Jay Clarke gegen Roger Federer

Wimbledon

J. Clarke
0
1
6
2
Grossbritannien
R. Federer
3
6
7
6
Schweiz
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
Beendet
15:45 Uhr
17:38
Fazit
Gemeinsam gehen Roger Federer und Jay Clarke vom Platz und bekommen ihren verdienten Applaus. Federer hat das Match zu jedem Zeitpunkt bestimmt, bekam aber zumindest im zweiten Satz eine Menge Gegenwind. Clarke lag sogar im Tiebreak mit Mini-Break vorne, musste den Durchgang aber doch noch abgeben. Danach war die Spannung raus und Federer schnappte sich Satz drei mit zwei Breaks. Am Ende hat Federer satte 46 Winner und damit 30 mehr als sein Gegner (16). Weltüberragend ist Federers Quote beim ersten Aufschlag, den er zu 91 Prozent in Punkte ummünzte. Clarke hat sich wacker geschlagen, aber der Weg von Weltranglistenposition 169 bis ganz nach vorne ist noch weit für den jungen Briten. Federer erwartet in Runde drei ein Duell mit einem Franzosen: Loucas Pouille führt derzeit 2:0 nach Sätzen gegen seinen Landsmann Grégoire Barrère. Das war es von Court 1, bis bald!
17:33
J. Clarke - R. Federer 1:6, 6:6 (3:7), 2:6
Federer nutzt den ersten Matchball zum 1:6, 6:6 (3:7), 2:6! Er schickt Clarke weit nach aussen in der Rückhandecke. Der Brite kommt noch heran, aber seine Rückhand senkt sich knapp neben die Seitenlinie ins Aus.
17:32
J. Clarke - R. Federer 1:6, 6:6 (3:7), 2:5
Der Druck erhöht sich auf Clarke. Dem 20-Jährigen unterläuft sein siebter Doppelfehler und so hat Federer zwei Matchbälle. Es wird laut auf Court 1!
17:29
J. Clarke - R. Federer 1:6, 6:6 (3:7), 2:5
Eine knappe Minute dauert Federers Aufschlagspiel, ehe er mit seinem Winner Nummer 44 auf 5:2 stellt. Hier zeigt sich deutlich die Dominanz des Maestro, sein Kontrahent hat nur 16 direkte Punkte verbucht.
17:28
J. Clarke - R. Federer 1:6, 6:6 (3:7), 2:4
Clarke bringt den Aufschlag durch, zweimal zwingt er Federer zu Vorhand-Fehlern. Es steht 4:2 aus Sicht des Weltranglisten-Dritten.
17:26
J. Clarke - R. Federer 1:6, 6:6 (3:7), 1:4
Macht Federer vorzeitig den Deckel drauf? Er scheint es nicht auf seinen eigenen Service ankommen lassen zu wollen. Mit einem bärenstarken Return per Vorhand cross lässt er Clarke ins Leere laufen. Der Brite kontert mit einem erfolgreichen Netzangriff, 30:15.
17:23
J. Clarke - R. Federer 1:6, 6:6 (3:7), 1:4
Federer kreiert ein ums andere Mal ein beeindruckendes Tempo in den Rallys, dem Clarke nur schwer folgen kann. Das Netzspiel ist weiterhin Teil der Kür, die Federer nun auf den Platz zaubert. Kein Zeichen von Mühe ist zu erkennen bei Federers nächstem glatten Spielgewinn zum 4:1.
17:22
J. Clarke - R. Federer 1:6, 6:6 (3:7), 1:3
Immerhin kann sich Clark mit einem Vorhand Winner nochmal auf der Anzeigetafel zurückmelden und auf 1:3 verkürzen. Mehr ist nach dem kräftezehrenden zweiten Satz wohl nicht mehr drin.
17:20
J. Clarke - R. Federer 1:6, 6:6 (3:7), 0:3
Auch das dritte Spiel ist schnell im Kasten für Roger Federer. Jay Clarke konnte nur einen der letzten 14 Punkte machen, er scheint daran zu knabbern, dass er so nah dran war in Satz zwei, aber dann doch verlor. Beim Ass von Federer bemüht er das Hawk-Eye, aber das bestätigt nur, dass der Ball auf der Linie war. Federer führt mit 3:0, er ist nicht zu stoppen.
17:17
J. Clarke - R. Federer 1:6, 6:6 (3:7), 0:2
Eiskalt vom Maestro! Er lässt seinen jungen Gegner mit einem perfekten Stopp ins Leere laufen. 0:2 aus Sicht des Lokalmatadoren, der nun einen ganz schweren Stand hat.
17:16
J. Clarke - R. Federer 1:6, 6:6 (3:7), 0:1
Federer holt sich das erste Aufschlagspiel ohne Probleme. Bei Clark scheint nach der kurzen Pause, in der er in der Kabine war, die Luft etwas raus zu sein. Früh sieht er sich drei Breakbällen gegenüber!
17:11
Satzfazit
Jay Clarke hat sich im zweiten Satz deutlich gesteigert, seinen Aufschlag verbessert und ist häufiger ans Netz gegangen. Federer spielte seinerseits fehlerhafter als im ersten Satz, ausserdem kam sein erster Aufschlag nur noch zu 55 Prozent. Doch wenn der Service kam, war es auch stets ein Punkt für den Schweizer, der die Statistik der Winner mit 17:7 klar bestimmte. Im Tiebreak zeigte der Routinier seine ganze Klasse, holte zwei Mini-Breaks und liegt nun erwartungsgemäss mit 2:0 nach Sätzen vorne. Kann ihn Clarke noch einmal ärgern?
17:09
J. Clarke - R. Federer 1:6, 6:6 (3:7)
...ehe er bei Ass Nummer sieben des Schweizers machtlos ist. Der Satz geht mit 7:6 (3:7) an Federer!
17:08
J. Clarke - R. Federer 1:6, 6:6 (3:6)
Federer macht Ernst! Er geht gnadenlos auf Clarkes schwächelnde Rückhand und hat dann vier Satzbälle, von denen der Brite den ersten abwehren kann...
17:07
J. Clarke - R. Federer 1:6, 6:6 (2:4)
Federer holt seinerseits den Punkt bei Aufschlag Clarke, dieser setzt die Rückhand in die Maschen. Federer zwingt seinen Gegner anschliessend zu einem weiteren Rückhand-Fehler, 4:2 für den Maestro!
17:06
J. Clarke - R. Federer 1:6, 6:6 (2:2)
Doch dann macht auch Clarke den Fehler am Netz und das Mini-Break ist schon wieder verpufft. 2:2, was für ein Fight jetzt!
17:05
J. Clarke - R. Federer 1:6, 6:6 (2:1)
Mini-Break für Clarke! Federer macht einen seltenen Fehler beim Smash am Netz, ein Raunen geht durch die Reihen. 2:1 für Clarke, der nun serviert.
17:04
J. Clarke - R. Federer 1:6, 6:6 (1:1)
Zunächst bleibt alles in der Reihe, Clarke und Federer punkten jeweils per Service Winner. 1:1 im Tiebreak!
17:03
J. Clarke - R. Federer 1:6, 6:6
Zwei Asse und einen erfolgreichen Netzangriff später steht es 6:6 und damit erstickt er die zarten Hoffnungen der britischen Fans im Keim. Es geht in den Tiebreak!
17:01
J. Clarke - R. Federer 1:6, 6:5
Mit einem Service-Winner schafft es Clarke bereits in den Tiebreak. Er scheint es jetzt zu geniessen, bis hierher gekommen zu sein. Im vergangenen Jahr flog er schon in Runde eins raus. Nun darf er sein Karriere-Highlight gegen den Rasenkönig geniessen. Der schlägt gleich wieder gegen den Satzverlust auf.
16:59
J. Clarke - R. Federer 1:6, 5:5
Federer wird jetzt hartnäckiger und voll drauf. Begünstigt auch durch einen Doppelfehler Clarkes steht es 30 beide, ehe der Brite durchschnaufen kann, weil Federers Rückhand ins Netz geht. Spielball Clarke!
16:57
J. Clarke - R. Federer 1:6, 5:5
Was für ein Ballwechsel! Federers Stopp misslingt, aber dann taucht der Schweizer sensationell einem Cross-Ball des Briten hinterher. Der packt dann noch einen Tweener aus, der aber zu lang ist. Es steht 5:5, nun serviert Clarke wieder.
16:56
J. Clarke - R. Federer 1:6, 5:4
Federers eiskalte Reaktion: Ass Nummer vier! Danach geht er stark ans Netz und lässt Clarke keine Chance mit dem Vorhand-Volley, Spielball!
16:56
J. Clarke - R. Federer 1:6, 5:4
Clarke wird mutig! Er lässt Federer mit einem Stopp laufen und hat Glück, dass dieser genau auf die Mittellinie prallt und dann kurz wird. 15:30!
16:55
J. Clarke - R. Federer 1:6, 5:4
Federer spürt offenbar den Druck, denn ihm unterläuft sein erster Doppelfehler der Partie. Bei nun 15:15 ist das noch zu verschmerzen, aber er muss die Nerven jetzt bei sich behalten.
16:53
J. Clarke - R. Federer 1:6, 5:4
Federer bemüht erstmals das Hawk-Eye. Eine Vorhand des Schweizers soll im Aus gewesen sein. Die Wiederholung bestätigt diese Entscheidung. So geht das Spiel an Clarke, der mit seinem ersten Ass auf 5:4 stellt und den Ball Federer zuspielt. Der muss nun gegen den Satzausgleich servieren.
16:50
J. Clarke - R. Federer 1:6, 4:4
Schnell und schnörkellos gehen Federers Service-Games über die Bühne. Den Spielball gewinnt er mit einer perfekten Vorhand cross auf die Seitenlinie. Clarke kann nur chancenlos hinterher gucken, 4:4. Es riecht nach Tiebreak.
16:47
J. Clarke - R. Federer 1:6, 4:3
Federer will den Spielverlust verhindern und ist auch rechtzeitig am Netz, doch dann prallt der Volley zu weit ab und geht ins Aus. Clarkes Eltern auf der Tribüne freuen sich über das 4:3 aus Sicht ihres Sohnes.
16:43
J. Clarke - R. Federer 1:6, 3:3
Federer hat Schwächen bei Clarkes Rückhand ausgemacht und attackiert ihn dort gnadenlos. So gleicht er sicher zum 3:3 aus.
16:40
J. Clarke - R. Federer 1:6, 3:2
Clarke behält die Nase vorn und geht mit 3:2 in Führung. Der Brite hat im zweiten Satz den Netzangriff für sich entdeckt und holt dort vier von vier möglichen Punkten. Auch seine Auschlagquote ist hoch gegangen.
16:36
J. Clarke - R. Federer 1:6, 2:2
Federer gleicht erneut glatt aus, er gibt sich bislang im zweiten Satz keine Blösse beim eigenen Aufschlag. Herausragend ist sein Netzspiel, das Serv-and-Volley klappt hervorragend. 2:2!
16:34
J. Clarke - R. Federer 1:6, 2:1
Der Brite hat sich gefangen und lässt Federer im zweiten Satz noch nicht in die Nähe eines Breaks kommen. Federer bekommt einen Punkt per Doppelfehler geschenkt, aber dann unterläuft ihm ein unerzwungener Fehler mit der Rückhand und Clarke geht mit 2:1 in Führung.
16:32
J. Clarke - R. Federer 1:6, 1:1
Federer bringt sein erstes Aufschlagspiel im zweiten Durchgang kompromisslos durch, ein Ass ist auch dabei und der erste erfolgreiche Netzangriff. Es steht 1:1.
16:29
J. Clarke - R. Federer 1:6, 1:0
Clarke darf den zweiten Satz eröffnen und tut das erfolgreich. Federer verzieht eine Rückhand, weil er sie zu spät trifft und so führt Clarke mit 1:0 im zweiten Satz. Der Schweizer muss nun nachziehen.
16:26
Satzfazit
Roger Federer lässt keine Zweifel aufkommen, dass er in Wimbledon viel vorhat. Er dominiert den Gegner in allen Statistiken und holte sich bereits früh das Break zum 2:0. In der Folge kassierte der tapfere Brite Clarke ein weiteres Break und schaffte es einerseits nicht, zwei Breakchancen zu nutzen. Er muss den ersten Satz nun schnell abhaken und wird versuchen, sich in den folgenden Sätzen noch einmal zu steigern und Federer Paroli zu bieten.
16:24
J. Clarke - R. Federer 1:6
Der Satz geht mit 6:1 an Federer, der zwar noch zwei Punkte im Entscheidungsspiel abgibt, aber letztendlcih von einem Rückhand-Fehler seiner Kontrahenten profitiert.
16:22
J. Clarke - R. Federer 1:5
Und der Maestro schlägt eiskalt zu! Er schickt den Gegner in die Rückhandecke und dessen Antwort kommt erst hinter der Grundlinie runter. 5:1, Federer serviert nun zum Satzgewinn!
16:21
J. Clarke - R. Federer 1:4
Nächste Chance für den FedEx! Mit einem starken Smash in der Rückwärtsbewegung lässt er Clarke alt aus sehen.
16:20
J. Clarke - R. Federer 1:4
Anschliessend hat Federer seinen zweiten Breakball, aber Clarke kann mit einem Aufschlag auf den Körper Schlimmeres aus seiner Sicht verhindern. Wieder Einstand!
16:20
J. Clarke - R. Federer 1:4
Verbesserungsbedarf hat Clarke noch bei der Erfolgsquote seines ersten Aufschlages. Dort holt er bislang nur 47 Prozent der Punkte, bei Federer sind es 73 Prozent. Beim aktuellen Aufschlagspiel hat der Brite Spielball, aber Federer macht das sensationell und passiert ihn mit der Vorhand cross aus der Rückhandecke. Einstand!
16:15
J. Clarke - R. Federer 1:4
In der Folge ist Federer erst mit der Rückhand als Volley erfolgreich und macht mit der Vorhand longline den Deckel auf das Spiel zum 4:1.
16:13
J. Clarke - R. Federer 1:3
Ganz stark von Federer! Ein Vorhand-Winner und ein Ass, sein zweites, retten den Schweizer in den Einstand!
16:13
J. Clarke - R. Federer 1:3
Clarke schickt sich an, den grossen Schweizer zu ärgern! Nach einem Winner mit der Rückhand, der so gerade die Linie kratzt und einem Unforced Error per Vorhand durch Federer hat der Engländer zwei Breakbälle!
16:11
J. Clarke - R. Federer 1:3
Den ersten kann die Nummer drei der Welt noch abwehren, dann ist Clarke mit dem Service Winner erfolgreich. Die Zuschauer freuen sich, dass der Brite auf der Anzeigetafel angekommen ist, es steht 1:3.
16:10
J. Clarke - R. Federer 0:3
Clarke findet seine Sicherheit in längeren Rallys. Er kann Federer ein wenig hin und her schicken und hat nach Netzschlag des Gegners zwei Spielbälle.
16:07
J. Clarke - R. Federer 0:3
In der Folge bringt Federer das Spiel sicher zum 3:0 nach Hause. Beim Spielball schickt er Clarke weit in die Vorhandecke und lässt dann lässig am Netz abtropfen. Bislang schnappt sich Federer vier von fünf Punkten nach Netzangriffen.
16:05
J. Clarke - R. Federer 0:2
Der Schweizer scheint sich vorgenommen zu haben, diese Partie von Anfang an konzentrierter anzugehen als beim Auftritt gegen Harris. Dass dabei trotzdem mal ein Volley aus kurzer Distanz ins Netz gehen kann, passiert auch dem grossen Rasenmeister. 15 beide!
16:04
J. Clarke - R. Federer 0:2
Da ist es passiert, Federer holt sich das frühe Break zum 2:0! Clarke bringt zwar den ersten Aufschlag, verzieht aber dann die Rückhand. Das ist ganz nach dem Geschmack des Maestro.
16:03
J. Clarke - R. Federer 0:1
Man merkt dem jungen Briten die Nervosität durchaus an. Schon drei Doppelfehler sind ihm in diesem ersten Aufschlagspiel unterlaufen, der dritte führt zum Breakball!
16:03
J. Clarke - R. Federer 0:1
Federer geht in diesen Anfangsminuten häufig ans Netz. Clarke will ihn mit dem Passierball per Vorhand longline bezwingen, aber der ist knapp zu lang. Wieder Einstand!
16:01
J. Clarke - R. Federer 0:1
Sensationell fischt Federer einen Lob noch aus der Luft. Clarke lässt sich nicht beirren, geht seinerseits ans Netz und holt sich den Spielball. Aber den kann Federer abwehren, Einstand!
16:00
J. Clarke - R. Federer 0:1
Naturgemäss fliegen Federer in Wimbledon die Herzen zu, aber der Lokalmatador Clarke wird ebenfalls lautstark gefeiert, wenn er Punkte macht. Der 20-Jährige tritt mit Kappie an, um sich gegen die Sonne zu schützen. Das erste Aufschlagspiel geht nach einer zu langen Vorhand des Briten über Einstand!
15:57
J. Clarke - R. Federer 0:1
Souverän startet der "Maestro" in die Partie. Nur ein erster Aufschlag landet nicht im Feld, hinzu kommt variables Spiel mit Serve-and-Volley oder auch harten Grundschlägen, nachdem er Clarke aus dem Feld getrieben hat. Den Punkt zum Spielgewinn holt er sich mit einem Aufschlag auf den Körper. 1:0 für Federer, Clarke serviert.
15:55
J. Clarke - R. Federer 0:0
Es geht los, der Schweizer serviert!
15:50
Einspielphase
Die Spieler sind auf dem Court 1 eingetroffen und spielen sich warm. Federer wird gleich als Erster servieren.
15:49
Harris mit Doppelbelastung
Die Vorbereitung auf Wimbledon verlief dagegen eher holprig für Clarke. Er versuchte sich mit Wildcards bei den ATP-Turnieren in Queens und Eastbourne, scheiterte aber jeweils in der ersten Runde. Für Wimbledon erhielt der 20-Jährige ebenfalls eine Wildcard. In der ersten Runde wartete der US-Amerikaner Noah Rubin. Clarke gewann in vier Sätzen, spielte aber eine knappe Stunde länger als Federer. Zudem absolvierte er gestern die erste Runde im Doppel mit Partner James Ward, unterlag aber dem Duo Ken Skupski und John-Patrick Smith in drei Sätzen. Wie wird er sich gleich gegen den grossen Federer schlagen?
15:47
Der Herausforderer: Jay Clark
Spielverderber könnte dabei ein 20-Jähriger Brite sein. Jay Clarke bittet Federer zum Duell der Generationen. Der Rechtshänder aus Derby ist im Alltag auf der Challenger-Tour unterwegs. Für die Grand Slams muss er sich als Nummer 169 der Welt erst qualifizieren, das gelang ihm in diesem Jahr weder bei den Australian Open, noch in Roland Garros. Dafür stand Clarke im Halbfinale von Brunie in Australien und gewann das Turnier von Anning (China) gegen den Inder Prajnesh Gunneswaran.
15:42
Nächstes Kapitel in Federers Rekordsammlung?
Federer könnte in diesem Jahr einen weiteren historischen Meilenstein in seiner Karriere erreichen. Achtmal hat er Wimbledon gewonnen und könnte nun als zweiter Spieler überhaupt den neunten Titel holen. Dreimal stand er zudem im Finale. In diesem Jahr spielte „FedEx“ erstmals seit 2015 wieder bei den French Open und kam dort sogar ins Halbfinale gegen den späteren Sieger Rafael Nadal. Dies rundete eine erfolgreiche Sandplatz-Saison mit Viertelfinals in Madrid und Rom ab. Die Rasensaison eröffnete Federer standesgemäss mit dem Sieg in Halle über David Goffin. Danach folgte eine Woche Training und nun ist alles angerichtet für die nächste Federer-Show.
15:37
Federer mit Problemen in Runde 1
Roger Federer hatte in Runde eins mehr Probleme als erwartet mit dem Südafrikaner Lloyd Harris. Der „Maestro“ agierte ungewohnt fehlerhaft und gab nach einem kassierten Break den ersten Satz mit 3:6 ab. Es war der erste Satzverlust in Runde eins von Wimbledon seit satten neun Jahren! Harris spielte auch danach mutig, aber Federer fand mehr und mehr zu seinem Spiel und dominierte fortan das Geschehen. Nach 1:51 Stunden verwandelte der Weltranglisten-Dritte den Matchball. Es war der 96. Sieg des Schweizers im "All England Lawn Tennis Club".
15:32
Wimbledon 2. Runde: Clarke - Federer
Willkommen von Court 1 in Wimbledon! Rasenkönig Roger Federer absolviert gleich sein Zweitrunden-Match gegen den Lokalmatadoren Jay Clarke! Es geht los im Anschluss an die Partie zwischen Kristina Mladenovic und Petra Kvitova gegen 16:00 Uhr.

Aktuelle Spiele

10.07.2019 16:15
Kei Nishikori
K. Nishikori
1
6
1
4
4
Japan
Roger Federer
R. Federer
3
4
6
6
6
Schweiz
Beendet
16:15 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
10.07.2019 17:25
Sam Querrey
S. Querrey
0
5
2
2
USA
Rafael Nadal
R. Nadal
3
7
6
6
Spanien
Beendet
17:25 Uhr
12.07.2019 14:00
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
6
4
6
6
Serbien
Roberto Bautista Agut
R.Bautista Agut
1
2
6
3
2
Spanien
Beendet
14:00 Uhr
12.07.2019 17:05
Rafael Nadal
R. Nadal
1
6
6
3
4
Spanien
Roger Federer
R. Federer
3
7
1
6
6
Schweiz
Beendet
17:05 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30&target_url=https://www.nzz.ch/sport/live-tv/live-ld.127790
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
14.07.2019 15:00
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
7
1
7
4
13
Serbien
Roger Federer
R. Federer
2
6
6
6
6
12
Schweiz
Beendet
15:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30

Weltrangliste

#NamePunkte
1SpanienRafael Nadal9.985
2SerbienNovak Đoković9.145
3SchweizRoger Federer6.590
4ÖsterreichDominic Thiem5.825
5RusslandDaniil Medvedev5.705
6GriechenlandStefanos Tsitsipas5.300
7DeutschlandAlexander Zverev3.345
8ItalienMatteo Berrettini2.870
9SpanienRoberto Bautista Agut2.540
10FrankreichGaël Monfils2.530