Schweiz gegen Türkei

EM

Schweiz
3
2
Schweiz
Türkei
1
0
Türkei
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
Beendet
18:00 Uhr
Schweiz:
6'
Seferović
26'
Shaqiri
68'
Shaqiri
 / Türkei:
62'
Kahveci
90
19:58
Fazit:
Die Schweizer Nationalmannschaft gewinnt zwar gegen die Türkei mit 3:1, weiss aber nach wie vor nicht, ob sie sich mit diesem Resultat für das Achtelfinale dieser Europameisterschaft 2020 qualifizieren konnten. Darüber werden die kommenden Tage entscheiden, wenn klar wird, wie gut die anderen Dritten der anderen Gruppen abgeschnitten haben. Klar ist, dass aus dieser Gruppe A sowohl Italien als auch Wales direkt in die K.o.-Phase weitergehen können. Die Türkei wird ihrerseits ohne gewonnen Punkt und mit einem Torverhältnis von 1:8 nach Hause fahren. Die Chancen, noch weitere Tore erzielen zu können, die hatte die Schweiz. So etwa in der 57. Minute, in der Shaqiri eigentlich bereits sein zweites Tor hätte schiessen müssen, die Kugel dann aber weit über die Querlatte setzte. Darauf gelang den Türken prompt der zwischenzeitliche Anschlusstreffer, auf den die Schweizer dann aber nach einem wunderbaren Angriff und einem tollen Abschluss von Shaqiri in der 68. Minute reagieren konnten. Leider folgte kein weiteres Tor mehr und so heisst es für die Schweiz jetzt: Zittern und hoffen, dass man es am Schluss doch noch schafft! Einen schönen Abend!
90
19:51
Spielende
90
19:49
Einwechslung bei Schweiz: Kevin Mbabu
90
19:49
Auswechslung bei Schweiz: Silvan Widmer
90
19:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
19:47
Die letzte Minute der regulären Spielzeit ist angebrochen. Nach wie vor hoffen wir auf weitere Tore der Schweizer Nationalmannschaft! Aktuell sieht es aber nicht danach aus. Beide Mannschaften kommen nur noch vereinzelt zu Offensivaktionen.
86
19:45
Einwechslung bei Türkei: Dorukhan Toköz
86
19:44
Auswechslung bei Türkei: Hakan Çalhanoğlu
85
19:43
Fünf Minuten vor Schluss verlässt nebst Embolo auch einer der besten Schweizer an diesem Abend, Steven Zuber, den Platz. Der Mann war an drei von drei Toren direkt beteiligt. Bravo Steven!
85
19:43
Einwechslung bei Schweiz: Breel Embolo
85
19:42
Auswechslung bei Schweiz: Breel Embolo
85
19:42
Einwechslung bei Schweiz: Loris Benito
85
19:42
Auswechslung bei Schweiz: Steven Zuber
83
19:40
Sieben Minuten vor dem Spielende steht es zwischen Italien und Wales nach wie vor nur 1:0 und dies, obwohl die Waliser mit einem Mann weniger auf dem Platz stehen. Mit anderen Worten: Die Schweiz braucht nach wie vor zwei Tore, um sich direkt für das Achtelfinale qualifizieren zu können.
80
19:38
Jetzt nimmt auch die Türkei weitere Wechsel vor? Können sie noch einmal ein neues Feuer entfachen? Wir hoffen es nicht...
80
19:38
Einwechslung bei Türkei: Kenan Karaman
80
19:37
Auswechslung bei Türkei: Cengiz Ünder
80
19:37
Einwechslung bei Türkei: Orkun Kökçü
80
19:37
Auswechslung bei Türkei: İrfan Kahveci
78
19:35
Gelbe Karte für Granit Xhaka (Schweiz)
77
19:34
Pfostenschuss Xhaka! Der Mittelfeldregisseur zirkelt einen zentralen Freistoss aus 16 Metern direkt an den linken Pfosten! Auf den Abpraller können Xhakas Mitspieler nicht genug schnell reagieren.
76
19:33
Gelbe Karte für Çağlar Söyüncü (Türkei)
75
19:33
Einwechslung bei Schweiz: Ruben Vargas
75
19:32
Auswechslung bei Schweiz: Xherdan Shaqiri
75
19:32
Etwas überraschend verlassen nach 75 Minuten gleich beide Torschützen das Spielfeld. Aber natürlich, sie machen Platz für neue Kräfte, die noch einmal neuen Schwung ins Schweizer Offensivspiel bringen sollen.
75
19:32
Einwechslung bei Schweiz: Mario Gavranović
75
19:32
Auswechslung bei Schweiz: Haris Seferović
75
19:32
Gelbe Karte für Zeki Çelik (Türkei)
73
19:31
Es scheint so, als konnten die Schweizer den Türken mit dem 3:1 wieder etwas den Wind aus den Segeln nehmen. Kurz nach ihrem Anschlusstreffer drohten die Türken ausser Kontrolle zu geraten. Auch deshalb kam das Tor der Schweizer zu einem guten Zeitpunkt.
70
19:27
Gelbe Karte für Hakan Çalhanoğlu (Türkei)
68
19:25
Tooor für Schweiz, 3:1 durch Xherdan Shaqiri
Ja, der Schweiz gelingt das so wichtige 3:1 und wieder ist es Xherdan Shaqiri, der den Ball im Netz zappeln lässt. Bedanken kann sich Shaqiri bei Kollege Zuber, der bereits an den beiden Toren zuvor beteiligt war. Dessen wundervollem Pass vor den Füssen der Innenverteidiger der Türkei vorbei, ging ein guter Doppelpass mit Granit Xhaka auf dem linken Flügel voraus. Zubers Pass war wunderbar getimt, so dass Xherdan Shaqiri aus rund 15 Metern einfach noch mit seinem linken Fuss zu verwandeln brauchte. Toller Angriff der Schweizer!
66
19:25
Nach einer guten Stunde steht es im Spiel zwischen Italien und Wales nach wie vor 1:0. Und weil die Türken hier das 1:1 realisieren konnten, bräuchten die Schweizer jetzt drei Tore, um sich gegen die Waliser durchsetzen zu können.
63
19:22
Einwechslung bei Türkei: Yusuf Yazıcı
63
19:22
Auswechslung bei Türkei: Ozan Tufan
63
19:21
Einwechslung bei Türkei: Okay Yokuşlu
63
19:20
Auswechslung bei Türkei: Kaan Ayhan
62
19:19
Tooor für Türkei, 2:1 durch İrfan Kahveci
Nachdem die Schweizer erneut eine Topchance nicht nutzen konnten, sind es prompt die Türken, die ihre erste gute Torchance in dieser zweiten Halbzeit gleich in ein Tor ummünzen. Der Ursprung dieses Tors ist mitunter die erneute Passivität der Schweizer Hintermannschaft, die wir leider nicht zum ersten Mal an dieser Europameisterschaft zu sehen bekommen haben. Und so ist es kein Zufall, dass İrfan Kahveci diese Freiheit, die ihm die Schweizer bieten nutzt. Sein toller Linksschuss fliegt unhaltbar für Sommer ins weite Eck und lässt die Türken auf ein Comeback in dieses Spiel hoffen.
60
19:19
Auch Haris Seferović scheitert am wunderbar reagierenden Uğurcan Çakır, der einen scharfen Flachschuss vom Mann aus Sursee noch mit den Fingerspitzen um den linken Pfosten lenkt. Da war der Schlussmann blitzschnell am Boden und konnte seine Mannschaft so am Leben halten.
57
19:15
Xherdan Shaqiri vergibt nach 57 Spielminuten eine weitere Topchance auf das 3:0! Breel Embolo war es, der die Kugel auf der rechten Seite im Strafraum wunderschön auf Xherdan Shaqiri zurücklegen konnte. Dieser schliesst dann mit seinem schwachen rechten Fuss direkt ab und setzt die Kugel weit über die Querlatte der Türken. Schade, wieder müssten die Schweizer mehr aus dieser Aktion machen.
55
19:12
Die Türken haben in den ersten zehn Minuten dieser zweiten Halbzeit einen schweren Stand gegen defensiv kompakt agierende Schweizer, die es schaffen, aktuell nur wenig zuzulassen. Wir hoffen, dass das weiter so bleibt und dass die Schweizer aus den aktuell zahlreichen Ballgewinnen vielleicht etwas kreieren können.
52
19:10
Tolle Parade von Uğurcan Çakır, der einen halbhohes Geschoss von Breel Embolo auf seiner rechten Sprungseite sehr gut entschärft und zum Eckball klärt. Tolle Aktion des Torhüters!
