LUCERNE MARATHON: Startplätze für Lucerne Marathon sind begehrt

Der Lucerne Marathon hat nichts von seinem Start-Elan eingebüsst. Es haben sich bereits rund 3400 Läuferinnen und Läufer angemeldet – rund 500 mehr als im Vorjahres-Vergleich. Wer will, kann die Strecke vorher als 3-D-Video studieren.

Drucken
Teilen
Der Luzerner Marathon um das Seebecken. (Bild pd)

Der Luzerner Marathon um das Seebecken. (Bild pd)

Die bisherigen Anmeldungen machen deutlich: Der Lucerne Marathon wird als Ziel eingeschätzt, für das es sich seriös vorzubereiten gilt, wie die Organisatoren am Dienstag bekannt gaben. Als ?Zwischen-Erfahrung? auf dem Weg zum 42-Kilometer-Lauf wird darum vermehrt die Möglichkeit genutzt, die ersten wettkampfmässigen Langstrecken-Erlebnisse im Halbmarathon zu holen. Während bei der Premiere von den 5800 Klassierten noch 55 Prozent im Marathon liefen, haben sich von den aktuell 3400 Gemeldeten schon die Hälfte für die Halb-Distanz eingeschrieben, wie es in der Mitteilung heisst. Und weil erfahrungsgemäss in den letzten drei Monaten die Anmeldungen vorwiegend für die kürzeren Strecken (Halbmarathon und Schnuppermarathon) erfolgen, rechnen die Organisatoren am 26. Oktober mit einem grösseren Feld im Halbmarathon. Insgesamt werden maximal 7000 Startende zugelassen.

Der Lucerne Marathon auf Google Earth
Wer die Strecke des Lucerne Marathons noch nicht kennt oder sie virtuell noch besser studieren möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu im Internet. Die Hergiswiler Firma Virtual Graphixx hat den Marathon als Video in die 3-D-Landschaft von Google-Earth eingebettet und bietet das Erlebnis auf der 21-Kilometer-Schlaufe rund um die Horwer Halbinsel als rund zweiminütige Filmsequenz (Siehe Video-Link).

Leopold Huwiler und seine Partnerin Madeleine Müller hatten im Auftrag von Luzern-Tourismus schon die Stadt Luzern im Google Earth produziert. Nun sind sie für die Organisation des Lucerne Marathons noch einen Schritt weitergegangen. Auf der 3-D-Landschaft präsentieren sie den kompletten Laufparcours mit über 40 der wichtigsten Objekte. ?Das Interesse verschiedener Zentralschweizer Tourismus- Destinationen an unserem Projekt ist gross?, sagt Leopold Huwiler. ?Wir werden darum die 3-D Landschaft in der erweiterten Region Luzern laufend ergänzen.?

Eine klimaneutrale Veranstaltung
Für ihre Bemühungen um ein umweltgerechtes Verhalten sind die Organisatoren des Lucerne Marathons schon von Swiss Olympic mit einem Anerkennungspreis ausgezeichnet worden. Nun hat sich der Lucerne Marathon auch noch das Label ?klimaneutral? der Schweizer Klimaschutz-Organisation myclimate gesichert. Die Marathon- Veranstalter verpflichten sich darin die von ihr verursachten Umwelt- Belastungen zu kompensieren. Der ihnen angelastete CO2-Ausstoss von rund 60 Tonnen wird von den Lucerne Marathon Verantwortlichen mit 2500 Franken ?bezahlt?. Myclimate sorgt dafür, dass dieses Geld in Entwicklungsländern für Projekte eingesetzt wird, die energie-effiziente Technologien und erneuerbare Energien fördern.

ig