Ski Alpin: Pohorje 2 - Riesenslalom

Maribor

  • Riesenslalom
    01.02.2019 10:00
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • Slalom
    02.02.2019 10:00
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30&target_url=https://www.nzz.ch/sport/live-tv/live-ld.127790
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • 1
    Mikaela Shiffrin
    Shiffrin
    USA
    USA
    2:31.31m
  • 1
    Petra Vlhová
    Vlhová
    Slowakei
    Slowakei
    +0.00s
  • 3
    Ragnhild Mowinckel
    Mowinckel
    Norwegen
    Norwegen
    +0.93s
  • 1
    USA
    Mikaela Shiffrin
  • 1
    Slowakei
    Petra Vlhová
  • 3
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • 4
    Schweiz
    Wendy Holdener
  • 5
    Schweden
    Sara Hector
  • 6
    Schweden
    Frida Hansdotter
  • 7
    Italien
    Marta Bassino
  • 8
    Slowenien
    Meta Hrovat
  • 9
    Frankreich
    Tessa Worley
  • 10
    Norwegen
    Kristin Lysdahl
  • 11
    Kanada
    Marie-Michèle Gagnon
  • 12
    Österreich
    Katharina Truppe
  • 13
    Frankreich
    Coralie Frasse Sombet
  • 14
    Österreich
    Ricarda Haaser
  • 15
    Österreich
    Bernadette Schild
  • 16
    Österreich
    Eva-Maria Brem
  • 17
    Norwegen
    Thea Louise Stjernesund
  • 18
    Polen
    Maryna Gasienica Daniel
  • 19
    Italien
    Sofia Goggia
  • 20
    Slowenien
    Ilka Štuhec
  • 20
    Frankreich
    Clara Direz
  • 22
    Österreich
    Katharina Liensberger
  • 23
    Deutschland
    Marlene Schmotz
  • 24
    Österreich
    Julia Scheib
  • 25
    Schweden
    Magdalena Fjällström
  • 26
    Norwegen
    Mina Fuerst Holtmann
  • 27
    Italien
    Francesca Marsaglia
  • 28
    Schweiz
    Andrea Ellenberger
  • 28
    Finnland
    Riikka Honkanen
  • 28
    Neuseeland
    Alice Robinson
13:58
Auf Wiedersehen!
Für den heutigen Tag verabschieden wir uns aus Maribor. Weiter geht es dann am morgigen Samstag mit dem Slalom. Wir berichten auch dann wieder live für Sie dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Freitag!
13:57
Gutes Ergebnis von Schmotz
Mit ihrem Auftritt am heutigen Tag zufrieden sein darf Marlene Schmotz. Die 24-Jährige hatte sich mit einer hohen Startnummer in den zweiten Lauf gekämpft und konnte sich dort noch einmal verbessern. Rang 23 steht für sie heute zu Buche.
13:55
Truppe beste Österreicherin
Im Team der Österreicherinnen konnte Katharina Truppe auf Rang zwölf das beste Ergebnis erfahren. Ricarda Haaser, Bernadette Schild und Eva-Maria Brem kamen auf den Rängen 14 bis 16 durch. Katharina Liensbeger und Julia Scheib komplettieren das Team-Ergebnis auf den Plätzen 22 und 24.
13:53
Holdener verpasst Podest knapp
Einen Sprung nach vorne hat durch einen starken zweiten Lauf Wendy Holdener machen können. Die Schweizerin war zur Halbzeit noch Neunte, zeigte aber den zweitbesten Lauf im Finaldurchgang und kam so noch auf den vierten Platz nach vorne. Die zweite Schweizerin im Finale, Andrea Ellenberger, war im zweiten Lauf ausgeschieden.
13:51
Zwei Siegerinnen in Maribor
Das Rennen in Maribor endet mit zwei Athletinnen auf der obersten Stufe des Podestes. Mikaela Shiffrin und Petra Vlhova zeigten heute den besten Leistungen und liessen die Konkurrenz souverän hinter sich. Dritte wurde mit einem Rückstand von 0,93 Sekunden die Norwegerin Ragnhild Mowinckel.
13:50
Mikaela Shiffrin (USA)
Was für ein Ding! Mikaela Shiffrin hat lange Zeit den alleinigen Sieg vor Augen, doch dann leistet sie sich den Fehler und muss zittern. Was sagt die Zeit im Ziel? 2:31.31 Minuten. Sie gewinnt, wird sich den Sieg aber mit Petra Vlhova teilen müssen, die exakt die gleiche Gesamtzeit gefahren war.
13:46
Petra Vlhova (SVK)
Petra Vlhova streckt die Arme in die Luft und feiert einen erneut richtig starken Lauf. Sie hat bei der gleichen Bodenwelle wie Worley Schwierigkeiten, kann das aber viel besser ausbalancieren und bringt 93 Hundertstel Vorsprung ins Ziel.
13:45
Tessa Worley (FRA)
Gibt es jetzt den grossen Angriff von Tessa Worley? Die Französin ist oben nicht die schnellste, doch im steilen Abschnitt dreht sie auch jetzt wieder voll, doch jetzt geht sich das nicht aus! Sie leistet sich einen dicken Patzer, rutscht weg und fällt auf Rang sieben zurück. Mowinckel steht damit bereits auf dem Podest, über die Position entscheiden die noch verbliebenen zwei Läuferinnen.
13:43
Sara Hector (SWE)
Auch Sara Hector büsst schnell an Vorsprung ein und fällt bei der Einfahrt in den Steilhang knapp zurück hinter die derzeit Führende. Im unteren Abschnitt kann man noch einmal viel gutmachen, gelingen tut das Hector aber nicht und sie ist Dritte.
13:42
Marta Bassino (ITA)
Ein Angriff auf das Podest sieht anders aus. Marta Bassino präsentiert den zahlreichen Zuschauern hier eine viel zu brave Fahrt und fällt mit einer Laufzeit von 1:17.64 Minuten auf Position vier zurück.
13:41
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Ragnhild Mowinckel macht es spannend! Die Norwegerin startet gut in ihren Lauf, dreht zum Steilhang dann richtig auf und kann ihren Vorsprung zu Holdener ausbauen. Wie kommt sie durch den letzten Streckenabschnitt? Gut. Mowinckel schnappt sich die aktuelle Führung.
13:39
Frida Hansdotter (SWE)
Frida Hansdotter kann Holdener auch nicht verdrängen und muss sich dahinter einsortieren. 0,37 Sekunden hatten am Ende zur Bestzeit gefehlt.
13:37
Meta Hrovat (SLO)
Der Rückstand ist schnell da. Meta Hrovat leistet sich oben einen grossen Fehler und liegt bereits 41 Hundertstel hinter Holdener. Auch der restliche Teil passt dieses Mal nicht zusammen und Hrovat wirkt vor heimischer Kulisse etwas angespannt. Sie kommt als Zweite über die Linie und hat 1,11 Sekunden Rückstand.
13:35
Wendy Holdener (SUI)
Ganz stark! Wendy Holdener macht noch einmal Druck und haut einen richtig starken Lauf raus. Mit einer guten Technik setzte sich die Schweizerin immer mehr ab und brennt die neue Laufbestzeit in den Schnee. Souveräne 1,33 Sekunden liegt sie in Führung.
13:33
Ricarda Haaser (AUT)
Ricarda Haaser ist der Ärger im Ziel anzusehen. So sehr hätte sie heute ein Top-Ten-Ergebnis gewollt, doch am Ende wollte es sich für die Österreicherin nicht ausgehen. Ihren Vorsprung hatte sie zur Hälfte des Laufes schon eingebüsst, im Ziel sind es dann 0,35 Sekunden Rückstand. Sie fällt auf Rang fünf hinter Truppe zurück.
13:31
Kristin Lysdahl (NOR)
Kristin Lysdahl kommt jetzt viel besser in ihren Lauf und zeigt jetzt viel mehr Biss und Power. Auch die Technik passt zusammen, sie kann ausbauen und übernimmt souverän die erste Position.
13:29
Marie-Michèle Gagnon (CAN)
Knappes Ding! Marie-Michèle Gagnon verliert im oberen Abschnitt immer mehr von einem Vorsprung, ist dann sogar im Rückstand, kämpft sich aber im letzten Stück stark zurück und rettet drei Hundertstel über die Ziellinie.
13:28
Bernadette Schild (AUT)
Die Technik passt bei Bernadette Schild, doch auch jetzt fehlen ihr in ihrem Lauf das nötige Selbstvertrauen und der nötige Biss, um hier wirklich nach vorne zu gehen. Die Enttäuschung im Ziel ist gross und sie findet sich mit ihrem schwachen zweiten Lauf auf Rang drei wieder.
13:26
Coralie Frasse Sombet (FRA)
Truppe kann eine weitere Position gutmachen, denn Coralie Frasse Sombet bleibt am Ende trotz eines technisch sauberen Laufes ganz knapp hinter der Österreicherin zurück.
13:25
Katharina Truppe (AUT)
Auch Katharina Truppe jubelt als sie über die Ziellinie kommt! Ihr Lauf passte von oben bis unten und insgesamt hatte sie sich nur wenige Unsauberkeiten geleistet. 21 Hundertstel schiebt sie sich vor die Teamkollegin.
13:24
Eva-Maria Brem (AUT)
Eva-Maria Brem ballt die Faust im Ziel und die Erleichterung ist ihr anzusehen! Der zweite Lauf passte und mit einer lockeren Vorstellung kann sie ihre Position zumindest halten.
13:22
Maryna Gasienica Daniel (POL)
Knappes Ding! Maryna Gasienica Daniel zeigt auch jetzt wieder einen beherzten Lauf, ist lange vorne und muss sich erst im letzten Streckenteil geschlagen geben. Mit 0,16 Sekunden ist sie Zweite.
13:21
Sofia Goggia (ITA)
Sofia Goggia fährt sehr viel Risiko und oben hätte es die Italienerin fast rausgehoben. Sie fängt sich wieder und zeigt einen guten Mittelteil. Im letzten Abschnitt aber muss sie sich Stjernesund dann geschlagen geben und kommt mit 0,33 Sekunden Rückstand durch.
13:19
Clara Direz (FRA)
Lange kann Clara Direz ihren Vorsprung halten, doch dann kommt der dicke Patzer im unten Teil und sie büsst ein. Mit Platz zwei im derzeitigen Klassement wird sie aber dennoch zufrieden auf ihre heutige Leistung blicken.
13:17
Thea Louise Stjernesund (NOR)
Thea Louise Stjernesund fährt ihren zweiten Lauf deutlich besser als ihren ersten und macht jetzt richtig Druck auf die derzeit Führende! Geht es sich für die Norwegerin aus? Es reicht. Mit 64 Hundertstel geht es für Stjernesund an die Zwischenführung.
13:15
Magdalena Fjällström (SWE)
Magdalena Fjällström kommt im oberen Teil nicht sauber durch und ist ein paar Tore zu spät dran. Im mittleren Teil kann sie wieder etwas gutmachen, doch Stuhec hatte ein richtig starkes Finish und das gelingt der Schwedin nicht. Nach ein paar Unsicherheiten geht es auch für sie einige Positionen nach hinten.
13:14
Riikka Honkanen (FIN)
Sturz von Riikka Honkanen! Die junge Finnin war oben wieder sehr gut unterwegs, doch dann hebt es sie heraus und sie kommt zu Sturz. Sie rappelt sich schnell wieder auf, der Frust ist ihr aber anzusehen, denn heute waren die ersten Punkte in greifbarer Nähe.
13:12
Francesca Marsaglia (ITA)
Auch Francesca Marsaglia ergeht es ähnlich wie Holtmann. Die Italienerin hat im unteren Abschnitt ihre Schwierigkeiten, rutscht viel und fällt weit zurück.
13:11
Mina Fuerst Holtmann (NOR)
Mina Fuerst Holtmann ist im flachen Teil richtig stark unterwegs und kann ihren Vorsprung halten, doch dann geht es für die Norwegerin dahin und sie verliert beim Übergang in den Steilhang. Unten passt dann nicht viel zusammen und sie rutscht häufig weg. Statt der Spitze, gibt es die Rote Laterne.
13:09
Alice Robinson (NZL)
Was für ein Ärger! Alice Robinson war richtig stark unterwegs, hatte einen richtig tollen Vorsprung, doch dann rutscht sie über den Innenski weg und scheidet aus. Der Frust ist da natürlich gross, denn es hätte ein richtig gutes Resultat werden können.
13:08
Ilka Stuhec (SLO)
Ilka Stuhec verliert im ersten Teil nur gering, doch im Steilhang hat die Speed-Fahrerin dann mit der Technik ein paar Schwierigkeiten und verliert in der letzten Zeitnahme gleich einmal 0,40 Sekunden. Doch der letzte Abschnitt passt dann wieder! Stuhec schiebt sich knapp vor die derzeit Führende und lässt sich vom Publikum feiern.
13:06
Marlene Schmotz (GER)
Jetzt gilt es für Marlene Schmotz! Noch einmal so einen tollen Lauf und es könnte noch ein paar Plätze vorgehen. Im ersten Teil fährt sie zwar sauber, verliert aber dennoch ein wenig zu Liensberger, die im 1. Durchgang zeitgleich mit ihr war. Ein paar Schwünge hätten sie enger setzen können und es fehlte die Aggressivität. Mit acht Hundertsteln bleibt sie aber nur knapp dahinter.
13:04
Katharina Liensberger (AUT)
Katharina Liensberger startet ebenfalls gut im ersten Teil und kann den Vorsprung zu ihrer Teamkollegin halten und sogar im letzten Abschnitt ausbauen. Mit einer Gesamtzeit von 2:34:07 schiebt sie sich um 36 Hunderstel vor Scheib.
13:03
Julia Scheib (AUT)
Julia Scheib macht es deutlich besser und die Technik der jungen ÖSV-Dame stimmt. Mit einer guten Fahrt kann sie sich zum ersten Lauf noch etwas steigern und muss jetzt abwarten, was die Konkurrentinnen zeigen.
13:01
Andrea Ellenberger (SUI)
Andrea Ellenberger ist es, die im Finale den Anfang macht. Die Verhältnisse sind noch einmal schwieriger geworden. Es regnet weiterhin und der Nebel im Mittelteil erstreckt sich auch etwas höher in den Hang hinein. Sauber läuft es aber nicht und schon im ersten Abschnitt leistet sie sich einen groben Fehler. Auch im Mittelfeld hat sie viele Schwierigkeiten und leider endet der Lauf nach einen Rutscher vorzeitig.
12:53
Wie weit geht es noch vor?
Die Läuferinnen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland haben keine Möglichkeit mehr auf das Podest, nach vorne gehen könnte es durchaus aber dennoch. Wendy Holdener liegt als beste Schweizerin auf Rang neun, direkt hinter ihr hat sich Ricarda Haaser als beste Österreicherin eingefunden. Im deutschen Team schaffte es Marlene Schmotz (27.) mit einem beherzten Lauf unter die Top 30, während Rebensburg ausschied.
12:45
Willkommen zurück!
Willkommen zurück in Maribor zum Finallauf im Riesenslalom. Im ersten Lauf war Mikaela Shiffrin einmal mehr eine Klasse für sich und die US-Amerikanerin fuhr auf der eisigen Piste ohne einen Fehler der Konkurrenz um gut eine halbe Sekunde davon. Wenn sie noch einmal einen solchen Lauf abliefert, dürften die anderen Kandidatinnen keine Chance mehr haben. Um die verbliebenen Podestplätze kämpfen Petra Vlhova, Tessa Worley sowie die unmittelbaren Verfolgerinnen Bassino, Mowinckel und Hansdotter. Um 13:00 Uhr wird es losgehen.
11:48
Finale um 13:00 Uhr
Für den Augenblick verabschieden wir uns vom Riesenslalom aus Maribor. Weiter geht es in etwas mehr als einer Stunde, um 13:00 Uhr, mit Durchgang Nummer zwei. Wir melden uns pünktlich für Sie wieder zurück!
11:45
Haaser in den Top Ten
Im Team der Österreicherin liegt zur Halbzeit des Rennens Ricarda Haaser als Zehnte auf der besten Position. Bernadette Schild und Katharina Truppe liegen mit den Rängen 13 und 15 ebenfalls in der ersten Hälfte der Ergebnisliste. Eva-Maria Brem ist nach dem 1. Durchgang 16. Knapp für das Finale gereicht hatte es für Liensberger und Scheib auf den Positionen 27 und 29.
11:44
Holdener beste Schweizerin
Wendy Holdener führt das Ergebnis der Schweizerinnen zur Halbzeit mit dem guten neunten Platz an. In ihrer Umgebung ist es eng, sodass durchaus noch was möglich ist. Hinter ihr passiert lange nichts, ehe dann auf Platz 30 Andrea Ellenberger folgt, die es gerade so noch ins Finale geschafft hat.
11:41
Rebensburg ausgeschieden
Für Viktoria Rebensburg endete der Wettkampf schon auf den ersten Metern mit dem Ausscheiden. Zufrieden sein kann aber Marlene Schmotz, die es als 27. tatsächlich noch in den Finaldurchgang geschafft hat und mit einem weiteren guten Lauf sicherlich noch die Chance hat, ein paar Plätze vorzukommen.
11:40
1. Durchgang ist durch
Der erste Durchgang ist inzwischen offiziell durch und in den Top 15 hat sich nichts mehr geändert. Shiffrin wird das Finale als Führende angehen und hat gute Möglichkeiten heute ihren dritten Saisonsieg im Riesenslalom einzufahren. Zweite ist die Slowakin Vlhova vor Worley und Hector.
11:31
Franziska Gritsch (AUT)
Als letzte Österreicherin steht Franziska Gritsch oben. Kann sie sich noch einen der begehrten Plätze unter den Top 30 ergattern? Sie beginnt im flachen Teil gut, doch ab dem Mittelteil vergrössert sich ihr Rückstand und sie läuft jenseits der Top 30 im Ziel ein.
11:24
Marlene Schmotz (GER)
Die letzte deutsche Läuferin steht mit Marlene Schmotz am Anlauf. Was kann sie aus der Strecke noch rausholen? Oben beginnt sie verhalten, dann aber ist sie gut unterwegs und kann sich in der zweiten Zwischenzeit auf Platz 19 vorarbeiten. Daumen drücken, dass es auch im Mittelteil läuft. Es wird eng! Schmotz lässt im Steilhang wieder etwas liegen, ist aber als 27. noch in den Top 30. Jetzt heisst es für sie zittern!
11:21
Jasmina Suter (SUI)
Keine Chance auch für Jasmina Suter aus der Schweiz. Bereits bei der ersten Zwichenzeit liegt sie weit hinter den Top 30 und mehr als Position 43 war am Ende nicht drin.
11:19
Nadine Fest (AUT)
Nadine Fest kann ihren Arbeitstag beenden. Der Österreicherin gelingt es nicht sich unter die Top 30 zu schieben. Schon früh hatte sie einen grossen Vorsprung, den sie nicht verkleinern konnte. 4:70 Sekunden fehlen ihr am Ende ihres Laufes zur Führenden, was derzeit Rang 36 bedeutet.
11:18
Riikka Honkanen (FIN)
Und auch Riikka Honkanen aus Finnland möchte sich ihre Chance auf das Finale der besten 30 wahren. Sie setzt sich noch vor Ribinson auf Rang 21. So langsam wird es dann eng für Elleberger aus der Schweiz, die jetzt nur noch 28 ist.
11:17
Alice Robinson (NZL)
Die Neuseeländerin macht es besser und bringt ihren Lauf solide bis ins Tal. Mit Platz 23 verdrängt sie unter anderem die Österreicherinnen Liensbeger und Scheib sowie die Schweizerin Ellenberger um einen Platz nach hinten.
11:15
Aline Danioth (SUI)
Wie geht der Kampf um den Top-30-Platz für Aline Danioth aus? Die 20-Jährige hat schon früh Rückstand und kämpft sich den Hang hinunter. Mit 5:87 Sekunden kommt die Schweizerin durch die Ziellinie und damit ist klar, dass sie zu keinem zweiten Lauf kommen wird.
11:12
Stephanie Resch (AUT)
Die nächste ÖSV-Athletin mit einer hohen Startnummer ist bereits auf der Strecke. Kann auch sie sich die Möglichkeit auf das Finale mit den besten 30 Starterinnen wahren? Leider nicht! Resch beginnt richtig stark im flachen Teil, doch dann leistet sie sich einen Innenski-Fehler und scheidet aus.
11:09
Julia Scheib (AUT)
Julia Scheib hat bisher noch kein Ergebnis im Riesenslalom auf ihrem Konto. Bei ihren Teilnahmen schied die Österreicherin entweder aus oder erreichte das Ziel nicht. Und heute? Der Lauf ist nicht sauber, sie kann aber auf die Top 30 hoffen. Platz 25 steht für den Moment zu Buche. Daumen drücken für Scheib!
11:02
Maryna Gasienica Daniel (POL)
Eine von diesen Läuferinnen ist die Polin Maryna Gasienica Daniel. Mit einem beherzten Lauf kann sie sich auf einen guten 17. Zwischenrang einsortieren. Für die schwierigen Bedingungen ist das durchaus respektabel.
11:01
Wer kämpft sich noch vor?
30 Athletinnen sind unten, 42 Starterinnen fehlen noch. Wir sind gespannt, ob sich davon noch eine Dame weit vorne einsortieren kann.
10:59
Shiffrin führt nach 30 Läuferinnen
Die ersten 30 Athletinnen sind unten und wir blicken auf das derzeitige Zwischenresultat. Die klare Führung hat nach ihrem ersten Lauf Mikaela Shiffrin inne, die eine beherzte und saubere Vorstellung ablieferte. 48 Hundertstel hinter ihr liegt Petra Vlhova aus der Slowakei. Tessa Worley lauert auf der dritten Position mit 58 Hundertstel Rückstand. Auch Sara Hector und Marta Bassino muss man im Blick behalten.
10:56
Andrea Ellenberger (SUI)
Schade! Andrea Ellenberger war für die derzeitigen Streckenbedingungen lange gut dabei, doch dann hebt es sie ein wenig aus und sie verliert noch einmal gut eine Sekunde. Auf Rang 22 kommt sie schliesslich durch. Jetzt heisst es für sie abwarten, für was das am Ende ausreicht.
10:55
Mina Fuerst Holtmann (NOR)
Mina Fuerst Holtmann hingegen tut sich wie viele der anderen norwegischen Starterinnen mit dieser eisigen Piste schwer und kommt mir über drei Sekunden Rückstand über die Linie.
10:54
Coralie Frasse Sombet (FRA)
Mittlerweile ist die Strecke durch den Regen und die bisherigen Fahrten schon deutlich mitgenommen und es wird dadurch nicht leichter. Coralie Frasse Sombet schlägt sich dafür noch ordentlich und ist im oberen Teil sogar dicht dran. Im zweiten Teil verliert sie zwar, mit Rang 14 zeigt sie aber ein solides Resultat.
10:52
Francesca Marsaglia (ITA)
Francesca Marsaglia gilt nicht als die grosse Technikerin und kann dementsprechend hier auch keine grosse Fahrt abliefern. Auf Rang 18 geht es zurück.
10:51
Eva-Maria Brem (AUT)
Technisch kann Eva-Maria Brem durchaus überzeugen, doch ihr fehlt der letzte Pfiff, der für vorne reicht. 2:82 Sekunden Rückstand reichen für den Moment für Rang 15.
10:48
Alexandra Tilley (GBR)
Alexandra Tilley hat das, was man für eine gute Zeit braucht und zeigt keinerlei Respekt vor der Strecke. Oben ist sie dadurch gut dabei, aber dann kommt der Mittelteil und im Steilhang wird ihr ihre unsaubere und unrhythmische Fahrt zum Verhängnis. Der Rückstand wächst dramatisch an uns zu landet auf Platz 19.
10:46
Valérie Grenier (CAN)
Valérie Grenier rutscht weg! Im Mittelhang hatte sie zu viel gewollt, war immer wieder leicht weggerutscht, bis sie einen Sturz nicht mehr verhindern konnte und ein Tor mitnahm. Passiert ist dabei aber nichts.
10:43
Katharina Truppe (AUT)
Katharina Truppe beginnt gut und im oberen Teil hat sie eine solide Zeit abgeliefert. Im Mittelteil aber büsst sie dann ein wenig ein und der Rückstand wächst schnell auf über zwei Sekunden an. Platz 14 ist aber durchaus ein gutes Resultat für sie.
10:40
Kristine Gjelsten Haugen (NOR)
Kristine Gjelsten Haugen sucht nach ihrer Fahrt schnell das Weite und verlässt eilig den Auslauf der Strecke. Klar, mit ihrer wilden und unsauberen Fahrt, der ihr 4:93 Sekunden Rückstand einbringt, kann sie nicht zufrieden sein.
10:39
Simone Wild (SUI)
Was war das denn? Simone Wild verpatzt die ersten Meter ihres Rennens völlig und sie scheidet wie Rebenburg an der ersten Welle aus, nachdem sie am Tor vorbeifährt.
10:37
Tina Robnik (SLO)
Tina Robnik bestreitet in Maribor ihr erstes Rennen der Saison. Glück bringt ihr die heimische Piste aber nicht. Bei vielen Schwüngen ist sie zu spät dran und im Mittelteil, wo aktuell dichter Nebel Einzug hält, wird der Rückstand dann immer grösser. Mit fast fünf Sekunden Rückstand im Ziel wird es heute keinen zweiten Auftritt für sie geben.
10:35
Marie-Michèle Gagnon (CAN)
Marie-Michèle Gagnon hat mit den Positionen weiter vorne ebenfalls nicht zu tun. Der Schwung ist nicht eng genug gesetzt und es fehlt das nötige Gefühl für die heutigen Bedingungen. Mit 2:60 Sekunden Rückstand muss sich die Kanadierin hinter den Top Ten einreihen.
10:34
Thea Louise Stjernesund (NOR)
Thea Louise Stjernesund hat auf dem eisigen Untergrund von Maribor so ihre Schwierigkeiten und kann keinen sauberen Lauf zeigen. Auch für sie geht es jetzt weit nach hinten zurück.
10:33
Katharina Liensberger (AUT)
Was kann Katharina Liensberger am derzeitigen Teamergebnis des ÖSV noch reparieren? Leider nichts. Auch für Liensberger endet der Lauf mit über drei Sekunden Rückstand in einer grossen Enttäuschung. Die Top 30 werden schwer zu erreichen sein.
10:31
Sofia Goggia (ITA)
Die nächste Starterin auf Italien folgt zugleich. In den Speed-Disziplinen meldete sie sich nach der Verletzung stark zurück und auch in der technischen Disziplin Riesenslalom beginnt sie durchaus ordentlich und ist im oberen Teil dran. Im zweiten Streckenabschnitt aber hat Goggia so ihre Schwierigkeiten und muss 2,85 Sekunden hinnehmen.
10:27
Marta Bassino (ITA)
Ganz anders zeigt sich Marta Bassino. Sie fährt mit deutlich mehr Power und ist lange ganz nah dran. Im letzten Abschnitt dann ein kleiner Fehler, der ihr eine noch bessere Platzierung versaut. Mit Platz fünf ist sie aber mittendrin im Geschehen!
10:25
Irene Curtoni (ITA)
Nein, so wird das nichts! Irene Curtoni fährt ihren Lauf zu passiv und zeigt sich etwas zu vorsichtig und mit viel Respekt. Es geht noch hinter Schild zurück.
10:24
Bernadette Schild (AUT)
Die erste Österreicherin hatte nicht zustechen können, wie schlägt sich jetzt Bernadette Schild? Schild beginnt ordentlich, doch dann kommen die Probleme. Sie verliert ihren linken Unterarm-Schützer und von da an folgt ein Fehler dem anderen. Klar, mit 2:62 Sekunden Rückstand kann sie mit ihrer Leistung nicht zufrieden sein.
10:22
Meta Hrovat (SLO)
Am Kronplatz konnte Meta Hrovat ihr bestes Ergebnis der Karriere feiern, was kann sie heute vor heimischer Kulisse abliefern? Ein durchaus solide Fahrt, wenn ihr auch ein Fehler beim Übergang in den Steilhang etwas Zeit kostet. Die Chance auf die Top Ten im heutigen Rennen ist wieder da, jetzt heisst es für sie warten, was die Konkurrenz runterbringt.
10:20
Kristin Lysdahl (NOR)
Nein, so soll das nicht aussehen! Kristin Lysdahls Fahrt wirkt zu gezwungen und die Norwegerin setzt die Schwünge zu hart und unsauber hin. Ein dicker Strauchler gibt ihr den Rest und mit über 2:30 Sekunden ist sie im Ziel für den Augenblick Letzte.
10:18
Frida Hansdotter (SWE)
Frida Hansdotter hat ebenfalls viel zu tun und hat keinerlei Chance hier die Top 3 anzugreifen. Mit 1:46 Sekunden steht nur Platz sechs zu Buche.
10:16
Ricarda Haaser (AUT)
Es gilt für die erste Österreicherin. Was kann Ricarda Haaser heute abliefern? Leider keinen sauberen Lauf. Schon im Flachstück ist sie häufig zu spät dran am Schwung und verliert so viel Zeit. Das setzt sich auch im unteren Abschnitt der Strecke fort. Mit über zwei Sekunden Rückstand sortiert sie sich im Ziel auf der letzten Position ein.
10:14
Sara Hector (SWE)
Sara Hector setzt auf Risiko und liefert eine Fahrt am Limit ab. Ganz auf geht sich das für die Schwedin aber nicht und mit ein paar Fehlern steht für den Moment der vierte Rang für sie zu Buche.
10:13
Petra Vlhova (SVK)
Petra Vlhova setzt den Angriff! Die Slowakin fährt von den ersten Metern voll auf Zug und macht jetzt Druck auf Shiffrin. Bei der ersten Zeitnahme liegt sie leicht vorne, bei der zweiten Zeitnahme nur knapp dahinter. Wie kommt sie durch den entscheidenden Streckenabschnitt im Steilhang? Nicht ganz optimal, sie lässt aber auch nicht ganz aus. Für die erste Position reicht es ihr aber nicht. Mit 48 Hundertstel Rückstand ist sie Zweite.
10:11
Federica Brignone (ITA)
Federica Brignone scheidet aus! Die Italienerin bringt verhalten, findet dann aber in ihr Rennen, bis dann der grosse Fehler kommt. Brignone rutscht auf den Innenski weg und fällt aus.
10:09
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Sie zumindest kann Shiffrin in keiner Weise gefährlich werden. Die Norwegerin möchte zu viel, fährt zu verkrampft und das geht sich so überhaupt nicht aus! Mowinckel sortiert sich auf der dritten Position ein.
10:08
Mikaela Shiffrin (USA)
Jetzt aber die grosse Favoritin und die packt wieder einen richtig starken Lauf aus! Shiffrin fährt eine enge Linie, hat bei den ersten Zwischenzeiten schon einen schönen Vorsprung und bringt ihre blitzsaubere Fahrt schliesslich mit 58 Hundertstel Vorsprung ins Ziel. Mal sehen, ob sie von dieser Position noch eine Läuferin verdrängen kann.
10:06
Viktoria Rebensburg (GER)
Was für ein Ärger! Statt den Angriff auf dem Podest gibt es für Viktoria Rebensburg den Ausfall! Schon im oberen Streckenteil übersieht sie eine Welle und verpasst dadurch das nächste Tor.
10:04
Wendy Holdener (SUI)
Puh! Wendy Holdener kann mit der Konkurrentin nicht mithalten. Die Schweizerin leistet sich im oberen Teil einen leichten Fehler im Schwung und schnell ist der Rückstand da. Auch im Mittelteil läuft es nicht perfekt. Mit einer Sekunde Rückstand läuft Holder ins Ziel.
10:03
Tessa Worley (FRA)
Es ist angerichtet in Maribor und mit Tessa Worley stürzt sich die erste von insgesamt 72 Starterinnen auf die Strecke. Wir sind gespannt, was sie gegen die Konkurrenz vorlegen kann. Die Französin beginnt stark, grosse Fehler sind nicht zu erkennen. 1:14.86 lautet die erste Richtzeit für heute.
09:57
Die Bedingungen
Die Piste ist vor dem Start perfekt präpariert und sehr eisig, leichter Regen könnte aber dafür sorgen, dass es im Laufe des Rennens immer schwieriger wird. Der Riesenslalom beginnt auf 740 Metern, gesetzt wurde der Kurs mit 55 Toren von Gianluca Rulfi.
09:52
Das ÖSV-Team
Im ÖSV-Team hat man mit Stephanie Brunner und Anna Veith zwei prominente Ausfälle im Team zu beklagen, dennoch möchte man nicht den Kopf in den Sand stecken und hofft auch gute Ergebnisse der jüngeren Garde. Beste Möglichkeiten auf ein gutes Ergebnis hat Ricarda Haaser, die derzeit bestplatzierteste ÖSV-Athletin neben den beiden verletzten Damen. Zuletzt ging es für sie jeweils zweimal in die Top Ten. Neben ihr schickt der Österreichische Verband acht weitere Athletin an den Start. Namentlich sind das Bernadette Schild, Katharina Liensberger, Katharina Truppe, Eva-Maria Brem, Julia Scheib, Stephanie Resch, Nadine Fest und Franziska Gritsch.
09:48
Gut-Behrami nicht in Maribor
Nicht am Start ist heute Lara Gut-Behrami. Sie widmet sich stattdessen der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Åre, die bereits in wenigen Tagen anstehen. Angeführt wird das Team der Schweizerinnen von Wendy Holdener, die heute mit Startnummer zwei in das Rennen gehen wird. Mit dabei sind zudem Simone Wild, Andrea Ellenberger, Aline Danioth und Jasmina Suter.
09:43
Mitfavoritin Rebensburg
Chancen auf einen Platz ganz vorne hat auch Viktoria Rebensburg aus der deutschen Mannschaft. Sie liegt im Riesenslalomweltcup derzeit auf der vierten Position und stand schon zweimal auf dem Podium, nur der Sieg fehlt in der Saison noch. Neben ihr wird einzig Marlene Schmotz den heutigen Riesenslalom bestreiten.
09:37
Alles blickt auf Shiffrin
Im Riesenslalom ist Mikaela Shiffrin nicht so deutlich vorne wie im Slalom, dennoch wird die US-Amerikanerin nach ihrem starken Auftritt in Kronplatz auch heute wieder als eine der grossen Favoritinnen gehandelt. Die 23-Jährige ist die einzige Athletin, die in diesem Winter bereits zwei Rennen im Riesenslalom für sich entscheiden konnte. Zudem war sie in Maribor in den letzten Jahren sehr erfolgreich unterwegs. Daneben macht sich auch Tessa Worley grosse Hoffnungen, die in vier der fünf Riesenslaloms auf dem Treppchen stand. Auch Federica Brignone muss genannt werden, wenn es um den Sieg geht. Die Italienerin hat mit Maribor noch eine Rechnung offen, denn bei all ihren Teilnahmen, erreichte sie nur einmal das Ziel.
09:31
Guten Morgen aus Maribor!
Hallo und herzlich willkommen zu den letzten Weltcups vor der Alpinen Ski-WM im schwedischen Are. Die Damen machen Station im slowenischen Maribor, wo Riesenslalom und Slalom auf dem Plan stehen. Heute geht es um 10:00 Uhr mit dem 1. Durchgang los.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1ÖsterreichMarcel Hirscher1.546
2FrankreichAlexis Pinturault1.145
3NorwegenHenrik Kristoffersen1.047
4ItalienDominik Paris950
5ÖsterreichVincent Kriechmayr739
6SchweizBeat Feuz722
7SchweizMauro Caviezel696
8NorwegenAleksander Aamodt Kilde651
9ÖsterreichMarco Schwarz560
10ÖsterreichManuel Feller558