51
19:09
Wieder ist es Zuber, er aus ähnlicher Position wie vorhin zum Abschluss kommt. Dieses Mal lancierte ihn Xherdan Shaqiri aus dem Zentrum in die Tiefe. Aber wieder ist der Schuss von Zuber zu unplatziert.
49
19:07
Die Schweiz nimmt das Heft zu Beginn dieser zweiten Halbzeit in die Hand! Wieder ist es Steven Zuber, der sich dabei ins Szene setzen kann. Sein Schuss von der linken Seite ist aber zu schwach und kein Problem für den türkischen Schlussmann.
46
19:03
Weiter geht's zwischen der Schweiz und der Türkei! Beide Mannschaften starten unverändert in diesen zweiten Durchgang.
46
19:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
18:51
Halbzeitfazit:
Die Schweiz führt nach 45 Minuten 2:0 gegen die Türkei. Sie führt unter anderem deshalb, weil sie effizienter als die Türken war, die auch zu ihren Chancen gekommen sind, bislang aber nicht am viermal sehr gut reagierenden Yann Sommer vorbeigekommen sind. Die Rot-Weissen Gastgeber haben zwei Gesichter gezeigt. Einerseits jenes in der Offensive, das man gerne schon früher zu sehen bekommen hätte. Gerade von Xherdan Shaqiri erwartet man durchaus, dass er immer wieder solch tolle individuelle Aktionen zeigt, wie sein Abschluss zum 2:0 eine war. Schade, hat er kurz darauf nicht noch das 3:0 realisieren können. Für den zweiten Durchgang heisst es jetzt für die Schweiz, möglichst hinten dicht zu halten, diszipliniert zu agieren und nach vorne noch den ein oder anderen Nadelstich zu setzen, denn die Schweizer sind immer noch auf Tore angewiesen. Bis gleich!
45
18:47
Ende 1. Halbzeit
45
18:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
18:45
Parade Nummer vier von Yann Sommer! Und es ist die dritte, die auf einen Schuss von Aussenverteidiger Mert Müldür folgt, den die Schweizer nicht in den Griff bekommen. Sowieso sieht die Hintermannschaft der Rot-Weissen in dieser Aktion nicht gut aus. Die Schweizer sind verwundbar, das wissen auch die Türken. Da hat das Team von Vladimir Petković im Hinblick auf die zweite Halbzeit sicherlich noch Luft nach oben!
41
18:43
Vier Minuten vor der Pause hat sich das Spiel etwas beruhigt. Es geht zwar hin und her, aber zu wirklich gefährlichen Möglichkeiten kommen beide Mannschaften nicht mehr. Zum aktuellen Zeitpunkt hat die Schweiz gleich viele Punkte wie Wales, das aktuell 0:1 gegen die Italiener zurückliegt. Dennoch muss die Schweiz weiter den Weg aufs Tor suchen. Je mehr Treffer sie heute Abend erzielen kann, desto besser. Auch im Hinblick auf die Qualifikation via den dritten Gruppenrang.
38
18:39
Jetzt sind es wieder einmal die Schweizer, die in der Person von Breel Embolo zu einem Abschlussversuch kommen. Aber dem Glattbach-Spieler rutscht die Kugel über den Fuss und so kann er die Kugel weder genug stark noch genug präzise auf den Kasten bringen. Es gibt Abstoss.
36
18:36
Knappe zehn Minuten vor Schluss sind die Türken zurück und wieder auf Augenhöhe mit der Schweiz. Natürlich wollen sie jetzt möglichst noch vor dem Pausentee den Anschlusstreffer realisieren. Jetzt ist es auch eine Frage des Kopfes bei den Schweizern, die sich nicht zu sehr fallen lassen dürfen, sondern weiter Druck nach vorne machen sollten.
33
18:35
Wieder duelliert sich Mert Müldür mit Yann Sommer und wieder hat der Türke das Nachsehen, dessen guter Rechtsschuss Sommer noch um den linken Pfosten ins Aus lenkt. Danke Yann, denken sich die Schweizer, die ein weiteres Mal auf ihren gut reagierenden Schlussmann zählen können.
