FC Lugano gegen FC Luzern

Cup

FC Lugano
1
1
1
FC Lugano
FC Luzern
2
0
1
FC Luzern
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
Beendet
17:00 Uhr
FC Lugano:
20'
Lovrič
 / FC Luzern:
79'
Schürpf
107'
N'Diaye
120
19:38
Fazit:
Was war das bitte für ein verrücktes Halbfinale? Hexer Müller hält den Elfmeter von Marić in der allerletzten Minute und führt sein Team in das Halbfinale des Schweizer Cups! Mit 2:1 gewinnt der FC Luzern also nach Verlängerung gegen den FC Lugano, nachdem es nach 90 Minuten 1:1 gestanden hatte. Das Duell zeigte einmal mehr, dass der Cup seine eigenen Gesetze hat und nicht immer das spielbestimmende Team als Sieger vom Platz geht. Die Luganesi hatten die Partie nämlich bis weit in die zweite Hälfte komplett im Griff und waren nach dem 1:0 durch Lovrič auf dem besten Weg in Richtung Halbfinale. Ein kurioser Flatterball von Schürpf, der wohl eher als Flanke gedacht war, leitete aber die Wende ein. In der Verlängerung wurden die Tessiner aufgrund der eigenen Schläfrigkeit von N'Diaye bestraft, der die Luzerner in Führung brachte. Den Schlusspunkt setzte Goalie Müller, der zunächst einen Kopfball und dann einen Penalty von Marić parieren konnte! Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend!
120
19:32
Spielende
120
19:31
Elfmeter verschossen von Mijat Marić, FC Lugano
Pokalheld Müller? Der Keeper hält den Elfmeter, indem er in die richtige rechte Ecke unterwegs ist, die von Marić flach anvisiert wurde!
120
19:30
Penalty für Lugano! Abubakar wird links in den Strafraum steilgeschickt und kann von Lucas Alves nur noch per Grätsche vor dem Abschluss abgehalten werden! Was für ein Drama!
120
19:30
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
119
19:30
Tasar wagt nochmals einen zaghaften offensiven Vorstoss, nachdem er einen Katastrophenpass der Luganesi hinten rechts abfängt und direkt hoch in den Strafraum flankt. Dort wartet aber kein Teamkamerad und Osigwe nimmt das Leder auf.
118
19:28
Glanzparade von Müller! Der Keeper pariert einen Marić-Kopfball aus elf Metern nach der Freistossflanke von Sabbatini überragend aus der linken oberen Ecke! Er hält sein Team mit dieser herausragenden Flugeinlage im Spiel!
117
19:26
Gelbe Karte für Samuel Alabi (FC Luzern)
Alabi stellt sich bei einem Lugano-Freistoss vor den Ball und spielt auf Zeit.
116
19:26
Die Tessiner mobilisieren langsam aber sicher alles, was möglich ist. Sie drängen die Luzerner weit zurück.
115
19:25
Lungoyi verlängert einen hohen Ball vor dem Strafraum per Kopf nach Rechts weiter zu Lavanchy, dessen Schuss aus 20 Metern aber weit rechts am Gehäuse vorbeifliegt.
113
19:24
Auch Jacobacci zieht seine letzten Register und bringt Lungoyi und Facchinetti.
112
19:23
Einwechslung bei FC Lugano: Christophe Lungoyi
112
19:23
Auswechslung bei FC Lugano: Sandi Lovrič
112
19:21
Einwechslung bei FC Lugano: Mickaël Facchinetti
112
19:21
Auswechslung bei FC Lugano: Fabio Daprelà
111
19:21
Dem Spielverlauf käme diese Resultat nicht wirklich gerecht, weil Lugano eigentlich spielbestimmend war. Luzern ist aber schlichtweg extrem abgezockt vor dem Kasten.
110
19:20
Celestini schickt mit Alounga einen defensiveren Akteur für den umtriebigen, aber unglücklichen Schaub auf das Feld. Die Führung soll in den Händen der Luzerner bleiben.
