EV Zug gegen Genève-Servette HC

National League

Zug
2
0
2
0
EV Zug
Genève
1
0
1
0
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
Zug:
36'
Abdelkader
38'
Abdelkader
 / Genève:
23'
Patry
22:24
Auf bald!
Das war es von uns. Wir hoffen, du hattest viel Spass beim Mitlesen und würden uns freuen, dich demnächst wieder begrüssen zu dürfen. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und gute Gesundheit.
22:09
Ausblick
Für den EVZ geht es am Freitag ins Emmental zu den SCL Tigers. Die Grenats spielen zur gleichen Zeit gegen den EHC Biel.
22:06
Fazit 3. Drittel
Nach dem Doppelpack Justin Abdelkaders scheint bei den Genfern die Luft draussen zu sein. Nachdem sie die Partie stark begonnen haben, kommt im Schlussdrittel nur noch wenig. Bis auf die eine oder andere Ausnahmen gibt es kaum mehr gefährliche Szenen vor Genonis Kasten. So kann der EV Zug, ohne gross bibbern zu müssen, das Resultat über die Zeit bringen und seinen zweiten Sieg in Folge feiern.
60
22:05
Spielende
Zug feiert den zweiten Sieg in Folge. Nach dem gestrigen Torspektakel gibt es heute einen Minisieg.
60
22:03
Nach einem Icing gibt es nochmals ein Anspiel vor Leo Genoni. 8,1 Sekunden bleiben den Gästen noch.
60
22:02
Nach Jacquemets Schuss aus spitzem Winkel geraten sich dieser und Kovar noch in die Haare. Wo Rambazamba herrscht, ist natürlich auch Justin Abdelkader nicht weit weg, so auch jetzt. Das Spiel wird aber ohne Strafen fortgesetzt.
60
22:01
Jacquemet packt nach Tömmernes' Pass den Onetimer aus. Nico Gross stellt sich allerdings in die Schussbahn und macht das Geschoss unschädlich.
59
22:00
Daniel Manzato bleibt nach diesem Powerplay gleich draussen. Die Grenats sind jetzt also mit sechs Feldspielern unterwegs.
59
21:58
Timeout Genève.Servette HC
Jetzt nimmt auch noch Patrick Emond sein Timeout. Mithilfe der Taktiktafel gibt er Omark, Fehr, Vermin und Co. noch letzte Anweisungen.
58
21:58
Yannic-Lennart Albrecht steht wieder auf dem Eis. Die Servettiens können also auch diese Möglichkeit nicht nutzen.
58
21:56
Marco Miranda kann aus zentraler Position abziehen. Er scheitert jedoch an Leonardo Genoni und dessen Beinschoner.
57
21:54
Manzato eilt hinter sein Tor um eine Scheibe zu spielen und wird dann von seinem eigenen Mann umgefahren. Eric Fehr wurde dabei allerdings auch noch leicht von Jerome Bachofner gestossen. Der Schlussmann der Grenats bleibt kurz liegen, kann dann glücklicherweise aber weitermachen.
57
21:53
Linus Omark schenkt die Scheibe im Aufbau leichtfertig her und die Romands müssen neu anfangen. Noch gut 60 Sekunden bleiben ihnen in diesem Powerplay.
56
21:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick-Lennart Albrecht (EV Zug)
Der Walliser hängt sich beim Gegenspieler ein und muss raus. Kann Genève-Servette nun diese Überzahlmöglichkeit endlich nutzen?
55
21:50
Die Zeit zerrinnt aus Genfer Sicht. Doch den Gästen will irgendwie nicht mehr viel gelingen. Seit dem Doppelpack von Abdelkader haben sie doch deutlich abgebaut.
54
21:48
Thorell zieht nach innen, wird dabei aber von Tömmernes gestört. Die Scheibe bleibt in Zuger Besitz und Eric Thorell kommt wieder an die Scheibe. Diesmal kommt ihm aber Daniel Manzato in die Quere.
52
21:46
Vermin legt an der blauen Linie quer für Kast. Dieser setzt zum Onetimer an. Genoni lässt diesen Schuss mit einem müden Lächeln im Fanghandschuh verschwinden.
51
21:45
Nico Gross kann übrigens bereits wieder mittun, es scheint also glücklicherweise nichts Schlimmeres zu sein.
51
21:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Abdelkader (EV Zug)
Justin Abdelkaders Lieblingsplatz ist offensichtlich nicht nur der Slot, aus dem er heute bereits zwei Tore erzielt hat, sondern auch die Strafbank. Jetzt geht es wieder für zwei Minuten in die Kühlbox und somit mit vier gegen vier weiter.
50
21:42
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Daniel Winnik (Genf-Servette)
Daniel Winnik befördert Nico Gross mit einem kleinen Schubser in die Bande. Der Zuger bleibt etwas benommen liegen und verlässt dann gestützt das Eisfeld.
49
21:38
Jacquemet versucht es auf eigene Faust aus spitzem Winkel. Genoni kann nur ungenügend klären und es wird brenzlig im Zuger Slot. Genoni verliert dabei auch noch seinen Stock, doch am Schluss können die Hausherren doch noch befreien.
47
21:37
Linus Omark erläuft sich einen weiten Pass ins gegnerische Drittel und hebt so das Icing auf, die Scheibe kann er dann aber nicht mehr halten.
46
21:35
Gute Aktion der Grenats. Zuerst bleibt Tyler Moy im Slot an Genoni hängen. Doch die Calvinstädter bleiben am Puck. Eric Fehr kommt allerdings mit seinem Ablenker ebenfalls nicht durch und am Ende haut Tömmernes das Ding am Gehäuse vorbei.
45
21:35
Linus Omark mit dem Pass auf Roger Karrer. Der Verteidiger versucht sich durchzutanzen, bleibt aber trotz vielversprechendem Anfang schlussendlich an einem Zuger hängen.
44
21:33
Rod auf Jacquemet und der legt sich von der blauen Linie aus in den Schuss. Torschütze Stephane Patry lenkt den Schuss allerdings noch ins Aussennetz.
43
21:31
Jacquemet drischt die Scheibe, in der Hoffnung einen Angriff initiieren zu können, einfach mal in die gegnerische Hälfte. Doch das misslingt, die Zuger können den Puck übernehmen.
42
21:29
Eric Fehr ist für den erstens Abschlussversuch im Schlussdrittel zuständig. Das Ganze bleibt auch im Versuchsstadion, der Schuss kommt nicht bis zu Leonardo Genoni durch.
41
21:28
Beginn 3. Drittel
Wir starten ins letzte Drittel, für Servette liegt noch alles drin.
21:11
Fazit 2. Drittel
Das erste Tor des Spiels geht aufs Konto der Westschweizer, die sich so für ihren gefälligen Auftritt selbst belohnen. STEPHANE PATRY reagiert nach einem Abpraller in der 23. Minute am schnellsten. Dan Tanges ist sichtlich unzufrieden mit dem Auftritt seiner Jungs und nimmt schon in der 31. Minute sein Timeout, dieses fruchtet. Dank einem Doppelpack von JUSTIN ABDELKADER in der 36. und 38. Minute können die Zuger das Spiel nämlich noch vor der zweiten Sirene drehen.
40
21:10
Ende 2. Drittel
40
21:08
Die Calvinstädter wirken sichtlich geschockt. Seit den beiden Treffern läuft bei den Gästen nicht mehr wirklich viel zusammen und sie werden wohl froh sein, dass die Pause vor der Tür steht.
38
21:05
Powerplay-Tor für EV Zug, 2:1! Justin Abdelkader trifft
Abdelkader dreht die Partie mit einem Doppelpack! Shore spielt die Scheibe zu Kovar. Der tschechische Edeltechniker passt den Puck dann durch den Slot und dort steht erneut Justin Abdelkader, der zum 2:1 einschieben kann.
37
21:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Roger Karrer (Genf-Servette)
Roger Karrer zieht Jerome Bachofner die Beine weg und muss in die Kühlbox.
36
21:02
Tor für EV Zug, 1:1 durch Justin Abdelkader
Shore spielt den Puck via Bande zurück auf Geisser. Der junge Verteidiger geht in den Abschluss. Vor Daniel Manzato herrscht viel Verkehr und Justin Abdelkader lenkt den Puck wohl noch entscheidend ab, so schlägt das Ding in der nahen Ecke ein.
36
20:59
Der GSHC kann ein erstes Mal befreien. Doch die Zuger sind sogleich zurück im Genfer Drittel, Daniel Manzato pariert Tobias Geissers Schuss von der blauen Linie.
35
20:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sandis Šmons (Genf-Servette)
Dritte Strafe gegen einen Servettien.
35
20:57
John Fritsche würgt die Scheibe irgendwie vors Tor. Dort steht aber kein Abnehmer.
34
20:56
Auch dieses Powerplay lässt sich in die Kategorie "eher misslungen" einordnen. Das Überzahlspiel der Westschweizer Gäste wirkt oftmals etwas wirr und unstrukturiert.
33
20:55
Tömmernes kann einen Pass von Linus Omark nicht kontrollieren, die Scheibe gleitet aus dem Drittel und die Romands sind zum Neuaufbau gezwungen.
32
20:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Valentin Hofer (EV Zug)
Für ein Halten an Tyler Moy erhält der junge Valentin Hofer seine erste Bankstrafe in dieser Saison.
32
20:52
Dario Simion kommt im eigenen Drittel an die Scheibe, nimmt Tempo auf und kommt über die rechte Seite. Sein Abschluss ist dann allerdings viel zu unplatziert, Manzato hat keinerlei Probleme.
31
20:52
Timeout EV Zug
Dan Tanges scheint das Gezeigte nicht zu gefallen. Der Norweger nimmt schon früh sein Timeout.
31
20:49
Winnik legt zurück für Omark. Der Schwede geht in den Abschluss, doch der EVZ-Schlussmann ist auf dem Posten. Im Anschluss wird Winnik noch hart in Genoni gecheckt, zum Glück ohne Folgen für beide.
29
20:48
Nach einem Aussetzer bei den Innenschweizern kann Daniel Winnik auf Genoni losziehen. Er versucht, den Zuger in der nahen Ecke zu erwischen, doch Genoni ist mit der Stockhand zur Stelle.
28
20:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Henrik Tömmernes (Genf-Servette)
28
20:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Abdelkader (EV Zug)
28
20:46
Nach einer Slotszene geraten Abdelkader und Tömmernes aneinander. Die beiden werden heute bestimmt keine Freunde mehr. Vorerst wandern beide für zwei Minute raus.
28
20:45
Das Powerplay der Gäste steht sogleich.
27
20:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stéphane Patry (Genf-Servette)
Jetzt fasst sich ein Genfer die erste Strafe. Torschütze Patry muss wegen einer Behinderung für zwei Minuten raus.
26
20:43
Das Powerplay will den Grenats irgendwie einfach nicht mehr gelingen. Diese Überzahlmöglichkeit rinnt den Genfern ohne grosse Chancen durch die Finger. Abdelkader ist zurück.
25
20:42
Genoni kann die Scheibe ins gegnerische Drittel spielen und sorgt so für etwas Zeit. Den Gästen bleibt noch eine Minute in diesem Powerplay.
24
20:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Abdelkader (EV Zug)
Abdelkader macht seinem Ruf als Raubein alle Ehre und knallt Vouillamoz in die Bande. Dabei hat er aus Sicht der Schiedsrichter den Bogen aber etwas überspannt.
23
20:37
Tor für Genf-Servette, 0:1 durch Stéphane Patry
Smons bringt die Scheibe von der blauen Linie aus aufs Tor. Leonardo Genoni muss die Scheibe abprallen lassen und dann reagiert Stephane Patry am schnellsten. Der Genfer schnappt sich die Scheibe, umkurvt den auf dem Eis liegenden Genoni und macht das 0:1.
23
20:35
Vermin klaut Albrecht in der neutralen Zone die Scheibe und sucht den Weg Richtung Zuger Kasten. Doch Stadler stellt sich dem Genfer in den Weg, der daraufhin die Scheibe verliert.
22
20:34
Die Zentralschweizer kommen äusserst physisch aus der Kabine und haben bereits einige kernige Checks verteilt.
21
20:33
Beginn 2. Drittel
20:16
Fazit 1. Drittel
Die Startphase in der Bossard Arena geht eindeutig auf das Konto der Westschweizer. Die Hausherren nehmen sich mit zwei frühen Strafen den Wind selbst aus den Segeln. Zu ihrem Glück können die Grenats, trotz einiger guten Chancen, daraus kein Kapital schlagen. Mit der Dauer kommen die Zentralschweizer besser in die Partie und verzeichnen ihrerseits einige vielversprechende Möglichkeiten. Insgesamt haben die Genfer trotzdem mehr vom Anfangsdrittel, dies besagt auch die Torschussstatistik mit 5:12.
20
20:15
Ende 1. Drittel
Das erste Drittel ist Geschichte! Es geht mit einem 0:0 in die Pause.
19
20:12
Die Zuger Toplinie um Kovar, Simion und Thorell bläst zum Gegenstoss und kommt mit ordentlich Speed auf Manzato angebraust. Doch ein Pfiff des Schiedsrichters ertönt, Abseits.
18
20:10
Claudio Cadonau lässt es an der Bande richtig krachen. LeCoultre scheppert nach dem Check des Zugers mit ordentlich Schwung in die Bande. Kurz darauf verschwindet er in der Kabine.
16
20:09
Jan Kovars Backhandpass kommt mit etwas Glück bis zu Zgraggen durch. Der Verteidiger setzt seinen Schuss dann aber doch deutlich am Tor vorbei.
15
20:08
Topchance für John Fritsch! Der Flügel löst sich von Claudio Cadonau und steht dann mutterseelenalleine vor dem Zuger Gehäuse. Doch der Pass durch den Torraum wird noch leicht abgefälscht, weswegen Fritsche ein Luftloch schlägt.
15
20:06
Tömmernes bearbeitet Abdelkader vor dem Genfer Tor. Das lässt sich der NHL-Haudegen natürlich nicht gefallen und er widmet sich dem Schweden. Fehr steht seinem Teamkollegen zur Seite und es entwickelt sich eine mittlere Rudelbildung.
14
20:05
Jetzt können sich die Hausherren ein erstes Mal lange vor dem Tor der Genfer festsetzten. Lino Martschini ist dabei omnipräsent. Ein Torschuss will Martschini und Co. jedoch nicht gelingen.
13
20:03
Jerome Bachofner wird von Albrecht an der rechten Seite angespielt. Die Nummer zehn ist schneller als alle Genfer und kann alleine auf Manzato losziehen. Aber der Schlussmann der Gäste zeigt eine starke Parade.
12
20:01
Die Calvinstädter erobern sich eine herrenlose Scheibe vor dem Tor der Zuger. Der junge Vouillamoz zieht ab, kommt mit seinem Schuss aber nicht bis zu Genonis Tor durch.
11
19:58
Joel Vermin spielt zurück zu Roger Karrer. Dessen Schuss von der blauen Linie fliegt allerdings weit über das Tor. Im Anschluss geraten der Genfer Verteidiger und Jerome Bachofner noch kurz aneinander.
9
19:57
Nun kommen die Zuger doch noch zu ihrer ersten guten Chance. Die vierte Linie besorgt diese. Nach einem Distanzschuss kommt Livio Langenegger alleine im Slot an den Abpraller, aber Daniel Manzato hält seinen Kasten auch gegen den Nachschuss dicht.
8
19:54
Die ersten Minuten gehören eindeutig den Gästen aus der Westschweiz. Von den Zugern ist bisher offensiv - auch den beiden Unterzahlspielen geschuldet - äusserst wenig zu sehen.
7
19:53
Der nächste Grenat versucht sich. Diesmal ist es Captain Rod, der von der linken Seite in die Mitte zieht und Genoni mit einem Handgelenksschuss prüft.
6
19:52
Der EVZ übersteht auch diese Strafe. Abgesehen von der Chance Omarks brachten die Genfer in diesem Powerplay nicht viel zusammen.
5
19:51
Big-Save Leonardo Genoni! Henrik Tömmernes spielt einen hervorragenden öffnenden Pass. In der Mitte wartet dann Linus Omark, der direkt abzieht und an Genonis ausgefahrenem Beinschoner scheitert.
4
19:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jérôme Bachofner (EV Zug)
Die Hausherren müssen bereits wieder in Unterzahl spielen. Jerome Bachofners Stock landet in Linus Omarks Gesicht.
3
19:49
Abdelkader hat seine Strafe abgesessen. Auch wenn den Genfern kein Tor gelang, war dies doch ein sehr ansehnliches Powerplay mit einigen gefährlichen Schüssen auf den Zuger Kasten.
2
19:48
Der Puck läuft gut bei den Gästen. Schliesslich geht Deniss Smirnovs in der Nähe des rechten Bullykreises in den Abschluss. Doch Leo Genoni besteht die erste ernsthafte Prüfung mit Bravour.
2
19:47
In ihren letzten fünf Spielen gelang den Romands kein einziges Tor in Überzahl. Dabei gilt, über die Saison gesehen, das Genfer Powerplay als eines der besten der Liga.
1
19:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Abdelkader (EV Zug)
Abdelkader muss bereits nach 51 Sekunden raus nach einem Foul gegen Henrik Tömmernes.
1
19:45
Spielbeginn
Los geht's in der Bossard Arena.
19:36
Schiedsrichter
Thomas Urban und Kristijan Nikolic stehen als Head-Schiedsrichter im Einsatz. David Obwegeser und Marc-Henri Progin stehen ihnen als Linesmen zur Seite.
19:33
Topscorer
Wenn bereits die beiden Mannschaften zu den torgefährlichsten der Liga gehören, ist es nur konsequent, dass auch die beiden produktivsten Spieler der National League aus dem Zuger, respektive Genfer Lager kommen. Der Genfer Topscorer Linus Omark ist der Punktehamster der Liga, bereits 54 Punkte aus 44 Partien konnte er sich gutschreiben lassen. Nur zwei Punkte weniger hat sein heutiger Antipode Jan Kovar auf dem Konto.
19:14
Tore, Tore, Tore
323 Tore haben die beiden Mannschaften kombiniert in dieser Saison bereits erzielt, 170 davon gehen auf das Konto des EVZ und die restlichen 153 steuert der GSHC bei. Damit stehen heute zwei der drei feuerkräftigsten Offensiven der Liga auf dem Eisfeld der Bossard Arena. Die Zuger erzielen im Schnitt pro Partie 3,78 Tore und sind auch hier Ligaspitze. Die Grenats stellen mit ihren 3,4 Toren den drittstärksten Angriff.
19:10
Direktbegegnungen
Dreimal standen sich die beiden Teams in dieser Saison gegenüber. Im Head-to-Head hat der EVZ die Nase mit 2:1 Siegen vorne. Während die Genfer das erste Duell noch mit 4:0 für sich entscheiden konnten, gewannen die Innerschweizer die Folgepartien mit 5:3 und 3:4 n.V.
19:10
Aufstellung Genève-Servette HC
Bei Genf erhält Descloux nach dem gestrigen Spiel eine Pause und wird von Daniel Manzato vertreten.  
19:09
Aufstellung EV Zug
Erik Thorell rückt für Carl Klingberg in die erste Sturmlinie. Ansonsten ist alles wie gehabt. 
19:08
Formstand Genève-Servette HC
Bei den Westschweizern stockte der Motor zuletzt etwas. Aus ihren letzten vier Spielen trugen sie gerade mal einen Sieg davon. Den Niederlagen gegen den EHC Biel, SC Bern und Lausanne HC steht nur ein Sieg nach Verlängerung gegen das abgeschlagene Schlusslicht aus Langnau gegenüber. Wie die Zuger waren auch die Genfer gestern schon im Einsatz. Sie mussten sich im umkämpften Léman-Derby am Ende mit 2:3 geschlagen geben.
19:07
Formstand EV Zug
Nachdem dem Ligaprimus der Start aus der Quarantäne mit Niederlagen gegen die ZSC Lions und den HC Ambri-Piotta misslungen ist, konnte er in der gestrigen Partie gegen Fribourg-Gottéron den ersten Sieg im dritten Spiel seit der Rückkehr in den Spielbetrieb feiern. Eine einfache Sache war das allerdings nicht, die Freiburger kamen nach einem 2:5 Rückstand noch bis auf 5:6 heran, ehe sie die Partie am Ende mit 5:7 verloren haben.
19:00
Ausgangslage
Den Zentralschweizern ist der Qualifikationssieg nicht mehr zu nehmen. Satte 22 Punkte beträgt der Vorsprung auf die zweitplatzierten Lausanner. Die Grenats auf der anderen Seite befinden sich noch voll im Rennen um die vorderen Playoffplätze. Nur vier Punkte trennen den Zweiten vom Siebten. Mit ihren 78 Punkten liegen die Calvinstädter aktuell im Mittelfeld.
19:00
Hallo und herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen bei uns, schön hast du reingeklickt. Hier erfährst du in den nächsten Stunden alles zum Spiel EV Zug gegen Genève-Servette HC. Anpfiff in der Bossard Arena ist um 19:45.
18:58

Aktuelle Spiele

05.04.2021 15:45
Genève-Servette HC
Genève
5
4
1
0
Genève-Servette HC
HC Lugano
Lugano
2
1
0
1
HC Lugano
Beendet
15:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
2
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
2
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
15:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
7
2
0
5
SC Rapperswil-Jona Lakers
Lausanne HC
Lausanne
5
0
2
3
Lausanne HC
Beendet
15:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
2
1
0
1
SCL Tigers
ZSC Lions
ZSC Lions
5
2
2
1
ZSC Lions
Beendet
15:45 Uhr
EV Zug
Zug
3
0
1
2
EV Zug
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
0
1
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
15:45 Uhr

Spielplan - 25. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr