ZSC Lions gegen Genève-Servette HC

National League

ZSC Lions
1
1
0
0
ZSC Lions
Genève
4
1
1
2
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
ZSC Lions:
12'
Trutmann
 / Genève:
9'
Winnik
30'
Winnik
56'
Vouillamoz
59'
Richard
22:30
Auf bald!
Das war es von uns. Wir hoffen, du hattest viel Spass beim Mitlesen und würden uns freuen, dich demnächst wieder begrüssen zu dürfen. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und gute Gesundheit.
22:29
22:15
Fazit 3. Drittel
Der ZSC kommt zum Schlussdrittel wieder besser aus der Kabine. Im Abschluss fehlt es den Limmatstädtern aber immer am letzten Quäntchen Glück und die Romands legen sich gleichzeitig aufopferungsvoll in fast jeden Schuss. Henrik Tömmernes vereitelt die beste Chance von Garrett Roe. Die Grenats bleiben vor allem mit Kontern gefährlich und mit einem solchen macht VOUILLAMOZ in der 56. Minute alles klar. RICHARD setzt in der 60. Minute noch den Schlusspunkt. Genève-Servette gewinnt die Partie mit 1:4 und steht als erstes Team im Final.
60
22:12
Spielende
59
22:10
Empty Net Goal für Genf-Servette, 1:4! Tanner Richard trifft ins leere Tor
Tanner Richard schiesst von der eigenen Grundlinie aus ins leere Tor. Das war es dann wohl für die ZSC Lions.
59
22:09
Drei gegen zwei Situation für die Gäste. Aber sowohl Omark wie auch Winnik treffen nur das Aussennetz.
58
22:09
Roe sucht Andrighetto, aber Winnik durchschaut das Zuspiel.
58
22:08
Die Grenats können ein erstes Mal befreien.
57
22:08
Ludovic Waeber macht einem sechsten Feldspieler Platz.
56
22:06
Tor für Genf-Servette, 1:3 durch Mathieu Vouillamoz
Das Spiel ist wohl gelaufen! Diem greift als letzter Mann bei einem hohen Puck daneben, Vouillamoz nimmt die Scheibe mit und spielt auf Omark. Der spielt den Doppelpass und Vouillamoz lässt Waeber nicht den Hauch einer Chance.
55
22:03
Der Zett kommt zu einigen guten Chancen in diesem Powerplay, doch das letzte Quäntchen Glück fehlt im Abschluss. Vermin ist wieder auf dem Spielfeld.
54
22:02
Riesige Chance für Garrett Roe nach einem Abpraller bei Manzato. Henrik Tömmernes setzt zum Superman an und rettet für seinen geschlagenen Schlussmann. Er spitzelt Roe die Scheibe im letztem Moment vom Stock.
53
22:01
Sven Andrighetto schiesst gleich viermal innert kürzester Zeit aufs Tor. Zweimal geht der Puck am Kasten vorbei, die anderen Male blockt Tanner Richard.
53
22:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Joël Vermin (Genf-Servette)
Vermin hat seinen Stock nicht unter Kontrolle und der landet zwischen Roes Schlittschuhen. Nächste Powerplaymöglichkeit für den ZSC, da ist einiges an Verbesserungspotential vorhanden.
52
21:58
Die Calvinstädter verbringen viel Zeit vor Waebers Kasten und nehmen so die eine oder andere Minute von der Uhr. Der ZSC muss sich sputen.
51
21:58
Die Strafe gegen Henrik Tömmernes ist abgelaufen.
50
21:57
Servette befreit erneut. Es läuft nicht viel zusammen in diesem Überzahlspiel bei den Lions.
50
21:56
Der ZSC lässt die Scheibe während 40 Sekunden zirkulieren, sieht die meisten seiner Torschüsse aber geblockt. Dann kann Tanner Richard ein erstes Mal befreien.
49
21:55
Das Heimteam gewinnt das Bully und kann sogleich das Powerplay aufbauen.
49
21:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Henrik Tömmernes (Genf-Servette)
Tömmernes muss für ein Beinstellen raus. Die Genfer müssen jetzt zwei Minuten ohne ihren Schlüsselspieler auskommen.
48
21:51
Nach einem Bully vor Manzato wird es wieder gefährlich vorm Gäste Kasten. Roe gewinnt in diesem Schlussdrittel einige Bullys und sorgt so für Puckbesitz in bester Position.
47
21:48
Der GSHC scheint schon etwas die Führung zu verwalten und auf Konter zu hoffen. Wenn das nicht ein Spiel mit dem Feuer ist, es sind immerhin noch 13 Minuten zu spielen.
45
21:47
Die Lions gewinnen ein Bully in der Angriffszone und die Scheibe kommt schnell zu Andrighetto. Arnaud Jacquemet stellt sich jedoch in die Schussbahn.
45
21:45
Linus Omark kann einen Konter fahren. Der Schwede nimmt es mit Bodenmann und Wick auf und schlängelt sich an ihnen vorbei, doch im letzten Moment interveniert Marti noch und trennt Omark vom Puck.
44
21:44
Grönborg scheint in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben. Seine Jungs sind jetzt wieder klar aktiver und können für mehr zwingende Szenen vor Manzato sorgen.
43
21:43
Lasch mit einem tollen Zuspiel auf Marti. Der Puck rutscht gleich an zwei Genfern vorbei, ehe er punktgenau auf Martis Stock kommt. Der anbrausende Verteidiger schliesst ab, verfehlt den Genfer Kasten allerdings.
42
21:41
Simon Bodenmann trägt einen Angriff über die rechte Seite vor, wird dann aber in der Ecke von einem kernigen Check erwischt und verliert die Scheibe an einen Genfer.
41
21:41
Manzato wehrt gegen Norau ab, just in diesem Moment kommt Omark zurück.
41
21:40
Beginn 3. Drittel
Linus Omark sitzt noch 27 Sekunden auf der Strafbank, kann der Zett das sogleich ausnutzen?
21:25
Fazit 2. Drittel
Im Mitteldrittel sind auch die Grenats definitiv in der Partie und es entwickelt sich ein spannendes Spiel. In der 30. Minute macht DANIEL WINNIK den zweiten Topf an diesem Abend. Nach dem Führungstreffer powert Genf weiter, Waeber ist immer wieder gefordert. Vermin verpasst einmal alleine vor Melvin Waeber, Eric Fehr trifft kurz vor Schluss nur die Latte. Der ZSC leistet sich vor allem nach Winniks Treffer immer wieder Ungenauigkeiten und hat Glück, nur mit 1:2 hinten zu liegen. Die wohl beste Chance hat Andrighetto kurz vor Winniks Tor.
40
21:24
Ende 2. Drittel
40
21:22
Noreau leistet sich einen katastrophalen Puckverlust vor dem eigenen Tor. Winnik setzt nach und beweist das Auge für Teamkollege Fehr. Der knallt den Puck ans Gehäuse. Das war jetzt beinahe der Worst-Case aus Sicht des Heimteams.
38
21:21
Kleine Strafe (2 Minuten) für Linus Omark (Genf-Servette)
Linus Omark schiesst die Scheibe aus dem Spielfeld und muss jetzt zwei Minuten Pause machen.
39
21:20
Gutes Zuspiel von Andrighetto auf Noreau. Der Schuss des Verteidigers kann von einem Grenat noch geblockt werden.
38
21:19
Marti mit einem Schuss Richtung Tor. Prassl steht zwar bereit, kann aber nicht mehr entscheidend ablenken.
38
21:18
Die Genfer leisten sich ein Icing und müssen sogleich zum Bully im eigenen Drittel antraben.
36
21:15
Sigrist teilt einen saftigen Check in die Rippen von Vermin aus. Der bleibt aber in Puckbesitz. Die gute Phase der Romands dauert an.
35
21:13
Jetzt wird es wieder ganz brenzlig vor Waebers Kasten. Der pariert zuerst mirakulös mit dem Schoner gegen Vermin. Nur wenig später vergibt Rod nach einem schönen Zuspiel von Richard.
34
21:13
Roger Karrer setzt zum Buebentrickli an und Tyler Moy kann noch ablenken. Nicht ungefährlich, die Scheibe fliegt tückisch durch den Slot.
34
21:12
Roman Wick sucht Ryan Lasch mit einem langen Pass. Allerdings etwas zu lange, das Zuspiel führt lediglich zu einem Icing.
33
21:10
Der Rückstand scheint so etwas wie ein Weckruf für die Löwen zu sein, die jetzt eine Reaktion zeigen. Der ZSC spielt deutlich aggressiver und kann auch wieder mehr Torschüsse verzeichnen.
32
21:09
Roe schnappt sich den Puck im Mitteldrittel und tankt sich gleich gegen vier Genfer durch, ehe er die Scheibe in den Slot legt. Dort steht aber kein Mitspieler um zu profitieren.
30
21:07
Tor für Genf-Servette, 1:2 durch Daniel Winnik
Linus Omark treibt die Scheibe in die Offensivzone. Der Schwede wird von Bodenmann bedrängt, kann aber trotzdem für den völlig vergessen gegangenen Winnik zurücklegen. Der Kanadier lässt sich das nicht nehmen und macht seinen zweiten Rahmen an diesem Abend.
30
21:06
Henrik Tömmernes leistet sich einen seltenen Scheibenverlust in der eigenen Zone und plötzlich steht Sven Andrighetto alleine im Slot. Doch Manzato pariert, solche Dinger hat Ghetto allerdings auch schon gemacht.
29
21:05
Raphael Prassl ist wieder auf dem Eis und beendet mit seiner Präsenz ein ziemlich harmloses Überzahlspiel der Westschweizer.
28
21:03
Le Coultres Zuspiel nimmt eine unangenehme Wendung und rutscht in Richtung Tor. Doch Ludovic Waeber hat aufgepasst und macht die Ecke dicht.
27
21:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Prassl (ZSC Lions)
Prassl muss zum zweiten Mal auf die Strafbank. Diesmal für ein Beinstellen gegen Daniel Winnik.
26
20:59
Im Mitteldrittel hat der ZSC jetzt etwas Mühe mit dem Spielaufbau. Die aggressiveren Grenats setzen die Löwen früh unter Druck.
25
20:58
Nach einem gewonnenen Bully setzt Montandon zum nächsten Distanzschuss an. Die Scheibe zischt zwischen Hollensteins Beinen durch, ehe sie an den Aussenpfosten von Waebers Kasten knallt.
25
20:56
Maxime Montandon mit seinem dritten Schuss in der Partie. Waeber kann mit dem Schoner zur Seite abwehren. Danach geraten sich Moy und Roe noch in die Haare.
24
20:55
Andrighetto lanciert einen Konter, dreht ab und steckt dann zu Geering durch. Dieser sieht Prassl beim Slot stehen und will diesen mit einem Schusspass anspielen. Doch Raphael Prassl kann das Zuspiel nicht kontrollieren.
23
20:54
Die Calvinstädter scheinen mittlerweile auch im Hallenstadion angekommen zu sein und sorgen für einige Möglichkeiten.
22
20:52
Jetzt können die Romands eine kurze Druckphase aufbauen. Tyler Moy behauptet die Scheibe gleich zweimal in Bandennähe. Etwas später hat Waeber leichte Probleme nach einem verdeckten Schuss von Guebey.
21
20:51
Roe auf Andrighetto. Der drückt ab und knallt das Hartgummi Manzato voll an die Maske. Der Schlussmann der Genfer muss sich danach kurz durchschütteln.
21
20:51
Beginn 2. Drittel
Puckdrop zum Mitteldrittel.
20:46
20:37
Fazit 1. Drittel
Der ZSC legt von Anfang an eine hohe Intensität an den Tag und erarbeitet sich so klare Spielvorteile. Die Grenats machen vor allem in den ersten Minuten nicht den Eindruck, in der Partie angekommen zu sein. Aber die Zürcher bringen sich um den eigenen Lohn. DANIEL WINNIK erzielt nach einer Strafe gegen Dominik Diem das 0:1 in der 9. Minute. Dank DARIO TRUTMANN kommen die Löwen in der 12. Minute zum Ausgleich. Trotzdem muss sich der Zett nach den ersten 20 Minuten vorwerfen lassen, zu wenig aus der spielerischen Überlegenheit gemacht zu haben.
20
20:35
Ende 1. Drittel
20
20:35
Jetzt gelingt es den Hausherren doch noch, sich im gegnerischen Drittel festzumachen. Sven Andrighetto wird beim rechten Bullykreis angespielt und streift mit seinem Abschluss den Aussenpfosten.
20
20:34
Der ZSC leistet sich das nächste Fehlzuspiel und bringt sich so um die eigenen Lorbeeren. Geering kann Laschs Holperpass nicht kontrollieren.
19
20:34
Genf kann nach Hollensteins schwachem Zuspiel ein erstes Mal klären.
18
20:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Le Coultre (Genf-Servette)
Prassl ist eigentlich schon an Le Coultre vorbei und kann von diesem nur noch mit unfairen Mitteln gestoppt werden.
18
20:31
Wieder einmal bringen die Adler die Scheibe nicht aus der eigenen Zone. Der ZSC weiss daraus aber nicht viel zu machen, Phil Baltisberger verpasst Simon Bodenmanns Zuspiel knapp.
16
20:28
Omark dreht ab und spielt zurück auf Le Coultre. Dessen Schuss führt nicht zum Torerfolg, doch der GSHC bleibt in Scheibenbesitz. Linus Omark setzt sich gegen Trutmann durch und kann vors Tor ziehen, aber Ludovic Waeber passt auf.
15
20:27
Denis Hollenstein gewinnt die Scheibe wunderbar im Forechecking gegen Le Coultre. Der Flügel sieht Sigrist in der Mitte, der aber beim ersten Versuch über die Scheibe schlägt und beim zweiten dann nicht mehr genügend Druck in den Schuss bringt. Da lag eindeutig mehr drin.
14
20:26
Nach einer Mischung zwischen einem Schuss und einem Pass von Dominik Diem wird es vor Manzato erneut gefährlich. Der Puck rutscht knapp am Pfosten vorbei.
13
20:25
Raphael Prassl darf auch wieder aufs Eis und muss seinen Jungs sogleich hinten aushelfen.
12
20:22
Tor für ZSC Lions, 1:1 durch Dario Trutmann
Die Hausherren gleichen aus! Trutmann bekommt die Scheibe von Simon Bodenmann an die blaue Linie serviert und drückt dann einfach mal ab. Manzato hat zwar freie Sicht und wird von diesem Schuss trotzdem auf der Fanghandseite erwischt.
11
20:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Prassl (ZSC Lions)
Wie gewonnen so zerronnen. Nach nur 40 Sekunden Überzahlspiel muss Prassl raus nachdem er Vermin gefällt hat.
10
20:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Eric Fehr (Genf-Servette)
Eric Fehrs Stock landet in den Schlittschuhen von Geering. Der Captain der Zürcher rumpelt dann mit Schmackes in die Bande, hat sich dabei glücklicherweise nicht weh getan.
10
20:16
Ohne hier Partei ergreifen zu wollen, wirklich verdient ist die Führung der Calvinstädter nicht. Der Zett hat in diesen Startminuten definitiv mehr vom Spiel, umso ärgerlicher ist jetzt dieser Treffer in Unterzahl.
9
20:15
Coaches Challenge ZSC Lions
Rikard Grönborg will beim Treffer eine Torhüterbehinderung gesehen haben und nimmt seine Challenge. Die Schiedsrichter bleiben aber bei ihrem Entscheid. Der Treffer zählt!
9
20:13
Powerplay-Tor für Genf-Servette, 0:1! Daniel Winnik trifft
Die Zürcher bringen die Scheibe nicht aus der eigenen Zone. Das Spielgerät kommt zu Linus Omark. Der Schwede verzögert und zieht dann per Handgelenkschuss ab. Im Slot lauert Daniel Winnik, der die Scheibe noch ablenken kann.
8
20:11
Das Powerplay der Welschen steht sogleich. Tyler Moy wird gleich zweimal auf der linken Seite gesucht. Beide Male kann Ludovic Waeber die Direktversuche des Genfers entschärfen.
8
20:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominik Diem (ZSC Lions)
Dominik Diem bringt hinter dem eigenen Tor Tyler Moy mit einem Beinstellen zu Fall. Vielleicht finden die Romands mithilfe dieses Powerplays einen Zugang in die Partie.
7
20:08
Die Adler bringen die Scheibe zum x-ten mal in der Startphase nicht kontrolliert aus der eigenen Zone heraus. Nächste Möglichkeit für den ZSC, um einen weiteren Angriff aufzubauen.
5
20:06
Die Löwen sind aber weiterhin die bessere Mannschaft in diesen Startminuten. Riedi kommt in zentraler Position zur nächsten Möglichkeit, sieht seinen Versuch aber von Maxime Montandon geblockt.
4
20:05
Matthieu Vouillamoz mit einem Rush über die linke Seite, muss dann aber verzögern, bevor er für Montandon ablegen kann. Der Neuling gibt einen krachenden Slapshot ab.
3
20:04
Der GSHC scheint noch nicht wirklich in Zürich angekommen zu sein. Lasch profitiert von einem Aufbaufehler im Spiel der Gäste und prüft Manzato ein weiteres Mal. Diesmal pariert er souverän mit seinem Blocker.
2
20:02
Erste richtig gute Möglichkeit für den ZSC. Denis Hollenstein wird mit einem schnellen Zuspiel gesucht und kann von der linken Seite abschliessen. Daniel Manzato zeigt eine kleine Unsicherheit, doch seine Verteidiger helfen ihm aus.
1
20:01
Spielbeginn
Los geht's. Das Zürcher Schicksalsspiel hat begonnen.
19:42
Schiedsrichter
Daniel Stricker und Miroslav Stolc leiten die Partie im Hallenstadion. Unterstützt werden sie dabei von Marc-Henri Progin und Zach Steenstra.
19:41
Daniel Manzato
Ein Grund für die Torbaisse des ZSC hütet den Genfer Kasten. Im Verlaufe des Viertelfinals ersetzt der 37-jährige Routinier Stammtorhüter Descloux, der mit einer Verletzung ausfiel. Wer dachte, die Gegentore bei den Clavinstädtern würden seither in die Höhe schnellen, hat weit gefehlt. Gottéron konnte Manzato kein einziges Mal bezwingen und der ZSC erst zweimal. Insgesamt kommt Daniel Manzato in diesem Playoffs so auf eine Fabelfangquote von  98,32 %. Der ZSC macht es Manzato aber auch etwas leicht, wie Captain Geering selbst sagt. Man schiesse dem Schlussmann "zu oft in den Ranzen", so der ZSC-Verteidiger.
19:39
Dem ZSC fehlen die Tore
Die Problemzone beim Zürcher Schlittschuhclub ist schnell ausgemacht. Die Löwen schiessen einfach nicht genug Tore. Gegen Genf sind es in 120 Minuten erst zwei, beide fielen dabei in Überzahl. Während die Zürcher im Viertelfinal gegen Lausanne noch dreimal pro Partie jubeln konnten, ist dieser Wert jetzt auf einen Drittel zusammengeschrumpft. Dabei sollte das Angriffsspiel etwas gradliniger werden, oftmals wird noch ein Extrapass gesucht, statt einfach mal draufzuhauen.
19:37
Aufstellung Genève-Servette HC
Bei den Calvinstädtern gibt Maxime Montandon seinen Einstand. Er ersetzt den verletzten Sandis Smons. 
19:15
Aufstellung ZSC Lions
Grönborg stellt Rückkehrer Rautiainen als 13. Stürmer auf. Dafür muss Ryan Hayes auf der Tribüne Platz nehmen. Ausserdem spielt Riedi neu mit Sigrist und Lasch in einer Linie, während Hollenstein in der dritten Linie mit Bodenmann und Diem unterwegs ist. 
19:01
Ausgangslage
In dieser Best of 5 Serie könnte heute bereits eine Entscheidung fallen. Die Calvinstädter führen bereits mit 2:0 Siegen und könnten mit einem weiteren Erfolg in wenigen Stunden den Finaleinzug klarmachen. Für die Zürcher ist ein Sieg also Pflicht, wollen sie nicht verfrüht in die Ferien verreisen.
18:55
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen bei uns, schön hast du reingeklickt. Hier erfährst du in den nächsten Stunden alles zur ersten Halbfinalpartie zwischen den ZSC Lion und dem Genève-Servette HC. Anpfiff im Hallenstadion ist um 20:00.
18:53

Aktuelle Spiele

29.04.2021 20:00
EV Zug
Zug
1
1
0
0
EV Zug
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
2
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
20:00 Uhr
01.05.2021 20:00
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
0
2
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
6
3
1
2
EV Zug
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
03.05.2021 20:00
EV Zug
Zug
1
0
1
0
EV Zug
Genève-Servette HC
Genève
0
0
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-info/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
05.05.2021 19:00
Genève-Servette HC
Genève
1
0
1
0
Genève-Servette HC
EV Zug
Zug
2
0
1
1
EV Zug
Beendet
19:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
07.05.2021 20:00
EV Zug
Zug
5
0
1
4
EV Zug
Genève-Servette HC
Genève
1
0
1
0
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30

Spielplan - Halbfinale, 3. Spiel

07.04.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
1
0
0
0
EHC Biel-Bienne
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
HC Davos
HC Davos
3
0
2
1
0
HC Davos
SC Bern
Bern
4
3
0
0
1
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
09.04.2021
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
0
1
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
1
0
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
13.04.2021
EV Zug
Zug
4
2
1
1
EV Zug
SC Bern
Bern
2
1
1
0
SC Bern
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
HC Lugano
Lugano
6
1
1
4
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
1
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
20:00 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
Genève-Servette HC
Genève
1
0
0
1
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
3
1
1
0
1
Lausanne HC
ZSC Lions
ZSC Lions
2
1
1
0
0
ZSC Lions
Beendet
20:00 Uhr
n.V.
25.04.2021
EV Zug
Zug
6
3
2
1
EV Zug
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
1
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
ZSC Lions
ZSC Lions
1
0
0
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
1
1
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
03.05.2021
EV Zug
Zug
1
0
1
0
EV Zug
Genève-Servette HC
Genève
0
0
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
20:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-info/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30