109
19:19
Einwechslung bei FC Luzern: Yvan Alounga
109
19:19
Auswechslung bei FC Luzern: Louis Schaub
107
19:16
Tooor für FC Luzern, 1:2 durch Ibrahima N'Diaye
Unglaublich! N'Diaye bringt sein Team, das eigentlich gar nicht mehr nach vorne kam auf Halbfinalkurs! Und Schuld daran sind die Luganesi, die sich nach einem weiten Müller-Abschlag im kollektiven Tiefschlaf befinden und N'Diaye links vor dem Strafraum nicht mehr aufhalten können. Der Stürmer bleibt aus 16 Metern cool und netzt mit links im kurzen Eck ein!
106
19:15
Kurz durften die ausgelaugten Spieler durchatmen, jetzt geht es in den letzten oder vorletzten Akt dieses Viertelfinals.
106
19:14
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
105
19:14
Eigentlich gab es überhaupt keine Gelegenheiten in der ersten Hälfte der Verlängerung, aber durch den Kopfball von Joaquín Ardaiz hätten die Luganesi eben durchaus wieder in Front gehen können!
105
19:13
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
105
19:13
Ardaiz per kopf an den Pfosten! Abubakar setzt sich auf Links super durch, legt auf Daprela ab, dessen Flanke von Ardaiz aus zehn Metern per Kopf an den rechten Pfosten gesetzt wird!
105
19:12
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
105
19:11
Die Nase von Burch ist durchgehend mit einem Taschentuch vollgestopft. Der Aussenverteidiger könnte sich sicherlich Schöneres vorstellen, als mit blockierten Nasenatemwegen zu agieren.
103
19:10
Bislang macht hier kein Team wirklich Anstalten, das Spiel hier auf Biegen und Brechen nicht ins Elfmeterschiessen kommen zu lassen. Lugano hat zwar vermehrt die Kugel, kommt aber nicht wirklich in aussichtsreiche Positionen in Tornähe.
101
19:08
Die Ecke bringt allerdings, wie gewohnt, nichts ein. Die Standards sind auf beiden Seiten eher keine Quelle der Gefahr.
101
19:08
Gelbe Karte für Numa Lavanchy (FC Lugano)
100
19:07
Ardaiz zwängt sich auf Höhe der Strafraumkante gegen mehrere Luzern-Akteure durch und hält aus 16 Metern drauf. Der Schuss wird abgefälscht und fliegt in hohem Bogen zur Ecke ins Toraus.
99
19:05
Gelbe Karte für Joaquín Ardaiz (FC Lugano)
Ardaiz hat nach seiner späten Einwechslung noch viel überschüssige Energie, entlädt diese aber in einem Foul an Lucas Alves, gegen welchen er beim Attackieren zu spät kommt.
97
19:04
Abubakar mit einer Fackel! Der Stürmer nimmt ein hohes Zuspiel super mit einem Kontakt mit, indem er sich die Murmel direkt hoch vorlegt und aus 25 Metern mit rechts draufhält! Der artistische Fernschuss zischt rechtsoben am Gehäuse vorbei! Das wäre wohl das Tor des Jahres geworden.
97
19:03
Burch hat mittlerweile sein blutverschmiertes Shirt gewechselt und dürfte gleich mit einem neuen Trikot den Platz wieder betreten.
96
19:02
Alabi grätscht einen Pass nach Rechtsaussen in den Lauf von Mace perfekt ab und unterbindet die nächste Offensivaktion der Luganesi.
94
19:01
Das wäre bitter für den eben erst eingewechselten Burch, der für Frydek kam, der es ebenfalls mit einer blutigen Nase in Durchgang Eins zu tun hatte.
93
19:00
Ardaiz will eine Sabbatini-Flanke von Rechts mit allen Mitteln erreichen, stützt sich dabei aber nicht regelkonform wenige Meter vor dem Tor auf dem frische Burch ab, der nun behandelt werden muss.
92
18:58
Der FC Lugano nimmt das Zepter hier zunächst wieder in die Hand und lässt das Leder munter laufen. Luzern steht tief und wartet auf die sich bietende Umschaltgelegenheit.
