" preserve="preserve">" preserve="preserve">" preserve="preserve">" preserve="preserve">
HC Fribourg-Gottéron gegen EHC Biel-Bienne

National League

Fribourg
3
1
2
0
HC Fribourg-Gottéron
Biel-Bienne
1
0
1
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
Fribourg:
14'
Sutter
21'
Gunderson
33'
Chavaillaz
 / Biel-Bienne:
38'
Cunti
22:03
Verabschiedung
Das war es von uns. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen einen schönen Abend.
21:56
Spielfazit
Unglaubliche 37 Mal schiesst der EHC Biel gegen den HC Fribourg-Gottéron aufs Tor. Die Saanestädter lediglich 25 Mal. Das sollte unter normalen Umständen genug sein, um die Partie für sich zu entscheiden. Nicht so heute Abend: Denn an Reto Berra beissen sich die Seeländer heute Abend die Zähne aus. Der Fribourg-Keeper wird gegen seinen früheren Verein zum Trumpf, und überzeugt mit einer unglaublichen Fangquote von über 97 Prozent. Da hilft den Bielern auch ein überzeugender Spielauftritt nicht weiter – sie werden zudem von der effizienten Fribourg-Offensive kalt abgeduscht. Kurz nach Spielhälfte liegen sie mit 3:0 zurück. Cuntis Treffer kurz vor dem Ende des zweiten Drittels ist da nur noch Makulatur. Mit dieser Niederlage wird die Situation für den EHCB am Ende der Tabelle immer ungemütlicher, Fribourg kann sich dagegen an der Spitze etablieren und nimmt Jagd auf die führenden Mannschaften auf.
60
21:54
Spielende
Es reicht nicht mehr. Der HC Fribourg-Gottéron gewinnt gegen den EHC Biel mit 3:1.
59
21:51
Noch bleiben 70 Sekunden. Bully in der Bieler Zone, Paupe muss zurück ins Tor. Für Biel wird es langsam eng. Leuenberger nimmt sein Timeout.
58
21:49
Paupe hat den Kasten verlassen, wenig später kullert die Scheibe beinahe ins leere Tor. Fey kann die Scheibe im letzten Moment noch abfangen.
56
21:48
Nur Sekunden später lässt Berra seine ganze Klasse gleich nochmals aufblitzen. Hügli legt sich den Puck mit dem Schlittschuh zurecht, macht eigentlich alles richtig, doch Berra ist irgendwie mit dem Schlittschuh noch dran. Die Bieler Offensive ist definitiv nicht schwach, Berra ist schlichtweg zu stark!
56
21:46
Hofer versucht es aus der Drehung! Doch Berra pariert einmal mehr. Seine Fangquote liegt bei über 96 Prozent – beeindruckend!
55
21:44
Den Seeländern läuft die Zeit davon! Noch bleiben etwas weniger als sechs Minuten.
53
21:43
Guter Pass von Cunti auf Pouliot, dieser kann die Scheibe nicht sauber kontrollieren, sodass Berra die Scheibe wegspedieren kann.  Damit endet auch das Biel-Powerplay.
53
21:41
Gelingt ihnen der Anschlusstreffer wie schon beim 3:1? Es bleiben noch 40 Sekunden. Rathgebs Schuss war bisher der einzige erwähnenswerte Abschluss.
52
21:40
Die Bieler sind inzwischen komplett und könne für knapp 90 Sekunden in Überzahl antreten.
51
21:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Killian Mottet (HC Fribourg-Gottéron)
Es trifft den bisher stark aufspielenden Mottet. Wegen Stockhaltens muss auch er für zwei Minuten zuschauen.
51
21:37
Auch das zweite Powerplay machen sich die Freiburger durch eine Strafe kaputt. Eine Strafe ist angezeigt.
50
21:37
Das Eis muss kurz geflickt werden, es geht gleich weiter.
50
21:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc-Antoine Pouliot (EHC Biel-Bienne)
Zweite Powerplay-Möglichkeit für Gottéron! Pouliot schlägt Mottet den Stock aus der Hand und wandert folgerichtig in die Kühlbox.
