LUZERN: Stéphane Walker und Yasmine Yamada sind Schweizer Meister im Eiskunstlauf

Stéphane Walker verteidigt seinen Titel an den Schweizer Eiskunstlauf-Meisterschaften in Luzern erfolgreich. Bei den Frauen triumphiert erstmals Yasmine Yamada.

Drucken
Teilen
Stéphane Walker und Yasmine Yamada gewinnen die Schweizer Meisterschaften im Eiskunstlauf in Luzern. (Bild: Marcel Bieri / Keystone (Luzern, 17. Dezember 2016))

Stéphane Walker und Yasmine Yamada gewinnen die Schweizer Meisterschaften im Eiskunstlauf in Luzern. (Bild: Marcel Bieri / Keystone (Luzern, 17. Dezember 2016))

Walker lief in einer eigenen Konkurrenz. Der bald 26-jährige Walliser entschied sowohl das Kurzprogramm als auch die Kür für sich und nahm dem zweitplatzierten Lukas Britschgi (Frauenfeld) genau 21 Punkte ab. Insgesamt sicherte er sich den vierten Schweizer Meistertitel. Der 18-jährige Britschgi, nach dem ersten Wettkampfteil bloss im 4. Rang klassiert, nahm zum ersten Mal an Schweizer Meisterschaften teil. Dritter wurde der 16-jährige Nurullah Sahaka (Küsnacht ZH), der wie Britschgi erstmals auf dem Podest stand.

Spannender ging es bei den Frauen zu und her. Die Zürcherin Yamada distanzierte die 15-jährige Yoonmi Lehmann (Lausanne Malley) um 7,06 Punkte. Bronze ging an die 17-jährige Jérômie Repond (Basel). (sda)

Luzern. Schweizer Meisterschaften. Schlussklassemente. Männer: 1. Stéphane Walker (Sion) 191,60. 2. Lukas Britschgi (Frauenfeld) 170,60. 3. Nurullah Sahaka (Küsnacht ZH) 162,42. 4. Nicola Todeschini (La Chaux-de-Fonds) 160,80. 5. Tim Huber (Heuried-Zürich) 141,89. 6. Alain Schuler (Frauenfeld) 136,81.

Frauen 1. Yasmine Yamada (Zürich) 144,29. 2. Yoonmi Lehmann (Lausanne Malley) 137,23. 3. Jérômie Repond (Basel) 128,75. 4. Céline Blarer (St. Moritz) 119,23. 5. Camille Chervet (Neuchâtel-Sports) 115,75. 6. Andrea Anliker (Frauenfeld) 114,07.

Couples: 1. Ioulia Chtchetinina/Noah Scherer (La Chaux-de-Fonds) 142,93. - Eistanz: 1. Victoria Manni/Carlo Röthlisberger (Lugano) 143,12.