32
18:33
Nach einer guten halben Stunde darf man sicherlich festhalten, dass die Schweiz das Spiel grossmehrheitlich im Griff hat. Die Türken haben nach dem 2:0 etwas nachgegeben, tauchen nicht mehr ganz so oft vor dem Tor der Schweizer auf. Jetzt darf die Schweizer Nati einfach nicht passiv werden und sich nicht auf diesem Vorsprung ausruhen.
29
18:30
Xherdan Shaqiri hat nur drei Minuten nach seinem tollen Tor das 3:0 auf dem Fuss, scheitert aber im Eins-gegen-Eins am Türkischen Schlussmann Uğurcan Çakır, der den Flachschuss des Liverpool-Spielers noch mit dem rechten Aussenrist am Tor vorbei lenkt.
26
18:26
Tooor für Schweiz, 2:0 durch Xherdan Shaqiri
Ziemlich genau 20 Minuten nach dem Führungstreffer lässt Xherdan Shaqiri ein erstes Mal an dieser Europ seine Klasse aufblitzen! Der Schweizer Zauberzwerg zirkelt die Kugel aus rund zwanzig Metern mit einem wundervollen Schlänzer in die Maschen! Die Vorarbeit für diesen Treffer leistete auch wieder Steven Zuber!
24
18:25
Auch Stevens Kollege Widmer, der ebenfalls neu von Beginn weg ran durfte, macht bislang eine gute Falle. Der Aussenläufer, der aktuell beim Superligisten FC Basel unter Vertrag steht, ist gut in den Zweikämpfen und schaltet sich auch immer wieder über den rechten Flügel in den Angriff mit ein.
21
18:22
Es ist nicht das erste Mal, dass der neu in der Startelf eingesetzte Steven Zuber auffällt. Beim 1:0 war er Assistgeber, jetzt versucht er es aus rund 16 Metern mit einem rechten Flachschuss gleich selbst. Sein Versuch rollt aber knapp am linken Pfosten vorbei.
19
18:19
Die Schweizer versuchen in dieser Spielphase nachzusetzen, man merkt, dass sie das 2:0 wollen. Bislang sind sie aber in den Aktionen noch ein wenig zu ungenau, immer wieder bremsen sie sich in ihren Angriffen mit Fehlzuspielen selber aus.
16
18:18
Nach 16 Minuten lassen sich die Schweizer aber erneut in der Defensive erwischen und sind auf das Können von Yann Sommer angewiesen, der einen Schuss von Mert Müldür parieren muss und dass auch gekonnt tut. Müldür war auch der linken Seite praktisch frei zum Abschluss gekommen, nachdem er die Kugel im Strafraum der Schweizer ungestört mit der Brust kontrollieren konnte.
15
18:16
Die Schweizer stehen geschlossen und kompakt in der eigenen Platzhälfte und schaffen es so, die Türken immer wieder vor Probleme im Spielaufbau zu stellen. Die Weissen haben zwar bis zur Mittellinie Platz, danach wird es für sie aber richtig eng und so kommt es nicht von ungefähr, dass sich bei den Gästen ab und zu ein Fehler einschleicht.
12
18:13
Das Spiel aber mittlerweile ausgeglichen. Die Türken haben sich vom frühen Gegentor nicht aus der Ruhe bringen lassen, auch sie arbeiten nach wie vor nach vorne.
9
18:11
Engagierter Start der Schweizer, die nach dieser Führung vor viel Energie sprühen. Sie sind präsent in den Zweikämpfen und haben doch schon die ein oder andere Offensivaktion erarbeitet. Positive Startphase der Rot-Weissen!
6
18:06
Tooor für Schweiz, 1:0 durch Haris Seferović
Der Mann aus Sursee bringt die Schweizer Nationalmannschaft nach weniger als sechs Minuten in Führung! Die Vorarbeit zu diesem tollen Linksschuss aus gut zwanzig Metern ins weite Eck kam von Steven Zuber und von Breel Embolo. Letzterer setzte sich auf der rechten Angriffsseite durch, bevor er das Spielgerät auf Steven Zuber auf dem linken Flügel spielte. Dieser legte dann flach auf Haris Seferović, der praktisch aus der Drehung und durch die Beine von Merih Demiral den Ball in die weite Ecke zirkelte! Da gab es kaum was zu halten für Uğurcan Çakır.
4
18:06
Die Türken geben zu Beginn dieser Partie mächtig Gas und es braucht bereits nach dieser kurzen Zeit eine erste starke Parade von Yann Sommer, der einen wunderbaren Volley von Kaan Ayhan von innerhalb des Trafraums zur Seite ablenkt. Dem Abschluss war eine gute Offensivaktion der Türken vorausgegangen, die den Ball schön im Strafraum halten konnten und dann via die Brust auf Burak Yılmaz auf Kaan Ayhan ablegten.
2
18:03
Nach knappen zwei Minuten kommen die Türken zu einem ersten Eckball. Dies, nachdem Burak Yılmaz aus gut 25 Metern abzieht und Manuel Akanji die Kugel mit den Rücken ins Aus ablenkt. Gefährlich wird es in der Folge dann aber nicht.
1
18:01
Los geht's! Die Schweiz spielt ganz in Rot und darf beginnen. Die Türken sind ganz in Weiss aufgelaufen.
1
18:00
Spielbeginn
17:58
In Kürze grollt der Ball im Olympiastadion! Für Sie ist heute Abend Julian Seidl mit von der Partie. Viel Spass!
17:51
In gut zehn Minuten geht es los in Baku. Schiedsrichter der heutigen Begegnung ist der Slowake Slavko Vincic. Ihm assistieren Andraz Kovacic und Tomaz Klancnik an den Seitenlinien, als VAR fungiert der Deutsche Bastian Dankert.
17:49
Auch die Türken nehmen im Vergleich zur letzten Partie gegen Wales Wechsel in ihrer 4-1-4-1-Formation vor. Muldur, Kahveci und Demiral spielen diesmal von Beginn an. Dafür müssen Karaman, Yokuslu und Meras zunächst auf der Bank Platz nehmen.
17:40
Auch heute startet die Schweizer Nationalmannschaft mit einer 3-4-1-2-Formation in die Partie. In der Startelf nimmt Petković aber zwei Wechsel vor: Als rechter Aussenläufer startet heute nicht wie bis anhin Kevin Mbabu, sondern Silvan Widmer vom FC Basel. Und im linken Mittelfeld darf heute Steven Zuber von Beginn weg ran. Das hat zur Folge, dass Ricardo Rodríguez, der bislang auf dieser Position aufgelaufen ist, eine Position nach hinten rutscht, Manuel Akanji als zentraler Innenverteidiger startet. Folglich sitzt Fabian Schär heute Abend auf der Bank.
17:33
Für die Türkei ist dementsprechend auch nur noch eine Qualifikation über den dritten Gruppenrang möglich. Dass sie aber heute Abend so viele Tore schiesst, dass sie unter die besten vier Gruppendritten rutscht, ist sehr unwahrscheinlich.
17:32
Aber auch die Torstatistik der Schweizer ist vor diesem Spiel nicht die beste. Im Gegenteil, mit 1:4 Toren könnte eine Qualifikation für die Achtelfinals auch mit einem Sieg über die Türkei schwer werden. Denn vor dem Spiel gegen Italien hat Konkurrent Wales drei Tore geschossen und nur eines erhalten. Um die Qualifikation unabhängig von anderen Drittplatzierten zu schaffen, muss also heute Abend folgendes eintreten: (1) Wales muss gegen Italien verlieren, während (2) die Schweiz gegen die Türkei gewinnt und das (3) so, dass am Schluss ihr Torverhältnis besser ist, als jenes der Waliser. Oder aber, und das ist ein weiteres mögliches Szenario, die Schweiz gewinnt, während aber auch die Waliser gewinnen und steht auf dem dritten Gruppenrang. In diesem Fall müsste die Schweiz von den restlichen fünf Gruppen zwei Drittplatzierte hinter sich lassen, um sich als einer der vier besten Gruppendritten qualifizieren zu können.
17:25
Wie erwähnt, die Türken wollen heute Abend unbedingt noch Tore schiessen um ihre schlechte Torbilanz von minus fünf Toren etwas aufzubessern. Über eine komplette Europameisterschaft kassierte nur Dänemark mehr Gegentreffer, ohne ein einziges Tor erzielt zu haben. 2000 kassierten die Dänen acht Tore.
17:23
Wir dürfen trotz bisher wenig erzielter Tore beider Mannschaften auf ein Spiel mit ein paar Treffern hoffen. Zumindest sagt uns das die Torstatistik, denn in den letzten fünf Partien zwischen der Schweiz und der Türkei fielen im Schnitt 3,4 Tore pro Spiel, also 17 insgesamt.
17:16
Es ist das 2. Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften an einem grossen Turnier. Das erste fand 2008 an der Europameisterschaft statt, an der die Schweiz neben Österreich als Co-Gastgeberin auftrat. Allerdings verlor die Nati 1-2 gegen die Türken in der Gruppenphase.
17:14
Aufseiten der Türken ist auch klar, dass sie ebenfalls gewinnen müssen und wollen. Sie haben beide bisherigen Spiele klar verloren. Im ersten unterlag man den Italienern mit 0:3, im zweiten vom 16. Juni verlor man dann auch gegen Wales mit 0:2. Heute soll nun aber auch für die Türken ein erstes Erfolgserlebnis folgen. Ohne Sieg und erzielte Tore möchte sich das Team von Coach Şenol Güneş sicherlich nicht von dieser Endrunde verabschieden.
17:09
Um sich aber tatsächlich in dieser Gruppe A für das Weitekommen zu qualifizieren, braucht das Team von Vladimir Petković nicht nur einen Dreier gegen die bislang noch siegeslose Türkei, nein, es braucht auch ein wenig Unterstützung von Italien, dass zeitgleich gegen Wales antritt. Aktuell steht Wales nämlich mit vier Punkten auf dem zweiten Rang. Und seit dem Sieg von Deutschland über Portugal steht definitiv fest, dass der Schweiz ein Unentschieden eben nicht reicht. Es müssen heute Abend zwingend drei Punkte her, um das Ziel Viertelfinal nicht zu verpassen!
17:05
Es kommt zum grossen Showdown für die Schweiz gegen die Türkei! Kann die Nati doch noch den ersten Sieg an dieser EM einfahren und sich damit für die K.o.-Phase qualifizieren? Ab 18:00 Uhr wissen wir mehr, denn dann ist Anpfiff in Baku. Viel Spass!

Aktuelle Spiele

29.06.2021 21:00
Schweden
Schweden
1
1
1
Schweden
Ukraine
Ukraine
2
1
1
Ukraine
Beendet
21:00 Uhr
n.V.
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
02.07.2021 18:00
Schweiz
Schweiz
1
0
1
1
Schweiz
Spanien
Spanien
3
1
1
1
Spanien
Beendet
18:00 Uhr
i.E.
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30&target_url=https://www.nzz.ch/sport/live-tv/live-ld.127790
02.07.2021 21:00
Belgien
Belgien
1
1
Belgien
Italien
Italien
2
2
Italien
Beendet
21:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
03.07.2021 18:00
Tschechien
Tschechien
1
0
Tschechien
Dänemark
Dänemark
2
2
Dänemark
Beendet
18:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
03.07.2021 21:00
Ukraine
Ukraine
0
0
Ukraine
England
England
4
1
England
Beendet
21:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30

Spielplan - Gruppe A

11.06.2021
Türkei
Türkei
0
0
Türkei
Italien
Italien
3
0
Italien
Beendet
21:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
12.06.2021
Wales
Wales
1
0
Wales
Schweiz
Schweiz
1
0
Schweiz
Beendet
15:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30&target_url=https://www.nzz.ch/sport/live-tv/live-ld.127790
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
Dänemark
Dänemark
0
0
Dänemark
Finnland
Finnland
1
0
Finnland
Beendet
18:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
Belgien
Belgien
3
2
Belgien
Russland
Russland
0
0
Russland
Beendet
21:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
13.06.2021
Österreich
Österreich
3
1
Österreich
Nordmazedonien
N.Mazedon.
1
1
Nordmazedonien
Beendet
18:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
Niederlande
Niederlande
3
0
Niederlande
Ukraine
Ukraine
2
0
Ukraine
Beendet
21:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
England
England
1
0
England
Kroatien
Kroatien
0
0
Kroatien
Beendet
15:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
14.06.2021
Schottland
Schottland
0
0
Schottland
Tschechien
Tschechien
2
1
Tschechien
Beendet
15:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
Polen
Polen
1
0
Polen
Slowakei
Slowakei
2
1
Slowakei
Beendet
18:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
Spanien
Spanien
0
0
Spanien
Schweden
Schweden
0
0
Schweden
Beendet
21:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30