LUZERN: Solidaritätslauf mit viel Sozial-Power

Rund 14'000 Aktive werden am 3. Mai beim Luzerner Stadtlauf erwartet. Der Solidaritätslauf findet zugunsten des Vereins Wärchbrogg statt.

Drucken
Teilen
Beim Alpenquai entsteht ein neuer Quartierladen für den Verein Wärchbrogg. (Bild: PD)

Beim Alpenquai entsteht ein neuer Quartierladen für den Verein Wärchbrogg. (Bild: PD)

Beim Alpenquai entsteht ein neuer Quartierladen für den Verein Wärchbrogg. (Bild: PD)

Beim Alpenquai entsteht ein neuer Quartierladen für den Verein Wärchbrogg. (Bild: PD)

Der Solidaritätslauf findet in diesem Jahr schon zum 11. Mal statt. Diesmal darf sich der Verein Wärchbrogg –
geschützte Werkstätte Luzern über einen Zustupf freuen. Dieser ist willkommen als zusätzlicher Startbatzen für den im Sommer am Alpenquai 4 in Luzern geplanten Ausbau: Mit einem Restaurant und einem Quartierladen mit Hauslieferdienst schafft der Verein Wärchbrogg weitere Stellen für Menschen mit erschwertem Zugang zum Arbeitsmarkt.

Wer also mitläuft, auf den 700 Metern von der Bahnhofstrasse über die Reussbrücke zum Ziel am Kapellplatz, leistet mit dem Startgeld von 100 Franken einen wesentlichen Teil dazu. Und das soziale Engagement ist durchaus mit besonderem Spass verbunden. Im Feld mit teils bekannten Namen und meist gemächlichem
Renntempo ergibt sich nämlich oftmals Gelegenheit zum Small-Talk über den sportlichen Aspekt hinaus.

pd

Hinweis: Infos auf www.luzernerstadtlauf.ch

Promis starten zum Solidaritätslauf. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)

Promis starten zum Solidaritätslauf. (Bild: Roger Zbinden / Neue LZ)