91
18:57
Fabio Celestini wechselt noch einmal und bringt Burch für Frydek für die linke Aussenverteidigerposition.
91
18:56
Einwechslung bei FC Luzern: Marco Burch
91
18:56
Auswechslung bei FC Luzern: Martin Frýdek
91
18:56
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
90
18:53
Es geht also tatsächlich über 120 Minuten! Pascal Schürpf bewahrt mit seinem vom Winde verwehten Treffer die Luzerner Chance auf den Halbfinaleinzug. Die Luganesi haben es anschliessend nicht mehr geschafft, zum zweiten Torerfolg zu gelangen.
90
18:51
Ende 2. Halbzeit
90
18:51
Daprelà spielt auf seiner linken Seite gleich mehrmals mit dem Feuer, weil er ohne Not dreimal das Dribbling sucht. Er hat Glück, dass Schiri Bieri ihm einen Freistoss zugute kommen lässt, nachdem er nach dem dritten Zweikampf zu Boden geht.
90
18:50
Frydek und Čovilo prallen unglücklich mit den Köpfen zusammen, nachdem sie beide rechts vor dem Strafraum von Luzern in Richtung Ball gehen wollten. Es geht aber wohl für beide weiter.
90
18:48
Drei Minuten gibt es oben drauf. Drei Minuten, die entscheiden, ob es vielleicht doch noch mindestens 30 weitere Minuten werden.
90
18:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
18:46
Schürpf erobert das Leder stark auf der linken Seite und gibt schnell weiter auf Schaub der von Aussen in das Zentrum zieht, wo sein Steckpass in Richtung Ndiaye jedoch in der Abwehr hängen bleibt.
88
18:44
Geht es hier womöglich doch in eine Verlängerung, oder gelingt einem Team noch der später Lucky Punch?
86
18:43
Jacobacci nimmt den nächsten Tausch vor und holt Custodio für Macek vom Feld.
86
18:43
Einwechslung bei FC Lugano: Roman Macek
86
18:43
Auswechslung bei FC Lugano: Olivier Custodio
85
18:42
Die Gastgeber machen auf einmal wieder richtig Dampf. Lavanchy wird auf Rechts freigespielt und versucht Abubakar in der Box zu bedienen. Dieser Plan wird aber, wie so oft, von einem Verteidiger durchkreuzt.
84
18:41
Der Freistoss wird von Custodio rechts an der Mauer vorbeigeschlenzt. Allerdings hat Müller den Braten gerochen und fischt die Kugel sicher.
83
18:41
Wehrmann und Schwegler holen sich beide gelb ab, nachdem sie beide versucht haben, Abubakar am weiterlaufen zu hindern. Schliesslich ist es Wehrmann der den Stürmer vor dem Strafraum zu Fall bringt.
83
18:40
Gelbe Karte für Jordy Wehrmann (FC Luzern)
83
18:39
Gelbe Karte für Christian Schwegler (FC Luzern)
82
18:39
Wie reagiert der FC Lugano? Bisher hatten sich die Tessiner eher verhalten dem Kasten der Gäste genähert, jetzt sind sie wieder gefordert.
80
18:38
Aus dem Nichts sind die Blau-Weissen wieder mittendrin in der Partie und haben die Chance auf das Halbfinale!
78
18:36
Tooor für FC Luzern, 1:2 durch Pascal Schürpf
Was für ein krummes Ding! Schürpf gerät auf der linken Seite unter Druck und hält in der Not einfach mal mit links drauf! Die Kugel flattert vom Winde verweht und zur Überraschung von Osigwe hoch in den Maschen, weil der Keeper von einer Flanke ausgegangen ist! Ob das von Schürpf so geplant war, ist nicht sicher zu sagen...
77
18:35
Plötzlich ist sie da, die Chance auf den Ausgleich! Ein hoher Ball links in den Strafraum aus dem rechten Halbfeld kommend landet über Umwege bei Ndiaye, der aus wenigen Metern im Fallen an Osigwe hängen bleibt!
76
18:34
Schürpf tankt sich über Links durch und erkämpft sich im Alleingang eine Ecke, die von Schaub getreten wird. Der Corner landet aber lediglich auf dem Kopf von Maric am ersten Pfosten.
75
18:33
Aber auch die Luganesi tun sich schwer, zwingend in die Nähe des Tors zu kommen. Auch die zahlreichen Ecken sind nicht ideal getreten.
73
18:31
Lavanchy fängt ein Zuspiel auf Rechts super ab und zündet direkt den Turbo auf Aussen. Er zieht Richtung Strafraum, wird dann allerdings am rechten Strafraumeck von Alabi gestellt.
72
18:29
Gelbe Karte für Martin Frýdek (FC Luzern)
Frydek kommt im Zweikampf gegen Custodio zu spät und rauscht in den Lugano-Akteur hinein.
70
18:28
Einen positionsgetreuen Wechsel gibt es bei den Luganesi: Stürmer Ardaiz ersetzt Stürmer Gerndt.
70
18:27
Einwechslung bei FC Lugano: Joaquín Ardaiz
70
18:27
Auswechslung bei FC Lugano: Alexander Gerndt
69
18:26
Insgesamt mangelt es der Partie aber vor allem an Torraumszenen. Das liegt aber in erster Linie an Luzern, die selten auch nur in die Nähe des Kastens kamen. Lugano ruht sich schliesslich nur auf seiner Führung aus.
67
18:24
Auf einmal können sie sogar mal kontern, aber über Schürpf und Ndiaye kommt der Gegenangriff über Links schnell zum Erliegen, weil sich der Flügelspieler festdribbelt.
66
18:23
Nach den Wechseln pressen die Innerschweizer direkt etwas früher. Vielleicht kommen die Luzerner ja nochmal besser in die Partie.
64
18:22
Celestini reagiert auf die Trägheit im Spiel seiner Elf und wechselt dreimal! Er tauscht verständlicherweise sein ganzes zentrales Mittelfeld aus, das vor allem durch Abspielfehler auf sich aufmerksam gemacht hat.
63
18:21
Einwechslung bei FC Luzern: Christian Schwegler
63
18:21
Auswechslung bei FC Luzern: Silvan Sidler
63
18:20
Einwechslung bei FC Luzern: Jordy Wehrmann
63
18:20
Auswechslung bei FC Luzern: Simon Grether
63
18:20
Einwechslung bei FC Luzern: Samuel Alabi
63
18:20
Auswechslung bei FC Luzern: Lorik Emini
62
18:19
Lovrič macht ein richtig starkes Spiel. Nicht nur aufgrund seines Treffers, sondern auch wegen seiner Zweikampfstärke. Der Mittelfeldmann holt sich im Zentrum die Murmel Grether und bedient Lavanchy auf Aussen, der aber erneut hängen bleibt.
61
18:18
Würden es die Tessiner ernsthafter nach vorne versuchen, könnten sie in dieser Phase durchaus erhöhen, weil der FCL auf der anderen Seite Schwierigkeiten hat.
59
18:17
Čovilo leitet aus der eigenen Hälfte den nächsten vernünftigen Spielzug ein, indem er Custodio mitnimmt, der auf rechts direkt weiter in den Lauf von Lavanchy gibt. Dessen Flanke rechts vor dem Strafraum wird aber erneut von einem Luzern-Verteidiger abgelenkt.
57
18:15
Luzern bekommt offensiv nichts zustande und muss sich nun mal wieder defensiven Herausforderungen widmen. Die Schüsse von Lovrič und Custodio können aber beide vor dem Strafraum weggeblockt werden.
55
18:12
Über links erkämpfen sich Schaub, Schürpf und Frydek mit gemeinsamen Kräften eine Ecke. Diese wird kurz ausgeführt, was wohl die schlechtere Alternative war, weil die Luganesi konsequent draufschieben und sich die Kugel zurückerobern.
53
18:09
Gelbe Karte für Alexander Gerndt (FC Lugano)
Gerndt klammert von hinten gegen Grether und bekommt zurecht den gelben Karton.
51
18:09
Der taktische Kniff von Lugano-Coach Jacobacci zeigt direkt Wirkung. Die Luzerner schaffen es eigentlich überhaupt nicht, das kompakte Mittelfeld seiner Mannschaft zu überspielen.
50
18:08
Lovrič setzt seinen Körper im Halbfeld der eigenen Hälfte zu heftig gegen Schaub ein und provoziert den nächsten Freistoss. Schaub nimmt sich erneut das Leder und flankt wie zuvor in die Box. Diesmal sind die Mitspieler zwar in der Nähe, aber dennoch gelingt es keinem Kameraden an den Ball zu kommen, bevor dieser die Auslinie passiert.
49
18:06
Im Gegensatz zum Auftakt in die Partie ist nach Wiederanpfiff zumindest etwas mehr Tempo zu sehen. Mit verantwortlich dafür sind natürlich die Innerschweizer, von denen nun mehr kommen muss.
47
18:05
Die Blau-Weissen nähern sich in Form eines Schaub-Freistosses von der linken Seite erstmals dem Kasten an. Die Freistossflanke segelt allerdings unberührt ins Toraus rechts neben dem Kasten.
46
18:03
Miroslav Čovilo soll den Luganesi vermutlich noch mehr defensive Stabilität verleihen, um die Luzerner nicht an einer Wende schnuppern zu lassen.
46
18:02
Einwechslung bei FC Lugano: Miroslav Čovilo
46
18:02
Auswechslung bei FC Lugano: Mattia Bottani
46
18:02
Die Teams sind auf den Rasen zurückgekehrt, der FC Lugano wechselt einmal. Bottani bleibt überraschend draussen!
46
18:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:49
Halbzeitfazit:
Der FC Lugano führt zur Pause mit 1:0 gegen den FC Luzern! Die Luganesi treten souveräner und sicherer als die sichtlich verunsicherten Luzerner auf, die vor allem im Aufbauspiel zu viele Fehler machen. Die Gastgeber nutzten einen dieser Fehler zum Führungstreffer, nachdem sie zuvor schon die ersten Möglichkeiten hatten. Die Gäste aus der Innerschweiz haben aber durchaus das offensive Potential, um die Partie in der zweiten Hälfte noch umzubiegen. Bis gleich!
45
17:46
Ende 1. Halbzeit
45
17:46
Der Freistoss, ausgeführt von Sabbatini, bleibt aber flach in der Mauer hängen.
45
17:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
17:46
Lugano hat vor der Halbzeit alles im Griff. Jetzt bringt auch noch Lucas Alves Alexander Gerndt vor dem Strafraum zu Fall, wodurch es nochmal einen Freistoss für die Tessiner gibt.
43
17:44
Wenn es gefährlich wird, dann meisten wenn Bottani und Abubakar an die Murmel kommen. Abubakar bekommt ein Zuspiel des Zehners jetzt vor dem Strafraum, lediglich der direkte Abschluss bleibt wie so oft im letzten Block der Luzerner hängen.
41
17:41
Weil der FC Lugano das Offensivspiel etwas eingestellt hat und die Gäste weitestgehend in Schach hält, findet die Partie jetzt hauptsächlich im Mittelfeld statt. Dort kommt es zu vielen kleineren Fouls, die aber allesamt nicht gelbwürdig sind.
39
17:39
Die Luganesi verteidigen bis hierhin sehr diszipliniert und hindern die Gäste nahezu die ganze Zeit daran, in die Nähe des Strafraums zu kommen.
37
17:37
Das Team von Fabio Celestini muss schleunigst die einfachen Fehler im eigenen Aufbauspiel abstellen. Die Luzernen bringen sich regelmässig selbst in die Bredouille durch eigene Unkonzentriertheiten.
35
17:35
Gelbe Karte für Jonathan Sabbatini (FC Lugano)
Sabbatini hindert Schürpf daran an ihm vorbeizuziehen und fährt auf Höhe der Mittellinie das Bein aus - taktisches Foul.
33
17:35
Da wäre mehr drin gewesen! Luzern verliert wieder auf Höhe der Mittellinie den Ball und Lovrič zieht direkt in Richtung gegnerischen Strafraum, wo er Bottani links im Sechzehner bedient. Der Spielmacher schiesst, aber sein Abschluss wird vom aufmerksamen Knežević abgeblockt.
32
17:33
Daprelà hat auf der linken Seite Platz und schickt seinen Vordermann Abubakar mit einem zu optimistischen Steilpass. Der Stürmer erreicht die Kugel nicht mehr vor der Auslinie.
31
17:32
Luzern hat sich nach dem Gegentreffer wieder stabilisiert und hat inzwischen wieder mehr Spielanteile. Wirklich gefährlich werden die Blau-Weissen aber noch nicht.
29
17:30
Wirbelwind Bottani ist im Halbfeld der gegnerischen Hälfte mit der Kugel auf der Suche nach Anspielstationen und entscheidet sich schliesslich zu einem Pass in Richtung Lavanchy, der aber nur die linke Seitenlinie überquert, anstatt den Aussenverteidiger zu erreichen.
27
17:28
Bottani und Torschütze Lovrič leiten den nächsten Angriff der Luganesi über das Zentrum ein. Der finale Pass von Lovrič in den Lauf von Abubakar wird aber gerade noch von Ndiaye abgegrätscht.
27
17:27
Frydek muss auf Seiten des FC Luzern behandelt werden, nachdem er eine blutige Nase hat infolge eines Zusammenpralls.
26
17:26
Die Führung geht aber in Ordnung, weil die Tessiner das tonangebende Team waren und sich vor dem Treffer schon die ersten Chancen erspielt hatten.
25
17:25
Dabei sollten die Innerschweizer jedoch Acht geben, weil die Luganesi nach der letzten Ecke zum schnellen Gegenangriff blasen. Abubakar wird aber noch rechtzeitig vor dem Strafraum von Tasar geblockt.
24
17:24
Es scheint, als sei der Gegentreffer eine Art Wachmacher für die Blau-Weissen gewesen. Jetzt sind die Luzerner deutlich aktiver nach vorne und erarbeiten sich jetzt eine kleine Eckballserie.
22
17:23
Plötzlich Luzern! Emini bekommt den Ball 25 Meter halbrechts vor dem Strafraum und lädt mit rechts ab. Sein Schuss knallt an den Querbalken und springt Ndiaye vor die Füsse, der aber per Seitfallzieher am Ball vorbeischlägt!
20
17:20
Tooor für FC Lugano, 1:0 durch Sandi Lovrič
Da ist die Führung für die Gastgeber! Knežević spielt im Aufbau einen Pass in die Beine von Sabattini von wo aus die Kugel hoch links in den Strafraum springt. Bottani schaltet am schnellsten, lässt Sidler alt aussehen und legt anschliessend super auf Lovrič ab der aus zehn Metern cool bleibt und links oben einnetzt!
18
17:19
Da ist die erste gute Möglichkeit! Der FC Lugano hat sie, nachdem sich Gerndt aus dem Gestocher die Kugel vor dem Strafraum schnappt und in den Lauf von Abubakar links in den Strafraum legt. Der Stürmer schlägt eine Finte und fackelt aus 10 Metern aufs kurze Eck, wo Keeper Müller glänzend reagiert!
17
17:18
Die Offensivbemühungen der Gäste dürfen bisher eigentlich nicht als solche bezeichnet werden. Sie finden keinen Weg in die Hälfte der Luganesi. Sidler liefert das beste Beispiel, indem er völlig blind einen Flugball ins Nirgendwo nach vorne spielt.
15
17:16
Abubakar wird von Ziegler mit einem hohen Ball auf dem linken Flügel gefunden. Der Stürmer hebt den Kopf und bedient den einlaufenden Bottani, der allerdings per Trick an Lucas Alves hängen bleibt.
14
17:14
Frydek wirft Schaub per Einwurf links neben dem Strafraum an, wo der Leihspieler die Kugel direkt in den Lauf des Aussenverteidigers in den Strafraum prallen. Dort bleibt Frydek aber an Ziegler hängen.
12
17:13
Sabbatini wagt sich dann doch mal nach vorne, nachdem er sich auf Höhe der Mittellinie die Murmel erobert hat. Der Kapitän dringt halblinks Richtung Strafraum vor und lässt den ersten Warnschuss aus 20 Metern ab. Dieser flache Linksschuss verfehlt den Kasten aber links um mehrere Meter.
11
17:12
Bislang gleicht dieses Viertelfinale eher einem Testspiel, weil es auf beiden Seiten an Spritzigkeit und Tempo mangelt. Dadurch kommt es kaum zu Offensivszenen, weil es dem Spiel an Tiefe fehlt.
9
17:10
Allerdings kommen dabei fast nur Marić und Ziegler zum Zuge, die sich hinten nach Optionen in der Spitze umsehen. Die Luzerner stehen aber sehr tief und gut geordnet.
8
17:09
Die Ballbesitzverhältnisse haben sich vorerst geändert, da die Tessiner ihrer Rolle als Gastgeber nachkommen und nun mehr über das runde Leder verfügen.
7
17:07
Schürpf verliert die Kugel auf der linken Seite im Fallen an Marić und hindert diesen am Weiterlaufen, indem er den Fuss ausfährt und den Lugano-Akteur ebenfalls zu Fall bringt - Freistoss.
5
17:06
Beide Mannschaften tasten sich in den ersten Minuten vorsichtig ab, ohne dabei wirklich Akzente nach vorne zu setzen.
3
17:04
Wie schon in den Liga-Duellen übernimmt zunächst das Team aus Luzern die Initiative und lässt das Leder in den eigenen Reihen laufen.
2
17:02
Bottani dringt direkt von links mit Tempo ins Zentrum vor und wird auf dem Weg in Richtung Strafraum von hinten von Grether zu Fall gebracht. Der Pfiff von Schiri Bieri bleibt aber aus.
1
17:01
Es geht los! Referee Alain Bieri pfeift die Partie an, Luzern ist in weiss gekleidet, die Gastgeber aus Lugano in orange!
1
17:00
Spielbeginn
16:58
Es ist auch ein Duell, in welchem die Gegensätze zwischen den Mannschaften kaum grösser sein könnten. Während der FC Luzern für Spektakel und offensiven Fussball steht, fokussieren sich die Luganesi eher auf eine stabile Defensive. Der Erfolg gibt zurzeit eher den Tessinern recht, die in der Liga mit der zweitbesten Defensive weit vor den Luzernern thronen. Obwohl beim FC Luzern Liga-Frust herrscht, könnte die Pokal-Lust für einen Schub sorgen, sollten die Blau-Weissen heute in das Halbfinale einziehen. Wir dürfen uns definitiv auf eine spannende Partie freuen, an deren Ende es auf jeden Fall einen Sieger geben muss!
16:34
Beide Mannschaften dürfen sich durchaus Hoffnungen auf einen Cup-Triumph in dieser Saison machen. Sowohl Basel als auch Favorit YB sind bereits im Achtelfinale ausgeschieden und mit Aarau steht bereits ein Gegner aus der zweiten Liga im Halbfinale (3:0-Sieg gegen Winterthur). Luzern und Lugano sind in der laufenden Spielzeit bereits dreimal aufeinandergetroffen und schenken sich in der Bilanz nichts - jedes Team konnte einen Sieg einfahren, während eine Partie in einem Remis endete. Auffällig sind die hohen Ballbesitzanteile der Innerschweizer, die im Schnitt zu 76% die Kugel führen und die Luganesi nur selten an den Ball lassen. Darüber hinaus handelt es sich beim heutigen Match um die Reprise des Cup-Finals von 1992, damals konnten die Luzerner den Pokal in die Luft strecken, nachdem sie die Bianconeri mit 3:1 besiegten.
16:17
Bei den Gästen aus Luzern lief es in der vergangenen Runde der Liga überhaupt nicht ideal. Die Blau-Weissen konnten gegen Basel zwar zunächst einen 1:3-Rückstand aufholen, kassierten dann aber in der vierten Minute der Nachspielzeit den Nackenschlag, der schliesslich zur 3:4-Niederlage führte. Übungsleiter Fabio Celestini vertraut aber dennoch nahezu der gleichen Mannschaft wie gegen den FCB. Einzig Marco Burch und überraschend auch Filip Ugrinić erhalten eine Pause und werden von Simon Grether und Varol Tasar vertreten.
16:10
Nach dem knappen 1:0-Sieg der Luganesi am Wochenende gegen den Tabellennachbarn aus Lausanne steht die Elf von Trainer Maurizio Jacobacci vorerst auf dem respektablen dritten Platz der Super League. Um heute im Pokal den nächsten Schritt in Richtung Finale zu machen, verändert er sein Team im Vergleich zum Wochenende auf drei Positionen. Mickaël Facchinetti, Joaquín Ardaiz und Ákos Kecskés bekommen eine Pause, während Olivier Custodio, Alexander Gerndt und Fabio Daprelà dafür in der Startelf stehen.
16:02
Herzlich willkommen zum Schweizer Cup-Viertelfinale zwischen dem FC Lugano und dem FC Luzern!

Aktuelle Spiele

07.04.2021 18:00
Vevey United
Vevey United
2
1
Vevey United
Servette Genève
Servette
4
0
Servette Genève
Beendet
18:00 Uhr
08.04.2021 18:00
FC St. Gallen
St. Gallen
4
1
FC St. Gallen
BSC Young Boys
Young Boys
1
0
BSC Young Boys
Beendet
18:00 Uhr
13.04.2021 17:00
FC Lugano
FC Lugano
1
1
1
FC Lugano
FC Luzern
FC Luzern
2
0
1
FC Luzern
Beendet
17:00 Uhr
n.V.
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
14.04.2021 17:00
SC Kriens
SC Kriens
2
1
2
SC Kriens
Servette Genève
Servette
3
0
2
Servette Genève
Beendet
17:00 Uhr
n.V.
https://embed-zattoo.com/tsr2/?live_preview=30
14.04.2021 18:00
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
1
0
Grasshopper Club Zürich
FC St. Gallen
St. Gallen
2
2
FC St. Gallen
Beendet
18:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30

Spielplan - Viertelfinals

29.08.2020
SC Schöftland
SC Schöftland
6
0
SC Schöftland
FC Sierre
FC Sierre
1
0
FC Sierre
Beendet
18:00 Uhr
FC Monthey
FC Monthey
2
0
FC Monthey
FC Black Stars Basel
Black Stars
1
0
FC Black Stars Basel
Beendet
18:00 Uhr
AS Haute-Broye
Haute-Broye
1
0
AS Haute-Broye
Vevey United
Vevey United
4
2
Vevey United
Beendet
18:00 Uhr
30.08.2020
FC Laufen
FC Laufen
0
0
FC Laufen
FC Solothurn
Solothurn
6
2
FC Solothurn
Beendet
14:30 Uhr
FC Dübendorf
Dübendorf
1
0
FC Dübendorf
FC Schötz
FC Schötz
2
0
FC Schötz
Beendet
15:00 Uhr
FC Savièse
FC Savièse
0
0
FC Savièse
SC Balerna
SC Balerna
2
0
SC Balerna
Beendet
15:30 Uhr
FC Ajoie-Monterri
FC Ajoie-Monterri
0
0
FC Ajoie-Monterri
FC Tuggen
FC Tuggen
2
0
FC Tuggen
Beendet
16:00 Uhr
FC Zollbrück
FC Zollbrück
0
0
FC Zollbrück
Stade Nyonnais
Stade Nyonnais
7
5
Stade Nyonnais
Beendet
16:00 Uhr
31.08.2020
FC Dürrenast
FC Dürrenast
1
1
FC Dürrenast
FC Köniz
FC Köniz
5
1
FC Köniz
Beendet
19:30 Uhr
11.09.2020
FC Schaffhausen
FC Schaffhausen
1
1
1
FC Schaffhausen
FC Lugano
FC Lugano
2
1
1
FC Lugano
Beendet
19:30 Uhr
n.V.