Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: Swiss Central Basket für nationalen Preis nominiert

Als einziger Vertreter aus der Zentralschweiz ist Swiss Central Basket für den nationalen Sanitaspreis nominiert. Um eine Chance auf den mit 20'000 Franken dotierten Hauptpreis zu haben, ist der Verein auf die Stimmen der Zentralschweizer Bevölkerung angewiesen.
SCB-Spieler Michael Plüss in Aktion. (Bild Dominik Wunderli)

SCB-Spieler Michael Plüss in Aktion. (Bild Dominik Wunderli)

Mehr als 400 Vereine aus der ganzen Schweiz haben ihr Dossier für den Sanitaspreis 2015 eingereicht. Nachdem in einer ersten Phase acht Regionen-Sieger ausgezeichnet wurden, kämpft Swiss Central Basket (SCB) als Vertreter der Region Zentralschweiz um den nationalen Sanitaspreis.

Unter die letzten acht schafften es die Basketballer jedoch nicht primär aufgrund ihrer Leistungen auf dem Platz, sondern vor allem dank der Arbeit, die der Verein hinter den Kulissen in den Bereichen Integration, Prävention & Soziales leistet. «Als Stützpunktverein kooperiert SCB eng mit den acht Stammvereinen aus der Zentralschweiz», erklärt Noldi Huber, der den Verein bis vor Kurzem als Präsident führte und sich bei SCB nach wie vor für die Bereiche Integration, Prävention & Soziales sowie um das Fundraising kümmert.

Von dieser intensiven Zusammenarbeit zwischen Stützpunkt-­- und Stammvereinen profitiere sowohl die Breite als auch die Spitze im Zentralschweizer Basketball. «Die Begleitung des Nachwuchses geht über die sportliche Förderung hinaus bis zur Unterstützung in Schule und Berufsfindung.» Dass der Verein nun für den mit 20'000 Franken dotierten Preis nominiert ist, erfüllt Noldi Huber mit Stolz: «Die Nomination ist eine Anerkennung dafür, dass SCB im Präventionsbereich nicht nur Papiere schreibt, sondern auch etwas tut.»

Das Publikum entscheidet mit

Welcher der acht Vereine den Sieg holt, wird am 22. Oktober anlässlich einer Preisverleihung in Zürich entschieden. Dort erhält Noldi Huber die Gelegenheit, einer Fachjury sein Projekt zu präsentieren. Eine wichtige Rolle spielt bei dem Entscheid auch das Publikum: Dieses kann ab sofort für Swiss Central abstimmen. «Basketball ist eine Randsportart – umso mehr hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung aus der Zentralschweiz!», so Huber. Und was, wenn Swiss Central Basket den begehrten Preis tatsächlich in die Zentralschweiz holen sollte? Noldi Huber: «Sollten wir einen Platz unter den ersten drei erreichen, kommt das Geld direkt oder indirekt der Nachwuchsförderung von Swiss Central Basket und seiner Stammvereine zu gute.»

red

HINWEIS: Gevotet kann ab sofort unter https://sanitas.com/voting

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.