48
21:32
Fey mit dem Slapshot! Berra weiss sich aber zu helfen und verhindert, dass Künzle nachstochern kann.
47
21:31
Generell hat Biel aber mehr Spielanteile. Das ist aber total nutzlos, wenn man nicht aufs Tor schiesst.
46
21:30
Die grossen Chancen bleiben bisher im Mitteldrittel bisher aus. Hüglis Versuch, bis vor Berra vorzustossen, ist engagiert aber wenig ertragreich.
45
21:27
Fuchs schiesst zwar regelmässig aufs Tor. Wirklich gefährlich ist er aber heute Abend nicht – das ist für einen Stürmer der ersten Linie enttäuschend.
44
21:24
Beide Teams versuchen alles, um irgendwie in die Nähe des gegnerischen Tors zu gelangen. Die Defensiven sind momentan aber sehr kompakt aufgestellt, sodass bessere Torchancen momentan Mangelware sind.
42
21:23
Ein wenig schmerzt der Anblick der schmucken, neu renovierten BCF-Arena ohne Zuschauer. Sobald Zuschauer aber wieder zugelassen sind, werden wir hier Hockeyfeste mit toller Stimmung erwarten dürfen.
41
21:22
Mottet versucht es per Buebetrickli, doch Paupe ist auf dem Posten. Der Fribourg-Stürmer hinterlässt heute Abend einen ganz starken Eindruck!
41
21:21
Beginn 3. Drittel
Biel will die Wende in diesem Spiel noch packen! Ob das gelingt, finden wir in den nächsten zwanzig Minuten heraus. Das Schlussdrittel läuft!
21:06
Drittelsfazit
Die Schussstatistik spricht mit 20:23 eigentlich für die Bieler. Doch an Fribourgs Monstereffizienz beissen sie sich bisher die Zähne aus. Gundersson mit einem Blitztor nach nur 22 Sekunden und wenig später Chavaillaz kurz nach Spielhälfte ersten Saisontreffer erhöhen auf 3:0. Lange sieht die Sache damit gegessen aus. Kurz vor Schluss gelingt Cunti in Überzahl aber das verkürzende 3:1. Damit haben die Saanestädter fürs Schlussdrittel zwar klar die besseren Karten, Biel kann aber zumindest noch hoffen.
40
21:03
Ende 2. Drittel
Mit dem Biel-Treffer kurz vor Schluss des Drittels ist doch nicht alles so klar. Es bleibt spannend im Schlussdrittel. Fribourg 3. Biel 1.
40
21:02
Bykov passt quer übers Spielfeld auf Jecker. Dessen Schuss ist aber kein Problem für den EHCB-Keeper.
40
21:01
Zuckerpässchen von Mottet auf Stalberg. Dieser macht eigentlich alles richtig, scheitert aber am stark reagierenden Paupe.
38
20:59
Tor für EHC Biel-Bienne, 3:1 durch Luca Cunti
Und die Bieler nutzen die Überzahlsituation eiskalt aus! Rathgeb spielt einen Querpass an der blauen Linie auf Hügli. Dieser bringt die Scheibe per One-Timer auf Berra. Dieser kann erst noch parieren, doch dann kullert sie via Cuntis Schlittschuh doch noch ins Tor. Die Hoffnung lebt wieder bei den Bielern!
37
20:58
Biel nun in Fribourgs Zone. Währenddessen ist Ulmers Strafe vorbei, Biel somit in Überzahl.
36
20:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matthias Rossi (HC Fribourg-Gottéron)
... an die Adresse von Fribourgs Matthias Rossi. Somit ist die Überzahl-Situation vorbei.
36
20:56
Jecker-Querpass auf Sprunger, dieser versucht es per Onetimer. Gleich im Anschluss wird eine Strafe ausgesprochen...
35
20:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stefan Ulmer (EHC Biel-Bienne)
Gleich im Anschluss kommt es noch dicker für die Seeländer. Ulmer kassiert eine kleine Strafe wegen eines Beinstellen an Fribourg-Captain Sprunger. Damit müssen die Bieler zum ersten Mal in dieser Partie in Unterzahl agieren.
33
20:51
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 3:0 durch Benjamin Chavaillaz
Nun wird es bereits bitter etwas bitter für Biel, ein weiterer Gottéron-Treffer scheint bereits die Entscheidung in diesem Spiel zu sein. Chavaillaz stochert erfolglos am rechten unteren Eck. Weil erfolglos entscheidet er sich kurzerhand für einen Seitenwechsel, die Scheibe kommt via Mottet zu ihm, wo er nur noch abstauben muss. Es ist sein erster Saisontreffer!
32
20:48
Sprunger hat viel Platz auf der rechten Seite und will den Puck per Slapshot im Bieler Tor versenken. Er haut aber etwas zu tief ins Eis, sodass die Scheibe zu Paupe kullert.
31
20:46
Künzle passt auf Rathgeb, dieser lässt einen etwas verzweifelten Slapshot von der blauen Linie auf Berra brausen. Dieser zuckt nicht einmal mit der Wimper und vergräbt die Scheibe unter sich.
30
20:45
Es brennt vor dem Fribourg-Tor – Biel will den Anschlusstreffer! Doch Ex-EHCB-Keeper Berra macht bisher den Unterschied und frisst jede noch so ausgeklügelte Chance der Bieler.
29
20:43
Mottet sprintet einer verloren geglaubten Scheibe hinterher und kriegt sie doch noch. Damit hätte die Bieler Defensive nicht gerechnet und ist leicht überrumpelt. Im letzten Moment kann der Fribourg-Stürmer aber doch noch gestoppt werden.
27
20:42
Kohler hat etwas Platz auf der linken Seite und entscheidet sich für den Alleingang – auf der rechten Seite wäre Hügli mitgelaufen. Berra hat die Situation unter Kontrolle und pariert souverän.
26
20:40
Die Seeländer in diesem Mitteldrittel erstaunend passiv. Das dürfte – in Anbetracht ihrer Situation in Tabelle und Spiel – nicht der Fall sein. Die Bully-Statistik hat sich mit inzwischen 16:7 immerhin etwas verbessert. Jetzt müssen nur noch Tore her.
24
20:39
Das Bieler Powerplay aber erschreckend harmlos – Gottéron ist wieder vollzählig.
22
20:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für (HC Fribourg-Gottéron)
Wenig später präsentiert Gottéron Biel die Chance zum Ausgleich auf dem Silbertablett. Wegen zu vielen Spielern auf dem Eis müssen die Saanestädter die nächsten zwei Minuten in Unterzahl antreten.
21
20:37
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 2:0 durch Ryan Gunderson
Keineswegs gelingt Biel die Wende! Nach nur 22 gespielten Sekunden im Mitteldrittel kann Gottéron nachdoppeln. Stalberg kann die Scheibe im gegnerischen Drittel unter Kotrolle bringen, passt auf Topscorer Gundersson. Dieser haut einfach mal drauf und versenkt eiskalt. Paupe ist die Sicht verdeckt.
21
20:32
Beginn 2. Drittel
Das Mitteldrittel läuft – und bereits gewinnt Gottéron wieder das Bully. Gelingt dem EHCB trotzdem die Wende?
20:15
Drittelsfazit
Die einigen Funktionäre und Staff-Mitglieder, die als einzige in der BCF-Arena anwesend sind, kriegen im ersten Drittel einiges an Spektakel zu sehen. Beide Teams spielen ein schnelles Eishockey, das von vielen Torchancen geprägt ist. Wirklich Gefährlich sind zwar nur wenige, trotzdem geraten Berra und Paupe das eine oder andere Mal ins Schwitzen. Geschlagen muss sich nur Paupe geben: In der 14. Minute hat er gegen Ex-Bieler Sutter das Nachsehen. Was überrascht: Fribourg hat 15 von 19 Bullys im ersten Drittel gewonnen. Das erstaunt vor allem, weil Gottéron eigentlich das schlechteste Bully-Team der Liga ist.
20
20:15
Ende 1. Drittel
Zwar bestreiten die Bieler die letzten Sekunden nochmals im gegnerischen Drittel – etwas Zählbares gibts aber nicht mehr.
20
20:13
Die letzte Minute im Startdrittel läuft. Gelingt Biel noch ein Lucky Punch vor Drittelsende?
19
20:11
Die Bieler Reaktion ist bisher dürftig. Lars Leuenberger dürfte sich etwas mehr Aggressivität im Angriff wünschen. Nicht einmal ein schrecklicher Abplanalp-Fehlpass können die Bieler ausnutzen. Fuchs' wird beim Abschluss noch entscheidend von Brodin gestört und setzt das Gummi über die Latte.
17
20:10
Das erste Drittel ist bisher äusserst unterhaltsam mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Die Fribourger schaffen es aber, mehr Torgefahr zu erzeugen als ihr Gegner.
15
20:06
Und die Fribourger drücken weiter, wieder wird es heiss vor dem Tor der Bieler. Rossi, Walser und Abplanalp lassen nicht locker und zwingen Paupe und Konsorten zum Äussersten.
14
20:03
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 1:0 durch Dave Sutter
Ausgerechnet ein Ex-Bieler schiesst Fribourg-Gottéron in Führung. Ein sauber ausgeführter Angriff wird von Sprunger aufgegleist, dieser hat im Durcheinander die Übersicht und sieht Sutter, der die halbe Bieler Verteidigung auf dem falschen Fuss erwischt und mit einem Schwenker gegen rechts plötzlich viel Platz hat. Gegen einen gut ausgeführten Handgelenkschuss ist Paupe machtlos.
13
20:02
Rathgeb verliert die Scheibe in der eigenen Zone. Bykov und Bodin versuchen zu profitieren, was Paupe aber zu vereiteln weiss.
13
20:01
Hügli versucht den Querpass auf Kohler, dieser kommt aber nicht an.
11
19:59
Durcheinander vor dem Bieler Kasten! Ein flaches Schüsschen von Ex-Bieler Jecker wird plötzlich brandgefährlich. Die Scheibe kullert durch die Beine aller Spieler, Stalberg kann leicht ablenken und Paupe hat extreme Mühe, den Puck unter Kontrolle zu bringen. Schliesslich ist es Cunti, der seinem Torhüter aushilft und auf der Linie rettet.
10
19:58
Die Präzision lässt bisher auf beiden Seiten zu wünschen übrig. Walser mit einem Schuss genau auf die Rüstung Paupes. Dieser muss sich nicht mal bewegen, um den Puck abzufangen.
9
19:57
Die erste Bieler Linie setzt sich im gegnerischen Drittel fest. Ein Querpass von Hügli auf Forster, dieser zieht einen Slapshot direkt aufs Gottéron-Tor. Berra hat aber keine Mühe zu parieren.
8
19:56
Zuckerpass von Topscorer Moser auf Cunti durch die Fribourger Defensive. Cunti kann davon aber nicht profitieren und scheitert am hellwachen Berra.
7
19:54
Die erste Bieler Linie mit Fey, Rathgeb, Rajala, Pouliot und Fuchs hat übrigens eine schreckliche Plus-Minus-Bilanz, nämlich zwischen minus sechs bis minus acht. Obwohl die Linie fleissig Tore schiesst, ist sie hinten nach wie vor anfällig auf Fehler.
6
19:52
Nun eine erste Grosschance der Bieler. Hügli kann einem Fribourg-Spieler an der blauen Linie die Scheibe abluchsen und alleine auf den Fribourger Kasten losziehen. Nun kann sich auch Berra ein erstes Mal gegen seinen Ex-Klub auszeichnen und vereitelt Hüglis Torversuch bravourös.
5
19:50
Mottet beinahe mit dem Führungstreffer! Nur ein klasse Save von Paupe kann eine frühe Fribourg-Führung verhindern. Mottet umspielt einen Biel-Verteidiger in erstklassiger Manier, will das gleiche mit Paupe anstellen. Dieser streckt sich aber und verhindert knapp, dass der Fribourg-Stürmer einschieben kann.
4
19:49
Klasse langer Pass von Moser zurück ins Drittel. Wieder haben die Bieler Mühe, sich in der gegnerischen Zone zu behaupten. Wenig später testet Pouliot Berra ein erstes Mal.
3
19:48
Nun Biel ein erstes Mal im Fribourg-Drittel. Ein Pass auf Kevin Fey kommt jedoch nicht an, die Scheibe schlittert wieder aus dem Drittel raus.
2
19:48
Bykov mit einem harmlosen, halbhohen Schuss, den Paupe im Fanghandschuh verschwinden lässt. Solche Schüsse mag Paupe zum Einwärmen ganz gut.
1
19:47
Erste bessere Möglichkeit nach knapp einer Minute. Ein Fribourg-Stürmer hat plötzlich viel Platz vor dem Slot, haut jedoch über die Scheibe und verpasst es so, Paupe erstmals in Schwierigkeiten zu bringen.
1
19:45
Fribourg gewinnt das Bully und dringt ein erstes Mal in die gegnerische Zone ein. Ein erster Schuss ist aber noch keine Herausforderung für Paupe.
1
19:42
Spielbeginn
Die Unparteiischen eröffnen mit dem ersten Puckeinwurf das Spiel!
19:26
Um 19:45 geht es los in der BCF-Arena. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel!
19:25
Schiedsrichter
Geleitet wird die Partie von Mark Lemelin und Joris Müller. Assistiert werden sie von Stany Gnemmi und Christophe Pitton.
19:25
Trainer
Während bei Fribourg-Gottéron Christian Dubé an der Seitenlinie steht, ist es beim EHC Biel Lars Leuenberger.
19:22
Aufstellung HC Fribourg-Gottéron
Bei Fribourg fallen Furrer und Jobin verletzt aus. DiDomenico ist als fünfter Ausländer überzählig.
19:19
Aufstellung EHC Biel
Paupe wird heute Abend das Tor der Bieler hüten. Zudem fällt Tanner verletzt aus. Er wird von Ulmer ersetzt.
19:16
Das letzte Aufeinandertreffen
Die Spiele zwischen den beiden Mannschaften sind normalerweise heiss umkämpft – enden aber, zumindest in den letzten drei Spielen, mit einem Sieg Fribourg-Gottérons. Jedesmal gewannen die Fribourger jedoch mit nur einem Tor unterschied. Klar, dass die Bieler diesen Bann heute Abend brechen wollen. Dementsprechend hochmotiviert werden beide Teams um einen Vollerfolg kämpfen.
19:12
Ausgangslage
Dass die heutige Begegnung stattfinden würde, wurde erst Mitte Woche bekannt. Denn eigentlich hätte der HC Fribourg-Gottéron heute Abend gegen die ZSC Lions antreten sollen. Nach einem Corona-Fall musste die Zürcher Mannschaft aber in Quarantäne, das Spiel wurde verschoben. Um grössere Verzögerungen im Saison-Spielplan zu verhindern, springt der eigentlich spielfreie EHC Biel kurzerhand in die Bresche. Die Seeländer haben es bitter nötig, finden sie sich momentan mit mageren neun Punkten aus acht Spielen auf dem enttäuschenden zehnten Rang. Besser läuft die Saison bisher für die Fribourger. Sie stehen momentan auf dem vierten Tabellenplatz und gehen folgerichtig als klarer Favorit in dieses Spiel.
18:57
Herzlich willkommen
Herzlich willkommen zur Partie der 21. Qualifikationsrunde in der National-League-Saison 2020/21. Im heutigen Spiel messen sich die der HC Fribourg-Gottéron und der EHC Biel.

Aktuelle Spiele

24.11.2020 19:45
Lausanne HC
Lausanne
6
3
3
0
Lausanne HC
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
2
1
1
0
ZSC Lions
SCL Tigers
SCL Tigers
1
0
0
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
2
0
1
1
HC Lugano
Genève-Servette HC
Genève
0
0
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
27.11.2020 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
3
1
2
EHC Biel-Bienne
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
1
1
0
0
Genève-Servette HC
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 6. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr