21:30
Zum dritten Mal gehen die Lakers hier in Führung. Zug könnte nun in Überzahl reagieren.
43
21:28
Unterzahl-Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 2:3! Nando Eggenberger trifft
Die Lakers gehen in Unterzahl in Führung! Zu zweit gehen sie in den Gegenstoss. Eggenberger hat die Scheibe und versucht sie mit der Rückhand am gegnerischen Verteidiger vorbei zu legen. Dieser Versuch missglückt eigentlich, weil ihm der Puck entgleitet. Doch dieser rutscht weiter und findet den Weg ins Tor. Hollenstein lässt sich unter dem Schoner erwischen und sieht dabei gar nicht gut aus.
42
21:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lukas Lhotak (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Das ist richtig unglücklich. Lhotak rutscht aus und räumt seinen Gegenspieler um. Dafür muss er nun für zwei Minuten auf die Strafbank.
42
21:25
Diaz verzieht seinen Abschlussversuch und der Puck fliegt ins Netz über dem Plexiglas.
42
21:25
Auf der Gegenseite läuft Zug nach exakt 60 Sekunden ins Offside.
41
21:24
Es wird bereits wieder gefährlich vor Hollenstein. Wenig fehlt und Cervenka hätte ein Abschluss von der blauen Linie aus ablenken können.
41
21:24
Beginn 3. Drittel
Mindestens zwanzig weitere Minuten stehen uns noch bevor. Das Schlussdrittel läuft.
21:23
Die Teams sind bereit für das Schlussdrittel.
21:17
Die Fans hätten wohl im Stadion für ordentlich Stimmung gesorgt, so viel, wie in den bisherigen 40 Minuten gelaufen ist. Auf den Rängen finden sich allerdings nur einige Plüschtiere.
21:15
Totomat
Neben dem Durchschnaufen in dieser Pause bleibt ebenfalls noch kurz Zeit, um auf das Geschehen in den anderen Stadien zu blicken. Bern hat gegen die SCL Tigers ausgeglichen, es steht 1:1 in der Hauptstadt. Davos liegt gegen Genf 1:2 zurück, Fribourg führt gegen Biel mit 3:1.
21:10
Fazit zum zweiten Drittel
Da war mächtig was los im Mitteldrittel in der Zuger Bossard Arena. Der EV Zug hat die geforderte Leistungssteigerung aufs Eis gebracht und ist damit auch zum Ausgleich gekommen, profitierten dabei von einem Fehler der Gäste. Danach häuften sich die Strafen, es gab mehr Platz auf dem Eis. Diesen nutzten wiederum die Lakers aus, um abermals in Führung zu gehen. Doch eine weitere Strafe gegen den SCRJ war dann die eine zu viel. Kovar stellte auf 2:2. Blickt man auf die Schussstatistik spricht die erneut deutlich für die Gäste. Aufaddiert steht dort ein 12:22, das Unentschieden ist aber sicherlich kein falsches Resultat.
40
21:09
Ende 2. Drittel
Eggenberger verfehlt mit seinem Versuch das Ziel, es war die letzte Aktion in einem enorm spannenden Mitteldrittel. 
40
21:08
In Zug ist die letzte Minute des Mitteldrittels angebrochen, Clark prüft nochmals Hollenstein.
39
21:08
Auch begründet durch die Überzahl haben die Lakers in den letzten Minuten seit dem neuerlichen Ausgleich der Zuger mehr vom Spiel.
38
21:07
Zug übersteht diese Unterzahl. Es steht weiterhin 2:2, das Mitteldrittel neigt sich aber dem Ende zu.
37
21:06
Wenig später ist es Lhotak, der die Scheibe aufs Tor bringt. Diese Mal sorgt er aber nicht für einen gefährlichen Abpraller, nicht so wie beim ersten Treffer im Startdrittel.
36
21:05
Moses bringt die Scheibe auf Hollenstein, Rapperswil versucht hier aus der Überzahl Profit zu schlagen.
36
21:05
Die Partie ist intensiver geworden, was sich auch in der Anzahl an Strafen zeigt.
36
21:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Livio Stadler (EV Zug)
Nun spielen dann aber gleich die Lakers im Powerplay. Stadler muss für ein Halten auf die Strafbank.
36
21:03
Die Lakers werden hier dafür bestraft, dass sie sich in den letzten Minuten doch zu viele Fouls geleistet haben. Es war nur eine Frage der Zeit, bis der EV Zug eine dieser Überzahlchancen nutzen konnte.
35
21:01
Powerplay-Tor für EV Zug, 2:2! Jan Kovář trifft
Das Spiel ist wieder ausgeglichen, 34:08 Minuten sind gespielt. Als Torschütze feiern lassen darf sich Jan Kovar, doch der grösste Anteil an diesem Tor geht auf Diaz. Dieser spielt den Topscorer seines Teams am zweiten Pfosten frei, so dass Kovar nur noch einschieben muss.
34
21:00
Zug kann sich im Angriffsdrittel festsetzen, Alatalo prüft SCRJ-Schlussmann Bader.
34
20:59
Derweil sind Cervenka und Zehnder wieder auf dem Eis.
33
20:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nico Dünner (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Kaum habe ich es gesagt, ist dem nicht mehr so Dünner trifft seinen Gegenspieler im Gesicht und muss für zwei Minuten raus.
33
20:57
Die Lakers führen demnach wieder, es geht jedoch weiterhin mit je vier Feldspielern weiter.
32
20:55
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 1:2 durch Steve Moses
Die Gäste nützen den zusätzlichen Raum beim vier-gegen-vier aus. Zug verliert im Aufbau die Scheibe und dann schalten die Lakers schnell um. Rowe bedient Steve Moses. Der US-Amerikaner erhält etwas zu viel freies Eis, Alatalo ist zu weit weg. Der Stürmer zieht ab und beweist seine Sniper-Qualität, der hat genau gepasst.
31
20:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Kovář (EV Zug)
Zu einem Powerplay kommt es allerdings nicht. Der Zuger ist beim Bully zu ungeduldig und handelt sich so ebenfalls eine Strafe ein. Abgesessen wird diese Team-Strafe durch Jan Kovar, beide Topscorer sitzen damit draussen.
31
20:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Roman Červenka (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Cervenka trifft im Mitteldrittel seinen Gegenspieler am Schlittschuh. Das war zwar keine Absicht, aber eine Strafe gibt es trotzdem.
31
20:49
Bader braucht es in diesem Drittel deutlich öfters. Gegen Hollenstein hat er zwar freie Sicht, entschärft den Versuch allerdings erst im Nachfassen.
31
20:48
Die Hälfte der Spielzeit in Zug ist vorüber, es steht 1:1, was dem Spielverlauf entspricht.
30
20:47
Martischini bringt den Puck auf Bader, der sie unter seiner Fanghand begräbt. Thorell stochert noch nach, was die Lakers nicht gerne sehen.
29
20:47
Diese Chance scheint die Gäste geweckt zu haben, beziehungsweise ist das Selbstvertrauen zurück. Sie laufen nun auch wieder höher an.
28
20:46
Nach diesem Anspiel geht es aber sogleich in die andere Richtung und dort sorgt Profico für Gefahr vor Hollenstein, der die Scheibe allerdings ebenfalls blockieren kann.
28
20:45
Es ist Zgraggen der Bader ein nächstes Mal prüft. Es kommt zum Bully vor dem SCRJ-Tor.
27
20:45
Nun müssen die Lakers aufpassen, Zug scheint Blut geleckt zu haben und sucht hier gleich den nächsten Treffer.
26
20:44
Der Ausgleich widerspiegelt die Bemühungen der Zuger in den letzten Minuten.
26
20:42
Tor für EV Zug, 1:1 durch Ryan McLeod
Die Zuger Bemühungen werden belohnt. Eggenberger bringt ein Zuspiel von Randegger im eigenen Drittel nicht unter Kontrolle. Die Scheibe verspringt ihm und Ryan McLeod schnappt sich das Spielgerät. Der Kanadier zieht zur Mitte und schliesst erfolgreich ab. Das war ein vermeidbarer Gegentreffer aus Sicht der Gäste.
25
20:41
Die Zuger drücken allerdings weiter, doch es fehlen wie schon im Startdrittel die wirklichen Torchancen.
25
20:41
Der SCRJ ist wieder komplett.
24
20:40
Zug setzt sich nochmals im Angriffsdrittel fest, Diaz prüft den bislang souveränen Bader.
24
20:39
Die erste Minute dieses Powerplay ist bereits wieder vorüber, die Zuger müssen im eigenen Drittel neu aufbauen.
23
20:38
Zug hat die Scheibe zwar im Angriffsdrittel, die Lakers verteidigen allerdings sehr kompakt und werfen sich in jeden Schuss.
23
20:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Lehmann (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Zug spielt bereits wieder im Powerplay, dieses Mal wandert Marco Lehmann auf die Strafbank. Er hat bei seinem Gegenspieler kurz eingehakt.
22
20:35
Es ist eine Szene die sinnbildlich steht für das bisherige Spiel. Die Lakers drängen Thorell ab und blocken seinen Schussversuch, dann geht es schnell und nur Sekunden später prüft Cervenka Hollenstein.
22
20:35
Die Gäste spielen nun auch wieder mit fünf Feldspielern.
21
20:34
Die Lakers können allerdings ein erstes Mal befreien.
21
20:34
Beginn 2. Drittel
Mit einer knappen Minute im Powerplay startet der EVZ ins Mitteldrittel.
20:30
Es geht in Kürze weiter in Zug. Die Teams kehren aufs Eis zurück. Man darf gespannt sein, ob die Heimmannschaft auf das durchzogene Startdrittel eine Antwort weiss.
20:22
Totomat
Wir blicken kurz auf die anderen Partien. Der HC Lugano hat das Derby mit einem starken Schlussdrittel gedreht und gewinnt gegen den HC Ambri-Piotta mit 4:2. 
Fribourg-Gottéron führt derzeit gegen den EHC Biel mit 1:0, der SC Bern liegt zuhause gegen die SCL Tigers mit 0:1 zurück. Zwischen Davos und Genf steht es nach zwanzig Minuten noch torlos unentschieden.
20:19
Fazit zum ersten Drittel
Dass das Selbstvertrauen der Lakers derzeit ziemlich gross ist, bekamen die Zuger hier in der Startphase klar zu spüren. Bereits nach 4:17 Minuten gehen die Gäste durch den gedankenschnellen Sataric in Führung. Auch in der Folge sind die Spieler von Jeff Tomlinson, die sich die besseren Chancen erspielen. Erst in den letzten Minuten des Startdrittels übernahm der EV Zug das Spieldiktat. Doch die kurze Druckphase konnten sie noch nicht in etwas zählbares ummünzen. Die Torschüsse sprechen mit 5:11 ebenfalls deutlichfür die Rapperswiler, die hier demnach sich die Führung verdient haben.
20
20:18
Ende 1. Drittel
Mit einem 0:1 gehen die beiden Teams nach den ersten zwanzig Minuten zurück in die Garderobe. Eine nicht unverdiente Führung für die Gäste.
20
20:17
Die Zeit ist beinahe abgelaufen, Alatalo prüft Bader nochmals, der besteht aber diesen letzten Test vor der Pause.
20
20:16
Das ist nun natürlich die Chance, den Ausgleich noch vor der Pause zu bewerkstelligen. Martschini versucht es als erster, allerdings erfolglos.
19
20:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Roman Červenka (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Die letzten 62 Sekunden des Drittels können die Zuger mit einem Mann mehr absolvieren, Roman Cervenka muss auf die Strafbank.
19
20:14
Zug sucht nun entschlossen den Ausgleich. Bader ist gleich mehrfach gefordert, pariert aber was es zu parieren gibt.
18
20:13
So läuft hier bereits die drittletzt Minute im Startdrittel. Der EV Zug tut sich weiterhin schwer, kommt nun aber nochmals etwas besser ins Spiel.
17
20:13
Aus sehr spitzem Winkel zwingt Albrecht Bader dazu, die Scheibe zu blockieren. Das sind aber weiterhin nicht jene Chancen, die sich die Zuger erhoffen.
17
20:12
Ein aussichtsreicher Angriff vertändelt McLeod weil er einfach zu lange abwartet, bevor er das Spielgerät abgibt.
16
20:11
Zug übersteht auch die zweite Strafe schadlos.
16
20:10
Ein abgelenkter Schuss fliegt im hohen Bogen auf Hollenstein zu. Die Flugbahn war schwierig abzuschätzen und so musste der Schlussmann abprallen lassen.
15
20:10
Zu zweit setzt der EVZ nach und gewinnt so wichtige Sekunden, in denen die Lakers nicht für Gefahr sorgen können.
15
20:09
Zug verteidigt in Unterzahl aber sehr konzentriert und kann so befreien.
14
20:08
Im Powerplay tun sich die Lakers bislang schwerer, als bei Vollbesetzung.
14
20:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Claudio Cadonau (EV Zug)
Claudio Cadonau konnte sich gegen Cervenka nur mit einem Halten zur Wehr setzten, das hat nun die angesprochene Strafe zur Folge.
13
20:07
Eine Strafe ist angezeigt gegen den EV Zug, Rapperswil setzt sich schon einmal im Angriffsdrittel fest und Moses kommt aus spitzem Winkel noch zum Abschluss.
12
20:06
Die Mannschaft von Jeff Tomlinson läuft in dieser Startphase sehr hoch an, es scheint das richtige Rezept zu sein.
12
20:06
Bader bekommt wieder etwas Arbeit, McLeod prüft ihn.
11
20:05
Endlich einmal können sich die Zuger etwas Entlastung verschaffen, Rapperswil-Jona arbeitet jedoch konzentriert gegen die Scheibe.
11
20:04
Zug wird von den Gästen nun regelrecht hinten reingedrückt, Ness bringt dann seinen Abschlussversucht aufs Tor.
10
20:03
Diese Aussage bestätigt sich in den nächsten Sekunden, die SCRJ-Offensive schiesst aus allen Lagen.
9
20:03
Auf der Gegenseite kommt Moses zur nächsten Torchance, die Lakers haben bislang deutlich mehr vom Spiel.
9
20:02
Zehnder bringt hier nach knapp achteinhalb Minuten den ersten Zuger Abschluss auf Noël Bader, der problemlos hält.
8
20:01
Sogleich suchen die Lakers wieder den Weg nach vorne, dieses Mal ohne Erfolg.
8
20:00
Die Gäste überstehen diese Unterzahl und sind wieder komplett.
7
19:59
Weil Hollenstein die Scheibe blockieren musste, haben die Zuger nun nur noch wenige Sekunden im Powerplay. Zgraggen wagt sich nochmals in den Abschluss.
7
19:58
Plötzlich setzten die Lakers zum Konter an und Rowe zieht alleine auf Hollenstein los, der EVZ-Goalie gewinnt allerdings das Duell.
7
19:58
Zug hält sich zwar im Angriffsdrittel, Rapperswil stellt die Räume allerdings gekonnt zu.
6
19:57
Das ist nun natürlich die Chance für Zug auf den Ausgleich, Martschini versucht sich als erstes im Abschluss, noch glücklos.
6
19:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Flurin Randegger (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Die erste Druckphase der Zuger sorgt für eine Strafe für die Gäste. Flurin Randegger muss auf die Strafbank, erneut ist der Strafgrund ein Beinstellen.
5
19:55
Zug versucht sogleich auf den Rückstand zu reagieren und versucht sich in Abschlussposition zu bringen.
5
19:53
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 0:1 durch Rajan Sataric
Die Gäste gehen mit der ersten wirklich guten Chance in Führung! Lhotak feuert von der blauen Linie aus auf Hollenstein, der den Puck nur abprallen lassen kann. Vor dem Zuger Gehäuse reagiert Rajan Sataric am schnellsten und verwandelt den Abpraller zum 0:1.
4
19:52
Die Zuger sind wieder komplett.
4
19:51
Nun kann sich der SCRJ doch noch im Angriffsdrittel festsetzen. Doch sowohl Cervenka als auch Rowe sehen ihre Schüsse geblockt.
3
19:49
Jetzt agieren die Gäste etwas unglücklich, erst laufen sie ins Offside, kurz später spielen sie die Scheibe ins Netz übers Plexiglas.
2
19:48
Die Lakers starten engagiert in diese erste Überzahl, die Zuger können allerdings ein erstes Mal klären.
2
19:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lino Martschini (EV Zug)
Es kommt bereits zum ersten Powerplay. Martschini stellt Lehmann im Offensivdrittel das Bein.
1
19:46
Es sind die Lakers, die in der Startminute bereits ein erstes Mal zum Abschluss kommen. Cervenka bringt die Scheibe auf Hollenstein, der den Schuss seitlich abprallen lässt.
1
19:45
Spielbeginn
Das Spiel läuft.
19:40
Die Spannung steigt, in wenigen Minuten geht es in Zug los.
19:25
Totomat
Weil später auch noch die Schweizer Fussballnationalmannschaft im Einsatz steht, läuft bereits eine Hockey-Partie des heutigen Abends. Tönt kurios, ist aber damit zu begründen, dass das Tessiner-Derby auf RSI übertragen wird und eine Terminkollision mit der Fussballpartie vermieden werden sollte. Lange Rede kurzer Sinn, die Partie befindet sich derzeit in der zweiten Pause. Der HC Ambri-Piotta führt in Lugano dank zwei Toren im Mitteldrittel mit 0:2.
19:23
Unparteiischen
Geleitet wird die Partie heute übrigens von Michael Tscherrig und Ken Mollard. Die beiden Schiedsrichter können dabei auf die Unterstützung von Eric Cattaneo und Matthias Kehrli zählen.
19:19
Bevor es in rund 25 Minuten los geht, geben wir einem Akteur des heutigen Abends das Wort. So blickt EVZ-Stürmer Yannick Zehnder auf die Partie voraus. 
19:17
Favoritenrolle
Dem heutigen Heimteam kommt ganz klar die Favoritenrolle zu. Doch auch heute darf eine enge Partie erwartet werden. Die Lakers reisen mit breiter Brust an und wollen von dieser Auswärtsfahrt auch punktemässig etwas haben.
19:14
Letzte Direktbegegnungen
Das bisher einzige Duell in dieser Saison zwischen Zug und Rapperswil-Jona entschieden die Zentralschweizer für sich. Am 2. Oktober fand die Partie in der Ostschweiz statt und endete damals mit 2:3. Im August trafen sich die beiden für ein Vorbereitungsspiel, welches der SCRJ für sich entscheiden konnte. In der letzten Saison entschieden die Lakers drei, Zug zwei Direktbegegnungen für sich.
19:07
Aufstellung SC Rapperswil-Jona Lakers
Jeff Tomlinson hingegen hat im Vergleich zum gestrigen Sieg kaum Änderungen am Lineup vorgenommen. Die Defensive bleibt exakt so wie beim gestrigen Sieg, das bedeutet auch, dass neuerlich Noël Bader im Tor stehen wird. Einzig die vierte Sturmlinie kommt heute in einer neuen Anordnung daher. Martin Ness rückt für Frantisek Rehak ins Team, dadurch läuft Gian-Marco Wetter heute als linker Stürmer auf.
19:00
Aufstellung EV Zug
Die gestrige Niederlage schlägt sich in der Aufstellung von Dan Tangnes nieder. Das Tor hütet heute Luca Hollenstein, dieser Wechsel war wohl geplant. In der Defensive bilden neu Livio Stadler und Jesse Zgraggen das dritte Duo. Calvin Thürkauf wird heute als 13. Stürmer aufgeführt. In den Sturmreihen ist praktisch kein Stein auf dem anderen geblieben. Schlussendlich ist es aber dasselbe Personal, das heute beim EVZ auf dem Eis stehen wird.
18:54
SC Rapperswil-Jona Lakers
Zu Gast ist heute das Team vom Obersee. Die SC Rapperswil-Jona Lakers halten sich derzeit in der oberen Tabellenhälfte, das wurde so nicht erwartet. Doch die Lakers haben einen richtig guten Lauf, die letzten drei Meisterschaftspartien haben sie für sich entschieden. Zuletzt wurde das Team zwar durch das Coronavirus ausser Gefecht gesetzt, die Rückkehr in den Spielbetrieb gelang gestern mit einem 4:1-Heimsieg gegen den HC Fribourg-Gottéron wunschgemäss.
18:46
EV Zug
Das Heimteam findet sich in der National League aktuell an zweiter Position wieder. Mit einem Sieg am heutigen Abend würden sie zum Leader aus Lausanne aufschliessen. Die erste Phase dieser Qualifikation ist den Zugern also geglückt. Diese Woche sind die Zentralschweizer allerdings noch nicht auf Touren gekommen. Am Dienstag tat man sich in Biel schwer und gewann erst in der Overtime, gestern setzte es dann in Genf eine 0:4-Pleite ab.
18:45
18:42
National League – 20. Runde
Guten Abend und herzlich willkommen zum Live-Ticker der Partie zwischen dem EV Zug und den SC Rapperswil-Jona Lakers. Wie schon gestern stehen heute in der National League fünf Partien auf dem Programm. An dieser Stelle steht das Spielgeschehen in der Bossard Arena im Fokus.

Aktuelle Spiele

24.11.2020 19:45
Lausanne HC
Lausanne
6
3
3
0
Lausanne HC
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
2
1
1
0
ZSC Lions
SCL Tigers
SCL Tigers
1
0
0
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
2
0
1
1
HC Lugano
Genève-Servette HC
Genève
0
0
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
27.11.2020 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
3
1
2
EHC Biel-Bienne
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
1
1
0
0
Genève-Servette HC
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 6. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr