" preserve="preserve">" preserve="preserve">" preserve="preserve">" preserve="preserve">" preserve="preserve">" preserve="preserve">
SC Rapperswil-Jona Lakers gegen EV Zug

National League

Rapperswil
4
0
2
2
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Zug
5
2
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
Rapperswil:
27'
Lehmann
31'
Lehmann
47'
Dünner
56'
Eggenberger
 / Zug:
3'
Bachofner
7'
Albrecht
29'
Hofmann
60'
McLeod
62'
Hofmann
22:14
Auf Bald!
Das war es von uns. Wir hoffen du hattest viel Spass beim Mitlesen und würden uns freuen, dich demnächst wieder begrüssen zu dürfen. In diesem Sinne noch ein schönes Wochenende und auf Wiederschauen.
22:08
22:07
Ausblick
Zug klettert somit auf den dritten Rang. Rappi bleibt vorerst auf dem achten Platz. Für die Zentralschweizer geht es am Dienstag gegen Lausanne weiter. Einen Tag später stehen dann auch die SC Rapperswil-Jona Lakers wieder im Einsatz, sie reisen in die Bundeshauptstadt zum SC Bern.
22:06
Fazit
Zug gewinnt eine verrückte Partie in Rapperswil. Nachdem die Zuger zweimal eine Zwei-Tore-Führung aus der Hand geben und die Lakers die Partie drehen können, retten sich die Zentralschweizer dank einem Treffer 19 Sekunden vor Schluss in die Verlängerung. Dort ist es Hofmann, der das entscheidende Tor macht.
60
22:04
Spielende
62
22:02
Tor für EV Zug, 4:5 durch Grégory Hofmann
Hofmann entscheidet die Partie! Der Zuger gibt, versteckt hinter einem Verteidiger, einen scharfen Schuss ab und bezwingt Nyffler mit dem Geschoss auf der Fanghandseite.
62
22:02
Klingberg legt ab für McLeod. Dessen scharfe Hereingabe in den Slot findet keinen Mitspieler.
61
22:00
Cervenka mit der ersten guten Chance. Genoni kann den Abschluss des Rappi Topscorer parieren und Cervenka setzt den Nachschuss neben das Tor.
61
21:59
Beginn der Overtime
Wer erzwingt die Entscheidung bei drei gegen drei?
60
21:58
Ende 3. Drittel
Mit zwei Toren im letzten Drittel durch Dünner und Eggenberger scheinen die Lakers die Partie gedreht zu haben. Aber 19 Sekunden vor Schluss lenkt McLeod einen Schuss ab und rettet seine Farben so in die Verlängerung.
60
21:56
Tor für EV Zug, 4:4 durch Ryan McLeod
Die Zentralschweizer scheinen sich in die Verlängerung zu retten. Sie gewinnen das Bully, Alatalo zieht von der blauen Linie ab und McLeod lenkt im Slot noch unhaltbar für Nyffeler ab.
60
21:55
Timeout EV Zug
Dan Tanges mit den letzten Instruktionen. 23 Sekunden bleiben seinen Jungs für den Ausgleich, ansonsten setzt es Saisonniederlage Nummer vier ab.
60
21:55
Diaz kommt im Slot zum Abschluss. Nyffeler kann parieren.
60
21:54
Cervenka kommt an die Scheibe, trifft das leere Tor aber nicht.
60
21:54
Zug kann die Scheibe im gegnerischen Drittel monopolisieren.
59
21:53
Chance für Rappi auf den Empty-Netter. Clark und Dünner kommen aber nicht an den Gäste Verteidigern vorbei.
58
21:52
Genoni macht bereits 2:16 Minuten vor Ende Platz für einen sechsten Feldspieler.
56
21:49
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 4:3 durch Nando Eggenberger
Die Lakers drehen die Partie! Erneut laden die Zuger sie mit einem unnötigen Scheibenverlust in der eigenen Zone dazu ein. Clark spielt Eggenberger an und der findet eine kleine Lücke zwischen Genoni und nahem Pfosten.
