LUCERNE MARATHON: 7500 Läufer starten am Lucerne Marathon

Der Lucerne Marathon gelangt am Sonntag, 26. Oktober, zu seiner zweiten Austragung. Mit 7510 Läufern aus 27 Nationen ist der Breitensport-Anlass in den Kategorien Marathon und Halbmarathon komplett ausgebucht.

Drucken
Teilen
Der Lucerne Marathon führt am KKL vorbei. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Der Lucerne Marathon führt am KKL vorbei. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Nachmeldungen sind nur noch im Schnuppermarathon (12,5 km) möglich. Das Interesse wurde damit im Vergleich zur Premiere vor einem Jahr (6322) nochmals deutlich grösser.

Besonders die Steigerung im Feld über die halbe Distanz (21,1 km) ist von 2488 auf 4108 Läufer eindrücklich. «40 Prozent der Gemeldeten waren letztes Jahr schon dabei», verkündet OK-Präsident Hansruedi Schorno.

Das Budget wurde um 200'000 Franken auf 1,8 Millionen erhöht. Wichtigste Änderungen: Verzicht auf die Disziplin Nordic Walking. Und: Das Zielgelände ist wegen der Umbauarbeiten nicht im Verkehrshaus, sondern auf der Lidostrasse, wo die letzten Schritte über eine 5 Meter hohe Rampe führen. «Jeder läuft auf dem Siegerpodest ins Ziel», erklärt Geschäftsführer Reto Schorno.

Mister Schweiz als Pacemaker
Botschafter des Lucerne Marathon ist weiterhin Viktor Röthlin. Der Obwaldner Weltklasse-Marathonläufer wird wieder den Startschuss machen, die Läufer anfeuern und im Ziel bei der Siegerehrung die Medaillen verteilen.

Als Pacemaker wird beim Halbmarathon unter anderen der 24-jährige St. Galler Stephan Weiler antreten. Der amtierende Mister Schweiz hat die Vorgabe, die Distanz in 1:55 Stunden zurückzulegen.

Stephan Santschi / Neue Luzerner Zeitung