Luzerner Sportpreis für Lara Dickenmann

Der Kantonale Sportverband hat Preisträger 2012 der Sportpreise des Kantons erkoren: Es sind dies die Fussballerin Lara Dickenmann (Sportpreis) und der Ruderer André Vonarburg (Anerkennungspreis).

Drucken
Teilen
Sportpreis-Trägerin Lara Dickenmann, hier im Sommer 2011 auf dem Pilatus. (Bild: Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Sportpreis-Trägerin Lara Dickenmann, hier im Sommer 2011 auf dem Pilatus. (Bild: Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Der Sportverband des Kantons Luzern würdigt alljährlich besondere Verdienste im Bereich Sport und verleiht in Zusammenarbeit mit der Swissloss Sportfonds-Kommission den Luzerner Sportpreis. Nachfolgerin des letztjährigen Sportpreis-Trägers, des ehemaligen FC Luzern-Präsidenten Walter Stierli, ist die Fussballerin Lara Dickenmann. Die 27-jährige Krienserin erhält die mit 10'000 Franken dotierte Auszeichnung für ihre einmalige Karriere in nationalen und internationalen Frauenfussball.

Der Gewinner des mit 3000 Franken honorierten Anerkennungspreises ist der Ruderer André Vonarburg. Der heute 34-jährige Sempacher wurde in seiner rund 20-jährigen Karriere 22-mal Schweizer Meister sowie 12-mal Meister im an der Indoor-Rowing-SM. Mit dem Anerkennungspreis würdigt der Sportverband des Kantons Luzern die grossen Verdienste des heutigen Familienvaters rund um den Rudersport.

pd/zim