55
21:48
Auf der Gegenseite tritt Hofmann im Slot wieder gefährlich in Aktion. Der Zuger trifft aber erneut nur den Pfosten. Von dort springt der Puck via Melvin Nyffelers Rücken hinter das Tor.
55
21:46
Die Lakers kommen mit Cervenka zu einer drei gegen zwei Situation. Der Pass auf Lhotak ist aber zu ungenau, er kann die Scheibe nicht behaupten.
54
21:45
Thürkauf versucht die Scheibe ins gegnerische Drittel mitzunehmen. Er wird aber von Jeolvac mit einem wuchtigen Check auf offenem Eis abgeräumt. Das muss ordentlich gebimmelt haben.
53
21:43
Zug reisst das Spieldiktat wieder an sich und verlagert das Spielgeschehen vor den Kasten von Melvin Nyffeler. Gefährliche Abschlüsse wollen ihnen aber nicht gelingen.
51
21:43
Zug ist wieder komplett. Die beste Möglichkeit in diesem Powerplay hatte mit Abstand das Gästeteam durch Jerome Bachofner.
51
21:41
33 Sekunden bleiben Rapperswil-Jona noch im Powerplay. Bisher konnte es sich kein einziges Mal in der gegnerischen Hälfte postieren. So auch jetzt, die Angriffsbemühungen werden von einem Offside unterbrochen.
50
21:40
Bachofner erobert sich die Scheibe von Moses und erzielt beinahe den Shorthander. Der Puck schlittert nur knapp am Pfosten vorbei.
50
21:39
Lhotak leistet sich im Aufbau einen dummen Scheibenverlust. So verstreichen wichtige Sekunden des Powerplays. Noch gut eineinhalb Minuten bleiben.
49
21:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Kovář (EV Zug)
Kovar wird in die Kühlbox gebeten. Kann Rappi dies zur erstmaligen Führung ausnutzen?
47
21:35
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 3:3 durch Nico Dünner
Nico Gross scheint sich in vorweihnachtlicher Gönnerlaune zu befinden. Sein kapitaler Fehlpass in den Slot wird die perfekte Vorlage für Namensvetter Nico Dünner. Dieser bedankt sich artig für das Geschenk und erzielt den Ausgleich.
46
21:32
Cervenka behauptet die Scheibe und spielt sie dann an die blaue Linie zu Profico. Der packt einen Slapshot aus und provoziert einen Abpraller bei Genoni. Clark kann diesen dann vor dem Tor nicht verwerten.
45
21:30
Thorell macht sich mit dem Puck auf hinters Rappi-Tor. Dann spielt er ein blindes Zuspiel durch den Slot, welches aber keinen Abnehmer findet und die Angriffszone sogar verlässt. Zug muss neu aufbauen.
43
21:28
Clark leitet die Scheibe schnell weiter auf Ness. Der fackelt nicht lange und zieht direkt ab, Genoni ist gefordert. Genau so wie Nyffeler auf der Gegenseite, der den anbrausenden Hofmann mit seinem Schoner am Toreschiessen stoppt.
42
21:27
Rowe und Eggenberger machen die Scheibe im Angriffsdrittel fest. Der Puck findet danach aber keinen Weg zum Tor.
41
21:25
Die Lakers kommen zum ersten Abschluss des Schlussdrittels. Daniel Vukovic zieht von der blauen Linie aus auf, der Puck geht aber am Tor vorbei.
41
21:25
Beginn 3. Drittel
Die letzten 20 Minuten erwarten uns, auf geht's!
21:12
21:12
Fazit 2. Drittel
Nach fünfeinhalb Minuten im Mitteldrittel setzt es die erste Strafe in dieser Partie ab. Claudio Candonau ist der Empfänger. Lehmann nützt die Chance nach einem Pass von Sataric und verkürzt. Kurz darauf wandert der Torschütze dann selber auf die Strafbank und Hofmann kann in Überzahl die Zwei-Tore-Führung wieder herstellen. Marco Lehmann macht seinen Fehler dann mit seinem zweiten Tor an diesem Abend postwendend wieder gut. Das 2:3 hat für die restlichen ebenfalls äusserst unterhaltsamen Minuten im zweiten Drittel Bestand. Uns erwartet somit ein sehr spannendes Schlussdrittel. In 13 Minuten geht es weiter.
40
21:07
Ende 2. Drittel
40
21:06
Nach einem Schuss von Randegger muss Genoni prallen lassen. Moses und Cervenka setzten energisch, aber erfolglos nach. Leonardo Genoni hat das Ding im Nachfassen dann doch noch.
39
21:03
Nyffeler leistet sich einen riskanten Ausflug hinter das Tor. Zehnder und Co setzten nach, können aber nicht profitieren.
37
21:00
Ein gewonnenes Bully leitet die nächste Zuger Chance ein. Nach dem Bully kommt ein scharfer Pass. Dort steht Albrecht bereit und versucht, sein zweites Tor an diesem Abend zu erzielen. Mit vereinten Kräften hindern die Rosenstädter den Zuger daran.
36
20:58
Nach einem schnellen Gegenstoss legt Sandro Forrer für Loosli auf. Dieser muss die Scheibe auf die Backhand nehmen und bringt sie so nicht mehr aufs Tor.
35
20:57
Die Rosenstädter tauchen wieder vor Genoni auf. Leandro Profico spielt die Scheibe zur Mitte. Dort steht Nando Eggenberger, dieser verpasst den Moment zur Schussabgabe allerdings.
34
20:55
Cervenka ist wieder zurück auf dem Eis. Kurz danach leisten sich die Lakers einen unnötigen Scheibenverlust. Leuenberger kommt so zur nächsten Torchance.
33
20:54
Die Lakers schaffen es immer wieder, die Scheibe in die gegnerische Zone zu tragen und nehmen so wichtige Sekunden von der Uhr. Nach einem Konter über Rowe und Lehmann kommt Rappi beinahe noch zum Shorthander.
32
20:53
Das Powerplay steht schnell. Alatalo rüber zu Hofmann, Nyffeler kann mit dem Beinschoner abwehren. Doch die Gäste bleiben in Puckbesitz. Alatalo versucht es diesmal selbst, Nyffeler bleibt aber auch in diesem Duell der Sieger.
31
20:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Roman Červenka (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Cervenka leistet sich eine Strafe und bietet so dem EVZ die nächste gute Möglichkeit auf ein Tor.
31
20:51
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 2:3 durch Marco Lehmann
Jetzt werden Tore ausgeteilt wie Geschenke zu Weihnachten. Eggenberger wuselt sich durch und legt die Scheibe irgendwie vor Genonis Kasten. Dort versuchen die Zuger zu befreien, doch Lehmann hat den Stock im Spiel und lenkt den Befreiungsversuch an Genoni vorbei ins Tor.
30
20:49
Die Zuger fordern Nyffeler gleich ein nächstes Mal. Klingberg kommt über rechts und spielt die Scheibe im letzten Moment quer rüber auf Thorell. Nyffeler verschiebt schnell und pariert glänzend.
29
20:48
Powerplay-Tor für EV Zug, 1:3! Grégory Hofmann trifft
Die Zuger antworten sogleich! Das Powerplay steht sofort, mit schnellen Kurzpässen wird sich der Gegner zurecht gelegt. Dann beweist Kovar ein Auge für den Mitspieler, der braucht aus kurzer Distanz nur noch einzuschieben.
28
20:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Lehmann (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Der Torschütze muss auf die Strafbank. Er macht sich eines Hackens gegen Simion schuldig.
27
20:45
Powerplay-Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 1:2! Marco Lehmann trifft
Die Lakers verkürzen. Marco Lehmann erhält die Scheibe von der blauen Linie. Der Stürmer haut aus linker Position aufs Tor und knallt die Scheibe via Innenpfosten an Genoni vorbei.
27
20:43
Knapp 50 Sekunden sind vorbei. Die Powerplayformation kann sich früh im gegnerischen Drittel postieren. Moses, Cervenka und Co kommen zu einigen Abschlüssen, die aber noch nicht sitzen.
26
20:43
In der bisherigen Saison funktioniert das Überzahlspiel der Lakers noch gar nicht. Erst fünf Tore schauten dabei heraus. Kommt jetzt ein sechstes dazu?
26
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Claudio Cadonau (EV Zug)
Cadonau fängt sich für ein Beinstellen gegen Moses die erste Strafe der Partie.
25
20:40
Die Gastgeber kommen wieder ins gegnerische Drittel. Dort stellen sie sich aber zu umständlich an. Der EVZ ist wieder in Puckbesitz.
24
20:39
Calvin Thürkauf tankt sich von rechts aus vor Nyffelers Kasten. Dort stehen dann einige Rappi-Verteidiger, die zusammen mit ihrem Schlussmann Schlimmeres verhindern können.
23
20:38
Auf der Gegenseite hämmert Hofmann das Ding ans Alu. Nach einem Vorstoss über McLeod kommt die Scheibe in den Slot, dort steht Gregory Hofmann, der nur den rechten Pfosten trifft. So wartet der Schweizer weiterhin auf sein drittes Saisontor.
22
20:37
Moses kurvt durch das Zuger Drittel, schliesst ab und provoziert so einen Abpraller. Diesen kann Clark vor dem Tor nicht beerben.
22
20:34
Die St. Galler kommen zu einer drei gegen zwei Möglichkeit, die sie aber nicht gut zu Ende spielen. Über Vukovic kommt das Spielgerät zu Kay Schweri, dessen Pass vors Tor kann nicht kontrolliert werden.
21
20:34
Beginn 2. Drittel
Wir starten in Durchgang zwei.
20:33
20:20
Fazit 1. Drittel
Den Lakers misslingt der Start in dieses Spiel gründlich. Nach drei Minuten steht es 0:1 durch Jerome Bachofner, in der siebten Minute doppelt Yannick-Lennart Albrecht dann nach. In der Folge fängt sich Rappi. Es entwickelt sich daraufhin ein schnelles und äusserst unterhaltsames Eishockeyspiel, bei dem beide Mannschaften zu ihren Chancen kommen, diese allerdings nicht verwerten können. So steht es nach 20 Minuten 0:2. Das Ding in St. Gallen ist aber noch lange nicht entschieden. Uns stehen mindestens weitere 40 unterhaltsame Minuten bevor.
20
20:16
Ende 1. Drittel
19
20:13
Die Toplinie der Lakers um Moses, Clark und Cervenka arbeitet eine weitere gute Möglichkeit heraus. Genoni muss Clarks Abschuss prallen lassen, ein Zuger Verteidiger haut den Puck danach weg, bevor er die Torlinie überquert.
18
20:12
Bald sind die ersten 20 Minuten um. Eine schnelle Partie, die ohne viele Unterbrüche auskommt. Auch Strafen gab es bisher noch keine.
17
20:10
Alatalo mit einem schwachen Pass aus dem eigenen Drittel. Leonardo Profico fängt das Zuspiel ab und prüft dann Leonardo Genoni.
15
20:07
Steve Moses kann auf Leonardo Genoni losziehen. Er schliesst aus halbrechter Position ab und das Ding geht nur knapp am Kasten vorbei.
14
20:06
Yannick Zehnder kommt nach einem Zuckerpass durchs Rappi-Drittel zu einer Abschlussmöglichkeit für den EVZ, welche er aber nicht verwerten kann.
13
20:04
Clark findet etwas Platz vor. Moses übernimmt und versucht Leonardo Genoni zu umkurven und einzuschieben. Der fährt jedoch sein Bein aus und hindert die Scheibe am Linienübertritt. Auch Clark mit seinem Nachsetzten bleibt erfolglos.
12
20:03
Michael Loosli findet auf der linken Seite etwas Platz vor. Der Rappi-Stürmer versucht es einfach mal und zwingt Genoni zu einer Parade.
11
20:02
Nando Eggenberger auf Rowe. Der bleibt mit seinem ersten Abschluss noch an einem Verteidiger hängen, der zweite verfehlt dann das Tor knapp.
10
20:00
Moses auf Clark, dessen Hereingabe durch den Slot findet keinen Abnehmer. Die Rosenstädter bleiben aber in Scheibenbesitz. Clark kann einen Abpraller dann allerdings nicht im Kasten unterbringen.
9
19:58
Die Gäste machen weiter Druck. Melvin Nyffeler kann ein erneutes Gegentor noch verhindern. Der Schusswinkel war aber auch etwas gar spitz.
7
19:55
Tor für EV Zug, 0:2 durch Yannick-Lennart Albrecht
Die vierte Linie der Zuger trifft erneut. Yannick-Lennart Albrecht vollendet eiskalt zum 0:2. Nach einem Angriff, der wie gemalt scheint, kommt der Walliser völlig frei im Slot zum Abschluss und lässt Nyffeler nicht den Hauch einer Chance.
6
19:53
Die Gäste kommen mit viel Tempo über rechts ins Lakers Drittel. McLeods scharfe Hereingabe in den Slot wird von Nyffeler gestoppt. Hofmann stand schon einschussbereit da.
5
19:51
Nach diesen stürmischen Anfangsminuten ist jetzt etwas Ruhe eingekehrt. Genoni blockiert eine harmlose Scheibe vor seinem Tor. Es geht mit einem Bully weiter.
4
19:50
Profico spielt Eggenberger mit einem herrlichen Pass quer über das ganze Eisfeld an. Dem Stürmer gelingt dann der Abschluss aber nicht wie gewünscht, leichtes Spiel für Leo Genoni.
3
19:48
Tor für EV Zug, 0:1 durch Jérôme Bachofner
Was für ein Start in die Partie. Der EVZ kommt zu mehreren guten Torchancen. Dann rollt in der 3. Minute ein weiterer Angriff über die linke Seite mit Bachofner. Der Zuger kann Nyffeler aus kurzer Distanz unter dem Arm hindurch bezwingen.
2
19:47
Jetzt haben auch die Hausherren ihre erste gute Chance. Nach einem Katastrophenpass in der Zuger Abwehr muss Genoni mit dem Schoner gegen Lhotak parieren.
1
19:45
Spielbeginn
Wir starten in die Partie. Die Zentralschweizer kommen sogleich zu ihrer ersten guten Möglichkeit. Klingberg kommt über rechts und legt dann zurück auf Sven Senteler. Der kann aber noch nicht reüssieren.
19:37
Schiedsrichter
Die Schiedsrichter für die Partie in der St. Galler Kantonalbank Arena heissen Mark Lemelin und Nicolas Fluri. Als Linienrichter stehen David Obwegeser und Nathy Burgy im Einsatz.
19:27
Können die Lakers Zugs Verteidigungsbollwerk überwinden?
Die Verteidigung ist das Prunkstück der bisherigen EVZ-Saison. Die Zentralschweizer haben erst 28 Gegentore aus zwölf Spielen erhalten. Nur die Lausanner stehen noch etwas kompakter, sie erhielten aus 14 Spielen 28 Gegentreffer. Kein Leichtes also für die Lakers, Leonardo Genoni heute zu überwinden. Immerhin haben die Lakers bereits 40 Treffer bejubeln können. Jedoch mussten die Lakers-Schlussmänner auch schon 46 Mal hinter sich greifen.
19:27
Topscorer
Beim Vergleich der beiden «Flammenhelme» haben die Rosenstädter die Nase vorne. Roman Cervenka steht nämlich bei 17 Punkten (sieben Tore und zehn Assists), Jan Kovar hat für den EVZ bisher fünf Mal getroffen und acht weitere Tore vorbereitet. Allerdings hat Cervenka auch schon vier Spiele mehr bestritten als sein Gegenüber.
19:25
Erste Spiel nach Diaz-Wechselankündigung
Die Zentralschweizer absolvieren heute ihr erstes Spiel, nachdem bekannt wurde, dass sie ihre absolute Identifikationsfigur Raphael Diaz Ende Saison verlässt. Der Zuger Captain und Verteidiger mit NHL-Erfahrung (201 Spiele und 49 Punkte in der National Hockey League) unterschreibt Gerüchten zufolge einen vier Jahresvertrag beim Ligakonkurrenten Fribourg-Gottéron.
19:23
Direktbegegnungen
Wie bereits angetönt standen sich die beiden Equipen in dieser Saison bereits gegenüber. Neben dem 4:3 Sieg am 14. November massen sich die beiden Mannschaften noch am 2. Oktober. Auch dieses Spiel gewann der EVZ mit 2:3.
19:23
Aufstellung SC Rapperswil-Jona Lakers
19:21
Aufstellung EV Zug
19:20
19:19
Formstand EV Zug
Beim EV Zug gaben sich Sieg und Niederlage zuletzt abwechslungsweise die Hand. Einem 4:5 Sieg nach Verlängerung in Biel folgte gleich eine 4:0 eine Packung gegen Genf-Servette. Darauf reagierten die Zentralschweizer wieder mit einem 4:3 Sieg gegen die Lakers. Am 3.12 verloren die Zuger dann gegen den SC Bern nach Verlängerung. Tags darauf gelang dann sogleich die Revanche. Wenn man diesem Muster also Glauben schenkt, steht für den EVZ heute eine Niederlage an der Tür.
19:15
Formstand SC Rapperswil-Jona Lakers
Bei Rappi lief es zuletzt nicht mehr wie gewünscht. Es liegt zwar noch an achter Stelle, nach Verlustpunkten ist der SCRJ aber bereits wieder am Tabellenende anzusiedeln. Aus den letzten sieben Spielen gab es gerade noch einen Sieg, die "Seebuben" tragen eine Serie von vier Niederlagen mit sich. Der letzte Dreier war ein 4:1 gegen Ambri, diesem folgten Niederlagen gegen die ZSC Lions (5:3), dem Genève-Servette HC (1:0) und dem HC Davos (5:7 und 4:2). Jetzt soll ausgerechnet ein Sieg gegen das Spitzenteam aus der Zentralschweiz zurück auf die Erfolgsspur führen.
18:56
Ausgangslage
Zug ist momentan auf Rang vier zu finden. Mit einem Sieg nach 60 Minuten würde Rang zwei drin liegen. Bei einer Niederlage könnten die Zentralschweizer allerdings von Fribourg-Gottéron überholt werden. Dieses spielt zur gleichen Zeit gegen die SCL Tigers. Auf dem achten Rang, neun Punkte hinter dem EVZ, liegen die Lakers. Ihr Rückstand auf das siebtplatzierte Ambri beträgt drei Punkte, gleichzeitig haben sie zwei Punkte Vorsprung auf den EHC Biel.
18:56
Hallo und herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen bei uns, schön hast du reingeklickt. Hier erfährst du in den nächsten Stunden alles zur National League Partie zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und dem EV Zug. Das Spiel beginnt um 19:45.
18:37

Aktuelle Spiele

23.12.2020 19:45
EV Zug
Zug
4
0
0
4
EV Zug
SCL Tigers
SCL Tigers
2
1
1
0
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
2
2
0
0
Genève-Servette HC
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
1
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
0
2
1
HC Fribourg-Gottéron
Lausanne HC
Lausanne
2
0
0
2
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
3
1
1
0
1
HC Lugano
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
0
2
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
2
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
HC Davos
HC Davos
5
0
3
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 10. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr